und wieder gibt ein wichtiger Widerstands-Blog komplett auf: Der Kybeline-Blog ist Geschichte. Ein Nachruf


Mit Kybeline geht ein Urgestein deutschsprachiger Islamkritik vom Netz

Seit gestern ist Kybelines Blog nicht mehr im Netz. Die Betreiberin, eine Ungarn-Deutsche, hat ihren Blog nach neun Jahren vom Netz genommen. Der politische Druck und die ständige Bedrohung sind so groß geworden, dass Kybeline sich entschloss, ab sofort mehr auf ihre Gesundheit zu achten. Wir Islamkritiker und tausende Leser ihres Blogs verneigen uns vor dem Mut und der unermüdlichen Schaffenskraft einer Frau, die den sozialistischen Terror am eigenen Leib erfahren hat und daher gegen jede Form von Totalitarismus höchst sensibel war.

Kybeline hat in neun Jahren tausende von Artikeln über den Islam und die mit ihm kollaborierenden Linken veröffentlicht, die zur Aufklärung der deutschsprachigen Bevölkerung bereits in einer Zeit beigetragen haben, als es zahlreiche Blogs (u.a. auch mein Blog) noch nicht gegeben hat. Damit zählt sie zum Urgestein der Islamkritik. Kybeline sah die kommende politische Entwicklung, besonders die Islamisierung und Abschaffung Deutschlands durch eine historisch beispiellose Invasorenflut (“Immigranten”) lange vor anderen politisch interessierten und besorgten Bürgern voraus.

Das Hauptmerkmal ihrer Artikel war, das sie stets selbst geschrieben waren. Nie übernahm Kybeline unkommentiert einfach nur Artikel anderer Blogs – eine Leistung, die nicht hoch genug einzuschätzen ist und jedem, der professionell mit dem Schreiben beschäftigt ist, Respekt abverlangt. So waren die Artikel von Kybeline stets Primärquelle für deutschsprachige Blogs. Selbst PI übernahm regelmäßig Artikel von Kybeline, da sie es verstand, in mehreren Sprachen zu recherchieren und Nachrichten über die Islamisierung in anderen Teilen der Welt zu bringen, die man ohne sie entweder gar nicht oder nicht so schnell erhalten hätte.

Mit Kybeline geht ein aufklärerisches Urgestein in den verdienten Ruhestand. Längst ist Islamkritik aus der Schmuddelecke weggekommen – und ist das Thema Nummer eins nicht nur in Deutschland, sondern weltweit geworden. Kybeline hat dazu einen entscheidenden Beitrag geleistet.

Es bleibt der Dank aller freiheitlich denkenden Menschen an eine tapfere Frau und der Wunsch von uns allen für ein erfülltes und friedliches Leben nach ihrer Schaffensperiode als eine der bedeutendsten und tatkräftigsten deutschsprachigen Islamkritikerinnen.

Michael Mannheimer, 11.März 2015

wir schließen uns Michael Mannheimer aus vollem Herzen an. Es ist bekannt das Kybeline schon seit Jahren von den Anti-Deutschen verfolgt, bedroht und angegriffen wird. Das Kybeline ihren Blog so plötzlich komplett vom Netz nahm läßt Böses ahnen. Normalerweise kündigt man eine Beendigung vorher an und gibt den Nutzern Gelegenheit wichtige Daten zu sichern.

Hier muß also eine massive Bedrohung, wahrscheinlich mit Ankündigungen auf Gesundheit und Leben, der Anlass sein….

Stück für Stück…….es werden immer weniger…

Wiggerl

.

10 Kommentare

  1. Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Jeder Blogger, welcher für die Gerechtigkeit kämpft und sich von der Öffentlichkeit gezwungener Maßen verabschieden muss, ist ein
    großer Verlust für die Öffentlichkeit und die die Freiheit!
    Wir sollten Kypeline für ihre aufopferungsvolle Tätigkeit danken!

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.