Amtsgericht: Richterin geht einfach! UNFASSBAR !!


Es tut uns leid das der Ton nicht immer zu 100% verständlich ist. Es wurde mit getarnter Technik aufgezeichnet und dann ist leider die Qualität nicht immer in HD.

Nach § 201 StGB Aufnahmen(Bild&Ton) ist nicht rechtswidrig, wenn die öffentliche Mitteilung zur Wahrnehmung überragender öffentlicher Interessen gemacht wird. Dies ist hier ohne Zweifel der Fall.

Das ganze hatte noch ein Nachspiel,denn die Frau in diesem Film wurde unter Drohungen und Druck zur Staatsanwaltschaft geladen und die vermeintlichen Beamten wollten sie zu einer Aussage nötigen.Zu eurer Beruhigung………………es hat nicht funktioniert;-)

Es ging bei der Geschichte um läppische 30,-€ es war also ein guter Anlass diese vermeintlichen Beamten an privaten Gerichten so richtig schön vorzuführen um jeden zu zeigen wie man sich verhalten muß wenn man eine Einladung in die Firma Amtsgericht bekommt.Wir würden es heute allerdings anders machen,damals haben wir uns noch auf die natürliche Person und Mensch berufen.

Heute würden wir uns in diesem Fall auf Mann bzw.in diesem Fall auf die Frau berufen,denn dann stehen wir komplett ausserhalb der Handelsgerichtsbarkeit.Wie ihr alle sehen könnt wurde die “Verhandlung” nie eröffnet,es wurde im Nachgang im stillen Kämmerlein einfach ein Beschluss gemacht,basta.

Also die komplette willkür mal wieder.Das schlimme ist ,das diese angeblich vermeintliche Richterin die sich mit ihrem Perso als “Richterin”legitimieren ” wollte ihr Unwesen immer noch treiben kann.

Es wird Zeit das wir diesem Unrecht endlich ein Ende setzen,lasst uns unser Land unser Recht unser Lebensglück wieder zurückholen.

Leistet Widerstand wo immer es geht.

.

Ein Kommentar

  1. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Somit sind alle Urteile der Richter von BRD GmbH rechtswidrig und nichtig, siehe auch deren Amt-Eid-Bruch vor dem Staatsgericht, welches nie seit 1990 im Mai sein konnte, weil die BRD GmbH da nicht da war und die BRD und DDR im Juni zum Juli rechtskräftig erloschen war und die Firma sich nicht als Staatseigenschaft bekennen durfte, Bruch aller Normen im de jure Staatswesen und der allen Gerichten unterliegenden internationalen Ordnungen aus Völkerrechten und Menschenrechten vereinbarten hoheitlichen Rechte! Na, denn, wir werden sehen, wer uns wegsperrt! Industrie oder Handel und welche Körperschaft dann wohl Menschenrecht sprechen will! Glück, Auf, meine Heimat!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.