Ausnahmezustand in Magdeburger Neustadt


Henne

.

Der Normal-Zustand in einem funktionierenden Staat ist, daß jeder Mensch sich jederzeit an öffentlichen Plätzen aufhalten kann, ohne daß er irgendetwas zu befürchten haben muss.

Wenn dies nicht mehr der Fall ist, sondern der Staat die Kontrolle über bestimmte Gebiete nicht mehr gewährleisten kann (oder will), handelt es sich um einen Ausnahme-Zustand.

Die “Flüchtlingskrise” ist kein Naturereignis.

Sie wurde hervorgerufen und wird verschärft durch die Handlungen der Politiker und ihrer Komplizen bei Justiz, Polizei und den Medien.

Als Beispiel mag das Verhalten der Staatsanwaltschaft bei der Vergewaltigung in Magdeburg dienen.

Es wäre ein Leichtes gewesen, die Mittäter per DNA-Test zu identifizieren, aber die Staatsanwaltschaft hat dies verboten und die Verdächtigen freigelassen.

Die Staatsanwaltschaft hat also durch ihre Untätigkeit einen Vorwand dafür geschaffen, um Kriminelle wieder auf das Volk loszulassen.

Kein Staatsanwalt würde so etwas tun, wenn er nicht die Deckung und die Anweisung dafür von seinem Vorgesetzten bekäme.

Der Vorgesetzte des Staatsanwaltes ist die Justizministerin (SPD), der Innenminister (CDU) und natürlich der Ministerpräsident des Landes (CDU).

.

Denkt!

Man wird uns erzählen: “Wir müssen einen Polizeistaat erschaffen, um die Krise zu bewältigen”

aber in Wirklichkeit haben sie eine Krise erschaffen, um einen Polizeistaat einzuführen.

.

Man erzählt uns: “Wir müssen Wohnungen beschlagnahmen, um Flüchtlinge unterzubringen”

aber in Wirklichkeit holt man Flüchtlinge her, um Wohnungen zu beschlagnahmen.

.

Viele denken: “Wir haben hier Terror, weil die Flüchtlingskrise außer Kontrolle gerät”

aber in Wirklichkeit ist die Krise die ganze Zeit unter Kontrolle und erzeugt genau das, was die Politik will:

TERROR

.

Darum sage ich, daß die CDU/CSU die größte Terror-Organisation Europas ist.

Alles, was jetzt passiert, ist gewollt.

Alles, was jetzt passiert, ist geplant.

Nichts ist außer Kontrolle.

.

rockefeller

.

Man errichtet keine Diktatur, um eine Flüchtlingskrise zu bewältigen.

Man führt eine Flüchtlingskrise herbei, um eine Diktatur zu errichten.

killerbee

.

Die Elite in Deutschland führt einen Krieg gegen ihr eigenes Volk und die “Flüchtlinge” sind ihre Soldaten.

 


https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/11/06/ausnahmezustand-in-magdeburger-neustadt/

Invasoren: Bericht eines Bundesheer-Majors


von Germania2013

im Internet kursiert ein Bericht eines Bundesheer-Majors, der seine Eindrücke in einem Vor-Ort-Bericht zusammengefasst hat. Info-DIREKT hielt Rücksprache: Es handelt sich um Major Mag. Dr. Rudolf Moser und er ist sich sicher:

„Es handelt sich um eine regelrechte Invasion. Österreich ist kein souveräner Staat mehr!“

Major Moser war persönlich an der Grenze vor Ort und bezeichnete dies als „schwärzesten Tag“ in seinem Leben. Vor seinen Augen marschierten tausende „junge, durchtrainierte Männer völlig ungehindert und unkontrolliert“ über die Grenze. „Der Österreichische Staat hat zur Durchsetzung seiner Souveränität und zum Schutze der Österreichischen Bevölkerung seine Polizei- und Militärkräfte vor diesem Ansturm kapitulieren lassen. Ich musste mit ansehen, wie über eine Stunde etwa 5.000 Okkupanten in bedrohlicher, arroganter und auch aggressiver Art und Weise wie selbstverständlich Österreichisches Staatsgebiet besetzten, ungeniert ihre Notdurft verrichteten, Müll in völlig unzivilisierter Manier einfach wegwarfen – all das sieht der Durchschnittsösterreicher nicht.“ Der Landeshauptmann der Steiermark, Hermann Schützenhöfer, wandte sich indessen verzweifelt an seine Regierung in Wien: „Der Staat muss seine Grenzen schützen – und das tut er nicht.“

Quelle.
https://kraeutermume.wordpress.com/2015/11/05/nach-grenz-tumulten-in-spielfeld-das-ende-des-staates/

wir haben nur Glück, dass wir so weit weg wohnen. Aber die Illegalen – es sollen schon über 500 000 Illegale in Deutschland sein – kommen auch zu uns. Es ist nur noch eine Frage der Zeit.

Bericht eines Polizisten aus der fast Bananenrepublik Österreich


Traumberuf Polizist QUO VADIS?

Hab von von einem Bekannten ein neues Schmankerl aus der Polizeiseite erfahren. Ein Polizist aus der Steiermark. wurde zu einem Einsatz nach Spielfeld abberufen.zwerg

Das Erstaunliche: Er musste vor diesem Einsatz seine Dienstwaffe und auch Pfefferspray abgeben.

Unten kam es dann zu Handgreiflichkeiten, bei denen der Exekutivbeamte dann zugelangt hat. Das kam nicht wirklich gut an bei seinen Vorgesetzten, worauf er dann zu Busbegleitung eingeteilt wurde. Das sollte auch nicht ohne Vorfälle ablaufen.

scheissen

Eine muslimische Frau hatte während der Fahrt in den Mittelgang des Busses schissgeschissen.

  • Kurzbeschreibung
  • Auf öffentlichen Strassen, Wegen und Plätzen und in öffentlichen Anlagen ist es verboten, seine Notdurft außerhalb von Bedürfnisanstalten zu verrichten.
  • Beschreibung
  • In der Öffentlichkeit seine Notdurft zu verrichten, ist eine große Unsitte und stellt eine Störung und Belästigung der Allgemeinheit dar. Derartige Störungen sind zu vermeiden und werden durch die Ordnungsbehörde rigoros verfolgt.(gilt nur für Christen und Einheimische. Moslems und Invasoren dürfen scheissen wohin sie wollen…)
  • Hinweise
  • Wer gegen die Bestimmung verstößt, handelt gemäß § 19 (1) Nr. 1 OSiVO ordnungswidrig. Das verhängte Bußgeld beträgt mindestens 50,00 €

Der Aufforderung dies zu reinigen ist sie nicht nachgekommen.

Auch der mitfahrende Dolmetscher konnte dies nicht aus-verhandeln, da er nur Syrisch sprach und dieselbige diese nicht verstanden hat. Bei einer Rast sind dann ca 20 Bereicherer getürmt.

Der besagte Beamte in Uniform (die haben sie ihm wenigsten noch gelassen) hat daraufhin seinen Vorgesetzten angerufen um zu erfragen, was er machen sollte. Dieser erwiderte ihm er solle sie wieder „einfangen“.

Dies wollte der Beamte auf keinen Fall in Angriff nehmen obgleich er ja „Verteidigungsunfähigkeit“ war nachdem ihm jegliche Bewaffnung abgenommen wurde.

Darauf hin entschloss er sich krank zu werden, was einen Rapport nach sich zog, den er aber krankheitshalber auch nicht wahrnehmen konnte.

Daraufhin durfte er wieder in seine alte Dienststelle zurück.
Beschämend in welchem Land wir leben.

Hier läuft totaler Hass-aufbau. Wenn die Zeit reif dafür ist, werden die Polizisten die Mikl-Leitner und die Chefs vermutlich selbst aufhängen.


WE. http://www.hartgeld.com/infos-at.html

A. H. – The greatest Story NEVER told!


Diese historische Aufarbeitung verdanken wir “truthwillout1001″,  Dennis Wise,

Der Original-Film hat eine Länge von rund sechs Stunden. Deshalb war es notwendig ihn in handlichen Teilen zu zerlegen.

In der BRiD, im deutschsprachigen Raum, ist diese einmalige historische Aufarbeitung, wie soll es anders sein, verboten…

Viel Arbeit, aber im Sinne der Wahrheit gerne geschehen.

http://heimatlobby.com/adolf-hitler/

zu sehen sein.

.