Illegale sitzen bald bei Hamburgern auf dem Sofa


Herzlich Willkommen in der wunderbaren Welt des rot-grünen Schwachsinns! Und dieser Schwachsinn ist steigerungsfähig, ein neues Gesetz zur Zwangseinquartierung muss her, damit die Illegalen in bewohnten Privatwohnungen untergebracht werden können, zumindest in Hamburg. Und wer sich wehrt, der kommt in ein Umerziehungslager und wird mit den dort schon lange sitzenden Kritikern des Genderismus, Islams und dem „braunen Pack“ auf die richtige Linie „getrimmt“!? Fakt ist, mit normalen Verstand kann man solche Entscheidungen nicht treffen. Aber das Erwachen für alle Beteiligten wird furchtbar werden!

Illegale sitzen

Autor: Wiggerl

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte

Ein Gedanke zu „Illegale sitzen bald bei Hamburgern auf dem Sofa“

  1. Die dgl. fordern, sind nicht debil – sondern eiskalt aggierrende Hochjverräter, die im Solde des Feindes (Finanzjudas) das eigene Volk in den UNtergang treiben … das ist eben was anderes als irre zu sein – denn der Irre kannn kann nix für sein Irresein – den Hochverräter aber müßte man zu seinen Ahnen schicken…

    Liken

Kommentare sind geschlossen.