Update: Kinderraub in Dresden am 13.03.2015


Bitte unbedingt weiterverbreiten! Diese Familie braucht unsere Unterstützung.

Ihr „Verbrechen“:
Sie wollten Ihr Leben selbst bestimmen, zu Hause und nicht in der Schule lernen.

raub

Zwei der drei geraubten Dresdner Schwestern wurden nach Murg, bzw. nach Berghaus (in der Karte nicht findbar) Waldshut Tiengen in 600 km Entfernung von Dresden deportiert (14; 16 Jahre). In getrennte Heime.

Ihr “Verbrechen”: Sie wollen selbstbestimmt zu Hause lernen, was sie im Leben auch wirklich brauchen. Die Eltern, (beide Universitätsabschluss in Pädagogik) unterstützen das Selbstbestimmungsrecht ihrer Kinder voll und ganz (der Vater steht den Kindern rund um die Uhr zur Verfügung). Die Kinder sind stark und werden deshalb psychisch und physisch gefoltert. Vielleicht will die Firma Jugend”amt” sie auch an die Schweizer Pädophilenprominenz verkaufen, warum sonst der Transport von 600 km. In Dresden gibt es genug Kinderheime!

Die dritte Schwester wurde in nach Seyde Erzgebirge deportiert.

Morgen sind es Eure!
Jeder der nichts dagegen unternimmt, trägt die Verantwortung.

Jugendamt Dresden
Frau Hähle (und Sachgebietsleiterin Preußer-Hitzing)

Email: THaehle@dresden.de
Betreff: GB 551.25
Freiheit und Selbstbestimmung für die drei deportierten Mädchen!

Firma “Amts”gericht Dresden
Betreff: 307 F 4115/14 eA


Freiheit und Selbstbestimmung für die drei deportierten Mädchen!

Hergang:

13.03.2015 ca 10.00 Uhr

Sondereinsatzkommando mit Maschinenpistolen im Anschlag und Rammbock, ca. 20 Männer und Frauen in Uniformen mit Aufschrift “POLIZEI” stürmen über Leitern das Privatgrundstück einer friedlichen rechtschaffenden Familie in Dresden.

Vater wird verhaftet, wegen 60 kmh auf Waldschlösschenbrücke.

Die drei Töchter 13, 14 und 16 Jahre werden unter brutaler Gewaltanwendung, gegen ihren Widerstand geraubt.

Weil die Kinder wahrheitsliebende Menschen sind, und somit stark, wurden sie getrennt.

Ihr Verbrechen:

Sie lehnen die Versklavung in der Schule ab und wollen lieber zu Hause lernen, was sie wirklich im Leben brauchen. Sie wollen bei ihren Eltern sein, welche ihnen alle Freiheiten für ihre Entwicklung lassen. Beide Elternteile haben einen pädagogischen Universitätsabschluss mit gut bestanden (Vater fürs Gymnasium, Mutter für Grundschule)

Mit allen Mitteln soll ihr Widerstand gegen dieses Verbrechersystem gebrochen werden.

Das das System Angst vor lieben friedlichen Mädchen hat, zeigt deren Trennung. Das System ist am Ende, der friedliche, verantwortungsbewusste Mensch wird siegen!

Ja das System, dass seid Ihr, ihr alle, welche sich nicht aktiv gegen das System stellen. Also ignoriert uns weiterhin, schaut zu wie auch Eure Kinder versklavt werden, und wie Gegner gequält, gefoltert und getötet werden.

Liebe Grüße aus der sich verfinsternden Stadt Dresden!

Einige Impressionen von dieser friedlichen Familie,

deren einziges „Verbrechen“ darin besteht, endlich frei und kreativ  sein zu wollen!

im Mal- und Nähzimmer der Kinder

Einfamilienhaus und selbst gebaute Schneefrau

selbst gebaute Schneebude

selbst gebaute Schneefrau

Friseurgeschäft der Mutter alles in Eigenleistung aus ehemaliger Fertigteilgarage Typ Dresden (alle Gewerke)

Anna auf dem Trampolin

folgendes ist zwar rechtlich völlig richtig, interessiert aber kein faschistisches POLIZEIeinsatzkommando:

Erklärung Gefahrenabwehr

Fertig zum Bearbeiten und Ausdrucken als .doc Datei unter folgendem Link

http://www.file-upload.net/download-8339347/Erkl–rung-Gefahrenabwehr.doc.html

Erklärung

Betreff:    Widerrechtliche Zwangmaßnahmen gegen Leib und Leben, sowie gegen Hab und Gut

Diese Erklärung dient dem Schutz der natürlichen Person ……………………………………………………, sowie deren Familie, einschließlich Hab und Gut vor widerrechtlichem Zugriff durch Privat- oder Schein„amts“personen. Sie wird allen Personen, welche derartige grundgesetzfeindliche Repressionen ergreifen wollen schriftlich, wie auch mündlich zur Kenntnis gegeben, um deren widerrechtliches Handeln mit fest stehenden gesetzlichen Grundlagen abzugleichen, und die Verantwortlichkeit für kriminelles Tun zu verinnerlichen.
Diese Erklärung wurde notariell hinterlegt und wird durch bevollmächtigte Personen nach jeder entsprechenden Rechtverletzung, mit Aktenzeichen und Datum zu Lasten der zuwiderhandelnden kriminellen Personen an Justiz, Politik, Medien und an Auslandvertretungen gesandt.
Diese Erklärung beweist, dass die handelnden Personen wissentlich geltendes Recht brechen, was rechtlich die schwerwiegendste Anschuldigung des Vorsatzes begründet!

Folgender Handlung- und Rechtkatalog ist zwingend zu beachten:

Da weder Gefahr im Verzug ist und die Person………………………………………………………………………. auch nicht zu der kleinsten Gewaltanwendung bereit ist, sind die handelnden Personen verpflichtet, die Erklärung im Ganzen, ohne jegliches Limit zur Kenntnis zu nehmen und zu verinnerlichen.

1.    Es liegen weder ein Haftbefehl, noch ein richterlicher Beschluss und schon gar kein Urteil vor, welche Rechtgültigkeit erlangt hätten. Es fehlt mindestens das wichtigste Kriterium, die richterliche Unterschrift, wie in §§ 126 BGB, 315 ZPO und 275 StPO ganz klar gesetzlich geregelt.
Eine Ausfertigung, was nichts weiter als eine Kopie für die Prozessbeteiligten darstellt, ist nicht vollstreckbar. Sie ist ein originalgetreues Abbild. Da ein rechtkräftiges Urteil immer durch den Richter unterschrieben sein muss, kann eine „Ausfertigung“ eines Urteils ohne erkennbare richterliche Unterschrift nur eine dreiste Fälschung sein! Ausfertigungen werden ausschließlich auf Antrag einer Prozesspartei erstellt und dienen lediglich privaten Zwecken!

http://www.aaa-mitdir.de

https://abzockelugbetrug.wordpress.com/2015/03/15/kinderklau-in-dresden/

Autor: Wiggerl

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte

6 Kommentare zu „Update: Kinderraub in Dresden am 13.03.2015“

  1. Gibts Neuigkeiten zu diesem Vorfall? 7 Monate sind vergangen. Kümmert sich jemand?

    Was ist mit den Kindern/Eltern aus Dieburg/DA? Gleiches Schicksal. Gibt es schon Interessensgemeinschaftern? Wo organisiert wer, was? Was hat sich verbessert? Wer weiß was? lb FHF

    Liken

    1. Die drei Mädchen sind zur Zeit zusammen im „Berghaus“ Waldshut Tiengen! (Christiani e.V.)

      Ja, die Eltern kümmern sich, damit ALLE Kinder wieder völlige Freiheit erlangen!
      Aber es braucht noch eine Hand voll „Mutige“, welche sich für die völlige Freiheit für ALLE Kinder engagieren!

      Dieser Fragebogen muss zu allen Kindern, an alle Schulen! Wenn die Kinder die Freiheit erhalten über ihr eigenes Lernen zu entscheiden, dann erhalten auch alle widerrechtlich deportierten „Heimkinder“ sofort ihre Eltern und die Freiheit zurück!

      http://www.aaa-mitdir.de/11.html

      Bitte helft, denn so werdet Ihr selbst die Freiheit wieder erlangen!

      Liebe Grüße aus Dresden

      Liken

  2. Schon alles richtig, aber wir glauben dass die Zeit für Ironie und Sarkasmus endgültig vorbei ist.

    Wer es noch nicht mitbekommen hat, nicht nur für diese drei Kinder geht es ums Überleben 2 großen Hungerstreik seit 3 Tagen), sondern für alle, welche sich fälschlicherweise als „Mensch“ bezeichnen! siehe http://www.aaa-mitdir.de Dresdner Botschaft

    Wer in dieser Situation das Lachen dem Tun vorzieht, der wird den Sprung in die neue Zeit „leider“ nicht schaffen!

    Liken

  3. Die kleinen Dummerchen,
    dabei ist die heutige mülti-külti-Schule ach so schön und lehrreich! Wo sonst dürfen die lieben Kleinen denn noch die Grundlagen der muslemischen Religion erlernen? Auch macht der Unterricht gemeinsam mit kaum deutsch sprechenden und lernunwilligen Kindern von den lieben Kulturbereicherern und Arschhochbetern besonders viel Spaß. Es ist doch schön, wenn völlig entnervte Lehrer sich krank schreiben lassen und dadurch dann der Unterricht ausfällt. Und die Lehrer, die trotzdem noch durchhalten, werden den reduzierten Lehrstoff zigmal hintereinander für die lieben Schüler mit Migrationshintergrund wiederholen – in der Zeit läßt es sich doch hervorragend mit fremden Sachen beschäftigen oder telefonieren. Auch die Hofpausen-Erfahrungen (du deutsche Nutte, isch disch Messer, du Kartoffel) sind doch nur in diesem wunderbaren Umfeld zu erlangen.
    Also scheißt auf die altmodische Familie und genießt moderne Multi-Kulti in Reinform! Vielleicht fällt dann auch mal die eine oder andere geile Massenvergewaltigung mit ab, die man so zu Hause niemals erleben könnte?

    H.H.

    p.s.: Wer Ironie oder Sarkasmus finden sollte, darf diesen gerne behalten…

    Liken

Kommentare sind geschlossen.