es spitzt sich dramatisch zu: IWF fordert 10%-auf-alles-Enteignung…auch auf Häuser, Grundstücke und sonstigem Eigentum…


Wir alle werden in Kürze mit einschneidenden Maßnahmen konfrontiert werden: Ein Papier des IWF hat im Oktober 2013 ein Programm vorgeschlagen, mit dem alle Bürger der Euro-Zone um 10 % ihres Vermögens enteignet werden sollen. Im Dezember 2013 hat der IWF noch einmal nachgelegt und in einer Studie die 10%-auf-alles-Enteignung der Bürger sowie weitere „brachiale Massnahmen“ als unumgänglich bezeichnet.

Diesem Ansinnen der Enteignung der Bürger muss die deutsche Regierung aktiv entgegentreten. Dazu habe ich den deutschen Finanzminister Wolfgang Schäuble in einer E-Petition aufgefordert.

Schließen Sie sich jetzt meiner Petition an – mit einem Klick hier.

Machen wir der Regierung heute schon klar, daß sie mit massivem Widerstand rechnen muß. 

Mit freundlichen Grüßen Ihre

Beatrix von Storch

PS: Unterstützen Sie diese Kampagne bitte mit einer Spende hier.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Zivile Koalition

Zivile Koalition e. V., Redaktion -Büro Berlin- Zionskirchstr. 3, 10119 Berlin 

Tel. 0 30/88 00 13 98, Fax. 0 30/34 70 62 64

Spendenkonto Nr. 660 300 31 88 Berliner Sparkasse BLZ 100 500 00

www.zivilekoalition.de

//

//

10 Kommentare

  1. Der Sprechblasenkönig hat doch erst vor kurzem sein Wort in punkto Spekulation mit Agrar-Rohstoffen abgeschwächt. Außerdem ist das Schiefmaul doch ESM-Gouberneur. Was solls? Ich unterzeichne trotzdem – dann darf ich später eher mit faulen Eiern werfen.

    Gefällt mir

  2. Ich sage schon einmal das es nichts nützt sich beim Dieb zu beklagen und zu beschweren in Form von Petitionen oder sonst etwas .wer soll das denn entscheiden? Wer hat das zu entscheiden?von wem wird das entschieden? In könnte jetzt ein Vortrag über politisches Hintergrund Wissen halten und unwiederlegbare Tatsachen aufführen .man würde immer wieder zum gleichen Ergebnis kommen….

    Gefällt mir

    1. Du sagst es! Ein Hochverräter wie Schäuble schert sich einen Dreck um irgendwelche Petitionen. Er führt die ihm übertragenen Aufgaben bis zum bitteren Ende durch, wohl wissend, daß ihm bei Ende des Systems der Galgen erwartet. Solche Arten von Petitionen dienen lediglich einerseits der eigen Beruhigung, was dagegen getan zu haben und andererseits der Feststellung und späteren Ausschaltung der Kritiker. Mit dem gleichen Ergebnis solcher Petitionen kann man auch ins Klobecken rülpsen.

      Gefällt mir

      1. Das ist es genau und wenn man exakte Kenntnisse über das System und die BRD GmbH hat und wen die Vertreten muss ,dann passt das ganze Bild zusammen.Die bewusste Zerstörung der Gesellschaft und der eigenen Kultur hat mittlerweile ,solche Ausmasse angenommen,dass dies schon nicht mehr in Worte zu fassen ist.Ich bin mittlerweile ein älterer Mann und meine Frau auch Was wir unseren Kinder an Ethik ,Moral und Anstand mitgeben konnten haben wir getan Aufrichtige und gradlinige Deutsche zu sein,so wie ich es von meinen Eltern gehrt wurde und die wieder von meinen Groß Eltern. Es liegt nicht mehr in unserer Hand sich gegen diese Willkür und Tyrannei zu stemmen.Mein ansinnen ist es Aufzuklären und diesen korrupten Parasiten die Wahrheit um die Ohren zu Hauen.Auch wenn ich schon alt bin ,liegt mir das Schicksal unseres und meiner Heimat am Herzen.Und das werde ich so halten bis an mein Lebensende.Ich verbünde mich mit jedem Blog der das gleiche Ansinnen hat wie ich es tue.Und wenn die Menschen mich als Altnazi beschimpfen nur weil ich meine Heimat liebe und stolz auf unsere .Kultur und die Art wie wir leben wollen fest halte ,dann ist mir das egal denn ich stehe dazu und bin auch bereit wenn es sein müßte für meine Heimat zu sterben auch als Opa ,aber mit dem Wissen es für meine Heimat getan zu haben.Wenn es „deutsche“ gibt die im Ausland für eine Sache ihren Arsch hinhalten,dann ist das ihre Sache.Allerdings fehlt mir dazu das Verständnis von dem Respekt und der Achtung ganz zu Schweigen.In diesem Sinne wünsche ich noch einen schönen Sonntag ….L.G. Ewald Böhmer

        Gefällt mir

        1. Mit ihren 61/62 Jahren haben Sie aber noch ein paar Kaffestunden vor sich. Ich wünsche Ihnen Gesundheit bis ins hohe Alter. Bevor Sie sich zur Altersruhe setzen können Sie gerne noch 15-20 Jahre dran hängen! Denn auch ihre Kinder und Enkel brauchen Menschen mit ihrem Gedankengut. Und zwar jeden einzelnen.

          Gefällt mir

        2. unsere Hochachtung! Menschen mit diesem Verständnis und Einstellung sind wie Lichter in der Dunkelheit.
          Im Namen unserer Gruppe bedanke ich mich für diese wichtigen Worte…
          Wiggerl

          Gefällt mir

        3. Warum stiegen mir beim Lesen Tränenin die Augen…? Vielen Dank Herr Böhmer; auch ich bin im Oktober Oma geworden, wie das ist, kann man nicht beschreiben, man muß es erleben 😉
          Wenn ich daran denke, was der Kleine vor sich hat…… übel wird es einem.
          Vielen Dank für Ihre Stellungnahme

          Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.