Dresden: über 100000 Euro für Anti-Pegida Demo


Darf der Staat eigene Demos veranstalten und diese auch finanzieren? Ein AfD-Anfrage in Dresden ergab jetzt, dass Stadt und Land mit über 100000 Euro eine Anti-Pegida-Veranstaltung sponserten.

 Der Freistaat Sachsen bezahlte für die Demonstration „Für Dresden, für Sachsen – für Weltoffenheit, Mitmenschlichkeit und Dialog im Miteinander“ am 10. Januar 2015 auf dem Neumarkt mehr als 100.000 Euro. Davon wurde die Bühne, Auf- und Abbau, Tontechnik, Verpflegung/Catering und Sanitäranlagen bezahlt.

Insgesamt kostete die Veranstaltung auf dem Dresdner Neumarkt mit “Stargast” Roland Kaiser  den Freistaat Sachsen 105.496,68 Euro. Die Landeshauptstadt Dresden hat davon pauschal 30.000 Euro übernommen, die aus dem Budget der Oberbürgermeisterin gezahlt wurden. Auf der Veranstaltung sprach nicht nur  Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz selbst, sondern auch der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich.

Eine Anfrage der AfD-Fraktion an die Stadt Dresden und den Freistaat Sachsen brachte es ans Licht: „Für die Kundgebung … am 10. Januar 2015 sind dem Freistaat Sachsen Gesamtkosten in Höhe von 105.496,68 Euro entstanden“, heißt es in der Antwort.

————————————————-

http://www.mmnews.de/index.php/politik/36554-dresden-anti-pegida

Und dem Doofmichel

13. Februar 2015 – 19:51

wird das im Lügenfernsehen, als „breites Bündnis“ gegen rechts vekauft.

Und zur volkserzieherischen Truppenbetreuung werden dann noch politisch korrekte Heulbojen, wie Niedecken oder Gröhlemeyer eingeflogen.

Die perfekte Propaganda-Show, 

#

97

Kamikaze

13. Februar 2015 – 19:50

„über 100000 Euro für Anti-Pegida Demo “ das ist das stille jammern des systems. dummerweise mit unserem steuergeld. aber macht nix – auf zur nächsten pegida.

Autor: Wiggerl

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte

3 Kommentare zu „Dresden: über 100000 Euro für Anti-Pegida Demo“

  1. man wird sofort als rechter angesehen nur weil es einem nicht passt das wir so ein beschissenes asylgesetz haben.ich weiss nicht was da passiert ist.vor gar nicht langer zeit waren die nicht so freizügig.denkt mal an den jugo krieg,da mussten viele nach kriegsende wieder zurück.das läuft heute nicht mehr so.ich schätze das die unser system wie das jetzt läuft zerstören wollen,und ein neues installieren wollen.den menschen geht das zu gut glauben die,haben sie ja auch teilweise recht.aber denn müssen sie auch mal runter von den hohen pansionen und den hohen politikergehälter.ich kann mir genau vorstellen wie diese schweine sind.die haben schon alle einen sicheren platz in den staaten oder kanada.istda ist es sicher.der ami kann von heut auf morgen alles zu machen ,ohne zu verhungern.die können lebensmittel provozieren ohne ende und eigenes öl haben sie auch.jetzt überlegt mal alle schön.grässlicher gedanke wenn die sich einfach so aus den staub machen können .gelle.aber sie sind so alles w2endehälse und kre4minelle im anzug.der kleine bleibt auf der strecke.nur das dumme ist diesmal ist es nicht nur der kleine.kann nur jedem der ein bisschen mehr kohle hat raten hier abzuhauen.tut mir leid wenn ich jemanden damit angst mache.aber das macht mich jeden tag verrückt.aber gott ist mit den doofen die merken nichts.

    Liken

  2. es ist wichtig friedlich bei pegida mitzumaschieren.weiter so leute bis mal endlich was an den gesetzen geändert wird.sonst gebe ich diesem land bei dem zulauf keine echten 5 jahre mehr.du kannst 10 eier zur not durch 4 menschen teilen aber nicht durch 8.entweder nehmen andere länder in europa endlich auch welche auf ,damit meine ich den östlichen teil der eu,oder es geht hier alles kaputt.was rede ich ist es doch schon.von denen die hier durchgefüttert werden geht doch keiner mehr ohne gewalt anzuwenden nach hause.wie dumm muss ein land sein.das geht in die geschichte ein als grösster betrug am eigenen volk

    Liken

Kommentare sind geschlossen.