deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Feurige Zeichen aus höheren Dimensionen: Kugelblitze, Orbs, spontane Feuer und eingebrannte Hände

  • Geheimplan Europa: Wie ein Kontinent erobert wird

  • Wenn der Papst flieht: Das letzte Zeichen vor dem großen Umbruch

  • Die Macht der Moschee

  • Recht und Wahrheit

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Ursula Haverbeck

  • Video: Ursula Haverbeck Freiheit Rechte Demo

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • Juli 2015
    M D M D F S S
    « Jun   Aug »
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  
  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • HOGESA-Youtube

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • 26.04. Rudolf Hess Geburtstag

    127. Geburtstag vom Stellvertretenden Reichskanzler Rudolf Hess26. April 2015
    Rudolf Heß war ein deutscher NSDAP-Politiker und lebte von 1894 bis 1987. Geburtstag am 26. April, † 17. August 1987 in Berlin-Spandau
  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • 22. März 1944: Bombenangriff Frankfurt am Main

    22. März 1944: Bombenangriff Frankfurt am Main22. März 2015
    22. März 1944: Ein verheerender Bombenangriff der Royal Air Force auf Frankfurt am Main zerstört die komplette von Fachwerk geprägte Alt- und Neustadt und fast alle bedeutenden Kulturdenkmäler. Mindestens 5.559 Menschen fallen dem Luftterror zum Opfer.
  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • HoGeSa…Heidi eine mutige Deutsche…

    HOGESA

  • 21. und 22. Oktober 1944 Massaker von Nemmersdorf

    21. und 22. Oktober 1944 Massaker von Nemmersdorf21. Oktober 2015
    21. und 22. Oktober 1944 Das Massaker von Nemmersdorf im gleichnamigen deutschen Ort südwestlich von Gumbinnen in Ostpreußen wurde zum Synonym für die Schrecken des von Polen ausgelösten und durch Englands Verhalten eskalierten Zweiten Weltkrieges.
  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Anonymous sendet eine Botschaft an das deutsche Volk–Deutsche Reich

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • 17.08. Todestag Reichskanzler Rudolf Hess

    27. Todestag vom stellvertretenden Reichskanzler Rudolf Hess17. August 2015
    † 17. August 1987 in Berlin-Spandau
  • 16.09. Geburtstag von Reichspräsident Karl Dönitz

    123. Geburtstag von Reichspräsident Karl Dönitz16. September 2015
    1891 16. September: Karl Dönitz wird in Grünau (bei Berlin) als Sohn eines Ingenieurs geboren.
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • 20.04. Geburtstag Adolf Hitler

    127. Geburtstag von Reichskanzler Adolf Hitler20. April 2016
    Adolf Hitler (* 20. April 1889 in Braunau am Inn (Oberösterreich)
  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • 08. Mai 1945…Einzug von Lügen und Tod…die Tage der Ausbeuter beginnen

    08. Mai 1945...Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….8. Mai 2015
    Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….
  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Archive for Juli 2015

Von den Linken und Grünen gefürchtet. Von den Konservativen erwartet und oft bejubelt – das DEUTSCHLAND-Magazin

Posted by deutschelobby - 31/07/2015


Das lesen Sie in der neuen Doppel-Ausgabe des Deutschland-Magazinkostenlos

Magazin Titel Juli 2015

Von den Linken und Grünen gefürchtet. Von den Konservativen erwartet und oft bejubelt – das DEUTSCHLAND-Magazin

  • Ein weltweiter Krieg gegen Christen

    Im Ausland geschätzt: Deutsche Tugenden

    Wer nicht arbeitet -der wird belohnt

    Ja – ich will „nur“ Mutter sein

    Das ist aus unseren Tsunami-Jungen geworden

    Hysterische Diskussion zum Thema Klima

    Die Wahrheit über die 7 antiken Weltwunder

    Affentheater in Hessen wegen Zeitungs-Anzeige

    Links einige von den Themen, die Sie in der neuen Ausgabe (80 Seiten) lesen. Das Deutschland-Magazin wird Ihnen bald zugeschickt. Dann können

    98 Jahre und noch voll aktiv

    und noch viele weitere Themen im DEUTSCHLAND-Magazin

Posted in Konservative | Verschlagwortet mit: , | 1 Comment »

Polizei: Ausländer teilen Ballungsgebiete unter sich auf

Posted by deutschelobby - 30/07/2015


Udo Ulfkotte

Nach übereinstimmenden Angaben der Polizeigewerkschaften kann die Sicherheit der Bürger in Teilen unserer Ballungsgebiete nicht mehr gewährleistet werden. Die Polizei muss sich zurückziehen.

 

Seit Jahren behaupten deutsche Innenminister, dass die Deutschen noch nie so sicher gelebt haben.

Und zeitgleich verkünden Polizeigewerkschaften, dass der innere Friede und die Sicherheit bedroht seien und die Polizei mehr Personal und Geld brauche.

Tatsächlich ist die Lage allerdings längst unkontrollierbar. Gerade erst hat die Polizeiführung in Nordrhein-Westfalen eingestanden, dass sie in immer mehr Ballungsgebieten die öffentliche Ordnung nicht mehr garantieren kann, vielmehr immer mehr rechtsfreie Räume entstanden seien, in denen die deutsche Polizei nichts mehr zu sagen habe.

Ganze Stadtviertel seien von Migranten unter sich aufgeteilt worden, Anwohner und Geschäftsleute lebten dort in ständiger Angst.

——————————————

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/polizei-auslaender-teilen-ballungsgebiete-unter-sich-auf.html

Posted in Ausländerkriminalität, Kriminalität, Migranten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 4 Comments »

Traumatisierte Flüchtlinge? So werden wir verarscht

Posted by deutschelobby - 30/07/2015


Udo Ulfkotte

In einem Rechtsstaat sind angeblich alle Menschen gleich. Doch seitdem die neue deutsche Nationalhymne »Flüchtling, Flüchtling über alles« zu heißen scheint, werden Einheimische zu Menschen zweiter Klasse. Man sieht das gut beim Umgang mit jenen, die traumatisiert sind.

 

Unlängst hat ein Flüchtling in Graz bei einer Amokfahrt mehrere Menschen getötet. Der Flüchtling stammte vom Balkan, hatte in Österreich Asyl, galt wegen der Kriegsfolgen in seiner Heimat als »traumatisiert«. Der Mann genießt auch in der Haft eine Rundum-Betreuung. Ganz anders ergeht es einem Rettungssanitäter, der als einer der ersten am Tatort war und Dutzenden Schwerstverletzten geholfen hat, die Opfer des traumatisierten Flüchtlings geworden waren.

Weil der österreichische Rettungssanitäter nun seit dem Grazer Amok-Erlebnis Schlafstörungen und Angstzustände hat,wurde ihm sein Arbeitsplatz mit der Begründung gekündigt, er sei ja nun traumatisiert und nicht mehr arbeitsfähig. Wer als Österreicher traumatisiert ist, der wird also vor die Tür gesetzt. Das österreichische Grüne Kreuz findet das offenkundig völlig normal. Halten wir fest: Da gibt es keine Solidarität. Der traumatisierte Rettungssanitäter hat allerdings Glück gehabt. Er wird nach einem öffentlichen Aufschrei möglicherweise doch noch wieder eingestellt werden.

In Deutschland ist es weitaus verheerender. Wer sich als Deutscher um traumatisierte Flüchtlinge kümmert oder Flüchtlinge schützt und dann selbst traumatisiert ist, der bekommt höchstens einen Fußtritt. Dafür gibt es nachprüfbare Beispiele, die von unseren Lügenmedien flächendeckend verschwiegen werden. Ein paar Beispiele gefällig?

Der Elitesoldat Robert Sedlatzek-Müller hatte viel Glück, als er Flüchtlinge beschützte und wie durch ein Wunder eine Raketenexplosion in Afghanistan überlebte. Seitdem hat sich sein Leben grundlegend verändert. In seinem Buch Soldatenglück Soldatenglückbeschreibt er einfühlsam, wie er sich – geplagt von massiven Ängsten und Aggressionen – zunehmend von seiner Familie und seinem Umfeld entfremdete. Er leidet seither unter einem Trauma (PTBS). Und dann begann für ihn ein ganz neuer Kampf, der in den Handbüchern der Bundeswehr nicht vorgesehen ist – der Kampf zurück ins Leben, um die Anerkennung seines Traumas als Berufskrankheit und gegen die Ignoranz in Politik und Gesellschaft.

Der Elitesoldat Robert Sedlatzek-Müller ist kein Einzelfall. Die Bundeswehr hat derzeit – von der Gesellschaft wird das offenkundig nicht bemerkt – ein gewaltiges Problem mit den Folgen der vielen Auslandseinsätze. Aber bei deutschen Soldaten werden nachweislich im Ausland vor Zeugen erlebte grausame Situationen, die bei Asylforderern selbstverständlich ohne Prüfung als Trauma und Fluchtgrund anerkannt werden, völlig anders bewertet.

Ein »Flüchtling«, der keine Zeugen haben muss, bekommt dann eine Grundversorgung in Deutschland, weil sein Trauma natürlich gleich anerkannt wird. Demgegenüber hat die Bundeswehr in noch nicht einem einzigen Fall schwerste traumatische Erlebnisse von deutschen Soldaten im Ausland als Berufskrankheit anerkannt. Deutsche Soldaten können schließlich klagen, es sind ja keine »Flüchtlinge«.

Nicht anders ist es bei deutschen Entwicklungshelfern. Das Landessozialgericht Baden-Württemberg hatte 2009 zunächst bei einem Entwicklungshelfer ein Trauma als Berufskrankheit anerkannt. Nach einem jahrelangen Aufenthalt in einem Krisengebiet sei eine solche psychische Erkrankung möglich, entschieden die Richter 2009. Berufsgruppen wie Polizisten, Feuerwehrleute oder Rettungssanitäter, welche immer wieder existenziellen psychischen Belastungen ausgesetzt seien, seien »in erheblich höherem Maß als die durchschnittliche Bevölkerung dem entsprechenden Erkrankungsrisiko ausgesetzt«, hieß es zur Begründung.

In dem konkreten Fall sei der Entwicklungshelfer vor Ort mit Erschießungen, Gewalt, Tod, Vergewaltigung, Krieg und schweren Verkehrsunfällen konfrontiert gewesen. Dies habe mehrfache Traumatisierungen hervorgerufen. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung der Entscheidung war aber Revision zugelassen (Az.: L 6 U 845/06). Das Bundessozialgericht hat die Entscheidung aufgehoben.

Der deutsche Entwicklungshelfer, der nachweislich Erschießungen, Folterungen und grausamste Erlebnisse hinter sich hat, klagt immerhin schon seit 2006 auf Anerkennung seines Traumas.

Bislang vergeblich, denn sein Zwischenerfolg beim Landessozialgericht Baden-Württemberg war nur von kurzer Dauer. Schließlich hat er einen deutschen Pass. Die Asylforderer, die der Mann in Afrika betreute, brauchen keine Zeugen und auch keine Gerichtsverfahren. Sie werden hier als »traumatisiert« anerkannt und selbstverständlich liebevoll versorgt. Schließlich leben sie jetzt im »Mekka Deutschland«.

Alle Journalisten und Politiker fordern jetzt mehr Hilfe für »traumatisierte Flüchtlinge«haben Sie schon mal auch von nur einem deutschen Journalisten oder Politiker gehört, dass dieser sich für traumatisierte deutsche Entwicklungshelfer oder in Afrika traumatisierte deutsche Soldaten einsetzt? Nein? Kein Wunder, denn solche Politiker und Journalisten gibt es ja auch nicht.

Alle fordern nur im Chor politisch korrekt wie gleichgeschaltet Hilfe für traumatisierte Flüchtlinge. Schließlich ist jeder zweite von denen angeblich traumatisiert. Wie schön ist es da doch, dass es deutsche Deppen gibt, die den Mund halten, arbeiten und brav ihre Steuern zahlen, um das zu finanzieren.

Die Zeitung Rheinische Post berichtete unlängst, der Städte- und Gemeindebund NRW schätze die zusätzlichen Krankheitskosten bei Asylbewerbern allein in NRW auf deutlich mehr als 100 Millionen Euro, und nannte auch konkrete Beispiele: »So werden etwa aus Bergisch Gladbach drei Fälle gemeldet, in denen Arztkosten von 50 000 bis 100 000 Euro pro Asylbewerber entstanden sind. In Meerbusch gibt es mindestens zwei Fälle, bei denen die Ausgaben bei jeweils mehr als 100 000 Euro liegen.

CDU-Landtagsfraktionsvize André Kuper verwies zudem auf Raesfeld (Kreis Borken), das für die Therapie zweier Flüchtlinge 90 000 Euro zahlen musste. In Balve (Märkischer Kreis) summierten sich die Kosten für die Behandlung eines Asylbewerbers sogar auf mehr als 140 000 Euro.« Zum Vergleich: Wenn Deutsche nach Unfällen, Überfällen oder grauenvollen Erlebnissen traumatisiert sind, dann müssen sie viele Monate auf einen Termin bei einem Therapeuten warten und bekommen von der Krankenkasse allenfalls für einige Stunden die Kosten der Gespräche mit Traumatologen ersetzt.

Nun geht Baden-Württemberg bei der Fürsorge für traumatisierte Flüchtlinge sogar noch einen Schritt weiter und holt 650 Menschen, die sich in nahöstlichen Flüchtlingslagern selbst als»traumatisiert« bezeichnet haben, auf Kosten der Landesregierung nach Deutschland, verteilt sie auf Einrichtungen in ganz Baden-Württemberg und unterstützt sie pro Person mit bis zu 30 000 Euro. Es handelt sich um ein in der Öffentlichkeit kaum bekanntes »Sonderprogramm für Traumaopfer«, welches vom Steuerzahler vorrangig für irakische Frauen finanziert wird.

Vielleicht fragen Sie jetzt einmal den traumatisierten deutschen Elitesoldaten Robert Sedlatzek-Müller oder den traumatisierten deutschen Entwicklungshelfer, die beide weiterhin auf ihre Anerkennung warten, was diese von den Zuständen im »Mekka Deutschland« halten. Wollen wir wetten, dass nicht nur die zwei sich ziemlich verarscht fühlen?

In der Schweiz werden die Bürger übrigens gerade darüber aufgeklärt, dass die »Flüchtlinge« aus Ländern wie Eritrea in erster Linie zu faul zum Arbeiten sind und ihre traumatischen Erlebnisse geschickt erfinden.

In Deutschland ist das politisch nicht korrekt. Da schaut man lieber weg.

————————-

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/traumatisierte-fluechtlinge-so-werden-wir-verarscht.html

 

 

Posted in aggressive Asylantenlobby, Asylanten, Asylanten, Asylanten-Immigranten, Österreich | Verschlagwortet mit: , , | 3 Comments »

„Asyl“: Fette Aufträge

Posted by deutschelobby - 30/07/2015


von Frank Horns

Selten hat man so warmherzige und besorgte Pressemeldungen gelesen – und das auch noch von Verbänden und Einrichtungen, die ansonsten eher Staubtrockenes zu vermelden haben.

Der „Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer“ sorgt sich um die reibungslose Kommunikation mit Asylsuchenden und Flüchtlingen237-Negerkuss

Der „Bundesverband der Sicherheitswirtschaft“ bekennt sich dazu, die Zugewanderten mit bestausgebildetem Personal vor allem Unbill schützen zu wollen .

Wird demnächst die „Deutsche Sanitärwirtschaft e. V.“ auf die unterägliche Situation hinweisen, dass bislang kaum ein Flüchtlingsheim über Whirlpools verfügt?

Der deutsche „Bundesverband Automatenunternehmer“ könnte nachziehen und im Sinne einer menschwürdigen Unterbringung mindestens einen Spieleautomaten für jede Notunterkunft fordern.

Die scheinheiligen Verlautbarungen diverser Interessenverbände machen deutlich, wofür die Asylbewerberflut auch steht.

Sie ist ein großes Geschäft, das vielen Branchen schlicht und einfach eine fette Auftragslage beschert.

paz2015-31

Posted in aggressive Asylantenlobby, Asylanten | Verschlagwortet mit: , | 5 Comments »

Meldungen…Türken-Staatsvertrag…Asyl-Wahnsinn…Rote Kreuz verweigert Freie Meinung und Wahrheit…u.v.m.

Posted by deutschelobby - 30/07/2015


Rotes Kreuz feuert Helferin

Wien – Das Rote Kreuz Niederösterreich hat einer Helferin in einer Sammelunterkunft fristlos gekündigt, weil sie auf Facebook geschrieben hatte: „300 arme Flüchtlinge in Designerklamotten und Smartphones“ und „nur gefühlte zehn Prozent echte Flüchtlinge, der Rest reine Schmarotzer und Wirtschaftsflüchtlinge“. Damit habe sie gegen die Regeln verstoßen, die für Rot-Kreuz-Helfer hinsichtlich ihrer Äußerungen im Internet gelten, so ein Sprecher.

Was derzeit nach Deutschland dränge, seien zunehmend keine Flüchtlinge mehr, sondern Eroberer,

warnt „Compact“-Chefredakteur Jürgen Elsässer in der August-Nummer seines Magazins. Er zieht einen beunruhigenden Vergleich:

„Das Schicksal der nordamerikanischen Indianer sei uns eine Mahnung. Sie begrüßten die in England verfolgten Pietisten am Anfang mit offenen Armen. Doch den frommen Kolonisten folgten bald Bewaffnete. Hätten die Rothäute statt naiver Willkommenskultur mehr Selbstschutz praktiziert, hätten sie vermutlich überlebt. Wollen wir die letzten Mohikaner werden?“

Kopftuchverbot wird aufgehoben

Hannover – Niedersachsens rot-grüne Landesregierung will das bisher geltende Kopftuchverbot für Lehrerinnen an niedersächsischen Schulen aufheben. Wie das Kultusministerium mitteilte, reagiere sie damit zum einen auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom März, durch das die Karlsruher Richter ihre bisherige Rechtsprechung geändert und eine konkrete Gefährdung des Schulfriedens im Einzelfall zur Voraussetzung für ein Kopftucherbot erklärt hatten. Zudem werde mit der Aufhebung des Kopftuchverbots das wichtigste Hindernis für den Abschluss eines Staatsvertrags mit muslimischen Verbänden beseitigt. Dieser ist eines der zentralen integrationspolitischen Projekte der Landesregierung.

»Offene Grenzen sind Unfug«

Hannover – Ralf Meister, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannover, mahnt in der Flüchtlingsdebatte zu realistischen Einschätzungen. Forderungen nach offenen Grenzen für alle seien „Unfug“. „Wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht in das romantische Idyll hineinbegeben, alle Menschen könnten nach Deutschland kommen und einen Asylantrag stellen. Das ist eine Illusion“, sagte der 53-jährige Leitende Geistliche der größten Landeskirche der EKD der „Neuen Presse“. Das Asylrecht gelte bei Verfolgung, nicht bei Armut. Menschen, die etwa aus dem Kosovo oder Albanien kämen, hätten damit keinen Anspruch auf Asyl.

Auf den Vorwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), der Forderungen nach strikter Zuwanderungsbegrenzung rassistisch nennt,

antwortet der Autor Claudio Casula im Netzportal „Achse des Guten“ (23. Juli):

„Sagen wir es so: Wenn ich eine Party veranstalte, überlege ich, wie viele Gäste ich einlade. Wie viele finden Platz, wie viele kann ich verköstigen? 30 schaff’ ich, bei 50 wird’s verdammt eng, eher eine Stehparty. Bei 100 muss ich passen. Bin ich jetzt für Heiko Maas ein Gästehasser, für den man sich schämen muss? Wahrscheinlich, denn ich nehme mir auch noch heraus, selbst zu bestimmen, wen ich hereinbitte.“

Vermögensverwalter Bert Flossbach weist in „Focus-online“ (22. Juli) die Behauptung zurück, der Euro vereine Europa. Das Gegenteil sei richtig:

„Als ich in den 70er-Jahren als junger Mann per Interrail durch Europa gereist bin, da habe ich kaum Ressentiments gegenüber Deutschland gespürt. Da hatte ich das Gefühl, die Grenzen sind offen. Man musste zwar Geld tauschen, aber es war alles friedlich. Der Euro erscheint mir heute als völlig verfehltes Projekt. Seine eigentlich gedachte Funktion hat sich ins Gegenteil gekehrt. Er ist nicht Frieden stiftend, sondern er spaltet.“

»Nazi« wegen Heereskritik

Wien – Weil sie eine kritische Analyse der Sicherheitslage Österreichs erstellt hatte, ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die Ministerialbeamte Monika Donner vom Wiener Bundesverteidigungsministerium. Wie ihr die Disziplinarabteilung des Ministeriums eröffnete, wird der Juristin vorgeworfen, „üblicherweise dem Nationalsozialismus zuzuordnende Äußerungen“ getätigt zu haben. Donner hatte Größe und Zustand des stark reduzierten Bundesheeres kritisiert und Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der Umwandlung von der Wehrpflichtigen- zur Berufsarmee geäußert. Pikant: Im Mai hatte sie in den Medien bemängelt, dass jeder, der in Österreich eine unliebsame Meinung äußere, Gefahr laufe, als Nazi abgestempelt zu werden. Die in Österreich populäre Donner hatte bereits als Panzeroffizier Karriere gemacht, bevor sie vor dem Verfassungsgericht erstritt, dass sie auch ohne geschlechtsanpassende Operation formal als Frau auftreten, leben und arbeiten darf.

————————

paz2015-31

Posted in MELDUNGEN | Verschlagwortet mit: | 4 Comments »

Deutschland und seine Richter…von Eva Herman

Posted by deutschelobby - 30/07/2015


Frei gedacht

Eva Herman
von Eva Herman

Letzte Woche hat das Bundesverfassungsgericht das Betreuungsgeld gekippt. Mit dieser Entscheidung machten die höchsten Richter deutlich, dass man hierzulande den familiär geprägten Gemeinschaftssinn endgültig abschafft. Deutschlands gesetzlich geregelte Lebensformen lauten: Männer und Frauen in den Job, Kleinstkinder in fremde Hände. Mit diesem mit dem Sozialismus aufs Engste verwandten Modell hat sich das höchste Gericht endgültig als Verbündeter der klassischen Familie verabschiedet.

Noch 1999 hatte Karlsruhe den Familien Wahlfreiheit angeboten, als im sogenannten Betreuungsurteil verkündet wurde, dass „die Kinderbetreuung in der jeweils von den Eltern gewählten Form in ihren tatsächlichen Voraussetzungen zu ermöglichen und zu fördern“ sei (BVerfGE 99, 216, 231). Das seit kurzer Zeit erst existierende und mit 150 Euro mehr als bescheidene Betreuungsgeld, das von meist links-grüner Seite nicht selten als „Herdprämie“ diffamiert worden war, ist hingegen kaum mehr als eine kleine Anerkennung der elterlichen Erziehungsleistung gewesen.

Aber es war wenigstens etwas. Doch auch dieser Krümel ist nun vom Tisch. Stattdessen soll der bundesweite Krippenausbau weiter forciert werden, obwohl längst klar ist, dass der durchschnittliche Kita-Qualitätsstandard nicht selten vergleichbar ist mit so mancher Einrichtung für Massentierhaltung. Wohlgemerkt, es geht hier um nicht weniger als die prägenden ersten Lebensjahre eines Menschenkindes. Spannenderweise kostet ein Kita-Platz zwischen 1000 und 2000 Euro monatlich, je nach Region.

Dafür scheint immer noch genügend Geld da zu sein, was zeigt, dass es sich hier nicht um eine Preis-, sondern um eine Gesinnungsfrage handelt. Dass die Karlsruher Richter einstimmig entschieden, zeigt umso mehr die klare Linie des Systems; dass die wohlgelittenen Herrschaften in roter Robe als Begründung ihrer Entscheidung angeben, das Betreuungsgeld sei Länder- und nicht Bundessache, darf lediglich als letztes Manöver betrachtet werden, um ans vorgegebene Ziel zu kommen: die Zerschlagung der kleinsten gesellschaftlichen Zelle, die Vernichtung der Familie, nicht selten auch heute noch Vorbildort für Verantwortung, Verlässlichkeit, Moral, Liebe.

Nicht zum ersten Mal in unserer Geschichte haben skrupellose Systeme diese Zerstörungsprogramme aufgelegt, um das Individuum Mensch zu destabilisieren, um den Einzelnen zu einem Ja-sagenden Mitläufer des stumpfen Kollektivs abzurichten. Schon in der Nazizeit hatte das politische System festgelegt, dass Babys von ihren Müttern getrennt werden sollten, um nicht „verzärtelt“ zu werden, um „starke, belastbare Menschen“ zu schaffen. Das Experiment en­de­te in einem Desaster.

Welche Ziele hinter dieser Vernichtungsmethode steckten, dürfte jedem Menschen mit nur minimalster Allgemeinbildung geläufig sein. Formuliert hatte den Zweck dieser widernatürlichen Menschenhaltung einst schon der 1820 geborene Politiker und Karl-Marx-Verbündete Friedrich Engels, als er die kommunistische Familienpolitik vor etwa 150 Jahren wörtlich erläuterte: „Die Beschäftigung der Frau in der Fabrik löst die Familie notwendig gänzlich auf, und diese Auflösung hat in dem heutigen Zustande der Gesellschaft, der auf der Familie beruht, die demoralisierendsten Folgen, sowohl für die Eheleute wie für die Kinder.

Eine Mutter, die nicht Zeit hat, sich um ihr Kind zu bekümmern, ihm während der ersten Jahre die gewöhnlichsten Liebesdienste zu erweisen, eine Mutter, die ihr Kind kaum zu sehen bekommt, kann diesem Kinde keine Mutter sein, sie muss notwendig gleichgültig dagegen werden, es ohne Liebe, ohne Fürsorge behandeln wie ein ganz fremdes Kind, und Kinder, die in solchen Verhältnissen aufgewachsen, sind später für die Familie gänzlich verdorben, können nie in der Familie, die sie selber stiften, sich heimisch fühlen, weil sie nur ein isoliertes Leben kennengelernt haben, und müssen deshalb zur ohnehin schon allgemeinen Untergrabung der Familie bei den Arbeitern beitragen.

Eine ähnliche Auflösung der Familie wird durch die Arbeit der Kinder herbeigeführt.“ Michael Gorbatschow nahm 1987 in seinem Buch „Perestroika“ übrigens zu genau diesen sowjetischen Familienmaßnahmen, die Land und Gesellschaft lange Zeit total verändert und fast völlig zerstört hatten, Stellung. Angesichts verfallener Familienstrukturen und im Lichte von über 40 Millionen Alkoholikern schrieb Gorbatschow wörtlich:

„Wir haben erkannt, dass viele unserer Probleme im Verhalten vieler Kinder und Jugendlicher – in unserer Moral, der Kultur und der Produktion – zum großen Teil durch die Lockerung familiärer Bindungen und die Vernachlässigung der familiären Verantwortung verursacht werden. Dies ist ein paradoxes Ergebnis unseres ernsthaften und politisch gerechtfertigten Wunsches, die Frau dem Mann in allen Bereichen gleichzustellen.“ Diese Worte Gorbatschows wurden übrigens in derselben Zeit veröffentlicht, in der in Westdeutschland die feministischen Debatten über die Fremdbetreuung der Kleinstkinder zugunsten der arbeitenden Frau an Nachdruck gewannen.

Ganz ehrlich: Manchmal sehne ich mich nach der Zeit zurück, in der ich davon ausging, dass wir an gewissen Missständen noch etwas ändern könnten.

Ich sehne mich auch nach den Gesprächen mit Gleichgesinnten, die damals in die Hände spuckten und zuversichtlich sagten: „Das kriegen wir schon hin, wenn wir nur wollen.“ Ich gestehe, dass ich tatsächlich für längere Zeit der Annahme nachhing, dass wir den Sturz Deutschlands noch aufhalten könnten. Doch diese Hoffnung ist gestorben.

Denn jene Menschen, die sich als unsere Politiker ausgeben, werden nichts ändern. Sie können nicht, weil sie nichts entscheiden dürfen. Sie wollen auch nicht, weil sie als Handlanger des Systems längst ihre eigenen Vorstellungen über Bord haben werfen müssen.

Eigentlich tun sie mir leid, diese Leute. Denn sie sind nicht mehr oder weniger als die berühmten Fähnlein im Winde. Geradeso wie auch die sogenannten höchsten Richter Deutschlands. Sie alle dienen einem System, das Land und Leute zerstört, um der Gewinnmaximierung einzelner Monopolisten Vorschub zu leisten. Welchen Nutzen ziehen sie selbst unterdessen daraus?

Reicht es wirklich aus, dieses bisschen offizielle Genugtuung als Amtsträger in einem menschenverachtenden System? Genügen die paar Taler, um morgens und abends dem Blick in den Spiegel standhalten zu können? Wissen sie wirklich, was sie tun?

Als ich einst meine öffentliche Position eintauschte gegen eine unbequeme Zukunft, weil ich über die verheerende Entwicklung der Familienpolitik zu debattieren begann, erntete ich von zahlreichen prominenten Mainstreamkollegen Miss­achtung.

Doch zehntausende Briefe besorgter Mütter, Väter, verzweifelter Familien hatten mir die innere Verfassung unserer Gesellschaft klargemacht: Die Menschen leiden darunter, dass ihnen die natürlichsten aller Lebensgrundlagen wie Familie, Zusammenhalt und Liebe entzogen werden.

Sie leiden unter der zunehmenden Verrohung der gesellschaftlichen Strukturen. Bei jedem Verständnis für diese Sorgen jedoch frage ich mich nun immer öfter:

Warum, um alles in der Welt, wehren sie sich immer noch nicht?

Posted in Audio, Eva Herman | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 3 Comments »

Asyl und Immigranten: Blutiger Wahnsinn…Die Polizei verliert ganze Straßenzüge an ausländische Clans…Merkels Einwanderungsgesetz fördert MASSIVEN BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH…UND BÜRGERKRIEG…DER KAMPF UM DAS ÜBERLEBEN IST NICHT MEHR ZU VERHINDERN…

Posted by deutschelobby - 30/07/2015


Merkel entlarvt sich erneut als Deutsch-Hasser…

Einwanderungsgesetz: Was die Protagonisten in Wahrheit anstreben

kurdendemo

Nun unterstützt auch CDU-Chefin Merkel ein Gesetz zur Einwanderung. Was damit bezweckt wird, führt geradewegs ins Chaos.

Erst aus der Deckung kommen, wenn keine Gefahr mehr droht – dies ist die überaus erfolgreiche Taktik von CDU-Chefin Angela Merkel, die sie auch beim Thema Einwanderungsgesetz angewendet hat. Im Januar ließ sie ihren Generalsekretär, scheinbar als Alleingänger, ein solches Gesetz fordern. Der (vormals starke) Widerstand in den eigenen Reihen blieb diesmal verhältnismäßig lau. Also traut sich nach Monaten des Abwarten nun auch die Parteivorsitzende ans Tageslicht und unterstützt neuerdings das Vorhaben.

Doch die Kritiker in der Union sind nicht etwa gegen Klarheit, sie ahnen vielmehr, dass es in Wahrheit um etwas anderes geht. Protagonisten von SPD, Grünen und Linkspartei sagen offen, was sie wirklich anstreben: Auf keinen Fall solle so ein Gesetz das bisherige Ausmaß von Zuwanderung begrenzen.

Das Wichtigste sei, dass es nicht weniger, sondern mehr Einwanderung gebe, schallt es aus den Reihen von anti-deutschen Sozialdemokraten, Grünen und Linkspartei.

Erst vor diesem Hintergrund wird der Widerstand in Teilen der Union verständlich.

Allerdings ist es ein Widerstand auf verlorenem Posten, da er die Kanzlerin nun offen gegen sich hat, nachdem diese den politischen Wind mit Hilfe ihres Versuchsballons Tauber ausgiebig studieren konnte.

Strenge Auswahlkriterien, die nur solche Ausländer ins Land lassen, die Deutschland benötigt, die integrationswillig und -fähig sind, werden gerade von den Befürwortern eines Einwanderungsgesetzes verbissen bekämpft. Also dürfte ein Gesetz entstehen, das die deutschen Belange ganz hinten anstellt.

Dies in einem Land, in dem die Integration vieler schon hier lebender Einwanderer krachend gescheitert ist.

Dieser Tage erst tauchte ein internes Polizei-Papier aus Nordrhein-Westfalen auf, das Dramatisches enthüllt: In etlichen Städten habe die Polizei die Kontrolle über ganze Straßenzüge an arabische, türkische, rumänische und bulgarische Clans verloren. Sie herrschen jetzt dort, Anwohner und Geschäftsleute werden eingeschüchtert, schweigen aus Angst.

Dies ist nur eine Meldung von Tausenden, die zeigen: Wenn Einwanderung nicht endlich klar gesteuert und begrenzt wird, droht ein blutiges Desaster. Die Antwort der Politikermehrheit darauf aber lautet: „Mehr Einwanderung!“

Das Resultat einer solchen Politik heißt Bürgerkrieg.

Hans Heckel paz2015-31

.

Krieg und blutige Selbstverteidigung der einheimischen Bevölkerung wird unausweichlich.

Spätestens wenn die Finanzlage endgültig zusammenbricht, wenn dem zahlenden Bürger der letzte Cent heraus-gequetscht wurde

und im Namen der „EU“ jede Kulturnation ihren persönlichen Halt verloren hat…dann wird es krachen.

Die Illegalen und Immigranten, denen jetzt das Geld in den Hintern gesteckt wird…was machen die, wenn das Geld nicht mehr da ist?

In was verwandeln sich die sogenannten Asylheime…in trojanische Pferde…in Banden-Camps von denen aus alle überfallen und nicht nur beraubt werden…

Diese Eindringlinge werden nicht warten bis es vielleicht wieder was gibt…sie werden rauben und morden…

Das ist sicher und keine Voraussage.

Jeder der jetzt vor Angst und/oder Gleichgültigkeit Vogel Strauss spielt…deren Köpfe rollen als erstes.

Dafür braucht es keinen Irlmaier mehr oder zig- andere Gesichter, die alle das gleiche voraussehen…

Der Tod ist hier und keine Pest war jemals schlimmer…kreuz tod asyl

Wiggerl

Posted in Bevölkerungsaustausch, Bevölkerungsaustausch, Einwanderungsgesetz, Merkel | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 15 Comments »

US-FEMA Camps! Deutschland soll mitmachen…USA planen generalstabsmäßig Massenunterdrückung!

Posted by deutschelobby - 29/07/2015


28.Juli 2015: Christoph Hörstel im Interview:
Auch England, Deutschland und Frankreich sollen mitmachen – so vermeldete es der ehemalige US-General Wesley Clark. http://bit.ly/1gQaG0OFEMA Camps, http://bit.ly/1LO4Msz die noch bis Mitte September laufende Übung „Jade Helm“, in der Sicherheitskräfte möglichst unerkannt in die Bevölkerung einsickern sollen, die Beschaffung von hunderten Millionen Schuss Hohlspitz-Munition und ‚zig Millionen Plastiksärgen http://bit.ly/1Ku6Mrd – das alles ergibt das schaurige Gesamtbild einer herrschenden Elite, die ein Inferno starten will, um einem politischen Offenbarungseid im Finanzcrash auszuweichen – und Bevölkerungen nur noch als Verfügungsmasse (Sklaven!) oder als Bürde empfindet.http://bit.ly/1VJk46K
IRIB-Interview: http://x2t.com/386912
FEMA CAMPS (German):http://x2t.com/386908
SCHOCK! Kaufhäuser werden zu FEMA Camps umfunktioniert werden! http://x2t.com/386911

Posted in FEMA Camps, USA | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Leave a Comment »

Tatjana Festerling: bundesweiter Kaufstreik an jedem Mittwoch

Posted by deutschelobby - 29/07/2015


lasst uns aktiv werden…auf eine leichte Art…ein wenig Selbstdisziplin genügt…die Wirkung wird spürbar sein…

jeden Mittwoch….das muss sich im Kampf gegen das System bei jedem der den Widerstand ernst nimmt, fest „einbrennen“…

In Dresden rief Tatjana Festerling zum bundesweiten »Kaufstreik am Mittwoch« auf. An diesem Tag solle man »absolut nichts mehr kaufen. Alles, was ihr zum Leben braucht, könnt ihr schon am Dienstag kaufen. Stellt euch vor, jeden Mittwoch wäre gähnende Leere in den Konsumtempeln. Lasst uns den Mittwochs-Streik ins ganze Land tragen.«

Posted in Kaufstreik | Verschlagwortet mit: , , | 4 Comments »

Zahl der Asylforderer übersteigt bisherige Schätzungen…statt unfassbare 450.000…bis über 1 Million…99,9% sind reine Sozial-Urlauber…

Posted by deutschelobby - 28/07/2015


Emotionale Asyl- Demo in Traiskirchen

Die Bundesregierung wird ihre Prognose von 450.000 Asylbewerbern in diesem Jahr nach Einschätzung von Nordrhein-Westfalen noch einmal deutlich nach oben korrigieren müssen.

 

“NRW hat in der vergangenen Woche 5.300 Flüchtlinge aufgenommen, das waren so viel wie noch nie in einer Woche”, sagte Landesinnenminister Ralf Jäger (SPD) der “Rheinischen Post” (Montagsausgabe). Die ursprüngliche Schätzung hätte für NRW die Aufnahme von 85.000 Flüchtlingen bedeutet. Tatsächlich seien im ersten Halbjahr aber schon 77.000 gekommen. Somit würden es “mit Sicherheit deutlich über 100.000″, sagte Jäger. Jäger hat inzwischen an Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) geschrieben, um ihn im Westbalkan um ein ähnliches Vorgehen zu bitten wie zu Beginn des Jahres im Kosovo. “Es muss dringend eine klare Kommunikation der Bundesregierung nach Albanien, Serbien und Montenegro geben, damit der dortigen Bevölkerung deutlich wird, wie aussichtslos es ist, sich auf den Weg nach Deutschland zu machen”, sagte Jäger.

Flüchtlingshilfe aus Europa statt Flüchtlingsströme nach Europa!

Die Leute fielen auf Versprechungen von Schlepper-Organisationen herein, verkauften ihr letztes Hab und Gut und müssten dann wieder zurückkehren. Auf Staatssekretärsebene werde derzeit auch über eine größere Beteiligung des Bundes an den Kosten der Flüchtlingsunterbringung verhandelt. “Das beste wäre, wenn der Bund eine Pauschale je Flüchtling übernimmt, das würde die kommunalen Haushalte sofort entlasten”, sagte Jäger.

{Quelle: http://www.all-in.de/nachrichten/deutschland_welt/politik/Bericht-Zahl-der-Asylbewerber-uebersteigt-bisherige-Schaetzungen;art15808,2029515}

TRAISKIRCHEN IST ÜBERALL

MORGEN BEI DIR!

 Was in diesen Tagen in Traiskirchen geschieht, ist kein “Einzelfall”. Traiskirchen ist ein Blick in unsere Zukunft. Aufstände, Schlägereien, brennende Österreich-Fahnen, orientalisches Sprachengewirr – Chaos. Die echten Traiskirchner erkennen ihre Stadt nicht mehr wieder. Das ist es, was die Multikultis daraus gemacht haben! Es geht nicht um temporäre Hilfe für echte Flüchtlinge, die nach einiger Zeit wieder nach Hause gehen. Es geht auch nicht um “Menschlichkeit”. Es geht um den Großen Austausch.

Wir brauchen deshalb eine patriotische Solidarität. Der Widerstand gegen das Asylheim in der eigenen Stadt muss sich zum Widerstand gegen den gesamten Asylwahn und gegen den Großen Austausch vereinen. Wir wollen eine europäische Grenzpolitik nach dem Vorbild von Australien, wir wollen den Schutz unserer nationalen Grenze wie in Ungarn und wir wollen ein Ende der Masseneinwanderung. Traiskirchen zeigt uns, wie die Zukunft aussehen wird, wenn das nicht geschieht.

Teil diesen Beitrag, wehr dich und werde aktiv!

P.S.: Wir haben hier genau erklärt, warum das Asylsystem echter Flüchtlingshilfe entgegengesetzt ist:

Http://Www.Identitaere-Generation.Info/Asylsystem-Und-Fluechtlingshilfe/

Posted in aggressive Asylantenlobby, Asylanten, Identitäre | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 9 Comments »

Prof Dr Karl Albrecht Schachtschneider: Europa geht unter

Posted by deutschelobby - 28/07/2015


Die Revolution wird blutig niedergeschlagen. Elend und Hunger kommt. Europa wird erzwungen. Die ziehen das bis zum Ende durch.
Prof. Schachtschneider bietet ein Einblick in die Zukunft und gibt Tipps für die Vorsorge.

Währungsfragen, Europa, ESM, Vermögenssicherung und die allgemeine Krisenvorsorge waren unter anderem Themen auf unserem Kongress „Crash, Chaos, Chance! Teil II“ am 08. und 09. September in Fulda.

Einer der Referenten: Der Staatsrechtler und Euro-Kläger Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider.

SHC hat mit ihm über die aktuelle Situation in Deutschland und Europa, die Folgen der Euro-„Rettungs“-Politik für die Bürger sowie die Möglichkeiten gesprochen und sich vor all dem zu schützen.

Posted in ESM, EU-Kritiker, EU-Politik, Euro, Euro-Crash, Euro-Kritiker, Eurokrise, Video | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 1 Comment »

Fremd im eigenen Land…Deutsche wurden und wird die Heimat geraubt…Muslime überall bevorzugt…sogar bei Mord

Posted by deutschelobby - 28/07/2015


Jene Menschen, die aus dem Orient und Nordafrika kommen, haben einen geringen Bildungsstand und werden eher nicht zu jenen gehören, die einmal das Gros der Steuerkassen auffüllen werden. Überall, wo sie in größerer Zahl angesiedelt werden, gedeihen Elend und Kriminalität.

Und die Deutschen ziehen weg. Man sieht das gut an Vorzeige-Stadtteilen wie Duisburg-Marxloh, einst als multikultureller Hoffnungsträger eines ganzen Landes gepriesen. fremd 08-15Und heute gehen unsere Polizisten dort «Streife im Angst-Raum» – wenn sie überhaupt noch hineingelassen werden.

Jenen Deutschen, die in Duisburg-Marxloh lebten, hat man ihre Heimat geraubt. Und Marxloh ist heute überall. Eine wachsende Zahl Deutscher fühlt sich fremd im eigenen Land.

Und sie fühlen richtig. Denn sie werden ja inzwischen auch überall als Bürger zweiter Klasse behandelt. Unser Bundespräsident ist heute Ehrenpate von unzähligen muslimischen Bigamistenfamilien.

Wer als Muslim im Fastenmonat Ramadan einen Deutschen ermordet, der bekommt vom Richter gerne eine« Islam-Rabatt. Schließlich ist ein Muslim im Ramadan ständig dehydriert. Ebenso selbstverständlich hat es noch nie ein Urteil gegeben, bei dem ein deutscher Mörder in der österlichen Fastenzeit einen Strafnachlass bekommen hätte.

Muslime dürfen – richterlich abgesegnet – auch ohne den Arbeitgeber zu informieren, überraschend eine längere Pilgerfahrt nach Mekka machen. Bei Christen, die plötzlich eine Wallfahrt nach Rom machen, hätte das – richterlich abgesegnet – die fristlose Entlassung zur Folge.

Klar ist: Ethnische Deutsche fühlen sich nicht nur als Menschen zweiter Klasse, sie sind es. Am deutlichsten sehen sie es daran, dass es immer mehr Stellenausschreibungen gibt, bei denen die fremde Herkunft wichtiger ist als die Qualifikation.

Bewerber werden oft erst näher begutachtet, wenn sie einen Migrationshintergrund haben. Das ist eine klare Diskriminierung jener Bevölkerung, die das alles finanziert.

Wir zensieren Migranten zuliebe jetzt Kunst und schließen Ausstellungen, damit sich bloß keiner beleidigt fühlt. Während das mit Zwangsgebühren finanzierte öffentlich-rechtliche Fernsehen in Spielfilmen Bibelverbrennungen inszeniert, erregen sich Journalisten der gleichen Sender über Mohammed-Karikaturen.

Unsere Schülerinnen bekommen jetzt während der heißen Sommertage Kleidervorschriften, um junge Zuwanderer nicht durch kurze Röcke oder knappe Oberteile zu provozieren. Und da sollen wir uns noch heimisch fühlen? Früher haben sich Zuwanderer jenen Gesellschaften anpassen müssen, die sie aufgenommen haben.

Heute ist es umgekehrt: Wir sollen uns anpassen.

Ich bin nicht dazu bereit, das länger hinzunehmen.

weiter und zahlreiche wichtige Informationen im u.a. Buch und bei Compact-Ausgabe 08-2015Titelblatt 08-2015

Udo UlfkotteMekka Deutschland – Die stille Islamisierung

Posted in Migranten, Muslime | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | 4 Comments »

Moscheen und Waffen… Hamburg-mehr Moscheen als katholische Kirchen

Posted by deutschelobby - 28/07/2015


Die deutschsprachige Internetseite Moscheesuche zeigte im ‚ März 2015 2.216 Moscheen im deutschsprachigen Raum, von denen 167 ein Minarett haben. Während Norditalien 2015 den Moscheebau mit Gesetzen und extremen Auflagen stark einschränkte, bekommt in Deutschland bald jedes Dorf eine Moschee.
Im Jahre 2008 nannte Der Spiegel die Minarette der Moscheen in Deutschland noch «Lanzen der Eroberer» spiegel 08-15(in der Titelgeschichte «Allah im Abendland»), heute wäre das ein undenkbarer Affront, weil solche Bezeichnungen ganz sicher den Islam «beleidigen» würden.

Wir verbeugen uns vor dem Islam.

In Hamburg gibt es heute nach einem Bericht in der Welt vom März 2015 mehr Moscheen als katholische Kirchen. Dennoch fordert der Hamburger Oberbaudirektor: «Hamburg braucht mehr repräsentative Moscheen.»

Wie es in einer dieser Moscheen aussah, beschrieb das Hamburger Abendblatt im Oktober 2014 unter der Überschrift «Putzfrau entdeckt in St. Georg Waffenarsenal»: «In einem Haus am Steindamm, in dem unter anderem ein kurdisches Kulturzentrum und eine Moschee untergebracht sind, hat eine Reinigungskraft ein Waffenarsenal im Treppenhaus gefunden und zur Polizei gebracht. Eine Machete, Schlagstöcke und andere Waffen waren dort offenbar für einen schnellen Zugriff deponiert worden.»

weiter und zahlreiche wichtige Informationen im u.a. Buch und bei Compact-Ausgabe 08-2015Titelblatt 08-2015

(Udo Ulfkotte, Mekka in Deutschland, Seite 86 ff.) Mekka Deutschland – Die stille Islamisierung

Foto: spiegel-online.de

Posted in Islam, Islamisierung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 2 Comments »

Rassismus pur gegen Deutsche: u.a.: kranken Rentnern wird das Essen gekürzt, um Spezialküchen erster Klasse für muslimische Patienten zu finanzieren…

Posted by deutschelobby - 28/07/2015


Deutsche Medien verstecken sich und verweigern jedwede Berichterstattung über skandlöse alltägliche Vorgänge.

Die Bevölkerungsmasse wird täglich mit Lügen und abgedroschenen Phrasen bombardiert….nicht nur über die deutsche Geschichte…

Aber die Realität ist eine andere…und jeder kann es selber prüfen…aufstehen und aktiv werden ist sinnvoller als

nur mit dem Kopf nicken…

Wiggerl

Schauen wir uns also Facetten dieser Realität an: Die Staatsanwaltschaft Siegen hat gerade aus einem Vorermittlungsverfahren ein Ermittlungsverfahren gegen das Gesundheitszentrum Wittgenstein in Bad Laasphe gemacht. Am Rande eines Insolvenzverfahrens war angedeutet worden, dass kranken deutschen Pflegepatienten die Essensrationen gekürzt worden waren, damit mit dem so eingesparten Geld mitten in Deutschland eine Küchenspezialität für muslimische Patienten der Klinik finanziert werden konnte. halal 08-15

Die Staatsanwaltschaft Siegen will nun klären, ob es tatsächlich zutreffend ist, dass die deutschen Heiminsassen kleinere Portionen zu essen bekommen haben. Seit sechs Monaten laufen die Ermittlungen. Und ausnahmslos alle deutschen Leitmedien ducken sich weg…

Politik und Medien solidarisieren sich heute nicht mehr mit der deutschen Urbevölkerung, sondern mit Zuwanderern. Allerdings nur mit bestimmten Zuwanderern. Schließlich gibt es eine ganze Reihe von Immigrantengruppen, bei denen wir nicht einmal ansatzweise darüber nachdenken, ihnen zuliebe einen Teil unserer Werte aufzugeben.

Einige Beispiele: Für einen friedfertigen Hindu ist es das größte Verbrechen und die größte Beleidigung seiner Religion, wenn wir Kühe schlachten und diese auch noch essen.

Haben Sie schon einmal von deutschen Politikern oder Journalisten gehört, die von uns fordern, die Religion der Hindus nicht länger zu «beleidigen» und endlich alle Rinder-Schlachthöfe im deutschsprachigen Raum zu schließen und den Verzehr von diesem Fleisch zu verbieten?

Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in aggressive Asylantenlobby, Asylanten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 5 Comments »

Die zweite Besatzung Deutschlands

Posted by deutschelobby - 28/07/2015


wahre Worte von Jürgen Elsässer:

Aufgeweckte Zeitgenossen wissen: Deutschland ist ein besetztes Land. Wir sind nicht souverän, sondern eine Militärkolonie der USA.

Was aber auch viele kluge Mitbürger nicht wahrhaben wollen: Es hat eine zweite Besatzung begonnen, und zwar durch sogenannte Flüchtlinge.

Ich schreibe sogenannte, denn es sind in der großen Mehrheit keine:

Politische Verfolgung kann nur ein Prozent der Antragsteller nach-weisen…

Die Mehrzahl der Neuankömmlinge aber sind nicht aus ihrer Heimat vertrieben worden, sondern kommen in organisierten Schlepperkolonnen, um abzugreifen, was sie kriegen können.

Statt über Asyl sollten wir also eher über Grenzsicherung diskutieren.

Gut die Hälfte der Neuankömmlinge sind Albaner und andere Muslime aus dem Westbalkan, wo keine Minderheit mehr staatlich unterdrückt wird und die Bürgerkriege seit 15 Jahren aufgehört haben.

Ein erhebliches Kontingent stellen auch Afrikaner aller Art und Tschetschenen – oft sunnitische Extremisten, die sich bei uns mehr Freiheiten zur Scharia-Ausübung versprechen als in ihrem Mutterland.

Viele dieser Typen benehmen sich bei uns nicht wie Schutzsuchende, sondern wie Eroberer: Mit den üblichen Unterkünften sind sie unzufrieden, sie verlangen Hotels und Privatwohnungen; das Essen in den Heimen schmeckt ihnen nicht, sie wollen Halal de luxe;

Respekt vor unseren Frauen ist für sie ein Fremdwort, die Klagen über Belästigungen und Vergewaltigungen nehmen zu; sie kassieren nicht nur wie selbstverständlich die 352 Euro pro Kopf und Monat, die ihnen der deutsche Staat, großzügig wie kein anderer, zur Verfügung stellt, sondern bessern ihr Salär «in Einzelfällen» auch durch Diebstähle, Einbrüche und Drogenhandel auf.

Erkennbar sind die Invasoren leicht: Es handelt sich um junge, kräftige Männer, die mit den neuesten Smartphones und teuren Klamotten protzen.

Eines der Sprachrohre der Illegalen ist die Südsudanesin Napuli Langa. Ende Juni kündigte sie die «Besetzung Europas» durch Afrikaner an.

Die Deutschen «kämen da nicht mehr raus». Bei den dreisten Sprüchen der schwarzen Einpeitscherin saß die Linken-Vorsitzende Katja Kipping freundlich neben ihr. „Nie wieder Deutschland» ist das Programm, das beide verbindet.

Wer die Lage so drastisch schildert, muss sich von rot-grünen Sittenwächtern Vorhalten lassen, er sei ein rassistischer Asyl- und Ausländerfeind.

Doch wie immer macht die Dosis den Unterschied zwischen Medizin und Gift: Zuwanderung in Maßen kann eine Gesellschaft vitalisieren.

Aber eine Invasion, wie sie seit etwa drei Jahren und verstärkt seit Januar läuft, ist tödlich.

Nicht auszudenken, wie Hunderttausende Afrikaner, Albaner und Araber reagieren werden, wenn ihnen der Staat, etwa in Folge eines Euro-Crashs, die Bezüge kürzt. Diese Leute kommen aus Ländern mit rauen Sitten, sie werden um ihre Beute kämpfen!

Das Schicksal der nordamerikanischen Indianer sei uns eine Mahnung. Sie begrüßten die in England verfolgten Pietisten am Anfang mit offenen Armen.

Doch den frommen Kolonisten folgten bald Bewaffnete.

Hätten die Rothäute statt naiver Willkommenskultur mehr Selbstschutz praktiziert, hätten sie vermutlich überlebt.

Wollen wir die letzten Mohikaner werden?

Chefredakteur Jürgen Elsässer Titelblatt 08-2015

Posted in aggressive Asylantenlobby, Asylanten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 8 Comments »

Wahlfälschung ist Realität…Bremerhaven: BIW deckt gravierende Wahlfehler auf

Posted by deutschelobby - 27/07/2015


Die Wählervereinigung »Bürger in Wut« (BIW) geht nun schon das dritte Mal in Folge juristisch gegen das amtliche Wahlergebnis in der Seestadt Bremerhaven, einer SPD-Hochburg seit vielen Jahrzehnten, vor. Beim ersten Mal im Jahre 2007, wo die BIW mit nur einer einzigen Stimme an der Fünf-Prozent-Sperrklausel gescheitert sein sollten, errangen diese höchstrichterlich eine Wiederholung der Landtagswahl in nur einem Wahlbezirk. Jetzt hat BIW wegen festgestellter Mängel höchstrichterlich einen Einblick in alle Stimmzettel erhalten und erneut eklatante Wahlfehler aufgedeckt.

 

In der Seestadt Bremerhaven, wo die Sozialdemokraten seit Ende des Zweiten Weltkrieges politisch den Ton angeben – aktuell in einer großen Koalition mit der CDU – darf der Wähler seit der Reform im Jahre 2011 fünf Stimmen an die Parteien vergeben oder auf die einzelnen Kandidaten verteilen. Entsprechend bekommt jeder Wähler dort ein mehrseitiges Stimmheft anstatt eines Wahlzettels zum Verteilen seiner fünf Stimmen ausgehändigt.

Von den vielen Wahlhelfern (zumeist Schülerinnen und Schüler) wurden nach dem Urnengang am 10. Mai 2015 die verteilten Stimmen aus den Stimmheften in einen Computer übertragen. Die Stimmhefte wurden in der Folge nummeriert und versiegelt in rund 190 Umzugskartons abgelegt und eingelagert.

Jetzt haben Vertreter von BIW anhand von Computer-Ausdrucken in Form von Excel-Tabellen (Niederschrift zur Wahl) überprüft, ob die in den Computer eingegebenen Stimmen mit den Kreuzen in den jeweils mehr als 32 000 Stimmheften übereinstimmen. 

Den BIW fehlten für das vierte Mandat in der Stadtverordnetenversammlung, und somit für denFraktionsstatus, 75 Stimmen oder rund 15 Wähler.

Den Mitgliedern und Helfern der Wählervereinigung »Bürger in Wut« (BIW) ist es gelungen, in dieser äußerst knappen Zeit sogar mehr als 80 Prozent der Stimmhefte zu sichten und 51 Stimmen zu finden, die der Wähler für die BIW abgegeben hatte, die aber bei der Auszählung dann in Gänze nicht oder für andere Parteien gewertet wurden.

Außerdem wurden weitere 320 Stimmzettel ausfindig gemacht, die in Gänze falsch oder nur teilweise richtig von den vielen Wahlhelfern in den Computer eingegeben wurden (im Vergleich Stimmheft zur Wahlniederschrift).

Der Magistrat, also die Politik, weist diese Vorwürfe naturgemäß entschieden zurück.

Das Wahlprüfungsgericht, bestehend aus zwei Richtern und fünf Politikern. Die nächste Instanz bedeutet für die BIW, dass die Politik höchstselbst, nämlich in Form der Stadtverordnetenversammlung von Bremerhaven, jetzt über den Einspruch zu entscheiden hat. Anschließend steht beiden politischen Organisationen der Gang zum Verwaltungsgericht bis hin zum Bremer Staatsgerichtshof frei.

Einsprüche gegen das amtliche Wahlergebnis haben in Bremerhaven mittlerweile traurige Tradition. Schon bei der Wahl zur Bremischen Bürgerschaft/Landtag am 13. Mai 2007 hatte die Wählervereinigung »Bürger in Wut« die Fünfprozenthürde im Wahlbereich Bremerhaven – laut offizieller Feststellung – nur um eine einzige Stimme (!) verfehlt.

Auch damals schon hatten die BIW schnell eklatante Wahlfehler aufgedeckt – ähnlich wie zur Wahl im Jahre 2011. So gelang es beispielsweise den Wahlhelfern am Wahlabend des 13. Mai 2007 im Wahlbezirk 132/02 (Freizeittreff Eckernfeld) auch nach mehrmaligem Auszählen nicht, ein schlüssiges Ergebnis der Wahl zustande zu bringen. Anschließend hatte die Wahlvorsteherin aus dem Wahlbezirk 132/02, wohl auf Order aus dem Wahlamt (nicht amtlich bewiesen), alle Stimmzettel per Fahrrad ins drei Kilometer entfernte Stadthaus verbracht, wo die Stimmen schlussendlich ausgezählt werden konnten und das Chaos damit perfekt war. Kurz darauf wurde das Scheitern der BIW an der Fünf-Prozent-Sperrklausel mit nur einer Stimme bekannt gegeben.

Nach ungefähr einem Jahr hatten die BIW sich dann in einem langwierigen und äußerst kostenaufwendigen Verfahren durch diverse Instanzen eine Wiederholung der Bürgerschaftswahl in nur einem Wahlbezirk (132/02 Freizeittreff Eckernfeld) erstritten und wurden dabei mit einem satten Ergebnis von rund 28 Prozent ziemlich eindeutig von den Bremerhavenern in die Bremische Bürgerschaft gewählt.

BIW-Chef Jan Timke konnte jedoch auch dann nicht sofort und ohne weitere Probleme sein Mandat im Parlament wahrnehmen, denn der damalige SPD-Abgeordnete Wolfgang Jägers, ein langjähriger Gewerkschafter der IG Bau, blieb so lange wie es eben ging auf seinem Parlamentsstuhl sitzen.

Die BIW schrieben dazu im Jahre 2008:

»Eigentlich hätte das Wahlprüfungsgericht unverzüglich nach Bekanntgabe des berichtigten Endergebnisses der Wahl am 10. Juli feststellen müssen, dass Wolfgang Jägers seine Mitgliedschaft im Bremer Landesparlament verloren hat. Das ergibt sich aus den wahlrechtlichen Bestimmungen.

Doch die Richter ließen sich erstaunlich viel Zeit und teilten BÜRGER IN WUT nun auf Anfrage mit, dass man über den Mandatsverlust von Jägers erst am 3. September zu entscheiden gedenke. Da die Bürgerschaft am 10. September das nächste Mal zusammenkommt und die Antragsfrist bereits am 26. August endet, haben die BÜRGER IN WUT keine Möglichkeit, für diese Sitzung eigene Anträge einzubringen.

Wegen der knappen Zeitspanne, die zwischen der anstehenden Entscheidung des Wahlprüfungsgerichtes und dem Tagungstermin der Bürgerschaft liegt, besteht sogar die Gefahr, dass Jan Timke an dieser ersten Sitzung nach der Sommerpause überhaupt nicht teilnehmen kann. Dann aber dürfte Bremerhaven am 10. September mit einem Abgeordneten weniger im Landesparlament vertreten sein. Denn Jägers selbst wird nach der Entscheidung des Wahlprüfungsgerichts sein Mandat nicht mehr ausüben können.«

Endlich im Parlament angekommen, musste MdBB Jan Timke sich dann noch durch einen dreimonatigen Stehstreik in der Bürgerschaft und einer Klage vor dem Staatsgerichtshof seinen Einzelsitzplatz im Parlament erstreiten.

——————————

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/bremerhaven-afd-und-biw-decken-gravierende-wahlfehler-auf.html

 

 

Posted in BIW, Wahlfälschung | Verschlagwortet mit: , , | 7 Comments »

Ami go home!

Posted by deutschelobby - 26/07/2015


Die NSA-Affäre hat erneut drastisch vor Augen geführt, in welcher Rolle sich Deutschland im Jahre 2015 befindet: Eine Halbkolonie, bevormundet von Washington und Brüssel. Warum tanzt das politische und wirtschaftliche Establishment der Bundesrepublik am Gängelband der Amerikaner? Und vor allem: Wieso haben Wall Street und das Weiße Haus Angst vor einer deutschen Selbstbefreiung?

Deutschland ist immer noch ein besetztes Land. „Wie NSA, CIA und US-Army uns besetzt halten“, wird dem Konsumenten der Monopol-Medien vorenthalten. COMPACT-Spezial aber bringt die Fakten und hat den Mut zur Konsequenz – „Ami go home“ ist unsere Parole!
Michael Vogt (quer-denken.tv), Marc Dassen (COMPACT-Redakteur) und Jürgen Elsässer (COMPACT-Chefredakteur) diskutieren anlässlich des Erscheinens von COMPACT-Spezial „Ami go home“ den Zustand der Nation: den nationalen Masochismus der Regierenden, die fehlende Souveränität, die Unterdrückung durch die Supermacht.

Posted in USA, Video | Verschlagwortet mit: , , | 4 Comments »

Türkin verlangt die Bevorzugung von Ausländern bei Gemeinde-Beschäftigung

Posted by deutschelobby - 26/07/2015


hure

Posted in Österreich, inksextreme Türkin in den Nationalrat, Migranten, Muslime | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 7 Comments »

Traurig aber wahr!!

Posted by deutschelobby - 26/07/2015


kufar

Posted in Asylanten | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 3 Comments »

Errichtung einer Zeltstadt für 1100 Asylforderer in Dresden

Posted by deutschelobby - 26/07/2015


Kommentar des sächsischen NPD-Landesvorsitzenden und Dresdner Stadtrates Jens Baur zur Errichtung einer Zeltstadt für 1100 Asylbewerber

Beschreibung:

In der Bremer Straße 25 in Dresden hat das Land Sachsen in einer Nacht- und Nebelaktion von Donnerstag auf Freitag eine Zeltstadt als Erstaufnahmeeinricht­ung für 1100 sogenannte Asylbewerber errichtet.

Die NPD hat umgehend reagiert und am Freitagabend gemeinsam mit vielen hundert Bürgern dagegen demonstriert.

Der Unmut der Bevölkerung über die Willkür der Behörden und die völlig aus dem Ruder laufende Asylpolitik der verantwortlichen Politiker wächst von Tag zu Tag!

Posted in Asylanten, NPD, Video | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 3 Comments »

„Natürlich werden wir durch die sogenannte Flüchtlingspolitik sterben“

Posted by deutschelobby - 26/07/2015


Flüchtlinge bedrohen unsere Existenz, deshalb „müssen wir zur Grenzsicherung die Armee einsetzen Die Abwehr von Gefahren ist schließlich die Aufgabe einer jeden Armee“!

Der Humanist und der Satanist

Die gute Nachricht: Demokratische Widerstandszentren in der BRD sammeln bereits alle persönlichen Daten von den gegen die Deutschen eingesetzten Genozid-Hetzern in den Medien. Sie werden nach dem System-Bruch nicht ungeschoren davonkommen. Sie rufen mit ihrer Hetze gegen jene Deutschen, die ihre Kinder vor einem grauenhaften multikulturellen Tod retten wollen, zum Genozid auf. Notwehr zur Rettung der eigenen Kinder verunglimpfen sie als „Hass“.

Sie lügen und hetzen, wie es schlimmer nicht geht. Ständig hören wir die verlogenen Phrasen, dass die Deutschen ihren Multikultur-Tod nur deshalb nicht wollten, weil „ihnen das Fremde fremd“ sei. Aber das wäre Einbildung, denn die grauenhaften Verhältnisse seien doch paradiesisch und bereichernd. Aber sie werden damit nicht durchkommen und später wird ihre Verteidigung vor Gericht wegen ihrer Völkermordhetze allein dadurch zusammenbrechen, dass sie selbst über die wahren Zustände berichtet haben. Die Bestrafung dieser Leute kann also niemals damit abgemildert werden, dass sie nicht gewusst hätten, was mit den Deutschen durch die Multikultur-Politik und unter dem Grauen der Flüchtlingsströme geschieht.

Hier einige Kostproben aus WELT-online vom 25.07.2015:

Polizei in NRW warnt vor rechtsfreien Räumen
Angriffe auf Polizisten nehmen im Ruhrgebiet zu, Banden regieren Straßenzüge, Angsträume entstehen. In einem vertraulichen Bericht warnt das Duisburger Präsidium vor der Etablierung von No-go-Areas. Die Sicherheitslage im Ruhrgebiet ist besorgniserregend: Wie aus einem vertraulichen Bericht des Polizeipräsidiums Duisburg hervorgeht, gibt es eine „akute Gefährdung“ durch die Entstehung rechtsfreier Räume. Teilweise würden kriminelle Banden „bereits ganze Straßenzüge für sich reklamieren“, schreibt der „Spiegel“.
Die Beamten sorgen sich demnach, ihnen könnten Problembezirke entgleiten. Es wären bereits „Angsträume“ entstanden, dazu gehörten etwa Straßenbahnen in den Abend- und Nachtstunden. Zudem würden Anwohner eingeschüchtert. Auch die Polizei habe in einigen Bezirken einen schwierigen Stand und stünde einem hohen Maß an Aggressivität und Respektlosigkeit gegenüber. Polizistinnen wären besonders betroffen. …
Die Gewerkschaft zeigt sich besorgt über das Vordringen libanesischer Familien in Problembezirke. …
„Für die kriminellen Banden ist es ein Spiel. Sie wissen, dass die Polizei in ihrem Stadtviertel keine Maßnahmen mehr durchsetzen kann, wenn sie nach Angriffen auf einzelne Polizisten nicht sofort fünf bis zehn Streifenwagen zur Verstärkung heranziehen kann“, so der Landeschef der „Gewerkschaft der Polizei“ (GdP) Arnold.

In den bereits überfluteten Gebieten der BRD erleben die Deutschen Zustände, die nicht mehr zu beschreiben sind. Die zahlreichen toten Deutschen werden kaum noch in die Statistiken aufgenommen. Ebenso bleiben die bereits verheerenden Zustände von hereingeschleppten Seuchen verheimlicht. Normalerweise müsste in manchen Teilen der BRD bereits der Seuchennotstand ausgerufen werden, was aber nicht geschieht, um die Deutschen nicht noch vor dem ihnen zugedachten Tod „aufzuwecken“. Der für die Deutschen geplante Untergang kommt sie auch noch teuer zu stehen, nämlich über 500 Milliarden Euro im Jahr. Da werden nicht nur die Steuern und Abgaben dauernd erhöht, sondern auch die medizinische Versorgung für die Deutschen auf die Stufe tödlicher Notversorgung zurückgefahren. Rentenkürzungen bzw. Rentenbesteuerungen werden ebenfalls folgen – alles für die Bereicherer. Wer helfen möchte, soll selbst bezahlen, so ehrlich sollten die politischen-korrekten Heuchler auch mal sein.

Eine Frau vor den neuen Bereicherer-Zelten in Dresden, die erfuhr, dass die Bereicherer aus ihren Zelten auf die Bevölkerung losgehen und Raubzüge unternehmen dürfen, dass sie mit modernsten Kleincomputergeräten und mit Bargeld des BRD-Steuerdeppen ausgestattet sind, rief erschüttert: „Natürlich werden wir durch die sogenannte Flüchtlingspolitik sterben.“

Die östlichen „EU“-Länder wehren sich gegen das Verlangen der BRD, dass auch ihre Menschen dem Multikultur-Tod übergeben werden sollen. Der tschechische Präsident Miloš Zeman stärkt seinen Landsleuten im Widerstand gegen die Flüchtlings-Untergangspolitik den Rücken, fordert sie zum Kampf auf, verlangt militärischen Einsatz gegen die Eindringlinge, nennt die Zustände Krieg und bringt seine Abscheu vor den BRD-Flüchtlingspolitikern offen zum Ausdruck.

Miloš Zeman:

Gehört zur Flüchtlingspolitik letztlich auch die Konsequenz des Abschneidens der Köpfe von Ungläubigen?

Der tschechische Präsident sagt ja. Frau Merkel hingegen will diese Zustände durch ein Einwanderungsgesetz den Deutschen überstülpen. Der tschechische Präsident Miloš Zeman will sich sogar mit der Waffe in der Hand gegen diese tödlichen Flüchtlingszustände erwehren. Er nennt Merkel und Konsorten feige und verlogen.

„Als Maßnahme gegen die Flüchtlingswellen müssen wir zur Grenzsicherung die Armee einsetzen. Die Abwehr von Gefahren ist schließlich die Aufgabe einer jeden Armee. … Unter den Migranten sind IS-Kämpfer. Gegen die Terrormiliz Islamischer Staat würde ich notfalls das Gewehr in die Hand nehmen und in den Kampf ziehen.“ [1]
„Durch die Aufnahme von Flüchtlingen wird die Expansion des ‚Islamischen Staates‘ (IS) nach Europa erleichtert. Der Westen betreibt eine Beschwichtigungs-Politik gegenüber dem IS. Wir müssen die Basen des IS vernichten.

Wegen der Feigheit und Dummheit einer ganzen Reihe von zivilisierten Staaten, die nicht willens sind, jene internationalen Kräfte zu schaffen, werden leider noch einige Hunderte, wenn nicht Tausende unschuldige Leute sterben.

Leider ist gerade Westeuropa am stärksten mit dem Gift der Beschwichtigung durchtränkt. Ich unterstütze die Initiative ‚Wir wollen keinen Islam in der Tschechischen Republik‘, deren Petition bereits über 150.000 Tschechen unterzeichnet haben. Auch ich will keinen Islam in der Tschechischen Republik.“ [2]
„Tschechien darf keine Flüchtlinge aus Afrika und dem Nahen Osten aufnehmen, weil sie von uns kulturell entfernt sind und auch Jihadisten unter ihnen sein können. Es kommt derzeit zu einer Kettenreaktion, die man gleich zu Beginn stoppen muss. Vielleicht scheint es heute als Utopie, aber vielleicht wird erst die Zukunft zeigen, ob Terrorzellen auf unserem Territorium entstehen.“ [3]

Der ungarische Präsident Viktor Orbán rettet sein Volk vor den Vernichtungsmassen, indem er die Eindringlinge in eine Art Straflager zur Abschreckung unterbringt oder sie in den Westen weiterschickt, in die BRD, wo eigens mit einer großzügigen finanziellen Anlockungspolitik und mit rechtsfreier Lebensgestaltung um die fremden Massen geworben wird. Orbán warnt die Genozid-Politiker des Westens immer wieder und appelliert dennoch an eine vielleicht noch vorhandene Restvernuft mit den Worten: „Europa muss den Europäern gehören.“

Aber auch Polen macht den Eindringlingen das Leben „flüchtlingsgerecht schmackhaft“, um sie zu ermuntern, in die BRD weiterzureisen, weil die BRD-Politik alles unternimmt, auch die „Flüchtlinge des Islamischen Staates“ anzulocken.

Der Warschauer Soziologe, Professor Janusz Czapiński, sprach aus, was jeder normale Mensch wissen müsste: „Polen ist ein ethnisch, kulturell und religiös homogenes Land, das keine Tradition in der Aufnahme von Ausländern hat. Den Flüchtlingen ist bewusst, dass sie hier nicht besonders willkommen sind.“ [4]

„Sie kommen aus dem Süden und wollen nach Deutschland: Über den Brennerpass in den Alpen führt einer der Hauptwege für Flüchtlinge. ‚Germany, Germany, how much‘, sagt einer von ihnen. ‚47,80 Euro‘, sagt die 32-Jährige Astrid, die für die Hilfsorganisation Volontarius arbeitet. Einer der Männer zieht einen 50-Euro-Schein aus der Tasche, schiebt ihn in den Automaten, nimmt das Wechselgeld und steigt in den Zug ein.“

[5] Und alle haben sie die modernsten iPhones bei sich, mit denen sie sofort nach Ankunft die Klans zuhause anrufen und zum Kommen ermuntern.

Damit es keinen Widerstand mehr gegen den multikulturellen Tod der eigenen Kinder in der BRD geben soll, will die Kanzlerin nun offiziell ein sogenanntes Zuwanderungsgesetz schaffen, das unseren Untergang durch Fremd-Überflutung per Gesetzeskraft regeln wird.

Umschrieben wird das Ends-Programm für die Deutschen damit, dass wir ja qualifizierte Arbeitskräfte bräuchten, die wir aus den Flüchtlingsströmen rekrutieren könnten. Vielleicht ist mal eine qualifizierte Person unter Millionen dabei, mehr aber nicht. Wo sollen denn aus Afrika und der arabischen Wüste qualifizierte Arbeitskräfte für westlich-technisierte Ansprüche entstanden sein? Geht es vielleicht noch etwas dümmer und dreister? Und zudem haben wir deshalb nicht mehr genug eigene qualifizierte Kräfte, weil unsere Bildungspolitik auf das Niveau der eindringenden Bereicherer heruntergedrückt wurde, damit ja kein Unterschied zwischen Deutschen und Flutbereicherern erkennbar wird.

Tatsächlich bleibt nur eine Bewegung, nur eine Partei übrig, die den Mut hat, für das Überleben der Deutschen zu kämpfen: Die NPD. Quasi alle anderen sind jämmerliche Schaumschläger, Lügner und Systemagenten. Ob sie sich nun Pegida oder AfD nennen, niemand setzt sich für das Leben der Deutschen ein. Nichts, aber auch gar nichts können die Deutschen von diesen Leuten an Hilfe erwarten.

Es wäre an der Zeit, dass sich die Deutschen der NPD dankbar zuwenden. Die NPD will schließlich das, was auch der tschechische Präsident Miloš Zeman will. Und Herr Zeman ist ja bekanntlich kein Nazi, sondern ein linksgerichteter Politiker und ein sehr judenergebener NS-Hasser.

Also, deutsche politisch-korrekten, gutmenschlichen Völkermörder, ihr könnt euch nicht mehr verstecken. Die Dinge liegen klar und offen auf der Hand, was ihr den Deutschen antut.


1) dpa – 24.7.2015
2) DiePresse.com, 29.06.2015
3) Apa, 25.06.2015
4) Zeit.de, 12. Mai 2015
5) spiegel.de, 26.07.2015

Posted in aggressive Asylantenlobby, Asylanten, Audio | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 19 Comments »

Wenn eine Regierung ihr eigenes Volk zum Sterben bringt…

Posted by deutschelobby - 26/07/2015


Wenn eine Regierung ihr eigenes Volk zum Sterben bringt…

Der Untergang der weißen Menschheit, vorrangig für die germanisch – stämmigen .

Vielen Dank Oskar L. Hensel für diese „Offen-barung“ 😉

“… das ist ja, als würde man uns Deutsche alle keulen”

Posted in Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , | 2 Comments »

” Und wenn du nicht denkst, wie man soll… dann bist du ein Faschist “…das singen die volkstreuen französischen Mädels über die ”Antifa ”

Posted by deutschelobby - 26/07/2015


Posted in Widerstand | Verschlagwortet mit: , , | 1 Comment »

Die Flamme lodert immer noch !

Posted by deutschelobby - 26/07/2015


Posted in Deutsche Reich, Deutsches Reich, Video | Verschlagwortet mit: , , , | 1 Comment »

DS -TV DIREKT Frank Franz (NPD) – Frieden, Freiheit, Souveränität

Posted by deutschelobby - 26/07/2015


Bereits seit Mai 2015 führen die Nationaldemokraten eine bundesweite Kampagne zum Thema „Frieden, Freiheit, Souveränität“ durch. Der Parteivorsitzende der NPD, Frank Franz berichtet über die aktuellsten Aktivitäten der NPD hierzu.

Posted in NPD | Verschlagwortet mit: , , , , , | 1 Comment »

Dresden – 1000 Moslems in Nacht- und Nebelaktion angesiedelt; „Refugee“-Fetischist_Innen stehen jubelnd Spalier.

Posted by deutschelobby - 26/07/2015


http://einwanderungskritik.de/

Annetta Kahane fordert Lebensraumpolitik, um den Anteil der Deutschen im Osten zu reduzieren:

Kahane: Der Osten ist zu weiß
https://jungefreiheit.de/politik/deut…

Posted in aggressive Asylantenlobby, Asylanten, Video | Verschlagwortet mit: , , | 2 Comments »

„Flüchtlinge“ fordern »klimatisierte Baseball-Halle« und modernste Einrichtungen…

Posted by deutschelobby - 26/07/2015


Udo Ulfkotte

Viele der in ihrer afrikanischen Heimat angeblich so bedrängten »Flüchtlinge« kommen aus Ländern wie Somalia oder Eritrea. Haben Sie schon mal am Horn von Afrika ein Flüchtlingslager besucht? Nein? Dann setzen Sie sich jetzt besser erst einmal hin.

 

Vor fast 20 Jahren (im Januar 1996) habe ich zum ersten Mal ein Lager somalischer Flüchtlinge im äthiopisch-somalischen Grenzgebiet besucht. Ich begleitete damals Bundespräsident Roman Herzog auf einer Afrikareise. Der deutsche Bundespräsident wurde – wie wir schnell bemerkten – für eine kaum zu glaubende perfekt inszenierte Propagandatour der Hilfsorganisationen missbraucht. 1988 hatte man mit deutschen Hilfsgeldern für 12 000 Somalier das »Flüchtlingslager« Camaboker gebaut.

Gebaut wurde auch eine Krankenstation, die weit besser war, als alles, was es in 1000 Kilometern Umkreis gab – finanziert von gutmütigen Deutschen. Die in der Umgebung lebenden somalischen Halbnomaden vom Stamme der Issaks ernährten ihre Familien seit Jahrhunderten in der Trockensavanne von Viehzucht. Seit Jahrhunderten lebten sie auch in Rundhütten, die sie vor der Sonne schützten. Und seit Jahrhunderten liefen sie bis zu 20 Kilometer zur nächsten Wasserstelle. Seit Jahrhunderten gab es zwischen den umherziehenden Großfamilien mitunter Streit, mal um die Viehherden, mal um Wasser, mal um religiöse Fragen.

Und dann kamen internationale Hilfsorganisationen, erklärten Halbnomaden zu »Flüchtlingen« und bauten in Camaboker eine Wasserstelle. Damit lockten sie immer mehr Halbnomaden vom Stamme der Issaks an und nannten ihre traditionellen aus Ästen und Fellen gebauten Rundhütten »menschenunwürdig«. So entstand ab 1988 im äthiopisch-somalischen Grenzgebiet eine der typischen Siedlungen für fortan »Flüchtlinge« genannte Halbnomaden, die vielen Ausländern ein kaum vorstellbares Einkommen sichern. Klar ist: Mitarbeiter von »Hilfsorganisationen«, die vor allem ihr eigenes Einkommen im Visier haben, brauchen solche Lager. Und sie brauchen Gutmenschen, denen sie ihre Arbeit als »Erfolg« verkaufen können.

Und nun kam im Januar 1996 Bundespräsident Herzog und besichtigte, was da aus deutschen Hilfs- und Spendengeldern geworden war. Am 30. Januar 1996 habe ich in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung darüber berichtet, was wir dort erlebten. Die Hilfsorganisationen hatten Transparente gemalt, welche die »Flüchtlinge« über ihren Köpfen hielten. Da stand zu lesen »Neue Häuser für uns alle«, »Wir brauchen eine Mittelschule« und »Frauen fordern Bildung«.

Später erfuhr der Bundespräsident, was die Hilfsorganisationen den Halbnomaden gesagt hatten: »Je lautet Ihr schreit, umso mehr werdet Ihr kriegen«. Und so forderten die jungen kräftigen männlichen Halbnomaden, die man zu »Flüchtlingen« erklärt hatte, von Herzog allen Ernstes eine »klimatisierte Baseball-Halle«.

Und sie forderten »einen Tennisplatz, ein Fußballstadion und ein Body-Building-Studio«. Roman Herzog wusste nicht, ob die Hitze den Jugendlichen den Verstand geraubt hatte, da sagten ihm diese auch noch, wer für den Bau zuständig sein werde: Die deutsche GTZ.

Und völlig ernst forderte man vom deutschen Bundespräsidenten, er möge doch eine der zwei Transall-Flugzeuge, mit denen sein Team gekommen sei, auf der Sandpiste in Camaboker zurücklassen, damit die Menschen mal aus diesem Ort rauskämen. All das ist nachzulesen im FAZ-Artikel vom 30. Januar 1996, gut bebildert und es gibt viele Zeugen für diese unglaubliche Begegnung.

Seither ist viel Geld in dieses Lager geflossen. Die Halbnomaden haben keine Viehherden mehr, sie haben jetzt Hilfsorganisationen, die sie ernähren. In Lagern wie Camaboker ist seit damals eine Generation herangewachsen, für die es völlig selbstverständlich ist, dass sie fordern, fordern und nochmals fordern.

Die internationalen Mitarbeiter der »Hilfsorganisationen« ermuntern sie ja dazu. In Lagern wie Camaboker hat man viel Zeit. Und das einzige, was dort rund um die Uhr produziert wird, sind Nachkommen. Die sind alles – nur ganz sicher keine »Flüchtlinge«. Aber die Hilfsorganisationen haben bei ihnen Erwartungen geweckt und sie immer wieder dazu ermuntert, in Länder wie Deutschland zu ziehen.

Nach offiziellen Angaben der Bundesregierung ist die überwältigende Mehrzahl jener Menschen, die Politik und Medien pausenlos als »Flüchtlinge« bezeichnen alles – nur ganz sicher nicht das, was ein Mensch mit klarem Verstand als »Flüchtling« bezeichnen würde. Die allermeisten der angeblichen »Flüchtlinge« genießen in Deutschland nach den Untersuchungen, Prüfungen und Aufnahmeverfahren keinen Schutz nach der Genfer Flüchtlingskonvention.

Es gibt viele Gruppen von Menschen, die aus unterschiedlichsten Gründen zu uns kommen: Etwa immer mehr Nachkommen von Halbnomaden, auch im Terror geschulte IS-Kämpfer, die aus Somalia, Eritrea und Nordafrika zu uns geschickt werden und nicht fassen können, wie trottelige Gutmenschen sie umsorgen, während sie sich hier auf Terroranschläge vorbereiten sollen. Überallin Europa wird ganz offen darüber berichtet, nur nicht in Deutschland.

Wir Deutschen sind schließlich offen für alles, akzeptieren zudem gern auch Drahtzieher von Massakern in Afrika als »Flüchtlinge«. Ganz besonders lieben wir Deserteure, die zu Tausenden aus Eritrea und Somalia kommen. Es sind Menschen, die man sich in einem normal funktionierenden Staatswesen erst einmal ganz genau anschauen würde.

Wussten Sie, dass die neu ankommenden Asylforderer bei deutschen Ausländerbehörden entgegen den aufenthaltsrechtlichen Vorschriften jetzt OHNE Prüfungen Duldungen für 18 Monate – statt wie vorgeschrieben für drei Monate – bekommen? Noch brisanter: Für die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis wird jetzt bundesweit auf die vorherige Abfrage bei den Sicherheitsbehörden verzichtet.

Im Klartext: Es wird nicht mehr geprüft, ob vorbestrafte kriminelle Straftäter oder militante Islamisten als Asylforderer ins Land kommen. Zusammengefasst und nachprüfbar heißt das alles: Man weiß, dass IS-Kämpfer als »Flüchtlinge« getarnt zu uns kommen – und man untersagt den Sicherheitsbehörden entsprechende Sicherheitsüberprüfungen und verlängert gegen bestehende Gesetze (!) auch noch die Zeitspanne für deren Duldung.

Alles klar? Politik und Medien kapitulieren vor Asylforderern, von denen die überwältigende Mehrheit ganz sicher keine »Flüchtlinge« sind.

Wir Deutschen sind jetzt stolz darauf, dass wir verrückt sind. So sieht es jedenfalls seit geraumer Zeit der afrikanische UN-Diplomat Serge Boret Bokwango. Der Mann besitzt diplomatische Immunität und muss in Deutschland keine Angst vor Strafverfolgung haben. Er äußert sich sehr offen zur Flüchtlingswelle aus Afrika und sagt, er empfinde »ein starkes Gefühl von Scham und Wut gegenüber diesen afrikanischen ›Immigranten‹, die sich wie Ratten aufführen, welche die Städte befallen«.

Es handle sich um einen»Massenexodus von Abfall nach Europa«. Man stelle sich einmal vor, ein deutscher oder österreichischer Politiker würde die täglich in größeren Massen bei uns eintreffenden Mitbürger als »Abschaum«, »Abfall« und »Ratten« bezeichnen. Afrikanische Diplomaten dürfen so etwas über ihre Landsleute sagen.

Aber was dabei herauskommt, wenn man als Deutscher aus Gründen der Politischen Korrektheit nicht mehr denken darf, das sieht man derzeit im multikulturellen Duisburg-Marxloh. Der Ort sollte Inbegriff und Zentrum eines neuen multikulturellen Deutschland werden.

Heute treffen dort Müllberge auf Migranten, Elend auf Kriminalität, Krankheit und Perspektivlosigkeit. Die Willkommenskultur in Duisburg-Marxloh ist am Ende.

Selbst die Krankenversorgung bricht dort gerade zusammen. Aber das will keiner von denen hören, die noch mehr »Flüchtlinge« ins Land lassen wollen. Im »Mekka Deutschland« soll sich der multikulturelle Wahnsinn schließlich richtig wohlfühlen – bis es knallt.

—————————————

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/fluechtlinge-fordern-klimatisierte-baseball-halle-.html

 

Posted in Asylanten | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 2 Comments »

Das schlechte Gewissen und die Masse ihrer Lügen? Bayreuth: Angela Merkel bricht zusammen

Posted by deutschelobby - 26/07/2015


Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) soll bei den Wagner-Festspielen von Bayreuth in Ohnmacht gefallen sein. Das berichtet „Bild Online“.

Demnach habe sich der Zwischenfall in einem Lokal in der ersten Pause von „Tristan und Isolde“ ereignet. Während der Kaffeepause sei die Kanzlerin in Ohnmacht gefallen und von ihrem Stuhl gerutscht, so das Blatt weiter.

http://www.focus.de/politik/deutschland/kollaps-waehrend-der-pause-schock-in-bayreuth-angela-merkel-bricht-zusammen_id_4839313.html

Doch leider stand sie wieder auf…

Posted in Merkel | Verschlagwortet mit: , , , | 2 Comments »

„Russia Today-deutsch“…anti-deutsche Hetze und klare linksradikale Linie…

Posted by deutschelobby - 26/07/2015


Die antideutsche Linie des Berliner Büros entspricht nicht den Vorstellungen des Kreml.

Putin “müsste” die Redaktion von RTdeutsch feuern, er hat es leider noch nicht getan. Was dort jedenfalls von zumeist deutscher Praktikanten als Journalismus betrieben wird, schädigt das russische Ansehen in Deutschland und fügt der deutsch-russischen Freundschaft schweren Schaden zu. Die antideutsche Hetze, die sich durch die innenpolitische Berichterstattung von RTdeutsch zieht, unterscheidet sich in nichts von der Mainstream-Lügenpresse und widerspricht der betont deutschfreundlichen Linie, um die sich Putin seit seinem Amtsantritt im Jahr 2000 bemüht.

Mir ist das schon länger aufgefallen und ich habe den Chefredakteur von RTdeutsch, Herrn Rodionow, bereits Ende November über mein Unbehagen informiert. (Damals ging es um ein Interview mit dem Chef des Lesben- und Schwulenverbandes, der ungeniert gegen die “Homophobie” in Russland agitieren durfte. Die RT-Moderatorin sekundierte ihm im Abspann in ihrem Pisa-Deutsch: Sie wolle “in keinster (sic!) Weise die homophobe Grundstimmung in Russland leugnen oder widerlegen”…)  

 RTdeutsch:

„Das Attentat auf Charlie Hebdo ist ein Angriff auf unsere Demokratie, unsere Presse- und Meinungsfreiheit. Wir müssen sie stets aufs neue verteidigen, auch gegen die perfide Propaganda der Pegida-Anführer und den üblen Vorwurf der ,Lügenpresse‘.“

10899780_1395203044113784_391933903_n-237x336Kurios auch der Versuch, Pegida-Chef Lutz Bachmann wegen “berufliche(r) Kontakte zum Axel Springer Verlag” zu attackieren. Dabei ist es doch RTdeutsch, das mit seinen Attacken auf Pegida die Bildzeitung imitiert, wie deren Titelbild zeigt.

Last not least wird natürlich auch meine Person in dem Artikel mitverwurstet – so geht man mit Journalisten um, die RTdeutsch bisher unterstützt und sogar – am Anfang – dafür geworben haben. Zitat RTdeutsch: “Dazu kamen Selbstdarsteller wie der Verleger Jürgen Elsässer, der in Pegida offenbar eine willkommene Gelegenheit erblickte, die Abonnentenzahl seines COMPACT-Magazins zu steigern.” Um es deutlich zu sagen: Das sind keine Idealisten, die sich blütenweiß über angebliche Geschäftemacher wie Elsässer erheben dürfen – das sind Parasiten des russischen Staatshaushaltes. Russische Steuergelder, die russische Rentner und Arbeitslose dringend brauchen könnten, werden von RT für die fürstliche Alimentierung deutscher Antifa-Klippschüler aus dem Fenster geworfen. (Die Redaktion besteht nämlich, vom Chef Rodionov abgesehen, vollständig oder in erdrückender Mehrheit aus Deutschen, wobei sich einige mit ihrem Migrationshintergrund brüsten).

Genosse Putin, beenden Sie diese Peinlichkeit! Feuern Sie diese Redaktion! Sie missbraucht den guten Namen von Russia Today, um primitive linksradikale Antifapropaganda gegen das deutsche Volk zu betreiben! Die ganzen guten außenpolitischen Beiträge nützen da auch nichts mehr – die gibt’s nämlich sowieso auf dem englischsprachigen Mutterkanal von RT. Am besten, Sie schicken russisch-patriotische Journalisten, die der deutschen Sprache mächtig sind, zum Neuaufbau von RTdeutsch nach Berlin. Wie ich gehört habe, gibt es da so einige.

https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/07/24/putin-feuert-redaktion-von-russia-today-deutsch/

…..

deutschelobby hat bereits von Beginn an die Machenschaften und Hintergründe von RT-deutsch erkannt. Persönlich beachte ich weder den Blog RT-deutsch weiter und schon gar nicht deren Video-Machwerke.

Trotzdem seltsam das es solange gedauert hat, bis endlich auch Compact oder andere Aufklärer dies erkannten und veröffentlichten…

RT-deutsch ist eine Fälschung…warum es in dieser Form weiterhin von Russland aus bezahlt wird, ist mehr als bedenklich.

Letztendlich läßt sich hier der Verdacht aufkommen, dass diese anti-deutsche Einstellung von russischer Stelle aus gewünscht oder doch zumindest geduldet wird.

Das Russland nicht unser Freund ist, sollte wohl jedem bekannt sein. Das es sich aber auf den Status eines feindlichen Integranten herabläßt…ala Merkel und Co…sowie die USA vorneweg….das wäre eine mehr als böse „Überraschung“….oder wäre es überhaupt eine Überraschung?

Wiggerl

 

Posted in Allgemein | Verschlagwortet mit: | 1 Comment »

Multikulti-Morde an Deutschen: Informationen erbeten

Posted by deutschelobby - 26/07/2015


deutschelobby unterstützt die Vorbereitungen und Information-Nachfragen von „COMPACT“

Neben „ZUERST“ scheint COMPACT das bekannteste Magazin an vorderster Front zu sein, dass sich mehr als nur Gedanken über den

für Deutsche mörderischen BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH macht…

 

COMPACT-Magazin bereitet Sonderausgabe zum Scheitern von Multikulti vor

Liebe Leser von COMPACT-Magazin und von diesem Blog,

COMPACT informiert in jeder Ausgabe über den Asyl- und Multikultiwahnsinn in unserem Land. Tatsächlich driften wir mit dem immer schneller galoppierenden Einströmen von Neusiedlern – in der Regel eben KEINE Flüchtlinge – aus aller Herren Länder immer näher an den Rand eines Bürgerkrieges.

Wer aufmerksam Zeitung liest, kann das dieser Tage selbst den Mainstream-Medien entnehmen… Nun bereiten wir eine Sonderausgabe zu diesem Thema vor (COMPACT-Spezial Nr. 7), die Anfang Oktober 2015 erscheinen wird.

Diese Statistik soll für COMPACT-Spezial für den Zeitraum Sommer 2013 bis Sommer 2015 komplettiert werden. Da von Staats wegen (in den Polizeiberichten z.B.) und von den überregionalen Medien Tötungsdelikte an Deutschen in der Regel nicht dargestellt werden (oder ohne den Migrationshintergrund des Täters), bitten wir unsere Leser um Mithilfe:

* Bitte senden Sie uns Berichte aus der Lokalpresse oder aus oppositionellen Medien über Tötungsdelikte an Deutschen für den Zeitraum Mai 2013 bis heute.

* Die Berichte sollten Aussagen über den Tathergang und den Migrationshintergrund der Täter/Tatverdächtigen enthalten.

Bitte per Email an elsaesser@compact-magazin.com oder per Brief an COMPACT-Redaktion, Postfach 500553, 04305 Leipzig.

Besten Dank!!

Posted in unkontrolliert, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Wahnsinn – und die Medien „schweigen“…“Ignoranz führt dazu, dass man einfach vernichtet wird“

Posted by deutschelobby - 24/07/2015


Kurt Fagerer -Kommentator weist auf folgende Informationen und Seiten hin 

Hohes Krebsrisiko für pädophile Verbrecher und Konsorten…
Jeder bekommt was er verdient: Ein bis zu 90 % höheres „Krebsrisiko“ haben vor allem die Pädophilen oder sonstige Perverse, gefolgt von diversen Politikern, Bankiers, Zahnärzten, Ärzten, Konzern- und Medienbossen, Reportern, Staatsbediensteten (Polizei- und Bundesheerbedienstete, Richter, Jugendamt Mitarbeiter, Beamte allgemein etc.), also all jene, welche mit Ihrem Machtstatus das Volk unterdrücken, und die gezielte Reduzierung der Menschheit auf wenige Millionen durch Eugenik Programme, sowie die Zerstörung unserer Umwelt für die neue Weltordnung selbst ausführen, unterstützen oder passiv befürworten…

 

bitte Bilder anklicken zum jeweiligen Artikel

Den gesamten Artikel bzw. die komprimierte Kurzfassung für den wahren abscheulichen Grund für die Erschaffung der neuen Weltordnung (und den Grund für das hohe Krebsrisiko) für die Beteiligten finden Sie hier:http://www.zellnahrung.info/wahnsinn.html#krebsrisiko

Posted in Neue WeltOrdnung (NWO) | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 5 Comments »

„… das ist ja, als würde man uns Deutsche alle keulen“

Posted by deutschelobby - 24/07/2015


Ohne demokratische Konzentrationslager werden wir grauenhaft untergehen

Von Oskar L. Hensel (aus dem Gedächtnisprotokoll)

Die Verkommenheit des Gauck ist nur mit einem Satansbildnis zu erklären

Die politische Verkommenheit eines Gauck kann man nur noch mit einem Satans-Bildnis zu erklären versuchen. Worte reichen dafür nicht mehr aus.

Seit 30 Jahren besuche ich als deutsch-stämmiger Australier einmal im Jahr das Land meiner Vorfahren. Dieses Jahr im Mai wurde ich tatsächlich Zeuge des an den Deutschen planmäßig betriebenen Völkermords, der heute in Form eines verbrecherischen Bevölkerungsaustausches stattfindet. Ein grauenhaftes Bild, das sich mir bot.

Anfang Juni fuhr ich nach einem kurzen Aufenthalt in Wien mit dem Zug von Salzburg nach Rosenheim, um den Geburtsort von Generaloberst Eduard Dietl zu besuchen. Was ich in Wien an menschlichem Material erlebte, war schon unerträglich. Aber die Szene im Bahnhof von Rosenheim bei meiner Ankunft machte mir das ganze Ausmaß von der vorangetriebenen planmäßigen Vernichtung der Deutschen erst richtig deutlich.

vollständig als PDF

Wenn eine Regierung sein eigenes Volk zum Sterben bringt

und als AUDIO-Datei komplett

.

Posted in aggressive Asylantenlobby, Asylanten, Gauck, Merkel | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 8 Comments »

Mehr „Flüchtlinge“ als Einwohner ! „Asylanten“ gehen mit Gewalt gegen einheimische Bürger vor.

Posted by deutschelobby - 24/07/2015


Posted in aggressive Asylantenlobby, Asylanten | Verschlagwortet mit: , , , | 2 Comments »

Geschichtsfälschung…die Lügen der westlichen Alliierten und deren BRiD-Büttel…dank Putin kommt die Wahrheit immer mehr an’s Licht…

Posted by deutschelobby - 24/07/2015


deutschelobby wird demnächst stets ein Kapitel (Dokument) des russischen Militär-Archivs veröffentlichen.

Jeder der dies aufmerksam verfolgen wird, muss sich auf ein völlig neues Weltbild gefasst machen.

Die Lügen finden in der Schule und in der Universität statt…in der Politik und bei Systemtreuen „Historikern“

Die Lügen der Angelsachsen…England und USA…ab 1945 wurde kein wahres Wort über Deutschland mehr veröffentlicht…

Jeder muss glauben was ihm/ihr von Geburt an eingepflanzt wird…das Ergebnis kennen wir ja: eine gehirnlose Generation die „Deutschland verrecke“ schreit…

ohne jemals selber zu prüfen, ob sie nur Produkte von Lug und Trug sind… 

70 Jahre nach Kriegsende haben die Russen begonnen die Archive zu öffnen und alle Unterlagen, die die Sowjetunion bei der Einnahme Berlins 1945 erbeutet hat zu digitalisieren und zu veröffentlichen (wir berichteten bereits darüber). Und die Dokumente haben es in sich und sind hochinteressant.

Heute veröffentlichen wir ein Dokument, das unsere Kenntnisse die wir im Geschichtsunterricht mal gelernt haben völlig auf den Kopf stellt. Man merkt die Geschichte wird von den Siegern geschrieben. Originaldokumente sprechen eine ganz andere Sprache!

In dem heutigen Original-Dokument geht es um die Anordnungen und Weisungen des OKW, des OKH und des Generalstabes der Heeresgruppe B zur Umsiedlung von Juden und Polen in das Generalgouvernement, Schriftverkehr mit unterstellten Einheiten zu dieser Frage. (1)

OKW steht für Oberkommando der Wehrmacht

OKH steht für Oberkommando des Heeres

zur Vergrößerung bitte anklicken

achtet darauf, dass auf eine gute Ernährung und medizinische Versorgung geachtet wurde. Zudem musste für heizbare und ausreichend geräumige Unterkünfte gesorgt werden. Die Verpflegung von Kranken, Alten und Gebrechlichen muss in jedem Fall sichergestellt sein. Für eine baldige der Ausbildung entsprechende Arbeitsstelle, mit angemessener Bezahlung, muss Sorge getragen werden…..

Die Wahrheit…passte den Alliierten gar nicht…und die heutigen deutschen Polit-Darsteller haben keinerlei Interesse mehr an der Wahrheit…

als PDF

Umsiedlung von Juden und Polen

Soweit die Seiten aus dem Militärarchiv in Moskau.

Originallink ins russische Militärarchiv.

Es mutet irgendwie seltsam an, wenn man derartige Originaldokumente liest, und in der Schule und in der Öffentlichen Gesellschaft immer anderes gelernt und gehört hat. Dank an Wladimir Putin dass er die Wahrheit ans Licht der internationalen Öffentlichkeit läßt.

Maschinenschriftlich, Kopie. Машинописный, копия. (32)
AnfangsdatumEnddatum 06.11.1940 (2)12.11.1941(1)
Eigener Bericht -staseve- vom 22.07.2015

vielen Dank an stavese für die Mitarbeit zur Aufklärung und Wahrheitsfindung

Posted in Deutsche Reich, Geschichtsfälschung, russische Militärarchiv | Verschlagwortet mit: , , , , | 2 Comments »

Moslem (Afghane) trotz Vergewaltigung und schwerster Körperverletzung FREIGESPROCHEN!

Posted by deutschelobby - 24/07/2015


afganischer-vergewaltiger

Wenn der Staat seine Gesetze bricht, hat jeder Deutsche das Recht zum Widerstand nach Art.20.Abs4 GG

„In diesem Land gibt es keine Rechtssicherheit mehr. Ein brüchiges System ohne jegliche verbindliche Norm und Moral. Ich bin fremd in meiner Heimat. Es würgt mich schon, wenn ich morgens wach werde in einem „fremden Land“!“ Dies schreibt ein Kommentator auf PI, wovon der folgende Artikel entnommen ist. Dem ist nichts hinzuzufügen. Wenn es um Immigranten geht, können immer öfter die folgenden Merkmale festgehalten werden: Täter-verstehende und Opfer-übergehende Justiz, straflose Anwendung von Scharia-Urteilen, Freisprüche selbst bei dutzenden, manchmal hunderten Delikten eines Immigranten, Freisprüche selbst bei Schwerdelikten (Körperverletzung, Vergewaltigung, Drogenhandel, Menschenhandel), kurz: Eine Rechtsbeugung und Richterwillkür, wie man sie sonst nur aus Diktaturen her kennt. Beflügelt wird das kriminelle Handeln der Justiz  vom politischen Mainstream, wo Linke das Sagen haben. Richter, die eh schon quasi sakrosankt und – so glauben viele von ihnen – keinerlei Weisungen unterworfen (Falsch: sie sind den Gesetzen unterworfen. Art. 97 Abs. 1 GG garantiert die sachliche Unabhängigkeit der Richter. Sie sind, insbesondere sowie sie Recht sprechen, nur dem Gesetz unterworfen. § 25 DRiG und § 1 GVG wiederholen, fast gleich lautend, diese Aussage) urteilen zunehmend nach ihrer eigenen, oft linken Gesinnung und verbiegen Gesetze nach Belieben. Sie haben kaum etwas zu befürchten. Dass ein Richter wegen Rechtsbeugung verurteilt wird, ist eine derartige Ausnahme, dass Richter im Prinzip tun und lassen können, was sie wollen. Ein Richter, Amtsträger oder Schiedsrichter macht sich strafbar, wenn er  zugunsten oder zum Nachteil einer Partei das Recht beugt. Die Rechtsbeugung im Sinne des § 339 StGB ist ein Verbrechen und wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft. Dies bedeutet auch zwingend den Amtsverlust für den betreffenden Richter. Denn § 24 Nr. 1 Deutsches Richtergesetz (DRiG) schreibt eine automatische Beendigung des Dienstverhältnisses vor, wenn eine Freiheitsstrafe von einem Jahr wegen einer vorsätzlichen Tat verhängt wird. Das und da die Rechtsbeugung nach 5 Jahren verjährt ist, führt dazu, dass sich Richter kaum Sorgen darüber machen müssen, später einmal für ihr Delikt zur Verantwortung gezogen zu werden.

Michael Mannheimer, 23.7. 2015

***

, 23. Jul 2015

Traunstein: Afghane nach Vergewaltigung frei

Der Asylforderer Ataullah R. (Foto) stand wegen Vergewaltigung seiner getrennt lebenden Ehefrau (Iranerin, 22) in Traunstein vor Gericht. Vor der Vergewaltigung soll der afghanische Bauernsohn sie brutal angegriffen und lebensgefährlich gewürgt haben. Nicht zum ersten Mal. Sie hat Angst, dass er sie irgendwann töten wird.

Der Sachverständige im Prozess lamentierte von Schnittverletzungen an Ober- und Unterarmen: „Er hat die Trennung schwer verkraftet und wollte so auf sich aufmerksam machen.“ Während der Untersuchungshaft habe er Rasierklingen geschluckt, berichtet Chienmgau24.de. Seiner Aggression sich und anderen gegenüber könne man aber vielleicht Abhilfe schaffen „wenn er länger hier lebt und andere Erfahrungen macht“, so der Gutachter.

Diesem verbrecherverstehenden Gutmenschengeschwafel folgte Richter Erich Fuchs.

Ataullah R. ist wieder auf freiem Fuß, er muss sich einer Psychotherapie unterziehen und darf sich Frau und Kind nicht nähern. „Er hat eine gewisse Einsicht gezeigt und hat glaubhaft bekundet, dass er den Kontakt zu seiner Ehefrau künftig unterlässt. Wir gehen davon aus, dass er sich daran hält“, so der Richter über den Täter, der illegal von Griechenland nach Deutschland kam und von dem man auch nach der Verhandlung nicht einmal sein tatsächliches Geburtsdatum weiß.

In Hamburg steht der Algerier Rezzag H. (27) wegen versuchter sexueller Nötigung und Körperverletzung vor Gericht. Angeblich wollte er nur eine Handtasche klauen, aber ein Zeuge zog ihn von der überfallenen Frau herunter.

Posted in Ausländerkriminalität, Kriminalität | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 3 Comments »

Bevölkerungsaustausch: Noch mehr Geld für Illegale unerwünschte „Zuwanderer“…Berlins Senat will Leistungen deutlich erweitern – Einheimische haben das Nachsehen

Posted by deutschelobby - 24/07/2015


Berlins rot-schwarzer Senat arbeitet an einem Papier, das deutlich mehr Leistungen für Zuwanderer vorsieht. Kürzlich kündigte der Senat im neuen Haushaltsentwurf an, für die unter „Flüchtlinge“ verbuchte Zuwanderung 2016 insgesamt 383 Millionen Euro bereitzustellen. Weitere 445 Millionen Euro sind 2017 verplant. Ein internes Papier über 47 Seiten zeigt nun, wofür SPD und CDU die über 80 Prozent Mehrausgaben in diesem Bereich einsetzen wollen: für grenzenlose Zuwanderung ins Sozialsystem.

Containerdorf berlin asyl

Die „Grundsätze“ des Papiers sollen in rund einer Woche beschlossen werden. Sie setzen neue Maßstäbe in puncto Unterbringung und Versorgung. Integration wird vergleichsweise klein geschrieben. In dem Programm der Senatssozialverwaltung ist schon sprachlich ungeschickt von einer „menschenwürdigen Unterkunft“ für jeden Neuankömmling die Rede. „Für alle in Berlin aufgenommenen Asylbegehrenden und Flüchtlinge wird unmittelbar nach ihrem Eintreffen eine menschenwürdige Unterkunft bereitgestellt“, steht dort. Obdachlosigkeit sei „ausnahmslos zu vermeiden“.

So setzt der Senat sich unter Druck. Obdachlosigkeit ist auch für Menschen deutscher Herkunft in Berlin ein Problem – rund 150 Menschen übernachten regelmäßig allein im Tiergarten. Für sie gibt es kein millionenschweres Programm.

Schon jetzt ist das offizielle Berlin mit der Unterbringung von Zuwanderern überfordert. Dieses Jahr gingen bis Ende Juni 11500 neue Asylanträge ein. Allein die erste Woche dieses Monats bescherte mehrere tausend neue Fälle. Bis Ende des Jahres rechnet Berlin mit 10000 zusätzlich benötigten Wohnplätzen für die Einquartierung der Zuwanderer.

Damit, dass er auch noch verlangt, die Standards für solche Unterbringungen anzuheben, fordert der Senat sich und der Verwaltung kaum Mögliches ab. Er ist im Begriff, eine Rundumbetreuung von Zuwanderern zu beschließen:

„Neben der Unterbringung gehören dazu eine gute Versorgung, Integration und Betreuung durch ein Maßnahmenpaket, welches unter anderem Angebote zur Sprachförderung, beruflichen Eingliederung und schulischen Versorgung umfasst.“

Auf Landesgrundstücken sollen möglichst schnell neue Unterkünfte entstehen. Berlins Politik, die weiter mit dem sozialen Wohnungsbau und der Bereitstellung von ausreichend bezahlbarem Wohnraum überfordert ist, will für die Zuwanderer an 36 Orten binnen zwei Jahren Fertighäuser in Modulbauweise errichten. Rund 7200 Unterkünfte sollen so zustande kommen.

Indes: Der Senat ahnt die Aussichtslosigkeit, den von ihm politisch ungesteuerten Zustrom zu bewältigen, und beabsichtigt daher, zusätzlichen Wohnraum auch zu mieten – möglichst mit „Anbindung an den Personennahverkehr“. Es müsse allerdings noch geprüft werden, nach welchen Voraussetzungen Asylbewerber einen Wohnberechtigungsschein erhalten könnten, so der Senat. Einen solchen Schein Zuwanderern zuzuteilen, würde bedeuten, sie bewusst am sozial geförderten Wohnungsmarkt in Konkurrenz mit deutschen Sozialhilfeempfängern zu setzen.

Der Steuerzahler wird absehbar nicht nur für den Wohnraum für Zuwanderer zur Kasse gebeten, die Landespolitik arbeitet auch an einer Gesundheits-Chipkarte für jeden Zuwanderer. Welche Daten darauf gespeichert werden und wie Missbrauch zu verhindern ist, steht in den Sternen.

Wer laut Asylbewerberleistungsgesetz anspruchsberechtigt ist, soll eine Chipkarte wie andere Krankenversicherte bekommen, freilich ohne je in das Gesundheitssystem eingezahlt zu haben. Dass Asylantragsteller Namen unvollständig oder falsch angeben, ist nach Erfahrungen der Polizei keine Seltenheit.

Das Sozialsystem auch denen zu öffnen, deren Aufenthaltsberechtigung gesetzlich eigentlich noch zu prüfen wäre, stellt einen politischen Dammbruch dar. Die an Asylsuchende vergebene Gesundheitskarte schließt nach Senatswunsch Röntgenuntersuchungen und Impfungen ein. Bisher übliche Behandlungsscheine entfallen und damit auch jede Kontrolle.

Vom Senat bezahlte Betreuer sollen zudem Traumatisierte psychologisch und fachlich betreuen. Der deutsche Krankenkassenbeitragszahler wartet in der Regel Monate auf einen Termin beim Psychologen.

Im Fokus der erweiterten medizinischen Leistungen stehen demnach Kinder und Jugendliche. Sozialsenator Mario Czaja (CDU) regte einen Runden Tisch mit Berlins Sozialverbänden an, um weitere Fragen der medizinischen Versorgung zu klären.

Das lässt befürchten, dass die Ausweitung der Leistungen ein dauerhaftes Geschäft für Berlins Sozialindustrie wird.

Sverre Gutschmidt

Posted in Asylanten, Bevölkerungsaustausch, Bevölkerungsaustausch, EU-Politik | Verschlagwortet mit: , , , , | 6 Comments »

Bevölkerungsaustausch: Kämpfen oder DAS ENDE akzeptieren: Asylforderer nur eine Vorhut..der Familiennachzug kommt und läßt die Zahlen explodieren…

Posted by deutschelobby - 24/07/2015


Deutschland droht dann ethnisch und gesellschaftlich endgültig vollkommen umgekrempelt zu

Es ist mal wieder Ungarn, das in Sachen Grenzsicherung den Vorreiter macht. Nachdem das Land im Jahr 1989 durch einem historischen Schritt den Eisernen Vorhang niedergerissen hatte, soll nun ein Grenzzaun wieder neu errichtet werden.

Grenzsicherung ungarn asyl

Nach Angaben des ungarischen Innenministeriums wird zunächst ein 150 Meter langer „Musterabschnitt“ an der bislang „grünen“ Grenze zu Serbien entstehen. Später soll eine 175 Kilometer lange und vier Meter hohe Grenzbefestigung folgen. Das Ziel des Vorhabens ist die Eindämmung illegaler Einwanderung.

Hier rechnet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in diesem Jahr mit rund 400000 Asylbewerbern. Erfahrungsgemäß reisen die meisten der Antragsteller über sogenannte sichere Drittstaaten ein, so dass Deutschland laut Dubliner Abkommen für sie eigentlich gar nicht zuständig ist. Mehr noch: Rund die Hälfte aller hierzulande gestellten Asylanträge ist faktisch chancenlos, da die Betreffenden aus Staaten ohne politische Verfolgung stammen. Vor allem die Grünen wehren sich bislang vehement dagegen, Staaten wie das Kosovo oder Albanien zu sicheren Herkunftsländern zu erklären. Die Folge dieser Blockadehaltung ist, dass das deutsche Asylsystem sich in großem Umfang mit Asylanträgen beschäftigt, die faktisch keine Aussicht auf Anerkennung haben – gleichzeitig werden die Zeichen einer Überlastung des Systems immer deutlicher.

Sprengkraft steckt allerdings nicht nur in dem bisherigen Versagen der Politik, solche Fragen zu lösen. So klaffen das offizielle Bild, das Medien und Politik zur Asylproblematik entwerfen, und die Alltagserfahrungen der Normalbürger immer weiter auseinander.

In Leserbriefen, in der Berichterstattung der Regionalpresse und über das Internet bricht immer wieder eine ungeschminkte Darstellung zur Asylproblematik durch. Das Bild, das dabei entsteht, wird zunehmend drastischer.

Da wird etwa berichtet, dass ein einziger 20-jähriger Marokkaner in Rosenheim allein zwischen Freitagnacht und Sonntagmittag neun Polizeieinsätze auslöste. In Flensburg ist es eine Gruppe aus zehn minderjährigen nordafrikanischen Intensivtätern, die es fertigbringt, die gesamte Innenstadt zu terrorisieren.

Die Errichtung immer neuer Asylunterkünfte über die Köpfe betroffener Anwohner hinweg und eine Goldgräberstimmung in der Sozialindustrie runden das Bild ab.

Inzwischen droht die Stimmung in der deutschen Bevölkerung zu kippen: Die Sorge über die wachsende Zuwanderung hat erstmals seit 22 Jahren die Angst vor Arbeitslosigkeit von Platz eins des GfK-Sorgenrankings verdrängt, wie unlängst ein Tochterunternehmen des Marktforschungsunternehmens GfK herausgefunden hat.

Der Befund könnte nur ein Vorgeschmack sein, denn es ist noch mit einer Verschärfung der gesamten Problematik zu rechnen. Nach den bisherigen Erfahrungen sind die Asylbewerber, die jetzt kommen, in vielen Fällen nur eine Art Vorhut, die von Angehörigen gezielt vorausgeschickt wird.

Über den Familiennachzug ist in den kommenden Jahren mit einer Vervielfachung der Zuwanderungszahlen per Asylrecht zu rechnen.

Deutschland droht dann ethnisch und gesellschaftlich endgültig vollkommen umgekrempelt zu werden…wie nannte es Arnie im Terminator?

„AUFTRAG ERLEDIGT! ZIEL ERREICHT! FEIND TERMINIERT!“

.

paz2015-30

Posted in Bevölkerungsaustausch, Bevölkerungsaustausch, EU-Politik | Verschlagwortet mit: , , , , , | 2 Comments »

BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH: Asylflut…Die Saat der Lüge…Die Unzufriedenheit wächst

Posted by deutschelobby - 23/07/2015


Die Zuwandererflut steigt und steigt, doch die Politik zeigt sich stur und herrisch gegen Kritiker. Das könnte sich bitter rächen.

Asylflut xxx

 

Bislang quittieren die Deutschen den explosionsartig ansteigenden Zustrom von Asylforderer, Flüchtlingen und illegal Einreisenden mit einem erstaunlichen Gleichmut – zumindest oberflächlich betrachtet. Laut einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hat die Sorge um die Massenzuwanderung zwar erstmals seit 22 Jahren die Furcht um den Arbeitsplatz von Platz eins der Ängste der Bundesbürger verdrängt.

Dabei sorgten sich die Befragten aber vor allem um eine bessere Integration und die Bekämpfung von Ausländerfeindlichkeit, so die GfK. Antworten, in denen die Ausweisung von Asylbewerbern gefordert werde, nehmen laut GfK dagegen seit Jahren ab.

Inwieweit die Befragten ehrlich geantwortet oder sich dem Druck der „Politischen Korrektheit“ gebeugt haben, ist schwer auszumachen. Das Problem vieler Deutscher besteht darin, dass eine sachliche Debatte von Medien und Politik kaum zugelassen wird. Jede Kritik, jede Differenzierung zwischen illegal Eingereisten und wirklichen Flüchtlingen wird unter den Bann des Rassismusverdachts gestellt und praktisch unmöglich gemacht.

Das Kalkül hinter dieser Meinungsunterdrückung scheint bislang aufzugehen.

Die Masse der Unzufriedenen murrt im Stillen, duckt sich aber weg, sobald ein Journalist oder ein Umfrageteam sie nach ihrer Meinung fragt.

Wer indes eine sachliche Debatte unterdrückt, der läuft Gefahr, eine rabiate, unsachliche Auseinandersetzung heraufzubeschwören, sobald der Problemdruck den kritischen Punkt überschritten hat, an dem die Furcht vor der politischen Ächtung durch die Mächtigen zurücktritt hinter die Wut über eine verfehlte Politik.

Den Grundstein für eine unappetitliche Auseinandersetzung haben Medien und Politik selbst gelegt, indem sie die Differenzierung zwischen Asylforderer, echten Flüchtlingen und bloß illegal Eingereisten mutwillig untergepflügt haben. Pauschal reden sie von „Flüchtlingen“, was eine Lüge ist, denn diese stellen nur eine Minderheit der Zuwanderer. Es steht zu befürchten, dass aufgebrachte Bürger diesen Unterschied dereinst auch nicht mehr machen. Leidtragende wären wahre Flüchtlinge und Asylberechtigte.

Dafür, dass der Druck steigen wird, sorgen schon die europäischen Nachbarn. In Italien und Tschechien kam es bereits zu Unruhen, ein EU-Land nach dem anderen ergreift Maßnahmen, um den Strom der Zuwanderer auf andere, also vor allem auf Deutschland, umzulenken.

Horst Seehofer zeigt angesichts dessen erste Anzeichen von Panik. Das Thema könne die „Parteienstatik verändern“, warnt der CSU-Chef, sprich: das politische Gefüge der Republik erschüttern. Die übrigen etablierten Parteien wären gut beraten, die Warnung ernst zu nehmen.

Hans Heckel  Preußische Allgemeine Zeitung Ausgabe 30/15 vom 25.07.2015

Posted in Asylanten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 4 Comments »

Herzbrand Projekt – Weg in die Heimat

Posted by deutschelobby - 22/07/2015


Posted in Musik | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

Bargeldverbot: Alles, was Sie über die kommende Bargeldabschaffung wissen müssen

Posted by deutschelobby - 22/07/2015


Nicht nur die andauernde Niedrigzinsphase ist eine große Gefahr für Sie als Sparer, sondern auch das immer stärkere Zurückdrängen von Bargeld. In Italien und Frankreich sind bereits Bargeldzahlungen ab 1000 Euro illegal und viele Deutsche Banken haben neben Tageslimits schon Wochenlimits eingeführt. Seitens der EU soll es bereits für 2018 konkrete Pläne für eine vollständige Bargeldabschaffung geben. Welche krassen Folgen ein Verbot von Bargeld hätte und wie Sie sich als Sparer davor schützen können, zeigen Ulrich Horstmann und Gerald Mann als profunde Kenner in diesem Buch.Bargeldverbot

– Alle Informationen über die Szenarien und Folgen einer Bargeldabschaffung
– Das erste Buch, das über diesen neuen Enteignungs- und Überwachungsansatz informiert
– Profundes Hintergrundwissen von zwei erfahrenen Finanzexperten

Posted in Bargeldverbot | Verschlagwortet mit: , , | 2 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: