so sprechen unsere östlichen Nachbarn…“Deutschland wird von Idioten regiert“


das Merkel allgemein im Ausland verlacht und als geisteskrank eingestuft wird, ist ja hinlänglich bekannt.

Besonders Trump wurde hier sehr deutlich…egal wie Trump als Präsident wäre, allein für seine Merkel-Definierung

gebührt ihm hohe Anerkennung: „Merkel ist eine Hochverräterin am Deutschen Volk. Sie ist kriminell und/oder bösartig geisteskrank“ und so alle die sie unterstützen oder gar noch Radikaler wären. Gutmenschen findet Trump

abartig…und gefährlich für die nationale Sicherheit….

gegenmerkel

 

Milos Zeman, Tscheche, hat einen sehr guten Vergleich gemacht….und er hat natürlich zu 100% recht!

„für angeln ohne Angelschein wird der Einheimische bestraft…ein illegaler Grenzübertritt bleibt dagegen straffrei…

so ein Land wird von Idioten regiert…“

Bravo Milos Zeman …..Merkel und ihre Gutmenschen-Tölpel sind sogar Voll-Idioten….

 

 

Update: Himmels-Objekt: was kann das sein?


aus einer Laune heraus hatte ich meine Aussenkamera auf den Vollmond gerichtet. Richtung Süden…gegen 0:00 Uhr

Die Kamera reagiert auf Veränderungen und sendet dann Bilder als ePost.

So weit so gut…

Beim anschließenden Betrachten der Aufnahmen fielen mir „Merkwürdigkeiten“ auf…

es geht um das kreisrunde Phänomen, dass, wenn man nach einem Vergleich suchen würde, einem Rad mit Speichen ähnelt….

untitled(5)xxx

untitled(5)x

untitled(5)xx

untitled(5)xa

 

Die Uhrzeiten der Aufnahmen steht rechts oben in den Bildern….das „Objekt“ war über Minuten hinweg unverändert.

eine Auflösung wie es Wolkentypisch wäre fand nicht statt. Kurz danach verschwanden die Wolken und der Strahlende Vollmond überdeckte seine Umgebung…

Ähnliches ist mir bis dato noch nie aufgefallen….

Wiggerl 

 

2908.2016

ähnliches Phänomen:

Schwarzer rauchender Ring bei Meckenheim

General-Anzeiger Bonn: Veröffentlicht am 29.08.2016
Es erinnert ein bißchen an einen Science-Fiction-Film: Mehrere Menschen haben am Montagabend eine ungewöhnliche Erscheinung am Himmel über Merl gesichtet. Gegen 19.45 Uhr erschien demnach eine Art schwarzer Ring am Himmel. Auf GA-Nachfrage bei der Polizei hieß es, dass offenbar auch bei der Feuerwehr das Phänomen am Himmel über Meckenheim-Merl gemeldet worden war. Einen Brand hatte es zu diesem Zeitpunkt in der Nähe allerdings nicht gegeben. Ähnliche Phänomene wurden übrigens schon einmal in England und Kasachstan gesichtet. Video-Quelle: Nico Kleimann / Fotos: Heide Schaller, Laura Joanna Okan, Olover Poschwatta.
31.08.2016 Meckenheim. Zum Rauchring, der am Montagabend am Himmel über Meckenheim für Verwirrung sorgte, gibt es zwei Tage später eine überraschende Entwicklung: Das BKA korrigierte seine Angaben von Dienstag – und leitete interne Ermittlungen ein.

Lange wurde gerätselt, um was es sich bei dem schwarzen Ring an Meckenheims Himmel am Montagabend gehandelt hatte. Am Dienstag konnte das Bundeskriminalamt (BKA) dann vermeintlich für Aufklärung sorgen: Bei einem technischen Versuch auf dem BKA-Gelände in Meckenheim sei Pyrotechnik gezündet worden, in dessen Folge sich ein Rauchring gebildet hatte.

Am Mittwoch revidierte das BKA dann überraschend seine Aussagen: „Wie wir jetzt erfahren haben, gab es am Montagabend ein internes Betriebsfest auf dem Gelände in Meckenheim, in dessen Verlauf ein pyrotechnischer Simulationskörper gezündet worden ist“, erklärte BKA-Sprecher Markus Koths. Ein technischer Versuch habe demnach nicht stattgefunden. Zehn Mitarbeiter sollen an dem Fest teilgenommen haben. „Wir als Pressestelle haben am Dienstag die Informationen weitergegeben, die uns so aus Meckenheim gemeldet worden sind“, sagt Koths. Warum es sich dabei um falsche Informationen handelte und nichts von einer Betriebsfeier erwähnt wurde, sei nun Gegenstand einer internen Untersuchung, die die Amtsleitung des Bundeskriminalamtes veranlasst hat. „Dabei geht es um die Aufklärung der Vorfälle. Außerdem wird das mögliche Fehlverhalten von Mitarbeitern überprüft“, so Koths.

Schwere Zusammenstöße im berüchtigten Fluchlingscamp von Calais – Hunderte wollen Zaun niederreißen


wie auf den Bildern gut zu erkennen handelt es sich um Schwarze und Braune….nichts mit ach du liebes Negerlein…Sprüche aus der Kindheit

Schwere Zusammenstöße im berüchtigten Flüchtlingscamp von Calais – Hunderte wollen Zaun niederreißen

In Calais ist es heute zu schweren Zusammenstößen zwischen der Polizei und Flüchtlingen und Migranten aus dem berüchtigten Flüchtlingscamp in der Hafenstadt, dem sogenannten Dschungel gekommen. Die Einsatzkräfte setzten Tränengas gegen die rund 400 aufständischen Camp-Bewohner ein, die versuchten den Zaun an der Autobahn am Flüchtlingslager niederzureißen.

Derzeit wohnen rund 10.000 Flüchtlinge und Migranten in dem provisorischen Lager, von denen einige immer wieder versuchen sich auf vorbeifahrende LKW zu schmuggeln um illegal nach Großbritannien einzuwandern.

Zu den Zusammenstößen kommt es eine Woche nachdem der französische Innenminister Bernard Cazeneuve erklärte, dass Behörden die Absicht hätten, das  provisorische Lager abzureißen.

Das Vereinigte Königreich wiederum hat am Mittwoch angekündigt, dass sie mit dem Bau einer Betonwand in Calais beginnen werden, um die Einreise von Migranten und Flüchtlingen zu verhindern.

Geplante Terroranschläge, Vergewaltigungen und noch mehr illegale Asyllager – “Der tägliche Wahn” aus Frankreich


 nachrichten, meldungen

2.9 Liberation

http://www.liberation.fr/apps/2016/09/racisme-chinois/

Illegale Chinesen werden immer öfter zum Ziel von nordafrikanischen Migranten. Sie berichten sogar von Toten und dem Einsatz von Schusswaffen oder Feuerwerkskörpern. Da es sich um dieser Bevölkerungsgruppe auch um Migranten handelt und da sie sich selbst oft illegal in Frankreich aufhalten, trauen sie sich nicht, Anzeige bei der Polizei zu erstatten und werden dadurch bevorzugte Opfer.

 2.9 La Manche

http://www.lamanchelibre.fr/actualite-192054-manche-il-agresse-deux-personnes-au-rasoir-et-au-couteau-a-avranches.htm

In Avranches hat eine Marokkaner, der sich illegal in Frankreich aufhält, 2 Menschen mit Messer und Rasiermesser angegriffen und verletzt.

2.9 France bleu

https://www.francebleu.fr/infos/faits-divers-justice/apologie-du-terrorisme-1-de-prison-ferme-1472811956

Ein 43jähriger Marokkaner, ohne festen Wohnsitz, der sich illegal in Frankreich aufhielt, bettelte in Perpignan. Da er unzufrieden mit seinen Einnahmen war, drohte er den Passanten: „Ich werde Frankreich in der Luft sprengen, ihr Christen, ich werde euch massakrieren. Allahu akbar“.

 3.9 L´Union Chauny

,http://www.lunion.fr/795381/article/2016-09-03/chauny-la-guerre-entre-communaute-kurde-et-gitans-a-l-origine-des-violences-au-r

Ein Krieg zwischen Zigeunern und Kurden endete in Chauny mit sechs Verletzten und der Zerstörung eines tunesischen Restaurants.

3.9 La Voix du Nord

http://www.lavoixdunord.fr/region/a-lille-wazemmes-la-guerre-des-territoires-degenere-ia19b0n3710892

Mitten auf dem Markplatz von Lille Wazemme, haben sich 30 minderjährige Flüchtlinge geschlagen. Vor den Augen der aufgestreckten Passanten und Kaufleute, gingen sie mit Dolchen, Eisenstangen und Golfschlägern aufeinander los.

3.9 Charrente Libre Marseille

http://www.charentelibre.fr/2016/09/03/marseille-la-guerre-entre-des-clans-rivaux-ultraviolents-destabilises-par-la-police,3054697.php

Ein erbitterter Krieg herrscht zwischen dem rumänischen Clan Redmania und dem afrikanischen Clan Berebouh Tir.  Es geht um territoriale Ansprüche beim Rauschgifthandel. Innerhalb eines Jahres gab es 22 Toten, allein in diesem Monat gab es schon 6 Tote.

3.9 L´Est Republicain

http://www.estrepublicain.fr/edition-de-nancy-ville/2016/09/03/nancy-viol-de-rue-au-centre-ville

Mitten in der Stadt Nancy, als sie sich hinten einen Müllcontainer versteckte um sich zu erleichtern, wurde eine junge Frau unten den Augen ihrer Begleiter von einem kräftigen Mann, der sich illegal und ohne Papiere in Frankreich aufhielt, vergewaltigt.

 3.9 Locactu Metz

http://loractu.fr/metz/14029-deux-marocains-partisans-de-daesh-voulaient-commettre-des-attentats-a-metz.html

2 Marokkaner, beide Anhänger des Islamischen Staates, planten große Anschläge im Zentrum von Metz. Es soll eine Mischung aus Paris und Nizza werden, Fahrzeuge, die durch die Menge rasen um so viele Menschen wie möglich zu töten und dazu der Einsatz von Waffen.

 5.9 Le Figaro

http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2016/09/05/01016-20160905ARTFIG00297-agression-a-la-prison-d-osny-une-  attaque-djihadiste-concertee.php

In einem speziellen Trakt des Osny Gefängnis, in dem radikalisierte Islamisten zur Resozialisation untergebracht sind, wurden 2 Wächter von einem Islamisten, mit Hilfe von mehreren Komplizen  angegriffen und einer sogar lebensgefährlich verletzt. Der Islamist schnitt ihm mit einer scharfen Klinge die Kehle durch, zum Glück nicht die Halsschlagader. Danach schmierte er das Blut seines Opfers auf die Gefängnistüre und fing an zu beten.

5.9 Ouest France Rennes

http://www.ouest-france.fr/bretagne/rennes-35000/rixe-dans-le-bus-jai-cru-quon-etait-en-guerre-4453487

Nach einem Kinoabend in Rennes machten sich mehrere Menschen mit dem Linienbus auf den Heimweg. Dort wurden zwei junge Frauen massiv von arabischen Jugendlichen sexuell belästigt. Tränenüberströmt verließen sie den Bus. Aber damit war die Sache nicht beendet, die Pöbelei fing erst an! Die Jugendliche randalierten, rauchten, beleidigten die anderen Fahrgäste, schlugen sie mit den Fäusten, schmissen mit Bierdosen, entwendeten sogar den Notfallhammer und schlugen Busscheiben kaputt. Der Busfahrer, glaubte er befände sich im Krieg.

Als sie verhaftet wurden, behaupteten 2 der Jugendlichen, die erst seit 2 Monaten in Frankreich leben, sie wären minderjährig: 14 und 15 Jahre alt. Was sich nach einer medizinischen Untersuchung als falsch erwies. Grinsend behaupteten sie, durch das harte Leben in Algerien wurde man älter aussehen. Sie schworen ihre Unschuld auf den Koran.

 5.9 Corse Viastella

http://france3-regions.francetvinfo.fr/corse/haute-corse/borgo/l-un-des-imams-aumoniers-de-la-prison-de-borgo-fiche-s-1078487.html

Im Gefängnis von Borgo kümmern sich zwei Imame um die Seelensorge der moslemischen Gefangenen.

Wie sich jetzt herausstellte, steht einer von ihnen in der Kartei S. In dieser Kartei werden alle Islamisten, die eine potentielle Gefahr für die Sicherheit des Staates darstellen aufgelistet.

 6.9 Le Point Courbevoie

http://www.lepoint.fr/faits-divers/une-femme-decapitee-a-courbevoie-06-09-2016-2066229_2627.php

Der 25jähriger Mann aus dem hielt den abgeschnittenen Kopf seiner Mutter zwischen seinen Händen, dazu hatte er ihr den Bauch aufgeschnitten.

27.08  la Depeche  Ariege  Foix

http://www.ladepeche.fr/article/2016/08/27/2407493-il-menacait-d-egorger-un-pretre.html

Erneut will ein 30jäjriger einem Priester unter „Allahu Akbar“ Rufen die Kehle durchschneiden

27.8 La Voix du Nord  Cambrai Douai

http://www.lavoixdunord.fr/region/douai-cambrai-a-la-sortie-de-la-discotheque-la-ia16b0n3700489

Ein junges Paar wollte nach einem Diskotheken-Besuch eine Pizza in einer nahe gelegenen Pizzeria bestellen. Youness Boussaid und Fatah Bouzig näherten sich den beiden und boten ihnen zuerst Kokain zum Kauf. Dann beschimpften sie das junge Paar, als sie merkten, dass diese eine Pizza mit Schinken aßen: Wenn sie solche Speisen essen, würden sie in die Hölle schmoren…

Danach belästigten sie massiv die junge Frau, als sie ins Ohnmacht fiel, wollte ihr Begleiter sie beschützen, er wurde verprügelt. Das junge Paar verdankt ihre Rettung dem Personal der Diskothek, das durch den Lärm alarmiert , eingriff.

 29.8 Le Figaro

http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2016/08/28/01016-20160828ARTFIG00122-calais-le-seuil-des-10000-migrants-franchi.php

In Calais ist die Zahl von 10 000 Migranten erreicht, doch das ist noch nicht alles: In anderen illegalen Lagern wie Granden Synthe nahe Dunkerque gibt es noch einmal ca. 200o. Somit erhöht sich die Zahl auf 12000 illegale Migranten.

In den letzten 6 Monaten wurden nur 1100 Menschen abgeschoben.

 29.8 Info H24

http://infos-h24.fr/2016/08/29/montpellier-jeune-pieton-depouille-couteau/

Zwei 18jährige Flüchtlinge, die in einem Heim für unbegleitete junge Flüchtlinge leben, haben in Montpellier einen jungen Mann umzingelt, mit einem Messer bedroht und gezwungen, ihnen sein Handy und seinen Geldbeutel auszuhändigen.

30.8 P7 a Poitiers

http://www.7apoitiers.fr/enquete/1917/un-professeur-suspendu-cinq-ans

Pacal Mbongo, Juraprofessor an der Uni, wurde für 5 Jahren suspendiert. Ihm wurden eine beleidigende Ausdrucksweise vorgeworfen, dazu habe er Studentinnen über soziale Medien unten Druck gesetzt, indem er ihnen unsittliche  Angebote machte. Auch versprach er Studentinnen bei erfolgreicher Prüfung, eine Auslandsreise mit ihm.

30.8 La Voix du Nord

http://www.lavoixdunord.fr/region/jungle-de-calais-deux-migrants-grievement-blesses-ia33b48581n3704146

Erneut Schauplatz Calais: Ein Streit zwischen vermeintlichen Afghanen und Syrern, der mit Messern ausgetragen wurde, forderte Verletzte. Die Nationalität der Streitenden wird von den anderen Bewohnern bestritten und ist noch ungeklärt.

30.8 La Voix du Nord

http://www.lefigaro.fr/flash-actu/2016/08/30/97001-20160830FILWWW00122-un-tireur-interpelle-dans-le-centre-de-cambrai.php

Mitten in Cambrai, schoss ein 30jähriger Mann mit einer Pistole aus seinem Fenster und schrie Allahu Akbar dazu.

30.8 LyonMag

https://www.lyonmag.com/article/82776/trois-jeunes-filles-agressees-sexuellement-lors-d-une-baignade-a-miribel-jonage

Drei junge Mädchen im Alter von 11 bis 14 Jahren wurden beim Schwimmen von einem Mann (43) aus dem Sudan sexuell belästigt.

30.8 Midi Libre

http://www.midilibre.fr/2016/08/30/menace-de-mort-sur-des-agents-de-la-sncf,1385867.php

In einem Zug von Marseille nach Lyon wurde Alarm ausgelöst, so dass der Zug in Avignon anhielt. Zwei Männer kamen dem Zugpersonal verdächtig vor. Als sie die Männer kontrollierten, stellten sie fest, dass diese keine gültigen Fahrausweise besaßen. Ein Mann aus Kamerun weigerte sich vehement in Avignon auszusteigen und ein gültiges Ticket zu kaufen. Er beschimpfte die Bahnbeamten und bedrohte sie mit dem Tod. Auf der Polizeiwache randalierte er in seiner Zelle und schrie: Frankreich gäbe ihm nicht genug zu essen, auch keine Arbeit, es werde Blut fließen. Der Mann hielt sich illegal in Frankreich auf.

31.8 Le Parisien

http://www.leparisien.fr/val-de-marne-94/villiers-la-mosquee-perquisitionnee-une-ecole-coranique-mise-au-jour-31-08-2016-6082781.php

Die Polizei schließt die Moschee Al Islah in Villiers, in der auch eine Koranschule untergebracht war.

31.8 20 Minuten

http://www.20minutes.fr/montpellier/1915995-20160831-montpellier-prise-main-sac-fait-apologie-terrorisme

Obwohl sie in flagranti beim Handtaschenraubzug durch die Cafés im Zentrum von Montpellier erwischt wurde, wehrte sich eine 46jährige Frau bei ihrer Festnahme heftig. Sie schlug um sich und drohte der Polizei:  „Allahu Akbar, ihr Arschlöcher, der IS wird sich um euch kümmern, ich werde euch die  Kehle durchschneiden.“

1.9 Le Figaro

http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2016/09/01/01016-20160901ARTFIG00386-immigration-les-expulsions-de-clandestins-en-chute-libre.php

Laut einen geheimen Dokument, das dem Figaro vorliegt, gab es in den letzten 6 Monaten 20% weniger Abschiebungen, dafür stieg die Zahl der Asylanträge von Afghanen um 964 Prozent.

Untergetauchte Islam-Terroristen, ein “Fluchlingssender” und die täglichen sexuellen Belästigungen – “Der tägliche Wahn”, Ausgabe 08.09.2016


Nachrichten

Thale 

Die Staatsanwaltschaft hat im Fall der mutmaßlichen Vergewaltigung einer 13-jährigen Schülerin in Thale (Landkreis Harz) durch drei jugendliche Flüchtlinge keine Haftbefehle beantragt. Das erklärte Hauke Roggenbuck, Leiter der Staatsanwaltschaft Halberstadt, gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung am Mittwochnachmittag. Die drei Beschuldigten befänden sich derzeit auf freiem Fuß. Zu den Gründen, warum sie nicht in Untersuchungshaft sitzen, wollte er keine Angaben machen.

http://www.mz-web.de/24706544

Köln 

Zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag (3. September) in der Kölner Innenstadt eine Frau (25) vergewaltigt.

Die Kölnerin verließ nach 4 Uhr morgens einen Club, um nach Hause zu fahren. Kurz bevor sie die S-Bahn Haltestelle Hansaring erreicht hatte, wurde sie von zwei Männern eingeholt. Unmittelbar darauf bedrängten die beiden die 25-Jährige und führten sie zu einer nahe gelegenen Grünfläche. Dort brachten die Täter die sich massiv wehrende Kölnerin zu Boden und vergewaltigten sie.

Der erste Täter ist

– 20 bis 30 Jahre alt – zirka 180 cm groß – dunklerer Hauttyp, Südländer oder Nordafrikaner – dunkle, wellige Haare, streng nach hinten zum Zopf gebunden

Sein Mittäter wird als dunkelhäutig und ebenfalls ungefähr 180 cm groß beschrieben…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3421440

Bad Homburg

Eine 62-jährige Frau aus Bad Homburg wurde gestern Abend in Bad Homburg, Ortsteil: Gonzenheim, unsittlich berührt. Die Seniorin befand sich gegen 21:25 Uhr auf der Fußgängerbrücke der Wiesenstraße, als ihr ein Mann entgegenkam und ihr im Vorbeigehen mit der Hand an das Gesäß fasste. Der Täter soll nach Angaben der Frau “arabischer Herkunft” und ca. 175 cm groß gewesen sein…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50152/3423853

Stuttgart-Mitte 

Ein bislang unbekannter Exhibitionist hat am Mittwoch (07.09.2016) in der Stiftsstraße eine 19-jährige Frau belästigt. Der Unbekannte entblößte sich gegen 01.10 Uhr vor der Frau, berührte sie am Oberschenkel und forderte sie auf, ihre Hose auszuziehen. Währenddessen nahm er vor ihren Augen sexuelle Handlungen an sich vor. Die junge Frau flüchtete, um sich den weiteren Belästigungen zu entziehen. Der Mann, der behauptete, aus Syrien zu stammen, wird wie folgt beschrieben: zirka 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß, schlank und dunkelhaarig. Er sprach gebrochen Deutsch und trug ein kariertes Hemd…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3423717

Iserlohn 

Am Dienstag, gegen 8 Uhr, war eine 32-jährige Iserlohnerin zu Fuß auf dem Radweg hinter der Friedrichstraße unterwegs. Hier kamen ihr zwei Männer entgegen. Einer der Männer führte ein Fahrrad mit sich. Der Mann ohne Fahrrad sprach die Frau in einer unbekannten Sprache an. Diese setzte ihren Weg unbeirrt fort, woraufhin beide Männer ihr bis zur Kreuzung Hardtstraße/Karlstraße folgten. Hier versuchte derselbe Mann die Iserlohnerin unsittlich zu berühren…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65850/3423137

Hannover

Ein terrorverdächtiger afghanischer Flüchtling mit Ausreiseverbot, der sich regelmäßig bei der Polizei melden muss, ist seit etlichen Wochen untergetaucht. Ahmed A. (23) habe sich seit dem 11. Juli nicht mehr auf der Wache gemeldet, teilte die Polizei in Hannover am Dienstag mit…

http://www.focus.de/politik/deutschland/seit-wochen-verschwunden-terrorverdaechtiger-afghane-in-hannover-taucht-ab_id_5902921.html?fbc=fb-shares%3FSThisFB

Neustadt/Weinstraße 

Seit Dienstag (6.9.) ist es soweit: Der deutschlandweit frei empfangbare Sender “H2D” speziell für Flüchtlinge startete seinen Sendebetrieb.

Wie der Sender selbst auf seiner Homepage mitteilte, wird es zunächst eine Sendeschleife geben, die täglich aktualisiert werden soll…

https://mopo24.de/nachrichten/fluechtlinge-tv-sender-pogramme-zur-integration-sprache-159319

Kamp-Lintfort

Am Donnerstagabend gegen 20.35 Uhr verließ eine 31-jährige Kamp-Lintforterin ihre Arbeitsstelle und machte sich auf den Heimweg. Die junge Frau ging die Markgrafenstraße entlang und bemerkte einen Unbekannten, der von hinten auf sie zu kam. Als der Mann die 31-Jährige packte, fing diese an zu schreien und versuchte, ihn von sich zu stoßen. Dies gelang ihr jedoch nicht, woraufhin der Unbekannte die Frau ins Gebüsch schubste, sie zu Fall brachte und sich auf sie setzte. Da die Kamp-Lintforterin durchweg um Hilfe rief, versuchte der Täter darüber hinaus, ihr den Mund zuzuhalten…Polizeibeamten gelang es, einen 22 Jahre alten Duisburger, der aus dem Kongo stammt und seit seiner Kindheit in Deutschland lebt, noch in Höhe des Rathauses vorläufig festzunehmen…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65858/3419105

Bad Honnef 

Letzte Nacht wurde die Bonner Polizei über eine Frau informiert, die verletzt auf einer Straße in Bad Honnef lag. Bei Eintreffen der Streifenwagenbesatzungen wurde die 53-Jährige von Sanitätern versorgt.

…Plötzlich gingen die drei Unbekannten die Frau an, bedrängten sie und schlugen auf sie ein. Als sie laut um Hilfe rief, wurden Anwohner auf das Geschehen aufmerksam. Daraufhin ließen die Männer von der 53-Jährigen ab und liefen davon…Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, wurden zwei Personen festgenommen.

http://www.rundschau-online.de/24701126

Troisdorf

Am gestrigen Abend (05.09.2016) ist es zu einem sexuellen Übergriff eines 28-jährigen Zuwanderers zum Nachteil einer 27-jährigen Frau im Aggua Schwimmbad in Troisdorf gekommen. Nach bisherigem Kenntnisstand hatte der 28-jährige Mann aus Marokko die geistig behinderte Geschädigte im Hallenbad im Bereich der Wasserrutsche sexuell bedrängt und versucht, sie zu sexuellen Handlungen zu zwingen…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65853/3422369

Rossau 

Nach dem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Rossau (Landkreis Mittelsachsen) ist ein 50 Jahre alter Bewohner als Tatverdächtiger vorläufig festgenommen worden…

https://mopo24.de/nachrichten/rossau-fluechtlingsheim-brand-feuer-bewohner-taeter-159105

Ludwigsburg

…Analog zur landesweiten Entwicklung ist im vergangenen Jahr 2015 auch im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Ludwigsburg die Zahl der tatverdächtigen Asylbewerber/Flüchtlinge deutlich angestiegen. Einige dieser Tatverdächtigen sind dabei nach ihrer Einreise innerhalb kurzer Zeit mehrfach und an unterschiedlichen Orten polizeilich in Erscheinung getreten. Davon betroffen waren insbesondere Eigentums- und Vermögensdelikte, aber auch der Bereich der Körperverletzungen, Rauschgift- und Sexualdelikte…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3421556

Hagen  

Mehrere Schrauben und Platten halten seine Augenhöhlen zusammen. Marcel (24) wird in der Hagener Innenstadt Opfer einer brutalen Prügel-Attacke. Noch fehlen Zeugen…Aufgrund der Schwere der Verletzungen im Gesicht und laut Aussagen der behandelnden Ärzte sei davon auszugehen, dass der oder die Schläger ihn weiter malträtiert haben müssen, als er bewusstlos war. „Es waren auch Tritte gegen meinen Kopf dabei.“ Marcel sagt, dass er die Gruppe nicht angesprochen oder provoziert habe. In seiner Erinnerung habe es sich um Südländer gehandelt…

http://www.derwesten.de/wp/staedte/hagen/mann-24-opfer-einer-brutalen-attacke-in-hagener-innenstadt-id12168069.html#plx1632540060

Riga

Lettland scheint für Flüchtlinge wenig attraktiv zu sein. Kaum als Schutzsuchende anerkannt packen sie ihre Sachen und ziehen nach Deutschland weiter. Die Regierung in Riga räumt Integrationsprobleme ein…

http://www.frankenpost.de/ueberregional/brennpunkte/Von-Lettland-anerkannte-Fluechtlinge-zieht-es-nach-Deutschland;art2801,5067678

Pforzheim

Wegen des Verdachts der Vergewaltigung kam auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim am Montag ein 20-jähriger Mann in Haft. Er ist dringend verdächtig, sich am frühen Sonntagmorgen in einem Pforzheimer Hotel an einer 27 Jahre alten Frau vergangen zu haben, die er am Vorabend in einer Diskothek kennengelernt hatte. Der aus dem Iran stammende Asylbewerber kam in eine Justizvollzugsanstalt, nachdem der zuständige Haftrichter dem Antrag der Staatsanwaltschaft entsprach…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3416032

Tübingen

Ein Sittenstrolch hat sich am späten Mittwochnachmittag auf der Neckarinsel in der Nähe des Silcher-Denkmals herumgetrieben. Drei Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren bemerkten kurz vor 17.30 Uhr den Mann, der sich in einem Gebüsch aufhielt und an seinem Glied manipulierte. Die Mädchen schrien den Sittenstrolch daraufhin an und meinten, dass sie die Polizei rufen werden. Daraufhin zog sich der Unbekannte an und fuhr auf seinem roten Mountainbike in Richtung Bahnhof davon…Der Mann ist etwa 190 cm groß und dunkelhäutig. Er hat kurze, gekrauste, schwarze Haare…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3418496

Hofheim

Ein 20-jähriger Asylbewerber ist gestern Abend in seiner Unterkunft in Kelkheim von der Polizei festgenommen worden. Der Mann ist dringend verdächtig einen 30-Jährigen Mitbewohner mit einem Messer bedroht zu haben…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50154/3423527

Kassel 

Eine größere Schlägerei auf offener Straße sorgte am gestrigen Montagabend für Aufsehen im Stadtteil Hasenhecke. Bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen waren zahlreiche Anrufe besorgter Anwohner eingegangen, die von der gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen berichteten. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, war möglicherweise ein Beziehungsstreit der Auslöser der Schlägerei, bei der insgesamt vier Personen von einer zehnköpfigen, bislang unbekannten Personengruppe attackiert und verletzt worden waren…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/3422864

Friedrichshafen

Schürfwunden an der Nase und der Stirn hat ein 19-Jähriger bei einer Auseinandersetzung am Dienstagabend gegen 22.45 Uhr auf dem Adenauerplatz davongetragen. Drei Unbekannte sollen ihn zu Boden geworfen und auf ihn eingeschlagen haben, wie die Polizei berichtet…Die Unbekannten sahen südländisch aus und sprachen mit arabischen Akzent. Einer war rund 1,80 Meter groß und hat einen kurzen Afrohaarschnitt…

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Trio-schlaegt-19-Jaehrigen-zusammen-_arid,10522542_toid,310.html

Otterfing 

Es sollte eine friedliche Tauffeier werden, die Eltern aus Eritrea hatten dazu am Sonntag auch Landsleute aus Holzkirchen ins Otterfinger Pfarrheim eingeladen – dann flogen die Fetzen.

Völlig unklar ist, warum die Stimmung unter den Flüchtlingen am Abend kippte. Nach Angaben der Polizei kam es gegen 21.15 Uhr zu tätlichen Auseinandersetzungen. Die Streithähne gingen vor dem Pfarrheim sogar mit Steinen und Zaunlatten aufeinander los. Es gab zwei Leichtverletzte. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Landfriedensbruch…

http://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/otterfing/eritreische-tauffeier-otterfing-eskaliert-wissen-bisher-6721333.html

Flattr this!

Linke, Antifa; Magdeburg: Sieben Polizeiwagen und elf weitere PKW am Bahnhof in Brand gesetzt


Magdeburg: Sieben Polizeiwagen und elf weitere PKW am Bahnhof in Brand gesetzt

Mindestens sieben Polizeiautos und Dienstfahrzeuge der Deutschen Bahn sind letzte Nacht am Magdeburger Bahnhof in Brand gesetzt worden. Berichten zu Folge sollen auch mehrere private Fahrzeuge angezündet worden sein. Insgesamt brannten 18 Wagen aus. Nach Angaben der Polizei kam es in der Nacht gegen 02:30 Uhr zu dem Brand. Der Feuerwehr gelang es zu verhindern, dass das Feuer auf eine Lagerhalle übergreift.

Die Polizei in Magdeburg leitete ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Brandstiftung ein und schließt einen politischen Hintergrund nicht aus. Der Schaden beläuft sich auf rund 750.000 Euro.

Die Behörden weigern sich gegen Linke vorzugehen und bezeichnen Linksextremismus als harmlos. Dafür wollen sie gegen Rechte vorgehen…obwohl keinerlei Zerstörungen oder kriminelle Taten von dieser Seite verübt wurde.

 

deutsch.rt.com/kurzclips/40463-magdeburg-sieben-polizeiwagen-und-elf/?utm_source=browser&utm_medium=aplication_chrome&utm_campaign=chrome

Die schönsten Heimatlieder des Deutschen Reiches


Die schönsten Heimatlieder des Deutschen Reiches

Es wollt ein Mädchen früh aufstehen (Brombeerlied)

Lippe-Detmold eine wunderschöne Stadt

Drei Lilien, Drei Lilien

Zehntausend Mann

Kehr’ ich einst zur Heimat wieder (Schlesierlied)

Ade, mein liebes Schätzelein (Sieg Heil Viktoria)

Schön blühen die Heckenrosen

Wenn die Soldaten durch die Stadt marschieren

Ein Heller und ein Batzen

Deutsch_sein

Trutzgauer Bote

US-Spionageflugzeuge mit Kurs auf Russland abgefangen


Das US-Seeaufklärungsflugzeug Poseidon Typ P-8 näherte sich gleich mehrfach russischem Luftraum.

Gleich mehrfach versuchte die US-Marine mit Spionageflugzeugen sich der russischen Grenze zu nähern und wurden dabei von von russischen Kampfjets abgefangen. Die USA leugnen die Vorfälle nicht, geben allerdings Moskau die Schuld dafür und sprechen von „russischer Aggression“.

„Bodenlose Sauerei“…Halbmond statt Gipfelkreuz erhitzt Gemüter


Halbmond statt Gipfelkreuz erhitzt Gemüter (Bild: twitter.com/leichtgedacht)

Erneut Aufregung um Gipfelkreuze: Nachdem ein Unbekannter im bayrischen Grenzgebiet mehrere der religiösen Symbole massiv beschädigt hatte, sich danach die Bergsteigerlegende Reinhold Messner auch noch mehr oder weniger für die Abschaffung der Kreuze aussprach, legte nun auch noch ein Schweizer Künstler nach: Er ließ einen fast drei Meter großen Halbmond auf dem Gipfel des Berges „Freiheit“ in den Appenzeller Alpen aufstellen.

Die Aktion des Schweizers Christian Meier Christian Meier, 38-jähriger Künstler.sorgt nicht nur in dessen Heimatland für erhitzte Gemüter. Den Halbmond, der nachts beleuchtet wird, habe er als Reaktion gegen „diese absurden Gipfelkreuze“ aufgestellt, sagte Meier dem Sender FM1 Today.

seit Jahrhunderten gibt es die Gipfelkreuze…sie sind auch eine Bezeichnung für die Besteigung des Berges. Völlig unabhängig wie der Einzelne zur Religion steht, so sind die Gipfelkreuze ein Symbol unserer Kultur, zudem steht es für Schutz und Frieden….und dann kommt so ein schräger Typ, der wohl zuviel Geld hat, daher und meint die Kreuze müssen weg…weil sie ihm nicht gefallen….Millionen wollen die Kreuze…das ist diesem Wichtigtuer völlig egal. Aber so ein Landschaftsverschandelnder Halbmond, der keinerlei Bezug zu unserer Heimat hat…das stört diesen schrägen Vogel nicht…..

Bei vielen Schweizern kommt Meier damit gar nicht gut an. „Das ist doch der Gipfel der Frechheit. Eine bodenlose Sauerei“, zitiert der Sender einen Wanderer. Der Chef der Kantonsregierung von Appenzell Innerrhoden, Roland Inauen, sagte: „Wir können solche Aktionen nicht tolerieren.“ Man habe den Künstler aufgefordert, die ohne Genehmigung aufgestellte Skulptur zu entfernen. Dazu Meier: „Ich wollte provozieren das habe ich geschafft.“

Gipfelkreuze in Bayern beschädigt

Eine ähnliche Diskussion um Gipfelkreuze gibt es derzeit in Bayern. Dort waren im Grenzgebiet zu Tirol mehrere Kreuze abgehackt worden.  Der Gipfelkreuz-Hasser wird als etwa 40-jähriger Mann mit kurzen hellen Haaren beschrieben, der einen unübersehbaren Bauchansatz hat. Die Polizei schließt einen religiös motivierten Hintergrund nicht aus.

Hack-Attacke am Scharfreiter (Bild: PI Bad Tölz)
Hack-Attacke am Scharfreiter

CSU erstellt Maßnahmenpaket für striktere Asylpolitik


Fortsetzung von
CSU: OBERGRENZE , BURKA-VERBOT, ABSCHAFFUNG DER DOPPEL-STAATSBÜRGERSCHAFT

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann und Ministerpräsident Horst Seehofer (beide CSU) im bayerischen Landtag Foto: picture alliance / dpa

Nach der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern hat die CSU ihre Forderungen zur Verschärfung der Asylpolitik in einem Paket zusammengefaßt. In einer Beschlußvorlage für ihre Vorstandsklausur am Wochenende bündelte sie neue und alte Ansätze.

„Ein Staat muß selber entscheiden, wen er aufnimmt – nicht die Migranten entscheiden das“,

heißt es in dem Papier. Im Detail strebt die CSU folgende Maßnahmen an:

  • Vorrang für christliche Zuwanderer

  • Burka-Verbot

  • Abschaffung der doppelten Staatangehörigkeit

  • Gesetzliche Obergrenze von 200.000 Flüchtlingen pro Jahr

  • Transitzonen an der Grenze

  • Klärung des Bleiberechts in den Transitzonen

  • Konsequente Zurückweisung von Ausländern ohne Bleiberecht

„Leitkultur“ soll in bayerische Verfassung

Zudem will die CSU die deutsche „Leitkultur“ in der bayerischen Verfassung verankern. „Wir sind dagegen, daß sich unser weltoffenes Land durch Zuwanderung oder Flüchtlingsströme verändert. Nicht wir haben uns nach den Zuwanderern zu richten, sondern umgekehrt“, betont sie in der Beschlußvorlage. Die Partei lehne daher auch „Multikulti-Sonderformate in der öffentlichen Daseinsvorsorge, wie gesonderte Badezeiten für Muslime“ ab.

Zu dem Maßnahmenpaket fordert die CSU eine wirkungsvolle Bekämpfung der Fluchtursachen sowie eine schnellstmögliche Rückführung von Flüchtlingen in ihre Heimatländer. An dem Abkommen zwischen der EU und der Türkei möchte die Partei festhalten, die Visa-Freiheit für die Türkei lehnt sie jedoch ab.

jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/csu-erstellt-massnahmenpaket-fuer-striktere-asylpolitik/

Hillary und Merkel: Ein Alptraum-Paar, das die Fähigkeit hat, die Welt in den Abgrund zu führen….USA: Hillary Clinton droht Russland mit Krieg


die Präsidentschaftsbewerberin der Demokraten Clinton hat Russland mit Krieg gedroht. Anlass für einen solchen Krieg würden Cyber-Attacken sein, für die die Russen nach Clintons Ansicht verantwortlich sind. Belege für diese Behauptung legte Clinton nicht vor.

Hillary Clinton droht Russland im Wahlkampf. (Foto: dpa)  merkeline3

nachdem der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump während des Wahlkampfs mit markigen und teilweise völlig überzogenen Sprüchen aufgefallen ist, hat nun auch die Kandidatin der Demokraten nachgelegt. Bei einer Rede in Cincinnati sagte Clinton, dass sie als US-Präsidentin gegen jeden „politisch, wirtschaftlich und militärisch“ vorgehen werde, der Hacker-Attacken gegen US-Einrichtungen verübt. Erst vor einigen Monaten hatte US-Präsident Barack Obama die rechtliche Grundlage für dieses Vorgehen gelegt und ein Dekret unterzeichnet, das Hackerangriffe mit militärischen Angriffen gleichsetzt.

Clinton nannte ausdrücklich Russland und China als Nationen, die andauernd Hacker-Angriffe durchführen. An ihre Zuhörer gewandt sagte sie: „Sie haben die Berichte gesehen, dass Russland und China eine Menge von Dingen gehackt haben. Russland hat sogar das Nationale Komitee der Demokraten gehackt, vielleicht sogar einige Wahlsysteme der Staaten. Wir müssen den Preis erhöhen und sicherstellen, dass wir uns gut verteidigen können, um gegen jene zu kämpfen, die gegen uns kämpfen. Ich werde es als Präsidentin klar machen, dass die USA Cyber-Attacken genauso behandeln wird wie alle anderen Attacken. Wir werden bereit sind, ernsthalt politisch, wirtschaftlich und militärisch zu antworten. Wir werden investieren, um unsere Regierungseinheiten und unsere nationale Infrastruktur zu schützen.“ Zu diesem Zweck soll das Militär-Budget erhöht werden und von allgemeinen Haushaltskürzungen ausgenommen werden.

Der Vorwurf, dass Russland hinter dem Angriff auf das DNC steckt, ist nicht belegt.

Clintons Darstellung, dass es sich bei dem Angriff um erwiesenes Faktum handelt, ist nicht belegt.

Die Tatsache, dass ein schlicht behaupteter Angriff einen Militär-Schlag gegen eine andere Nuklear-Macht auslösen könnte, ist eine schwerwiegende Ansage.

Sicherheitsexperten sind übereinstimmend der Auffassung, dass die Urheberschaft von Cyber-Attacken äußerst schwer festzustellen ist. Das Weiße Haus hat in keinem der aktuelle Angriffe offiziell Russland als Verursacher ausgemacht, schreibt The Hill.

Nach einem Angriff auf Sony hatte es zunächst den Verdacht gegeben, Nordkorea könnte hinter der Attacke stehen. IT-Experten kamen später zu dem Ergebnis, dass es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um ehemalige Mitarbeiter gehandelt haben dürfte.

Insgesamt fällt auf, dass Clinton bei dieser Rede einen sehr kriegerischen Ton anschlägt und lange über den Auf- und Ausbau der Militärmacht der USA spricht.

Auch der Iran und Nordkorea werden ausdrücklich als aggressive Staaten bezeichnet.

(Video am Anfang des Artikels, Passage über Russland ab ca. Minute 21:00)

deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/04/usa-hillary-clinton-droht-russland-mit-krieg/

CDU-Wahlkampfveranstaltung in Celle: „Hau ab! Hau ab!“ – Merkels Rede von Protest begleitet


CDU-Wahlkampfveranstaltung in Celle: „Hau ab! Hau ab!“ - Merkels Rede von Protest begleitet

In Niedersachsen sind am Sonntag Kommunalwahlen. Um die CDU und den Oberbürgermeister-Kandidaten Jörg Nigge in Celle zu unterstützen, kam auch Bundeskanzlerin Merkel zur gestrigen Wahlkampfveranstaltung und hielt eine Rede. Besucht wurde die Veranstaltung von Hunderten, allerdings nicht nur von Unterstützern.

Unter das Publikum mischte sich eine Protest-Gruppe von etwa hundert Menschen und störten die Rede der Kanzlerin. Neben „Merkel muss weg“ Rufen brachten sie Flyer und Plakate mit, auf denen Slogans wie „Stop CETA & TTIP“ oder „Merkel wählen verboten“ stand.

deutsch.rt.com/kurzclips/40438-cdu-wahlkampfveranstaltung-in-celle-hau/?utm_source=browser&utm_medium=aplication_chrome&utm_campaign=chrome

CSU: OBERGRENZE , BURKA-VERBOT, ABSCHAFFUNG DER DOPPEL-STAATSBÜRGERSCHAFT


CSU-Chef Horst Seehofer dringt auf eine Verschärfung der Flüchtlingspolitik

Der Vorstand der CSU will auf seiner Klausur am Wochenende die Forderung nach einer massiven Verschärfung der Flüchtlings– und Migrationspolitik beschließen.

Die Vorlage umfasse Forderungen nach einer Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen, nach Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft und nach einem Burka-Verbot, berichtete der „Spiegel“.

Die CSU habe „als einzige Partei von Beginn an einen klaren und unverrückbaren Kurs in der Zuwanderungsfrage“ gehabt, zitierte der „Spiegel“ aus der fünfseitigen Vorlage, die am Freitag und Samstag beraten und beschlossen werden soll. „Andere wurden von der Realität eingeholt.“

► „Deutschland muss Deutschland bleiben“, forderte die CSU demnach. „Wir sind dagegen, dass sich unser weltoffenes Land durch Zuwanderung oder Flüchtlingsströme verändert.“ Eine Obergrenze von maximal 200 000 Flüchtlingen pro Jahr müsse gesetzlich festgeschrieben werden.

► Die doppelte Staatsbürgerschaft gehöre nach dem Willen der CSU abgeschafft, weil sie ein „Integrationshindernis“ sei.

► Bei der Einwanderung sollten künftig Zuwanderer „aus unserem christlich-abendländischen Kulturkreis“ Vorrang haben. Statt eines Einwanderungsgesetzes brauche Deutschland ein „Begrenzungs- und Steuerungsgesetz“.

► Die CSU fordere zudem ein Burkaverbot in der Öffentlichkeit, „wo immer dies rechtlich möglich“ sei. Die Burka sei „eine Uniform des Islamismus, ein maximales Integrationshindernis und ein in unserer Kultur nicht zu akzeptierendes Zeichen der Unterdrückung der Frau“, zitierte der „Spiegel“ aus dem CSU-Papier.

► Eine Visa-Liberalisierung für die Türkei will die CSU nicht. Dennoch solle am Flüchtlingsabkommen festgehalten werden, „da es neben der Schließung der Balkan-Route zur Verringerung des Zustroms nach Europa und Deutschland beigetragen“ habe, heißt es dem Bericht zufolge in dem CSU-Papier.

Darin warnen die Christsozialen demnach auch vor einer Aushöhlung des Rechts auf Gleichberechtigung durch Zuwanderer: „keine Multikulti-Sonderformate in der öffentlichen Daseinsvorsorge, wie gesonderte Badezeiten für Muslime“. Es sei nicht zu dulden, „dass der Kontakt zu Ärztinnen, Polizistinnen oder Lehrerinnen aufgrund ihres Geschlechts verweigert“ werde.

bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise-in-deutschland/csu-will-fluechtlingspolitik-verschaerfen-47717878.bild.html

Der beste Grund unbedingt die AFD zu wählen


Ich hoffe aufrichtig dass er seine Drohung wahr macht und unser Sozialsystem entlastet wird! 

Unser Sozialsystem ist für deutsche Bürger aufgebaut worden und nicht für ausländische Sozialschmarotzer.