Petition: Friedensvertrag zwischen den Alliierten und Deutschland


a1

Danke für das Unterzeichnen meiner Petition: An die Vereinten Nationen, Rußland, die USA, Großbritannien und Frankreich: Den ausstehenden Friedensvertrag zwischen den Alliierten und Deutschland.!

Jede einzelne Person, die sich beteiligt, stärkt unseren Aufruf zum Handeln. Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit und und leiten Sie diesen Link an alle, die Sie kennen, weiter:

http://www.avaaz.org/de/petition/An_die_Vereinten_Nationen_Russland_die_USA_Grossbritannien_und_Frankreich_Den_ausstehenden_Friedensvertrag_zwischen_den_/?thEZNgb

Lassen Sie uns zusammen etwas verändern.


Hier ist die Petition, die Sie an Ihre Freunde weiterleiten können:

An die Vereinten Nationen, Rußland, die USA, Großbritannien und Frankreich: Den ausstehenden Friedensvertrag zwischen den Alliierten und Deutschland.
Hier direkt unterzeichnen:
http://www.avaaz.org/de/petition/An_die_Vereinten_Nationen_Russland_die_USA_Grossbritannien_und_Frankreich_Den_ausstehenden_Friedensvertrag_zwischen_den_/?thEZNgb

Der Zweite Weltkrieg war die Katastrophe des 20. Jahrhunderts und hat nicht nur Deutschland in den Abgrund gerissen. Allein Deutschland ist es aber, welches auch heute noch am meisten unter den Kriegsfolgen zu leiden hat. Bis vor kurzem war es üblich, Forderungen zur Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit des Deutschen Reiches, dem rechtmäßigen Staat auf deutschem Boden, und zur Ausarbeitung des bis heute ausstehenden Friedensvertrages als „obsolet“ oder schlicht als Unsinn abzutun.
Heute jedoch ist dieses Problem, die „deutsche Frage“, bis in höchste offizielle Kreise bekannt und auch bewusst geworden. Wolfgang Schäuble (CDU) meinte 2010 treffend: „Wir sind in Deutschland seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen.“ und Gregor Gysi (Die Linke) brachte es 2013 auf den Punkt: „Ich muß Ihnen mal ganz ernsthaft sagen, daß das Besatzungsstatut immer noch gilt.“ Schon 1949 hatte Carlo Schmid, der „Vater“ des Grundgesetzes, im parlamentarischen Rat die Bundesrepublik Deutschland als „Organisation einer Modalität der Fremdherrschaft“, also als Fremdherrschaft, bezeichnet.
Wir fordern daher alle Deutschen, ganz gleich welcher politischen Richtung dazu auf, die Lage unseres Landes als unhaltbar zu erkennen und gemeinsam für die Wiedererlangung unserer rechtmäßigen Souveränität einzustehen. Mag man sich auch darum streiten, wer in Berlin am Ruder ist, wir sitzen doch alle im selben Boot. Uns alle ruft daher die Pflicht. Eine Stimme für diese Petition ist eine Stimme für Deutschland und damit für Europa.

P E T I T I O N

An die
– Vereinten Nationen
– Regierung der Russischen Föderation
– Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika
– Regierung von Großbritannien
– Regierung von Frankreich

Im Namen des deutschen Volkes fordern wir endlich den Abschluß eines Friedensvertrages zwischen Deutschland und allen seinen Feindmächten des Zweiten Weltkrieges.

Da ein solcher Friedensvertrag nur zwischen dem Deutschen Reich und den damaligen Feindmächten abgeschlossen werden kann, fordern wir vorausgehend die Wiederherstellung der uneingeschränkten Handlungsfähigkeit des Deutschen Reiches und damit dessen volle Selbstherrschaft.
Nach herrschendem Völkerrecht ist das Deutsche Reich nie untergegangen und unverändert der Nationalstaat der Deutschen

Am 23. Mai 1945 war die deutsche Reichsregierung unter Großadmiral Karl Dönitz von den Westalliierten wider das herrschende Völkerrecht in Flensburg verhaftet worden, womit das Deutsche Reich seine Handlungsfähigkeit bis heute verloren hat.

Daß beinahe 69 Jahre nach Beendigung der Kampfhandlungen des Zweiten Weltkrieges noch kein Friedensvertrag zwischen dem Deutschen Reich und den alliierten Kriegsgegnern vereinbart wurde, ist ein unhaltbarer Zustand, der eine friedliche Entwicklung der Welt gefährdet.

Die Alliierten des Zweiten Weltkrieges gegen die Achsenmächte – allen voran die Vereinigten Staaten von Amerika – fordern wir auf, mit sofortiger Wirkung alle noch in Kraft befindlichen Einschränkungen der vollen Selbstherrschaft des deutschen Volkes aufzuheben und das deutsche Volk nicht daran zu hindern, sich in freien Wahlen gemäß der Reichsverfassung vom 11. August 1919 wieder eine eigene Regierung zu geben, damit das deutsche Volk in voller Selbstherrschaft handeln kann.
Danach wären die Beziehungen zwischen dem Deutschen Reich und den Völkern der Welt neu zu verhandeln.

Im Namen des deutschen Volkes:

– die Europäische Aktion, deutsche Sektion (deutschland@europaeische-aktion.org /* */ )

– der Freistaat Preußen in Vertretung des derzeit nicht handlungsfähigen Deutschen Reiches

http://www.avaaz.org/de/petition/An_die_Vereinten_Nationen_Russland_die_USA_Grossbritannien_und_Frankreich_Den_ausstehenden_Friedensvertrag_zwischen_den_/?thEZNgb
Verschickt durch Avaaz im Auftrag von Rigolf’s Petition

——-

.

 

//

Warum werden die Pyramiden plötzlich aktiv? …keine Fälschung


.

 

Warum werden die Pyramiden plötzlich aktiv?

Pyramiden gehören zu den rätselhaftesten Bauten auf unserem Planeten. Niemand bestreitet wohl, dass der Sinn dieser Kultbauten weit über den gewöhnlicher Begräbnisstätten hinausgeht.

Jetzt gibt es eine neue Sensation – Wissenschaftler haben mächtige Lichtstrahlungen registriert, die genau von den Spitzen von Pyramiden ausgehen und ins All gerichtet sind.

Und das passiert allerorten. Womit hängt diese plötzliche Aktivierung zusammen?

 

Die Antwort auf diese Frage ist gar nicht so einfach, denn wir wissen bis heute sehr wenig über die wahre Natur der Pyramiden. Viele Gelehrte sind sich darüber einig, dass diese Bauten uralte Empfänger und Sender von Informationen sind. In letzter Zeit scheinen sich diese Hypothesen zu bewahrheiten…

Denn was hat die Pyramide von Kukulkan auf der Halbinsel Yukatan in Mexiko mit den Pyramiden im Tal Xianyang in China und den Pyramiden der Kultur Norte Chico in den Anden gemein? Diese uralten Tempelbauten, die etwa zeitgleich mit den ägyptischen Pyramiden von Gizeh entstanden, legen seit geraumer Zeit eine ungeahnte Aktivität an den Tag.

Viele Menschen haben gesehen, wie diese Pyramiden mächtige Lichtbündel gen Himmel geschickt haben. Es gibt auch Fotos und Videos, die diese ungewöhnliche Erscheinung festhalten (es sei angemerkt, dass die den Gelehrten zur Verfügung gestellten Aufnahmen nicht zusammengeschnitten sind, deshalb besteht kein Zweifel, dass sie echt sind).

Der Astrophysiker Anton Jermolenko ist überzeugt, dass diese sich wiederholenden Ereignisse sorgfältigst untersucht werden müssen:

„Die Wissenschaftsgemeinde der Welt muss diesen Ereignissen mit den Pyramiden ohne Zweifel größte Aufmerksamkeit widmen. Allein dass sie nach jahrtausendelangem Schlaf erwacht sind, ist schon eine einzigartige Erscheinung. Ich denke, wir sollten die offensichtlichen Fakten nicht ignorieren, sondern versuchen festzustellen, warum das jetzt geschieht. Denn es geht ja nicht um einen Einzelfall, sondern eine massenhafte Erscheinung, die von Asien bis Südafrika zu beobachten ist.“

Was Gelehrte wie gewöhnliche Menschen am meisten interessiert, ist: Was ist der Grund für diese Lichtstrahlungen und wohin sind sie gerichtet? Es ist ja offensichtlich, dass diese Geschehnisse nur schwer als banale Übereinstimmungen abgetan werden können.

Und das bedeutet: Es braucht Zeit und Geld, um dieses Phänomen zu untersuchen. Und wer weiß – vielleicht kommen wir der Enträtselung der großen Pyramiden ein paar Schritte näher.

————————————

http://german.ruvr.ru/2014_01_26/Warum-werden-die-Pyramiden-plotzlich-aktiv-2687/

//

SPD-Steinmeiers Politsprecherin ist eine palästinensische Islamistin…SPD weiter auf anti-deutschen Kurs


.

Die fremde Frau aus Palästina ist Steinmeiers neue Sprecherin. Die Kreatur Person mit dem unaussprechlichen fremden Namen macht sich wichtig auf Kosten des deutschen Steuerzahlers:

 

Steinmeier holt Muslimin als Sprecherin ins Auswärtige Amt

Außenminister Frank-Walter Steinmeier holt zum ersten Mal eine Muslimin als Sprecherin ins Auswärtige Amt. Die Deutsch-Palästinenserin Sawsan Chebli kommt aus dem Berliner Innensenat, wo sie bislang Referentin für interkulturelle Angelegenheiten war.

Künftig wird die 35-Jährige als stellvertretende Sprecherin des Außenministeriums tätig sein. Chefsprecher bleibt Martin Schäfer.

Politikstudium und Auslandserfahrung

Für die ist Deutschland das Ausland! Und was die T-Online-Schreiberlinge „Ausland“ nennen, ist in Wahrheit die Heimat der Araberin.

Chebli stammt aus einer Palästinenserfamilie, die zu Beginn der 1970er Jahre aus dem Libanon nach Berlin kam. Als zweitjüngstes von 13 Kindern wurde sie selbst in Deutschland geboren. Den deutschen Pass bekam sie erst mit 15 Jahren. Die künftige AA-Sprecherin hat keine klassische Diplomatenausbildung, sondern ein Politikstudium hinter sich. Erfahrungen in der Außenpolitik sammelte sie auch schon als SPD-Mitarbeiterin im Bundestag.

T-Online
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_67589062/auswaertiges-amt-frank-walter-steinmeier-holt-muslimin-als-sprecherin.html

Damit gibt Steinmeier offen zu erkennen, dass ihm Araber und Muslime  wichtiger sind als das deutsche Volk

—————————————-

http://www.kybeline.com/2014/01/26/steinmeiers-politsprecherin-ist-eine-palaestinensische-islamistin/

Doppel-Pass: türkische SPD-Vizevorsitzende Aydan Özoguz plädiertedafür, die bisherige Regelung „vollständig“ und „ohne Wenn und Aber, ohne Hintertür“ aufzuheben.


.

die türkische SPD-Vize-!Vorsitzende! arbeitet genau nach dem von der Türkei geforderten Conatus infiltration. Ihre enge Verbindung zu türkischen Organisationen und Regierung, war immer schon mehr als nur verdächtig.

Ihre Forderung jetzt, wo der deutsche Sozialstaat durch Millionen von nicht benötigten Zugeführten nur auf Kosten von drastischen Ersparnissen der eigentlichen Einzahler und Nutzungsberechtigten, das deutsche Volk, vom Zusammenbruch, wenn auch nur zeitversetzt, bewahrt bleibt, offenbart ungekürzt die rein türkischen Interessen.

Es sollte nicht vergessen werden, dass diese Person ihren Amtseid auf das Deutsche Volk geleistet hat. Für das deutsche Volk hat sie noch nicht das Geringste geleistet. Sie vertritt ausschließlich türkische Interessen.

Der Hintergrund ist kein Geheimnis. Ein Doppel-Paß nutzt in ihrer Masse nur den türkischen Interessen……..wer anderer Meinung ist, möge diese kommentieren….

.

Um neues Wählerpotential für sich zu schaffen will die SPD den Doppelpass ausweiten: Die Staatsministerin für Migration und SPD-Vizevorsitzende Aydan Özoguz plädiertedafür, die bisherige Regelung „vollständig“ und „ohne Wenn und Aber, ohne Hintertür“ aufzuheben.

 

Die SPD will mehr doppelte Staatsbürgerschaften zulassen, als mit der Union im Koalitionsvertrag vereinbart wurde. Die Staatsministerin für Migration und SPD-Vizevorsitzende Aydan Özoguz plädierte in der „Welt am Sonntag“ dafür, die bisherige Regelung „vollständig“ und „ohne Wenn und Aber, ohne Hintertür“ aufzuheben. „Auf der Kabinettsklausur in Meseberg haben wir alle übereingestimmt, dass das Gesetz jetzt unverzüglich kommen muss. Die Optionspflicht muss komplett abgeschafft werden“, betonte sie. Mehrere SPD-Innenminister aus den Ländern haben sich dieser Haltung angeschlossen. Sie wehren sich gegen das Kriterium, dass die Optionspflicht nur für in Deutschland geborene und „aufgewachsene“ Kinder ausländischer Eltern abgeschafft werden soll.

Schleswig-Holsteins Innenminister Andreas Breitner (SPD) stellte die im Koalitionsvertrag festgeschriebene Abmachung infrage: „Das Staatsangehörigkeitsrecht kennt im Zusammenhang mit dem Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit nicht die Kategorie ,aufgewachsen‘“, sagte er der „Welt am Sonntag“. Für die Abschaffung des Optionszwangs sei sie daher unerheblich. Schleswig-Holstein will voraussichtlich Anfang Februar eine Bundesratsinitiative zur Abschaffung des Optionszwangs vorlegen.

Mehrere SPD-regierte Länder haben bereits laufende Optionsverfahren auf Eis gelegt. Auch Boris Pistorius, Ressortchef in Niedersachsen und Sprecher der SPD-Innenminister, erklärte in der „Welt am Sonntag“: „Niedersachsen wird sich für eine vollständige Abschaffung der Optionspflicht – ohne Wenn und Aber – einsetzen.“ Ausschlaggebend für die Optionspflicht sei allein das Kriterium „Geburt im Bundesgebiet“.

Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Stephan Mayer (CSU), verteidigte den Koalitionsbeschluss. Bei dem Gesetz sei es wichtig, „dass es für das Gewähren der doppelten Staatsbürgerschaft nicht ausreicht, wenn man lediglich in Deutschland geboren ist. Für mich ist eine Verwurzelung in der deutschen Gesellschaft notwendig“, sagte er der „Welt am Sonntag“. Indiz dafür könne beispielsweise ein erfolgreicher Schulabschluss sein. Das zuständige Bundesinnenministerium will das Thema abräumen, allerdings nicht im Sinne der SPD. Ein Ministeriumssprecher kündigte „zügig“ einen Gesetzentwurf an, bei dem sichergestellt werde, dass es eine in der Praxis handhabbare Lösung gibt. „Dies gilt auch für das Kriterium des Aufwachsens in Deutschland.“

Nach der bislang geltenden Optionspflicht müssen sich in Deutschland geborene Kinder von Migranten, die mit der Geburt zunächst den deutschen und einen anderen Pass bekommen, bis zum 23. Geburtstag für eine Staatsangehörigkeit entscheiden. Legen sie sich nicht fest, geht der deutsche Pass automatisch verloren. Betroffen sind vor allem Deutschtürken. EU-Bürger und viele andere dürfen bereits heute zwei Staatsbürgerschaften haben.

———————————-

http://www.mmnews.de/index.php/politik/16769-spd-doppelpass-fuer-alle

————————————

An die Vereinten Nationen, Rußland, die USA, Großbritannien und Frankreich: Den ausstehenden Friedensvertrag zwischen den Alliierten und Deutschland.

Hier geht es zur Petition
brd-schwindel.org…

.

Tausende von Soldaten werden durch Kampfroboter ersetzt…


.

keine Sorge, nicht bei der „Bundeswehr“, nein, dort werden die Soldaten durch „Säuglings-Beauftragte“ verstärkt……..

.

Dass Kriege zukünftig unter massiver Beteiligung von Drohnen ausgefochten werden, scheint angesichts der heutigen raschen Entwicklungsfortschritte der Technologien, die bei Kampfeinsätzen zum Tragen kommen, unvermeidlich. Aber US-Armeegeneral Robert Cone, Leiter des U.S. Army Training and Doctrine Command (TRADOC, Heereskommando für Ausbildung und Einsatzschulung und  entwicklung), erwartet sogar, dass in wenigen Jahren ein Arsenal vom Kampfrobotern bereitsteht.

.

Auf dem Army Aviation Symposium erklärte Cone am 15. Januar in Arlington, seiner Ansicht nach könnte die Größe der Brigade Combat Teams (BCT) in den kommenden Jahren um ein Viertel von bisher 4000 Soldaten auf 3000 Soldaten sinken. Als Ausgleich könnten, so meinte er,

Kampfroboter, sozusagen Drohnen, wie sie von vielen Streitkräften weltweit eingesetzt werden, nur eben für den Bodeneinsatz, einspringen.

Als erster griff Paul McLeary von der Military Times die Äußerungen des Vier-Sterne-Generals auf. »Ich habe klare Vorgaben erhalten, darüber nachzudenken, ob tatsächlich einige Aufgaben im Hinblick auf Manövrierfähigkeit in den Streitkräften zukünftig von Robotern durchgeführt werden könnten«, sagte Cone, wie McLeary berichtete. Ihm sei entlang »eindeutiger Vorgaben« auch aufgetragen worden, aus Gründen von Einsparungen die Größe derartiger Infanterie-Kampfgruppen, die derzeit aus jeweils neun Mann bestehen, zu überdenken.

So genannte Combat Squads bilden unterhalb des Großverbandes BCT die kleinste Kampfeinheit, die selbstständig in Kampfeinsätze geschickt werden kann, wie das Magazin Popular Science (PopSci) erläutert. Auch wenn sie nur aus jeweils neun Personen bestehen, könnten sie selbst unter den Bedingungen einer personellen Ausdünnung um ein Viertel bei einer entsprechenden Ergänzung durch noch zu entwickelnde Kampfroboter beispiellose Möglichkeiten im Kampfeinsatz entfalten. »Wenn es den Streitkräften gelingt, die Zahlen der Soldaten in den Squads zu verringern, könnten sie auf diese Weise die Einsatzstärke überall zurückfahren. Auch die Fahrzeuge könnten dann sowohl kleiner als auch kostengünstiger ausfallen«, schrieb Kelsey Atherton für PopSci. »Um die Mannschaftsstärke zu verringern, ohne gleichzeitig die Kampfkraft einzuschränken, muss die Armee sicherstellen, dass die Brigaden über die notwendige Ausrüstung verfügen, um voll einsatzfähig und kampfstark zu sein.«

General Cone zufolge könnte dieses Ziel in wenigen Jahren erreicht werden. »Glauben Sie nicht, dass 3000 Soldaten bei entsprechend vergrößerten technologischen Fähigkeiten wahrscheinlich ausreichend sind, um zurecht zu kommen?«, fragte er auf dem Symposium.

Wie bereits berichtet, arbeitet das Pentagon seit Jahren an der Entwicklung von Kampfrobotern, die eines nicht mehr allzu fernen Tages reale, menschliche Soldaten auf den Schlachtfeldern der Zukunft ersetzen sollen. Einige Prototypen dieser Drohnensoldaten werden bereits intensiv getestet, und Cone behauptet, ihr Einsatz könnte schon bald anstehen, da das amerikanische Militär aufgrund drohender durch das Haushaltsdefizit verursachter Ausgabenkürzungen mit einem weiteren Abbau beim Personal und der Ausrüstung rechnet.

McLeary zufolge erklärte der General weiter, er könne sich die Entwicklung »kleinerer, noch schlagkräftigerer, vielfältig und rasch einsetzbarer beweglicher Kampfeinheiten« in der zukünftigen Armee gut vorstellen. Wie die Military Times berichtete, will die Armee die Zahl der Soldaten noch vor Ende 2015 um 60 000 Personen verringern. Bis 2019 soll dann nach diesen Planungen die Gesamtzahl der – menschlichen – Soldaten bei 420 000 Personen liegen. »Wenn man einmal die Fortschritte betrachtet, die die Marine hinsichtlich der Verringerung der Zahl der auf den Schiffen Dienst tuenden Leute erzielte, erkennt man, dass es auch auf der Ebene der Brigade Funktionen gibt, die automatisiert werden können – durch Roboter oder die Zusammenarbeit mit bemannten oder unbemannten Systemen. Dadurch könnte die Zahl der beteiligten Personen verringert werden, was positiv wäre, da Menschen unser größter Kostenfaktor sind«, sagte Cone.

Im vergangenen Mai stellte die amerikanische Kriegsmarine ihren ersten Flottenverband dieser Art vor, dessen Kriegsschiffe im Kampfeinsatz sowohl von bemannten wie unbemannten Fahrzeugen begleitet werden sollten. Im November schlug dann eine Drohne der Marine auf einem Schlachtschiff ein und richtete einen Schaden von ca. 30 Mio. Dollar an.

—————————————

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/redaktion/us-armee-trifft-vorbereitungen-tausende-von-soldaten-durch-kampfroboter-zu-ersetzen.html

//

Es ist an der Zeit….für wahre Worte und zum aufrütteln…kurz vor Tore-Schluß…sei der Keil, der die Tür am schließen hindert…


.

kein bestimmtes Thema, sondern Gedanken über den Zustand in unserem Lande. Es ist einfach an der Zeit, daß sich jeder selbst ein paar Gedanken macht…!!!
.
….da You Tube mal wieder zensiert und auf dem Kanal von T. Sommer nicht zugelassen wird (wodurch auch immer), ladet Euch diesen Beitrag/Video herunter….

.

.

Sommers Sonntag in Fulda 2013 – Teil 3: Der Honigmann


.

Der Honigmann wie wir ihn kennen! 🙂
Geschichten, Meinungen und Neuigkeiten aus der Welt, in der wir leben…

Kommentare sind möglich unter: http://sommers-sonntag.de/?p=11038

.

.