Himmels-Objekt: Schwarzer rauchender Ring bei Meckenheim


29.08.2016

ähnliches Phänomen:

Schwarzer rauchender Ring bei Meckenheim

General-Anzeiger Bonn: Veröffentlicht am 29.08.2016
Es erinnert ein bißchen an einen Science-Fiction-Film: Mehrere Menschen haben am Montagabend eine ungewöhnliche Erscheinung am Himmel über Merl gesichtet. Gegen 19.45 Uhr erschien demnach eine Art schwarzer Ring am Himmel. Auf GA-Nachfrage bei der Polizei hieß es, dass offenbar auch bei der Feuerwehr das Phänomen am Himmel über Meckenheim-Merl gemeldet worden war. Einen Brand hatte es zu diesem Zeitpunkt in der Nähe allerdings nicht gegeben. Ähnliche Phänomene wurden übrigens schon einmal in England und Kasachstan gesichtet. Video-Quelle: Nico Kleimann / Fotos: Heide Schaller, Laura Joanna Okan, Olover Poschwatta.
31.08.2016 Meckenheim. Zum Rauchring, der am Montagabend am Himmel über Meckenheim für Verwirrung sorgte, gibt es zwei Tage später eine überraschende Entwicklung: Das BKA korrigierte seine Angaben von Dienstag – und leitete interne Ermittlungen ein.

Lange wurde gerätselt, um was es sich bei dem schwarzen Ring an Meckenheims Himmel am Montagabend gehandelt hatte. Am Dienstag konnte das Bundeskriminalamt (BKA) dann vermeintlich für Aufklärung sorgen: Bei einem technischen Versuch auf dem BKA-Gelände in Meckenheim sei Pyrotechnik gezündet worden, in dessen Folge sich ein Rauchring gebildet hatte.

Am Mittwoch revidierte das BKA dann überraschend seine Aussagen: „Wie wir jetzt erfahren haben, gab es am Montagabend ein internes Betriebsfest auf dem Gelände in Meckenheim, in dessen Verlauf ein pyrotechnischer Simulationskörper gezündet worden ist“, erklärte BKA-Sprecher Markus Koths. Ein technischer Versuch habe demnach nicht stattgefunden. Zehn Mitarbeiter sollen an dem Fest teilgenommen haben. „Wir als Pressestelle haben am Dienstag die Informationen weitergegeben, die uns so aus Meckenheim gemeldet worden sind“, sagt Koths. Warum es sich dabei um falsche Informationen handelte und nichts von einer Betriebsfeier erwähnt wurde, sei nun Gegenstand einer internen Untersuchung, die die Amtsleitung des Bundeskriminalamtes veranlasst hat. „Dabei geht es um die Aufklärung der Vorfälle. Außerdem wird das mögliche Fehlverhalten von Mitarbeitern überprüft“, so Koths.

ähnliches am 17.08.2015

https://deutschelobbymysteries.wordpress.com/2016/09/07/himmels-objekt-was-kann-das-sein/

Reaktion auf bewusste Provokation der USA: Putin baut Russland zur Festung aus


 auf deutschem Boden:

Demonstration militärischer Stärke: Wähernd des Königsberger Stadtfests stellte die russische Marine auf der „Jantarwerft“ die Fregatte „Admiral Essen“ in Dienst

Russlands Präsident Wladimir Putin fühlt sich von allen Seiten bedroht und rüstet vor allem an den Grenzen zu Nato-Ländern auf. Vor wenigen Tagen hat er eine Reihe wichtiger Posten im Land neu besetzt. 

Nahrung für solch eine düstere Prognose liefert unter anderem die militärische Aufrüstung an Russlands Außengrenzen. In der deutschen Ostsee-Exklave Königsberg fühlt Russland sich durch Nato-Übungen und die verstärkte Truppenpräsenz im Baltikum bedroht. Auch an den Grenzen zur Ukraine und auf der Krim verstärkt der Kreml seine Truppen gegen das verstärkte Vordringen der Nato. Seit diesem Monat stationiert Russland sein modernstes Luftabwehrsystem S-400 dauerhaft im Osten der Halbinsel. Es dient der Luft- und Raketenabwehr und hat eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern.

Kurz zuvor waren schon in den weit vom Zentrum entfernten Grenzregionen Königsberger Gebiet und Sibirien Köpfe gerollt. Für die Königsberger war es ein Schock, als ihr Gouverneur Nikolaj Zukanow vorzeitig entlassen und durch den Geheimdienstler Jewgenij Sinitschew ersetzt wurde . Ebenso überraschend wurde der Ex-Marineoffizier Sergej Menajlo, bisher Gouverneur von Sewastopol/Krim, zum bevollmächtigten Vertreter des Präsidenten im Föderalen Bezirk Sibirien ernannt. Beide sind sogenannte „Silowiki“ (russische Bezeichnung für Vertreter des Geheimdienstes oder des Militärs). Beiden Regionen gemeinsam ist die Gefahr von Separatismusbestrebungen.

In der Königsberger Exklave wurde jetzt sogar erstmals ein Verfahren gegen einen Mann aus dem Samland eröffnet, der die Rückbenennung „Kaliningrads“ in Königsberg gefordert hatte. Ihm drohen bis zu vier Jahren Haft. (soviel für die Träumer die meinen Russland wäre uns freundlich gesinnt)

Für Wladimir Putin heißt es in dieser Situation: Stärke zeigen und seine Macht behaupten. Denn geopolitisch zischt und brodelt es an allen Ecken des Riesenreichs. Der russische Politologe Dmitrij Oreschkin glaubt, dass Putin durch die Besetzung wichtiger Posten mit „Silowiki“ einem möglichen Umsturz vorbeugen wolle. Putin sei dabei, einen neuen Eisernen Vorhang um sich zu ziehen. Russland sehe sich einer besorgniserregenden Einkreisung von allen Seiten gegenüber: im Westen die Nato, in Fernost die chinesische Expansion und im Süden flackern derzeit Konflikte im Kaukasus wieder auf, wofür der Kreml westliche Denkfabriken wie den amerikanischen Atlantic Council verantwortlich macht.

    Manuela Rosenthal-Kappi preussische-allgemeine.de/nc/nachrichten/artikel/putin-baut-russland-zur-festung-aus.html

Bürgerinitiative „Ein Prozent“…: interaktive Deutschlandkarte


INTERAKTIVE KARTE IST DA!

logo

Liebe Unterstützer,

die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ unterstützt seit ihrer Gründung im Oktober 2015 nicht nur als erste „patriotische NGO“ den zivilen Widerstand in Deutschland finanziell, logistisch und juristisch. Sie nimmt auch die zentrale Aufgabe der Vernetzung wahr.

Die Vernetzung dieser Bürger hat reife Früchte getragen. Über 50 Bürger- und Protestgruppen haben in ganz Deutschland durch unsere die Vernetzungsarbeit zusammengefunden und sind aktiv geworden.

Was nun zwingend folgen muß, um die Vernetzung interessierter Bürger mit bereits bestehenden Gruppen zu erleichtern und transparenter zu machen, ist eine digitale Schnittstelle.

Mit einer interaktiven Deutschlandkarte gehen wir nun diesen bisher einzigartigen Weg.

>>> Hier ist die Karte zu finden: vernetzen.einprozent.de <<<

Eine weiterführende Erklärung finden Sie hier: Tutorial (Link)

Langfristig soll diese Karte in verschiedener Art und Weise ausgebaut werden. Stichwort Ausländerkriminalität!

Wer dieses Projekt, das viele Ressourcen benötigt und bindet, direkt unterstützen möchte, spendet unter dem Betreff „Widerstandskarte“ an:

Ein Prozent
IBAN: DE77 8005 3762 18940580 00
BIC: NOLADE21HAL

Oder per PayPal.

Mit Dank und besten Grüßen,
Ihr Philip Stein

Chaos in Calais: Heftige Proteste gegen Invasoren-Lager in Frankreich


die Franzosen besitzen diese menschenunwürdige zionistische Hirn-Vergewaltigung seit 1945 nicht.

dies läßt sich unschwer erkennen, da in Frankreich der Widerstand aktiv auf den Strassen ist….zu Millionen.

mit zu den stärksten Parteien gehört FN mit Le Pen…

es schmerzt stark zu betrachten wie sich Nachbarvölker mit Kraft wehren…und in Deutschland gibt es

nur Dresden….zumindest hält Österreich die Stange…FPÖ stärkste Kraft und mit Hofer wohl auch

der kommende Bundespräsident.

 

Der Bevölkerung wird es zu viel: Protest gegen das Flüchtlingscamp in Calais, das mit 10.000 Bewohnern längst zu einer kleinen Stadt wurde.

Der Bevölkerung wird es zu viel: Protest gegen das Flüchtlingscamp in Calais, das mit 10.000 Bewohnern längst zu einer kleinen Stadt wurde.

Das Flüchtlingslager von Calais, genannt „Der Dschungel“, ist seit über einem Jahr einer der europäischen Brennpunkte der Migrationskrise. Nun fordern Franzosen die Schließung des Lagers. Dabei kam es auch zu Gewalt.

Erneut zahlreiche sexuelle Übergriffe


Frau mit Aufkleber "Nein heißt Nein" Foto: picture alliance / NurPhoto

Trotz der verschiedensten Gegenmaßnahmen und Sicherheitskonzepte in den vergangenen Monaten ist es am Wochenende in Deutschland erneut zu zahlreichen sexuellen Übergriffen von Ausländern auf Frauen gekommen.

Essen: Zahlreiche sexuelle Übergriffe bei Stadtfest

Beim Festival „Essen Original“ am Wochenende verzeichnete die Polizei insgesamt elf Anzeigen wegen sexueller Nötigung oder Beleidigung auf sexueller Basis. In einem Fall sollen zwei 19 und 30 Jahre alte Männer eine 37Jährige bedrängt haben. Die beiden Verdächtigen konnten festgenommen werden.

Im Gedränge vor einer Bühne wurde eine 18Jährige von zwei 18 und 25 Jahre alten Männern begrapscht. Zivilfahnder hatten das Geschehen beobachtet und die beiden überwältigt. Die vier Verdächtigen, die alle aus nordafrikanischen oder arabischen Ländern stammen, wurden am Montag wieder auf freien Fuß gesetzt.

Nicht ausfindig machen konnte die Polizei eine Gruppe von vier bis sechs Tätern, die nach Angaben verschiedener Frauen an mehreren Orten ihre weiblichen Opfer gezielt eingekreist und sexuell genötigt hatten.

Köln: 25Jährige von zwei Südländern vergewaltigt

In der Kölner Innenstadt wurde in der Nacht zu Samstag eine 25Jährige von zwei Männern vergewaltigt. Die Frau war auf dem Rückweg von einem Club, als die Täter sie kurz vor einer S-Bahnstation in eine Grünanlage drängten, zu Boden warfen und vergewaltigten.

Eine Spaziergängerin mit Hund fand das Opfer in den frühen Morgenstunden. Die Täter wurden als dunkelhäutige Südländer oder Nordafrikaner beschrieben.

Mühldorf: Pakistani belästigt Frau auf Volksfest

In der Nacht von Freitag auf Samstag soll ein 39jähriger Pakistani auf dem Mühlendorfer Volksfest mindestens eine Frau sexuell genötigt haben. Der Mann wohnt in einer Gemeinschaftsunterkunft.

Laut der ermittelnden Kriminalpolizei Traunstein könnte es noch weitere Opfer von Übergriffen gegeben haben. Sie bittet daher mögliche Betroffene und Zeugen sich zu melden.

Schleswig: Polizei sucht nach Vergewaltiger mit dunklem Teint

Die Polizei Schleswig sucht nach einem Mann, der am Sonntagmorgen bei der „Mondscheinnacht“ in Kropp eine 30Jährige vergewaltigt haben soll.

Der Tatverdächtige hat laut Beschreibung einen dunklen Teint, ist 30 bis 40 Jahre alt und etwa 1,60 bis 1,70 groß. Er spricht gebrochenes Deutsch, trägt kurze, schwarze Locken und einen kurzgehaltenen, dunklen Bart.

Saalfeld: 18Jährige entkommt Vergewaltiger

Eine 18Jährige wurde am Sonntagmorgen von einem 32 Jahre alten Asylbewerber aus Eritrea auf dem Heimweg vom Saalfelder Bierfest erst verfolgt und dann angegriffen. Die Jugendliche konnte sich durch heftige Gegenwehr losreißen und flüchten. Sie erlitt Verletzungen, die ambulant behandelt werden mußten.

Durch einen Zeugenhinweis gelang es der Polizei, den Tatverdächtigen festzunehmen. Er steht zudem im Verdacht, noch weitere Besucherinnen des Festes belästigt zu haben.

jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/erneut-zahlreiche-sexuelle-uebergriffe/

Seehofer kündigt wichtige Entscheidungen für Deutschland an….hoher Anteil an AfD-Wählern signalisiert Bereitschaft zur Wahl der CSU, wenn diese Deutschland-weit antritt…


der bayrische Ministerpräsident Seehofer hat mehrere Termine im Herbst abgesagt, weil wichtige innenpolitische Entscheidungen anstehen, die seine Anwesenheit in Bayern und Deutschland nötig machten. Seehofer nimmt nicht an einer Oktoberfest-Veranstaltung in Berlin teil und sagte eine Reise nach Moskau ab.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. (Foto: dpa)

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat wegen der innenpolitischen Lage in Deutschland seine für Anfang Oktober geplante Russlandreise auf einen nicht genannten Termin verschoben, berichtet die Nachrichtenagentur AFP. „Aufgrund der innenpolitischen Situation und wichtiger anstehender politischer Entscheidungen, die seine Anwesenheit in Bayern und Deutschland erforderlich machen, hat sich der Ministerpräsident für eine Verschiebung der Reise entschieden“, erklärte die bayerische Staatskanzlei am Dienstag in München.

Seehofer habe sein Kabinett darüber informiert. Um welche wichtigen politischen Entscheidungen es geht, wurde nicht mitgeteilt. Der Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende sagte gleichzeitig seine Teilnahme am für Mittwochabend bevorstehenden Auftakt zum Münchener Oktoberfest in der bayerischen Vertretung in Berlin ab. Hier lässt sich Seehofer von seiner stellvertretenden Ministerpräsidentin Ilse Aigner (CSU) vertreten.

Seehofer hatte nach der Wahlschlappe der CDU in Mecklenburg-Vorpommern Alarm geschlagen und die Lage für die Union als „höchst bedrohlich“ beschrieben. In der Süddeutschen Zeitung forderte er bis Oktober Entscheidungen bei den Themen Steuern, innere Sicherheit, Rente und Zuwanderung. In Moskau wollte Seehofer auch Russlands Präsidenten Wladimir Putin treffen. Laut Staatskanzlei hat die Reise weiter eine hohe Bedeutung für Bayern, sie werde nachgeholt.

Zuletzt hatte sich die CDU in ihrer Unterstützung für Angela Merkel sehr zurückgehalten. Die Tatsache, dass die Union in Mecklenburg-Vorpommern von der AfD auf den dritten Platz verdrängt wurde, hat in München Bestürzung ausgelöst. Es ist unklar, ob die CSU mit einem eigenen Kandidaten in die Bundestagswahl zieht – oder aber sogar bundesweit antritt. Solche Gedankenspiele war bereits am Wahlabend von der ARD aufgebracht worden, die eine Grafik zeigte, in der ein hoher Anteil an AfD-Wählern Bereitschaft zur Wahl der CSU signalisiert haben soll.

deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/06/seehofer-kuendigt-wichtige-innenpolitische-entscheidungen-fuer-deutschland-an/

.

ja, wenn das mit dem Auszählungs-Betrug nicht mehr

so klappt, weil viele misstrauisch geworden sind,

dann muss das System den nächsten Plan aus der Tasche ziehen,

es steht wohl ausser Frage das die CSU als rein bayerische Partei keine Ambitionen für eine eigene Kanzlerwahl

hat…..aber die CSU gilt als konservativer und rechter als die CDU….die ja Dank Merkels Plan seit Kindestagen nur 

noch eine Farce ist ….obwohl Grüne und SPD viel schlimmer sind…die Grünen sind in MV raus…das muss überall passieren.

Aber ändern würde es auch nichts…bleiben doch dem System immer noch genug Koalitionspartner…

Wie gesagt:

einzig ein Wahlausgang bei der die NPD (oder PRO) 6% erhalten und die AfD 40%….würde zu einem knappen Sieg reichen…

aber: die AfD hat keine Eier in den Hosen…sie hat Angst als rechts diffamiert zu werden…das ist ihr wichtiger als 

das Volk….eine Koalition AfD mit NPD oder PRO wird es nicht geben…..ein Resultat mit 50 % für die AfD wird es nicht geben…

Also…..wird sich nichts ändern…nur wir, das Deutsche Volk, kann durch eine Revolte das System brechen…

europaweite Revolten…..

Wiggerl