GRÜNE: Kretschmann beschließt mehr Islamunterricht


 

STUTTGART. Die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg hat beschlossen, den Islamunterricht auf Gymnasien auszuweiten. Ursprünglich war das Schulfach als Modellprojekt bis zum Schuljahr 2013/2014 begrenzt. „Viele muslimische Eltern wollen, daß ihre Kinder islamischen Religionsunterricht in deutscher Sprache erhalten. Der Landesregierung ist es deshalb ein wichtiges Anliegen, das erfolgreiche Angebot auszubauen“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann. kretschmann 2Das Kultusministerium will nun den Islamunterricht sunnitischer Prägung, der derzeit an 24 Grundschulen, einer Realschule und sechs Hauptschulstandorten an rund 2.000 Schülern erprobt wird, auf drei Gymnasien ausdehnen. Weil es unter den Sunniten in Baden-Württemberg keine legitimierten Ansprechpartner gibt, kooperiert das Land dabei mit den örtlichen Moscheegemeinden.

———————————-

jf 23-14

Autor: Wiggerl

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte

6 Kommentare zu „GRÜNE: Kretschmann beschließt mehr Islamunterricht“

  1. „GRÜNE: Kretschmann beschließt mehr Islamunterricht“

    Und das deutsche Volk sollte beschließen daß Kretschman in die Klapsmühle muss.

    Liken

  2. Was den deutschen Volk nicht nützt hat zu unterbleiben, was den deutschen Volk schadet ist ein Verbrechen und was den deutschen Volk nützt, hat unter allen Umständen zu geschehen!

    Liken

    1. Gut gesprochen Augenauf,aber bis dahin ist noch ein weiter Weg.
      Aber ich denke es lohnt sich.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.