Aktuell: „Asylanten“…die Bezeichnungen „Asylanten“ bzw. „Flüchtlinge“ sind Betrug! Höchstrichterlich gibt es faktisch keine „Asylanten“ oder „Flüchtlinge“…99% werden abgelehnt!


Wir müssen lernen die aktuell angewandten Begriffe „Asylanten“ / „Flüchtlinge“ als falsch zu kennzeichnen!

Es gibt fast keine Asylanten / Flüchtlinge…auf höchster gesetzlichen Ebene werden 99% der Asylanträge als komplett unbegründet abgelehnt!

Quelle: Stat. Bundesamt

Lediglich 1 von 100 darf sich sich Asylant nennen…der Rest begeht Asyl-Missbrauch…

zur Zeit halten sich in Deutschland (BRiD) rund 540.000 abgelehnte Asylbewerber auf, die sich weigern das Land zu verlassen.

Sie zeigen dies sogar ganz offen und sind stolz darauf…asylbetrüger…erst Lampedusa, dann Hamburg…gekommen um zu bleiben…steht auf seinem Pulli…natürlich in englisch, denn von deutsch hat er keine Ahnung…

Das deutsche Asylrecht wird massiv von der aktuellen „EU“-Politik zur Masseneinwanderung missbraucht. Von den meist aus Schwarz-Afrika stammenden „Bewerbern“ werden mehr als 99% im Einzelfall geprüfte Anträge strikt als unbegründet abgelehnt!

Sinn und Zweck des deutschen Asylrechts liegt darin, dass anerkannte Asylbewerber nur solange in Deutschland bleiben dürfen, bis die Verhältnisse in ihrem Heimatland wieder verbessert sind…unabhängig wie lange sie dann schon in Deutschland leben, müssen sie daraufhin umgehend das Land verlassen.

Die links-grünen Polit-Verantwortlichen missachten das deutsche Asylrecht massiv zum Nachteil der deutschen Bevölkerung, die bereits jetzt spürbar unter dem Kostendruck zu leiden hat. So haben die deutschen Rentner bereits seit mehr als 10 Jahren keine ausgleichenden Beträge mehr erhalten…im Gegenteil werden ihnen die Anteile für Kranken- und Pflege-Versicherung massiv erhöht. Überall werden aus Kostengründen im Sozialen- und Sicherheitsbereich Kürzungen vorgenommen. Für die Aufstellung aller Abschaffungen von einstigen Errungenschaften nach jahrzehntelangem Kampf, ist in diesem Artikel kein Raum, so umfangreich wäre die Liste…

Zahlen und Kosten

für die erwähnten rund 540.000 Illegalen fielen 2013 Gesamtkosten in Höhe von rund 2 Milliarden Euro an.

2014 wurden die Regelsätze für Asylbewerber, ohne vorherige Prüfung auf Asyl-Berechtigung, drastisch erhöht.

Da gleichzeitig die Zahl der Eingereisten enorm anstieg, kann für 2014 von Gesamtkosten in Höhe von rund 3 Milliarden ausgegangen werden.

Für Illegale! Für Asyl-Missbrauch!

Unabhängig davon ob für diese Personen von Polit-Verbrechern Tür und Tor geöffnet wurden, handelt es sich ganz individuell um Betrüger, also Kriminelle die Geld aufgrund von Lug und Betrug, sprich absichtlich falschen Angaben erhalten.

Quelle

Die Daten entstammen auszugsweise aus Compact-Nr. 02-2015. Titel

Wir empfehlen ausdrücklich den Kauf von Compact, da u.a. der Artikel über Asylbewerber umfangreich und detailliert gestaltet ist.

Autor: Wiggerl

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte

3 Kommentare zu „Aktuell: „Asylanten“…die Bezeichnungen „Asylanten“ bzw. „Flüchtlinge“ sind Betrug! Höchstrichterlich gibt es faktisch keine „Asylanten“ oder „Flüchtlinge“…99% werden abgelehnt!“

  1. Wenn überhaupt, sollte man das Wort „Asylanten“,oder „Flüchtlinge“,nur in Anführungszeichen benutzen. Ich schreib meistens „Fremde“ oder „Landnehmer“, ohne Anführungszeichen. Was diese Menschen ja auch sind.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.