CDU läßt letzte bürgerliche Werte nun offiziell fallen…voll auf Seite der linksradiakalen Schwesig…


Sehr geehrte deutschelobby,

man mag inhaltlich dazu stehen, wie man will. Es bleibt erstaunlich und kann zudem nachhaltig Einfluß auf die deutsche Parteienlandschaft haben:
Der Generalsekretär der CDU, Peter Tauber, hat einer Koalition der CDU mit der AfD eine Absage erteilt, weil die AfD „gegen die Eurozone“ stehe und ein „rückwärtsgewandtes Gesellschaftsbild“ vertrete. Die Begründung mit der Euro-Politik ist noch verständlich.

Neu und überraschend ist vielmehr der zweite Teil der Begründung:

Mit dem Vorwurf der rückwärtsgewandten Gesellschaftspolitik will Peter Tauber die CDU offenbar voll auf die Seite von SPD-Familienministerin Schwesig stellen.

Schwesig zeichnet sich u.a. dadurch aus, daß sie Gendermainstreaming in allen Facetten groß schreibt und Mütter vor den nachteiligen Folgen warnt, wenn die ihre Kinder selbst erziehen.

Die CDU räumt so den letzten Rest an bürgerlichem Profil und macht Raum für die AfD. Es steht zu erwarten, daß die AfD diese Einladung nicht ausschlagen wird und den heimatlosen CDU-Wählern ein programmatisches Angebot macht. Die Landtagswahl in Sachsen am kommenden Wochenende könnte nichts weniger als der Auftakt zur Neustrukturierung des politischen Parteiensystems in Deutschland sein.
Mit freundlichen Grüßen aus Berlin Ihr

Sven von Storchstorch
P.S. Lesen Sie hier zu dem Thema auch einen Beitrag auf FreieWelt.net

.

Autor: deutschelobby

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte

3 Kommentare zu „CDU läßt letzte bürgerliche Werte nun offiziell fallen…voll auf Seite der linksradiakalen Schwesig…“

  1. Die Aggresionen kenn kaum noch Genzen.

    Ein „linker“ Kokelmeister

    „“Darf ein Lehrer NPD-Wahlplakate verbrennen?
    Nun hat Krause bei einem Aufenthalt in Sachsen NPD-Plakate heruntergerissen und sie öffentlichkeitswirksam verbrannt.

    http://www.pi-news.net/2014/08/darf-ein-lehrer-npd-wahlplakate-verbrennen/

    —————

    Und ein „bürgerlicher“ Prügler

    „“Wie nun bekannt wurde, handelte es sich bei dem Prügler von Plauen nicht um ein einfaches CDU-Mitglied, sondern um den Bundestagsabgeordneten und Generalsekretär der CDU Sachsen, Michael Kretschmer, der als einer der engsten Vertrauten von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich gilt. „“

    http://npd-sachsen.de/pruegler-von-plauen-war-cdu-generalsekretaer-michael-kretschmer/

    Liken

Kommentare sind geschlossen.