Gefechte an der Grenze zur Krim bestätigt! +++ RUSSISCHE GRENZSCHÜTZER GETÖTET !!! +++


RUSSISCHER GEHEIMDIENST VERMELDET ANGRIFF AUS DER UKRAINE !!! +++ RUSSISCHE GRENZSCHÜTZER GETÖTET !!! +++

Soeben vermeldet der russische Geheimdienst FSB die Bestätigung von Gefechten an der russisch-ukrainischen Grenze zur russischen Halbinsel Krim.Karte_der_Krim

Demnach haben russische Grenzschützer des FSB in der Nacht vom 6 auf den 7.August nahe der Grenz-Stadt Armjansk eine Gruppe von 20 schwer bewaffneten Diversanten aufgespürt. Beim Aufspüren hat sich ein schweres Gefecht entwickelt. Der Gegner war schwer bewaffnet und ging professionell vor.

Während des Gefechts löste sich die Terror-Gruppe in mehrere kleinere Gruppen auf. Eine Gruppe zog sich über Wasserwege in die Ukraine zurück. Bereits vorgestern hatten Anwohner gemeldet, dass ukrainische Schützenpanzer die russischen Grenzbeamten beschossen haben, um den Rückzug der einen Terror-Gruppe zu ermöglichen. Am Ort des Gefechts wurden 20 Sprengsätze mit je 40 kg TNT und Dutzende magnetische Minen, sowie Anti-Panzer-Minen nebst Munition entdeckt.

Eine andere Gruppe der Diversanten floh ins Landesinnere der Halbinsel Krim. Russische Behörden verschwiegen die Gefechte, um die Fahndung und Ermittlungen nicht zu gefährden. Anwohner meldeten bereits gestern und vorgestern, dass ungewöhnlich viele Panzer und Schützenpanzer der russischen Armee die Grenze verstärken. Russische Kampfhubschrauber kreisen über dem Gebiet.

Jetzt bestätigt der russische Geheimdienst FSB diese Gefechte, sowie Fahndungserfolge. Demnach sind mehrere Männer aus der Terror-Gruppe aufgespürt und verhaftet worden, die ins Landesinnere der Krim flohen.

Allesamt Staatsbürger der Ukraine und Mitarbeiter der Armee-Aufklärung des ukrainischen Armee-Generalstabs, die Terror-Anschläge u.a. an Infrastruktur, Armee-Standorten der russischen Armee, sowie Urlaubsorten planten.

Der russische Geheimdienst hat soeben alle Daten und Namen der Verhafteten veröffentlicht – darunter auch ein gewisser Evgeny Panov, ein ranghoher Mitarbeiter der Militär-Aufklärung der ukrainischen Armee.

Laut FSB wurden am 8. August zwei weitere ukrainische Terror-Gruppen an der russisch-ukrainischen Grenze der Krim entdeckt. Nach schweren Gefechten wurde ein weiterer Soldat der russischen Armee getötet.

Es bleibt abzuwarten wie die Russische Föderation auf diesen Terror-Angriff reagieren wird, da die Planung von Terror-Anschlägen auf russischem Territorium und bewaffnete Vorstöße durch die Grenze – durch die ukrainische Armee-Aufklärung einer indirekten Kriegserklärung gleichen.

Russische Militärexperten schließen russische Luftschläge gegen das Kiew-Regime und die ukrainische Armee nicht mehr aus. Russland hat soeben den Sicherheitsrat einberufen.

Quelle-1: Quelle-2: Via Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Invasoren: Fallen Sie nicht auf die Flüchtlingslüge herein – warum wir auch 2016 wieder überrannt werden


Peter Orzechowski

Das große Lügen wird immer dreister: Da erzählen uns die Regierung und die von ihr beauftragten Medien die Storys von den psychisch labilen Einzel-Amoktätern, damit ja niemand eine Verbindung zur bewussten Durchmischungspolitik von Kanzlerin Merkel zieht. Und jetzt belügt man uns mit angeblich sinkenden Flüchtlingszahlen. Die Wahrheit ist: Der massive Umbau Deutschlands, der 2015 mit der Flutung durch Flüchtlingsströme begonnen hat, geht munter weiter.

 

Dass uns die Mainstream-Medien systematisch belügen, ist nichts Neues. Aber die Dreistigkeit ihrer Lügen verwundert doch immer wieder.

So meldete Zeit online am 8. Juli unter der Überschrift »Deutschland registriert immer weniger Flüchtlinge«: »Die Zahl der Asylsuchenden nimmt von Monat zu Monat ab: Im Juni kamen 16 000 Menschen nach Deutschland. Der Innenminister lobt die Arbeit der obersten Asylbehörde.« Passend dazu zeigte die Zeit das rührende Foto eines kleinen Mädchens, das in einer Flüchtlingsunterkunft in Berlin ein Essen erhält.

 bitte anklicken

Damals waren es rund 179 000 Asylanträge. Für das gesamte Jahr 2014 wurden etwa 203 000 Asylanträge gestellt. Allein im Juli 2016 wurden 74 454 Asylanträge gestellt, das sind 98,4 Prozent mehr als im Juli 2015.

In diesen Zahlen sind übrigens die derzeit heimlich bei Nacht und Nebel eingeflogenen Migranten – siehe die Kopp-Online-Berichte von gestern und heute – nicht eingerechnet.

Und es wird auch mit keinem Wort erwähnt, dass sich aus Afrika eine Flüchtlingswelle auftürmt, die alle bisherigen Wellen noch weit übertreffen könnte.

Migrationsdruck aus Afrika steigt

Bis zu einer Million Menschen warten in Libyen, in Ägypten sollen es fünf Millionen sein. Die Zahl der Migranten auf der Mittelmeerroute nach Sizilien wächst. Italien meldet bereits Probleme mit der Unterbringung der Flüchtlinge.

voller Beitrag bei

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-orzechowski/fallen-sie-nicht-auf-die-fluechtlingsluege-herein-warum-wir-auch-2-16-wieder-ueberrannt-werden.html

Souveränität-Friedensvertrag – Gemeinde Reaktivierung


Gemeinde Neuhaus i.W.
gemeinde-neuhaus.dex

 

Seht euch den YouTube Film von Prof. Sinn bei einem
Vortrag im Jahr 2012 bei der IHK an. Dann wisst ihr was
geplant ist …….

https://youtu.be/vbk_T5140ho

http://www.gemeinde-neuhaus.de
http://www.nestag.at

Deutschland braucht / sucht einen Friedensvertrag zum
WK I. (Buch mit Informationen auch als kostenlose PDF)

Fast alle Probleme im Land lassen sich auf den fehlenden
Friedensvertrag zurückführen. Dann wären wir nicht mehr
besetzt, sondern wir wären souverän und wieder frei !

Die BRD sieht sich als alleinige handlungsfähige
Präsenzform des „Deutschen Reiches“.

https://www.youtube.com/watch?v=ws4JuLOH8Ks

Nachrichten-03-02-2012-BRD-Rechtsnachfolger des Dritten Reiches.

Solange wir dies u.a. durch sogenannte “Wahlen” bestätigen,
wird es so sein.
Wir können uns, wie das Buch beschreibt,
selbst organisieren und damit der BRD den Rücken
zukehren.
Dann sind wir, der Souverän, die handlungsfähige
Präsenzform. Wichtig ist es die reaktivierten Gemeinden
aus dem Vertrag zu nehmen und geschäftsfähig zu werden.
Das heißt, daß über fünfzig Prozent der Bundesstaatsangehörigen
die staatliche Gemeinde bestätigt (gewählt) haben.

Gemeinde und Städtereaktivierung bei BewusstTV

https://www.youtube.com/watch?v=u9T97IZyYBU

Souveränität-Friedensvertrag – Gemeinde Reaktivierung
Wake News Radio/TV

https://www.youtube.com/watch?v=LJy08w-JPdo

Gemeindereaktivierung (aus dem Vertrag nehmen)
Bodenrecht durch Reaktivierung …..

https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

Merkels nächste „Flüchtlingswelle“: IOM organisiert die heimlichen »Familiennach(t)flüge«


Markus Mähler

Während der deutsche Michel friedlich im Bett schlummert, landen immer neue Flüchtlings-Flieger auf deutschen Flughäfen.

Sie bringen weitere 500 000 Syrer – und es sollen noch mehr kommen.

Der große Familiennachzug wird jetzt heimlich und tief in der Nacht von der Internationalen Organisation für Migration (IOM) durchgeführt.

Sie ist seit 65 Jahren die weltweite Nummer eins, wenn es um »staatliche« Migrationssteuerungen geht.

Das Ganze hat eine neue Qualität: Merkels neue Flüchtlinge kommen bei Nacht und Nebel. Sie spazieren nicht mehr zu Hunderttausenden über die Balkanroute, sie werden nicht mehr an den Bahnhöfen von Deutschen begrüßt. Jetzt fliegen sie ganz legal ein, aber Deutschland soll es nicht mehr mitbekommen. Die vielen Charterflüge sind Teil des umstrittenen Flüchtlingsdeals, den Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem türkischen Staatsoberhaupt Recep Tayyip Erdoğan ausgehandelt hat. Es ist übrigens das einzige Wort, an das sich der Potentat vom Bosporus noch hält: Für jeden illegalen Flüchtling, den Griechenland in die Türkei zurückschickt, reist ein Syrer legal in die EU ein. Der Zielort heißt meist Deutschland

Wegen Visa-Problemen reisen erst einmal nur 500 000 Syrer mit dem Flüchtlings-Flieger

Dieser Flüchtlingsdeal wird gerade für den befürchteten Familiennachzug genutzt. Vor dem zittern viele Deutsche – weil er unsere Flüchtlingszahlen vervier- oder verfünffachen kann. Wir erinnern uns: 2015 kamen 1,1 Millionen Flüchtlinge zu uns – fast ausschließlich »allein reisende Männer«. 428 000 davon waren Syrer, 2016 kamen noch einmal 72 000  – jetzt dürfen ihre Frauen und Kinder bei uns einreisen.

Die Nachzugvisa werden in den Generalkonsulaten folgender Städte ausgestellt: Athen, Beirut, Istanbul, Ankara, Izmir, Amman und Kairo. Die gecharterten Flüchtlings-Flieger starten oft auch aus diesen Städten.

Für Leser von Kopp Online weckt das unschöne Erinnerungen: »Mitten in der Nacht bin ich von Merkels Luftlandetruppen geweckt worden. Es war gruselig und wie zu meiner Kinderzeit im Krieg; da kamen die Flugzeuge auch des Nachts.« Es werden erst einmal nur 500 000 sein, die bei Nacht und Nebel eingeflogen werden.

voller Bericht bei

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-maehler/merkels-naechste-fluechtlingswelle-iom-organisiert-die-heimlichen-familiennach-t-fluege-.html

Putin warnt Moslems…


image

Wladimir Putin: „Ich schwöre, wenn sie Russland bombardieren, in einer halben Stunde wird jeder Moslem sterben“, schreibt die Webseite MSMBC.

Russlands Wladimir Putin hat eine deutliche Warnung an diejenigen gerichtet, die gedroht haben Russland und seine Bürger anzugreifen, vor allem ISIS und radikale Mohammedaner.

Um dem vorzubeugen, hat Putin seine militärische Mission speziell darauf ausgerichtet Terrorgruppen in Al-Raqqa, Syrien, zu bekämpfen. Wegen dieser Bedrohung so nah an Russlands Südgrenze, hat der Präsident der Russischen Föderation 150.000 Reservisten aktiviert, heisst es bei MSMBC.

„Die jüngsten tragischen Ereignisse in Frankreich zeigen, dass wir Anstrengungen bei der Prävention des Terrors machen sollten“, sagte Putin. „Ich schwöre, wenn sie Russland bombardieren, in einer halben Stunde wird jeder Moslem sterben.“

Quelle

Moslems-Araber: 70-Personen-Mob geht auf Polizisten im Einsatz los


Polizei nimmt Verdächtigen fest (Archivbild) Foto: picture alliance/APA/picturedesk.com

Polizei nimmt Verdächtigen fest (Archivbild)

BERLIN. Rund 70 Personen haben in Berlin Polizeibeamte während eines Einsatzes beleidigt und bedrängt. Die Polizisten waren wegen eines Kindes, das mehrmals ein Auto gestartet hatte, Montag abend in den Ortsteil Wedding gerufen worden. Bei dem Minderjährigen handelte es sich laut Polizei um einen „bereits als kiezorientierten Mehrfachtäter“ bekannten Elfjährigen.

Als die Beamten den Jungen ansprachen, reagierte er demnach sofort aggressiv. „Innerhalb von kürzester Zeit kamen mehrere bislang Unbeteiligte zusammen, so daß schließlich bis zu 70 Personen um die Beamten herumstanden“, teilte die Polizei mit.

Mehrfach sei aus der Menschenmenge heraus „Haut ab, das ist unsere Straße“ gerufen worden. Familienangehörige des Elfjährigen hätten die Beamten bedrängt und verbal „äußerst aggressiv“ attackiert, woraufhin sie Unterstützung anforderten und Platzverweise verhängten.

Bei Tätern handelte es sich um Araber 

Der 21 Jahre alte Bruder des Jungen weigerte sich, dem Platzverweis Folge zu leisten und beleidigte die Polizisten. Er und ein weiterer 21jähriger wurden unter Einsatz von Reizgas festgenommen. Die Lage beruhigte sich erst, als weitere Polizisten und Diensthunde am Ort des Geschehens eintrafen. Ein Polizist wurde bei dem Einsatz leicht verletzt.

Sowohl bei dem Elfjährigen als auch bei den Umstehenden habe es sich laut Tagesspiegel um Araber gehandelt, wovon einige einer arabischen Großfamilie angehören sollen.

Auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT sagte ein Polizeisprecher, grundsätzlich würden solche Informationen nicht in den Pressemitteilungen der Polizei veröffentlicht.

Die Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruchs, Beleidigung, versuchter Körperverletzung, versuchter Gefangenenbefreiung, unberechtigten Gebrauchs eines Kraftfahrzeuges sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/70-personen-mob-geht-auf-polizisten-im-einsatz-los/

DIE DRECKIGE WAHRHEIT ÜBER DEIN HENDY- …der absolut tödliche Mobilfunk… BLEIBEN BITTE VERBREITEN


 

 

Krieg in der Oblast Kaliningrad (Region Königsberg) 2016


Jewgeni Fjodorow ist ein staatlicher Repräsentant Russlands.

zum Inhalt zusammengefasst:

Putin räumt in der eigenen Verwaltung rigoros mit denjenigen auf, die US-amerikanischen juristischen Interventionismus in der russischen Verwaltung nach 1990 betrieben haben/zugelassen haben.

Die NATO-Einkreisung von Königsberg (derzeit: Kaliningrad) wird insbesondere thematisiert.

Es ist erschreckend. Ich weiß seit über einem Jahr, daß die Bevölkerung der Region Kaliningrad Angst vor einem Krieg gegen die Russische Föderation hat.

An der Ostseeküste – in den Ostseebädern des Deutschen Reiches – stehen heute Wohnung leer, weil viele aufgrund der Kriegswahrscheinlichkeit nach Zentralrussland wegziehen, um ihr Leben in Sicherheit zu bringen.

Die Firma Bundesrepublik Deutschland beteiligt sich an Manövern und Stationierungen nördlich von Königsberg(!). Man lasse sich das auf der Zunge zergehen!

 

komplett unter

Jewgeni Fjodowrow 28.07.2016

Mit freundlichen Grüßen

Rainer a.d.F. R ö s l 

D e u t s c h e r
gemäß § 4 Abs. 1 RuStAG (1913) 
auf Grund von Artikel 116 Abs. 1 GG (1949) 

D e u t s c h e r  S t a a t s a n g e h ö r i g e r

gemäß Artikel 116 Abs. 2 GG (1949)
auf Grund nachgewiesener Staatsangehörigkeit

in dem deutschen Bundesstaat Königreich Bayern 
im Staatenbund Deutsches Reich (gegründet 1871);

eingebürgert am 04.02.2015 und registriert bei dem
Bundesverwaltungsamt Köln unter EStA-Nr. 3847415

massive Verstöße gegen GG und Asylrecht…Zuzug Illegaler..keinerlei Asyl-Begründung…Merkel-Regierung bestätigt Status des Hoch-Verrates..


hier seht mal:

 http://www.haz.de/Hannover/Fotostrecken-Hannover/Syrische-Fluechtlinge-in-Langenhagen-angekommen#p5

 jetzt werden sie schon am helllichten Tag eingeflogen, einfach so.

Eine der Bildunterschriften lautet:

„Sie müssen kein langwieriges Asylverfahren durchlaufen, sondern bekommen sofort einen Aufenthaltsstatus.“ 

Noch Fragen Leute? Mir ist kotzübel.

Vergewaltiger, Exhibitionisten und Onanisten – „Der tägliche Wahn“, Ausgabe 09.08.2016


Mutterstadt 

Ein Terrorverdächtiger ist in Mutterstadt in der Pfalz vorläufig festgenommen worden.

Das bestätigte am Dienstag ein Sprecher des Innenministeriums in Mainz.

Es bestehe der Verdacht, dass es sich um einen hohen Repräsentanten der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) handle.

http://www.berliner-kurier.de/24531616

Weil am Rhein

Während die Balkanroute von Griechenland bis Österreich und Bayern nahezu abgeriegelt ist, machen sich inzwischen mehr Flüchtlinge von Italien aus über die Schweiz auf den Weg nach Deutschland. Deren Hauptroute führt durch das Tessin und endet in Südbaden. Sowohl die Schweizer Grenzwacht als auch die deutsche Bundespolizei haben entlang dieser Route in den vergangenen Wochen deutlich mehr illegale Grenzübertritte festgestellt…“Im Mai kamen schon 60 Asylbewerber zu uns, im Juni und Juli waren es jeweils 140.“ Das sei auf Dauer nicht zu schaffen. Zumal ihr Revier ohnehin zu wenige Polizisten habe. Dabei leidet Weil am Rhein unter einer der höchsten Kriminalitätsraten in Baden-Württemberg…Mit Händen und Füßen versucht er, sich zu verständigen. Englisch sprechen sie nicht, Ausweise oder andere Reisepapiere haben sie nicht dabei. Aber ein wichtiges Wörtchen kommt ihnen schließlich über die Lippen: „Asyl„…

http://www.welt.de/politik/deutschland/article157542631/Jetzt-wird-die-deutsch-schweizerische-Grenze-zum-Fluchtziel.html

München 

Aus einem gemeinsamen Trinkgelage zweier iranischer Asylbewerber und einer 58-jährigen Münchnerin wird am Samstagabend eine schwere Straftat: Während einer der Frau den Mund zuhält, vergeht sich der andere an ihr.

Am Samstag gegen 22.40 Uhr befanden sich ein 31-jähriger und ein 39-jähriger iranischer Asylbewerber zusammen mit einer 58-jährigen Münchnerin im Alten Botanischen Garten in der Nähe des Neptunbrunnens. Die drei tranken reichlich Alkohol. Nach ersten Erkenntnissen brachten die beiden Iraner die 58-Jährige daraufhin in ein Gebüsch und führten dort gegen ihren Willen sexuelle Handlungen mit ihr durch: Während einer der Männer ihr den Mund zu hielt, vergewaltigte der andere sie…

http://www.merkur.de/lokales/muenchen/zentrum/alter-botanischer-garten-frau-vergewaltigt-6645441.html

Ettlingen 

Eine 21-jährige Frau ist am Sonntag gegen 14.45 Uhr im Albgaubad von einem bislang Unbekannten sexuell belästigt worden. Zunächst beobachtete er die junge Frau nur, dann näherte er sich ihr im Nichtschwimmerbecken und fasst ihr mehrfach in den Schritt. Erst als das Opfer ihn wegstieß, machte er sich davon. Wer Hinweise auf den 40 bis 50-jährigen Südländer, der circa 165 cm groß und muskulös ist, geben kann…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3398649

Ulm 

Die Frau lief zunächst an der Iller entlang und erreichte gegen 9.30 Uhr das Kraftwerk in Wiblingen. Dort stellte sich zunächst ein Mann in den Weg und wies sie auf eine andere Strecke. Dann verfolgte der Unbekannte die Frau. Während er neben ihr herlief, berührte der Täter die Joggerin mehrfach unsittlich…Nach Beschreibung der Joggerin ist der Unbekannte etwa 175 bis 180 cm groß und schlank. Der arabisch wirkende Mann hat dunkle, kurze Haare…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/3398768

Gelsenkirchen 

Am Sonntag, den 07.08.2016, gegen 11:30 Uhr, belästigte ein bislang unbekannter Mann ein sechsjähriges Mädchen auf einem Spielplatz am Möntingplatz in Schalke. Die Sechsjährige spielte im Sandkasten, als ein bislang unbekannter Mann das Mädchen ansprach. Der Unbekannte hielt das Mädchen am Hosenbund fest und küsste sie mehrfach gegen ihren Willen auf den Mund…Er hatte ein südländisches Aussehen, sprach mit Akzent, war circa 30 bis 40 Jahre alt, circa 180 cm groß, dünn, hatte einen schwarzen Kinn- und Schnurrbart, schwarze, fast bis zur Glatze kurzrasierte Haare…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3398662

VS-Schwenningen 

Am Sonntag, kurz nach 21 Uhr, ist im Schwenninger Moos ein Exhibitionist gegenüber zwei Frauen aufgetreten…Der Mountainbiker wird zwischen 20 und 25 Jahre alt beschrieben; schwarze, gelockte Haare; muskulöser Körper; dunkler Teint…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3398628

Braunschweig 

Vor den Augen einer 13-Jährigen soll sich ein Mann am Freitagnachmittag in einer Straßenbahn der Linie 3 in Richtung Volkmarode selbst befriedigt haben…Er wird als 25 bis 30 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, vollschlank. schwarze, kurze Haare, asiatische Erscheinung beschrieben. Der Mann trug eine schwarze Brille und sprach deutsch mit etwas Akzent…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11554/3398400

Starnberg

Demnach besuchte die Frau am Abend des Samstag, 06.08.2016, zusammen mit Freunden ein Clublokal in Starnberg. Dort wurde eine „Karibische Nacht“ veranstaltet. Am Sonntagmorgen, zwischen 05.00 Uhr und 06.00 Uhr, verließ die Frau den Club und war zu Fuß unterwegs zum S-Bahnhof in Starnberg, um von dort nach Hause zu fahren. Nach ihren Angaben wurde sie auf dem Weg von einem unbekannten Täter in ein Gebüsch gezerrt und zu Boden gedrückt. Anschließend vollzog der Täter an seinem Opfer sexuelle Handlungen. Während der Tat, soll ein zweiter Mann „Schmiere“ gestanden sein…

https://www.polizei.bayern.de/news/presse/aktuell/index.html/246050

MARKTHEIDENFELD, LKR. MAIN-SPESSART

Am frühen Samstagmorgen ist es im Stadtgebiet Marktheidenfeld zu einem sexuellen Übergriff zum Nachteil einer 29-Jährigen gekommen. Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Würzburg ermitteln inzwischen unter anderem wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts…

https://www.polizei.bayern.de/news/presse/aktuell/index.html/245984

Hamm-Heessen 

Eine 55-Jährige wurde am Freitag, 5. August, auf dem Dasbecker Weg von einem Unbekannten belästigt. Gegen 19.30 näherte sich der Täter an und berührte sein Opfer unsittlich. Die Hammerin rief laut um Hilfe. Daraufhin entfernte sich der Belästiger in unbekannte Richtung. Er ist 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß und dunkelhäutig…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65844/3398075

STRAUBING

Am Sonntag, 07.08.2016, kam es im Strömungskanal des Straubinger Freibades zu einem Sexualdelikt durch einen Asylbewerber zum Nachteil von Kindern. Die Kripo Straubing hat die Ermittlungen übernommen.

Nach Angaben der Geschädigten, zwei Mädchen (12 und 11 Jahre alt), griff ihnen am Sonntag gegen 16:00 Uhr ein 17-jähriger afghanischer Asylbewerber an die Brust bzw. wollte unter den Bikini an die Brust greifen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Straubing wurde der Tatverdächtige vorläufig festgenommen.  Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Jugendliche am 08.08.2016 wieder entlassen…

http://www.polizei.bayern.de/niederbayern/news/presse/aktuell/index.html/246047

Magdeburg

Ein Mann hat in Magdeburg eine Frau mit einem Messer verletzt und mehrereweitere Menschen angegriffen. Die 64-Jährige wurde am Montag auf einer Straße im Stadtteil Olvenstedt attackiert, wie die Polizei mitteilte. Die Verletzungen seien nicht lebensbedrohlich. Die Frau konnte bereits befragt werden.

Zudem soll der Täter versucht haben, das Handy eines 14-Jährigen zu stehlen. Einem Mann wollte er nach bisherigen Erkenntnissen ein Fahrrad entreißen – vermutlich, um damit zu fliehen, so die Polizei. Als dies nicht klappte, schlug er dem 63-Jährigen mit der Faust ins Gesicht.

Außerdem soll der Mann eine 18-Jährige attackiert haben: Er trat ihr in den Bauch und stieß sie zu Boden. Auch eine 50 Jahre alte Frau stieß der Unbekannte um. Sie verletzte sich im Gesicht. Die Angriffe geschahen an mehreren Orten in dem Stadtteil…

http://www.welt.de/vermischtes/article157568244/Mann-greift-Passanten-in-Magdeburg-mit-Messer-an.html

Oelsnitz/E.

Die Polizei sucht Zeugen nach einer sexuellen Attacke im Erzgebirge. Wie die Behörde erst jetzt mitteilte, belästigte eine Männergruppe bereits am 2. August eine Frau und fasste sie an…Das Opfer beschrieb die Männergruppe als Ausländer im Alter von Anfang bis Mitte 20. Unter ihnen soll ein dunkelhäutiger Täter gewesen sein…

https://mopo24.de/#!nachrichten/oelsnitz-frau-sexuell-belaestigt-72800

In Rudolstadt (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) hat die Polizei einen mutmaßlichen Exhibitionisten vorübergehend festgenommen…Die hinzugerufene Polizei stellte den 44-jährigen Slowaken kurze Zeit später in einer nahegelegenen Kleingartenanlage…

https://mopo24.de/#!nachrichten/rudolstadt-exhibitionist-aus-freibad-geschnappt-72783

Ludwigsburg 

Die Bundespolizei sucht Zeugen, die am Freitag kurz nach 23.00 Uhr am Bahnhof in Böblingen eine blutige Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern beobachten konnten. Zwei 17 und 18 Jahre alte Asylbewerber, die aus Gambia bzw. dem Tschad stammen, befanden sich in der Bahnhofsunterführung auf dem Weg zu ihrem Gleis, als sie auf eine Gruppe junger Männer trafen…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3398799

Garmisch-Patenkirchen

Dem Sultan von Oman sei Dank – in Garmisch-Partenkirchen prägen in diesen Tagen wieder Urlauber aus den Golfstaaten das Ortsbild…Die Zahlen aus dem Tourismusbüro belegen es: Mit fast 53 000 Übernachtungen nahmen die Urlauber aus den arabischen Golfstaaten den USA 2015 den Spitzenplatz im Auslandsgeschäft ab. Der Zuwachs gegenüber dem Jahr zuvor beträgt satte 44 Prozent…

http://www.rundschau-online.de/24523820

Altenkirchen

Ein Mann hat in einer Spielothek in Altenkirchen im Westerwald eine Geisel genommen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 19-Jährige dort am späten Samstagabend zunächst Anwesende mit einem Messer bedroht und Bargeld verlangt. Dann nahm er eine Frau als Geisel und hielt ihr mehrfach das Messer an den Hals. Ersten Ermittlungen zufolge handelte es sich bei dem Geiselnehmer um einen Asylbewerber. Er forderte die Verlegung in eine andere Unterkunft, eine Aufenthaltserlaubnis sowie 300 Euro Bargeld. Gegen Mitternacht überwältigten Polizisten den Mann. Beamte, Geisel und Täter blieben unverletzt…

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/altenkirchen-geiselnahme-in-spielothek/-/id=1682/did=17916348/nid=1682/1xmyh9f/