2014 – Die Totale Kontrolle und Weltherrschaft


Wir schreiben das Jahr 2014. Eine Welt die sich scheinbar immer schneller dreht. Was hat sich seid 1984 geändert? Welche Entwicklungen können wir beobachten? Wer war George Orwell wirklich? Und wie sieht die wahre Agenda der herrschenden Elite aus? Einige dieser Fragen spricht Steven Bishop in seinem neuen Projekt „ScientificSlavery“ an.

.

.

http://www.n23.tv/index.php/news-23/914-2014-die-totale-kontrolle-und-weltherrschaft-george-orwell-1984

MAHABHARATA … Prä-Historische Kriege


.

Das Mahabharata des Krishna-Dwaipayana Vyasa

deutsche Komplettübersetzung von Undine & Jens im Aufbau (2008-…) basierend auf der Übersetzung von Kisari Mohan Ganguli (1883-1896) und Manmatha Nath Dutt (1895-1905)

Anrufung

OM! Sich vor Nara und Narayana verbeugend, diesen Höchsten der männlichen Wesen, und auch vor Sarasvati, der Göttin des Lernens, möge das Wort Jaya (Sieg) erklingen.

Ganesha
HTML-Version der Übersetzung:
  … OM … Land in Sicht … OM …
Zum Offline-Lesen gibt es hier die PDF/eBook-Version.

 

//

George Carlin – Die Besitzer + George Carlin – Der Schwur auf die Bibel + Carlin – Die Wahrheit über Politiker


.

Es ist schon unglaublich wie genau und entlarvend George Carlin die Hintergründe der „Mächtigen“ öffentlich aufzeigt.

Seine Sprache ist deftig, gerade heraus und nicht für Kinder unter 14 Jahre geeignet…aber es ist genau so wie er es sagt.

.

George Carlin – Die Besitzer

Der Schwur auf die Bibel

Die Wahrheit über Politiker

//

Grüne: Wir brauchen Immigranten, die sich im Sozialsystem wohlfühlen


Offensichtlicher kann Hochverrat am deutschen Volk kaum sein…

.

Özdemir: Wir brauchen Willkommenskultur statt Stammtischparolen. – Katrin Göring-Eckhardt: Wir brauchen vor allen Dingen Migrantinnen und Migranten, die sich in unseren Sozialsystem wohl und zuhause fühlen.

 Neger Zuwanderung

Cem Özdemir, Bundesvorsitzender der Grünen, hat angesichts der Debatte um die sogenannte Armutsmigration klargestellt, dass in Deutschland eine attraktive Willkommenskultur statt Stammtischparolen gebraucht wird. „Mit ihrer antieuropäischen und diskriminierenden Stimmungsmache beschädigt die Regierungspartei CSU das Ansehen Deutschlands und torpediert das europäische Miteinander. Bundeskanzlerin Merkel muss diesem verantwortungslosen Treiben endlich Einhalt gebieten“, so Özdemir am Mittwoch.

  Wirkungsvolle Maßnahmen gegen gegen Armut und Diskriminierung in Ländern wie Bulgarien und Rumänien seien ausgeblieben – dafür sei die CSU mitverantwortlich. Deutschland profitiere in besonderer Weise von den wirtschaftlichen Freiheiten in Europa und habe deshalb auch eine besondere Verantwortung. Nun mit „Ausgrenzung, Diskriminierung und Stigmatisierung“ zu reagieren, sei „schlicht schamlos, inkompetent und hochgradig europafeindlich“.

  Katrin Göring-Eckardt, neue Grüne Fraktionsvorsitzende im ARD Morgenmagazin am 09.10.2013: „Wir brauchen in Deutschland nicht nur Migrantinnen und Migranten die Fachkräfte sind – die brauchen wir auch. Wir brauchen vor allen Dingen Migrantinnen und Migranten, die sich in unseren Sozialsystem wohl und zuhause fühlen“.

.

kimmi109

Die Alte hat doch echt einen Schlag weg!!! Ich frage mich oft, wie lange kann man noch die Deutschen verarschen, belügen und korrumpieren?? Das geht schon mindestens seit den 90er Jahren so. Habe ein paar Türken, Ex-Yugos und Andere als Bekannte. Was die mir erzählen, geht unter keiner Kuhhaut und die lügen nicht! Da fließen Gelder, das ist der reine Wahnsinn! Hoffentlich kommt bald der Knall!

http://www.mmnews.de/index.php/politik/16424-gruene-wir-brauchen-migranten-die-sich-im-sozialsystem-wohlfuehlen

//

Atlantis, Edda und Bibel… 200.000 Jahre Germanischer Weltkultur von Herrmann Wieland


.

es stimmt schon das jeder, der sich für die wahre deutsche Geschichte interessiert und sich als Deutscher im Sinne des Deutschen Reiches und unserer germanischen Ahnen fühlt,

sich ausführlich mit diesem Werk beschäftigen sollte, ja muss.

Das Original-Buch stammt aus dem Jahre 1925. Es ist noch in alt-deutscher Schrift geschrieben, aber trotzdem auch für diejenigen die diese Schrift nicht gelernt haben, problemlos lesbar.

Leider ist das Buch, nach unserem Kenntnisstand, nicht ins Hochdeutsche übersetzt und neu aufgelegt worden. Jedoch gibt es gut-gemachte Faksimile-Ausgaben, die wir durchaus empfehlen. Leider wird auch diese Buch-Präsentation nicht mehr neu verlegt, so dass das Buch nur noch über „privat“ zu erstehen ist.

Wir haben das Glück, das Buch als Original aus dem Jahre 1925 zu besitzen. Atlantis, Edda und Bibell

die Faksimile-Ausgaben Atlantis, Edda und Bibel faksmile sind noch relativ preiswert zu erstehen, obwohl mit wachsendem Interesse der Preis stark steigen wird.

Offiziell angegeben werden 368 Seiten. Das muss wohl ein stets übernommener Tippfehler sein, denn das Buch hat 268 Seiten….lasst euch davon nicht irritieren.

Auch wenn es die durchaus empfehlenswerte Hörbuch-Version über 11 Stunden hinweg gibt, ist es ein großer Unterschied, dass Buch selber fest in den Händen zu halten.

Jedoch hilft die Audio-Version beim entspannten lesen und auch wiederholen.

Wir empfehlen den Download der komplett-Fassung

.

Alternativ gibt es die Aufteilung des Audio-Buches in je ~10 Minuten – Länge……persönlich wäre mir das ständige wechseln zum nächsten Clip ziemlich lästig. 10 Minuten sind schnell vorbei………aber jeder hat seine eigenen Vorstellungen….

.

 

 

//

Diffamierung der Wahrheit – Hetze gegen COMPACT-Magazin…


.

widersetzt euch dem Mainstream und Gegnern der Wahrheit, freie Meinung sowie tiefgründige Informations-Berichterstatter….

lasst sie lügen und hetzen und schließt ein Abonnement für das COMPACT-Magazin ab.

Bevor uns auch diese letzten Bastionen wahrer Journalisten-Arbeit verloren gehen…..

.

.

Ein Video von N23 – vielen Dank!

So soll es sein: Auf Eigeninitiative und völlig unabhängig von COMPACT haben sich die Videomacher von n23 daran gemacht, die Gleichschaltung der deutschen Medien und die Hetze gegen COMPACT exemplarisch aufzuarbeiten. Ausgehend von der politisch-korrekten Verleumdung der COMPACT-Konferenz “Für die Zukunft der Familie!” am 23.11.2013 in Leipzig bringt n23 verschiedene Experten aus der alternativen Nachrichtenszene zusammen, um den Menschen die Augen zu öffnen. Bitte dieses Video von N23 teilen – vielen Dank an die Macher!

Pünktlich zum Jahresende eine Super-Nachricht! Unser Video-Kanal COMPACTTV ist von genau 10.003 Personen abonniert! Sie erhalten 3 bis 4 aktuelle COMPACT-Filme pro Monat, unter anderem COMPACT-Magazin (die Vorstellung unserer aktuellen COMPACT-Printausgabe), COMPACT-Live (Mitschnitt unserer monatlichen Veranstaltung) und COMPACT-Talk (Interviews mit Experten und Zeitzeugen). Und das alles kostenlos!! Einfach auf youtube gehen, COMPACTTV suchen und abonnieren!
Und wer das gut findet, soll bitteschön auch COMPACT-Magazin abonnieren – denn nur damit verdienen wir die nötigen Mäuse, um die Videos kostenfrei anbieten zu können: Die Produktion der Videos durch nuoviso kosten uns nämlich durchaus ne Stange Geld!! Also gleich gute Vorsätze fürs neue Jahr und hier das Abo-Formular ausfüllen: abo.compact-magazin.com.

————————————————-

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/01/02/diffamierung-der-wahrheit-hetzte-gegen-compact-magazin/

.

 

die links-grüne ReGIERung in Bremen: Strafgesetzbuch ausgehöhlt…Bremen hat sich selber aufgegeben


.

Sind jugendliche Bremer Straftäter wirklich in Massen geistig sittlich zurückgeblieben? Zwei von drei Jugendlichen können nach Angaben der Justiz in ihrer Entwicklung bei »normalen Jugendlichen« nicht mithalten. Diese Darstellung entspricht linker Sozialromantik.
.

Im kleinsten Bundesland Bremen regieren im Auftrag des Wählers die Sozialdemokraten in einer Koalition mit den Grünen mit einer Zweidrittelmehrheit. Mit derartiger Macht lassen sich viele missliebige Gesetze ändern, selbst die Landesverfassung. Bundesgesetze wie das Strafgesetzbuch aber nicht. Dafür finden sich andere Wege.

Der Einfluss der Gutmenschen

Die »Vereinigte Linke« in Deutschland steht bekanntlich nicht so aufs Bestrafen und Einsperren, insbesondere nicht bei jungen Menschen. Einer solchen Ideologie stehen die diversen Bestimmungen des Strafgesetzbuches mit ihren vorgesehenen »harten Strafen« selbstredend oftmals im Wege. Gewiefte Ideologen finden aber auch Mittel und Wege, um ungeliebte Strafnor-men schleichend auszuhöhlen.

Das Jugendgerichtsgesetz zum Beispiel bietet die Möglichkeit, einen volljährigen Straftäter noch mit dem milderen Jugendstrafrecht zu belegen, dessen Höchststrafen deutlich
von den im Strafgesetzbuch vorgesehenen Höchststrafen nach unten abweichen.

So ist ein Heranwachsender nach Paragraph 1 des Jugendgerichtsgesetzes, wer zur Tat 18, aber noch nicht 21 Jahre alt ist. Laut Paragraph 105 desselben Gesetzes soll dieses bei einem Heranwachsenden angewendet werden, wenn »die Gesamtwürdigung der Persönlichkeit des Täters bei Berücksichtigung auch der Umweltbedingungen ergibt, dass er zur Zeit der Tat nach seiner sittlichen und geistigen Entwicklung noch einem Jugendlichen gleichstand oder es sich nach der Art, den Umständen oder den Beweggründen der Tat um eine Jugendverfehlung handelt«.

Nicht nur beim geneigten Nichtjuristen entsteht beim Lesen dieser Paragraphen der Eindruck, dass die Anwendung dieser »Regel« in wenigen Ausnahmefällen richtig und gerecht sein kann. So weit die blanke Theorie. Auf eine aktuelle Anfrage des Bremer Landtagsabgeordneten Jan Timke (BIW) an den rot-grünen Bremer Senat kam jetzt heraus, dass die Ausnahme

im Bundesland Bremen bereits zur Regel geworden ist.

So teilte der amtierende Justizsenator Martin Günthner (SPD), befragt nach der Anwendung des Jugendgerichtsgesetzes bei Heranwachsenden für den Zeitraum der letzten fünf Jahre, mit, dass von 2660 verurteilten 18- bis 21-jährigen Straftätern im genannten Zeitraum bei der stattlichen Anzahl von 1750 Verurteilten das mildere Gesetz zur Anwendung kam. Das ist eine Quote von rund 66 Prozent.

Die für den deutschen Rechtsstaat beste Erklärung dieser gravierenden Zahlen wäre, dass die straffällig gewordenen jungen Erwachsenen im Bundesland Bremen halt mehrheitlich nach ihrer »sittlichen und geistigen Entwicklung noch einem Jugendlichen gleichstehen« bzw. zumeist nur »Jugendverfehlungen« begangen haben, wie es das Jugendgerichtsgesetz vorsieht, um in diesen Fällen Anwendung zu finden.

Die allerdings wahrscheinlichste Erklärung ist, dass hier »linksideologisch gesteuerte Gutmenschen« am Werk sind.

————————————————–

nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 01-2014

„EU“ und NWO: Das Volk im Visier: Neue Waffen für die Niederschlagung von Aufständen


.

Während uns Politiker sagen, wie schön und friedlich die Zukunft da draußen werden wird, lassen sie neue Waffen entwickeln, um erwartete soziale Unruhen in Europa niederzuschlagen.

. Für weitere Informationen die Bilder anklicken…

Wenn neue Waffen entwickelt und getestet werden, dann ist das für die Medien meistens keinen Bericht wert. Es interessiert offenkundig niemanden, solange sie nicht tatsächlich gegen ein Ziel eingesetzt werden. Jeden Tag gibt es spannende Meldungen über gefährliche neue Rüstungsgüter.

Da wurde etwa gerade erst auf einer St. Petersburger Werft das neue russische U-Boot »Noworossijsk« U-Boot »Noworossijsk«aus der Warschaw-janka-Klasse vom Stapel gelassen. Es wurde entwickelt als »Projekt-636« und dient auf den ersten Blick dem Ziel, als eine Art »schwarzes Loch« unerkannt durch die Ozeane zu gleiten und im Kriegsfälle vernichtend gegen einen Gegner zuschlagen zu können.

Dabei sind die 18 Torpedos und acht Boden-Luft-Raketen zwar immer einsatzbereit, aber nur eine moderne Staffage für das eigentliche Einatzgebiet: Die »Noworossijsk« wird der modernste schwimmende Horchposten der Welt. Er macht für Moskau genau das, wofür der amerikanische Geheimdienst NSA in Deutschland in den letzten Monaten in die Schlagzeilen geriet.

Doch in Hinblick auf Russland ticken deutsche Journalisten offenkundig völlig anders. Und so wird es bei der gefährlichen russischen Abhörfalle wohl keine unangenehmen Berichte gegeben, welche die deutsch-russischen Beziehungen belasten werden. Noch erstaunlicher ist das Schweigen der Medien, wenn man sich viele andere Waffensysteme anschaut, die derzeit für den Einsatz gegen die eigene Bevölkerung entwickelt werden.

Roboter und Aufstandsbekämpfung

So liegt dem CCW-Komitee der Vereinten Nationen (Convention on Certain Conventional Weapons) in diesen Tagen ein Antrag vor, den Einsatz neu entwickelter Roboter zur Aufstandsbekämpfung zu ächten. In fast allen westlichen Industriestaaten wurden und werden Roboter gebaut, welche bei sozialen Unruhen ohne Gefühle auf die Demonstranten losgehen und die Aufstände bis zum Schluss niederschlagen sollen.

Das amerikanische Rüstungsunternehmen Boston Dynamics hat beispielsweise als erstes mit dem »Petman« PETMANeinen solchen Roboter für die amerikanische Regierung entwickelt. Die Videos, welche man im Frühjahr 2013 noch stolz ins Internet stellte, sind dort allerdings inzwischen gelöscht worden. Denn bald hatte der amerikanische Professor für künstliche Intelligenz, Noel Sharkey, auf die gefährliche Entwicklung aufmerksam gemacht. Schließlich sollen solche Roboter auch mit Taserwaffen Taserwaffenausgerüstet werden, wenn sie in Europa oder den USA Demonstrationen niederschlagen.

Allein in den USA hat es in den vergangenen zwei Jahren mehr als 150 Tote beim Einsatz von Tasern gegeben. In den Händen von gefühllosen Robotern würde sich diese Zahl wohl schnell drastisch erhöhen. In Europa hat als erste die Universität Cambridge die Risiken des Einsatzes von Robotern zur Niederschlagung von Aufständen im Regierungsauftrag untersucht (»Cambridge Project for Existential Risk«).

Die BBC berichtete dann, solche Roboter könnten außer Kontrolle geraten und »wie in den fiktiven futuristischen Terminator-Filmen« eine reale Bedrohung für die Menschen werden.

In Deutschland werden unterdessen neben Robotern vor allem Drohnen entwickelt, welche im Bedarfsfalle jederzeit gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt werden können. Die Projekte sind als »Anti-Terror-Maßnahmen« getarnt und rufen keine oder kaum Proteste hervor.

Nicht anders ist es mit der Anschaffung der gepanzerten YAK-WasserwerferYAK-Wasserwerfer für die Bundeswehr, welche ebenfalls ausdrücklich zur Aufstandsbekämpfung in Dienst genommen werden. Diese schweren Fahrzeuge der Feldjäger verfügen nach offiziellen Angaben der Bundeswehr nicht nur über eine Wasserkanone, sondern auch über »eine unter Schutz bedienbare Waffenstation«.

Im Juni 2013 gab es in Deutschland ein Fachtreffen von Entwicklern für Waffensysteme zur Niederschlagung erwarteter Unruhen in Europa. Organisiert wurde es vom Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie (ICT). Thema war die Aufstandsbekämpfung durch nicht-lethale Waffen (NLW). Nach eigenem Bekunden befassten sich die Teilnehmer der Tagung insbesondere mit der Frage, ob sich nichttödliche Waffen wie Blendschockgranaten oder Reizgas im Rahmen von militärischen und polizeilichen Operationen zur
Aufstandsbekämpfung in der Vergangenheit bei Unruhen in Griechenland, Italien, Spanien und Großbritannien als »wirksam« erwiesen haben. Explizit Bezug genommen wurde dabei auf die durch die Euro-Krise bedingten angeblich drohenden weiteren »Bevölkerungsunruhen« in Europa.

Der kommende Häuserkampf

Die Bundeswehr bekommt derzeit schwere Infanteriewaffen für die Aufstandsbekämpfung. In der Wochenzeitung Bundeswehr aktuell wurde vor einiger Zeit über die Beschaffung eines Handwaffensystems Recoilless Grenade Weapon 90 Millimeter - Anti Structure RGW 90 ASdes Typs »Recoilless Grenade Weapon 90 Millimeter – Anti Structure« (RGW 90-AS) berichtet. Von der vom Unternehmen Dynamit Nobel Defence GmbH (DND) aus Burbach hergestellten »Schulterwaffe« werde die Bundeswehr 950 Stück beschaffen.

Sie sei »rückstoßarm« und könne auch aus Gebäuden heraus gegen »harte Strukturziele« wie Wände aus Beton, Ziegeln oder Lehm abgefeuert werden. Die Beschaffung der Waffe sei »im Rahmen des einsatzbedingten Sofortbedarfs« erfolgt. In einem Beitrag auf Hardthöhenkurier online wird hervorgehoben, dass es sich um ein »Ein-wegsystem« handele, das sich »besonders für Spezialkräfte und die Infanterie« eigne, »die in einem Ort- oder Häuserkampf operieren muss«. Angeblich wird die Waffe für den Einsatz in Afghanistan angeschafft.

Aber dort wird die Bundeswehr ja abgezogen.

Wo also erwartet die deutschen Soldaten der nächste Häuserkampf, bei dem diese schweren Schulterwaffen demnächst eingesetzt werden sollen?

————————————-

nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 01-2014

//

die genetische Verschlüsselung..alles im Leben ist vor-programmiert…


.

Je mehr Wissenschaftler erklären können, umso unheimlicher wird das Leben. Klar ist, dass genetischer Code und unser Leben kein Zufall sind.

.

Der genetische Code besteht nach der bahnbrechenden Arbeit von James D. Watson und Francis Crick in den 1950er-Jahren aus einem Alphabet von 64 Buchstaben (Codons). Sie entstehen durch die unterschiedliche Anordnung von vier Basenpaaren. Jahrzehntelang wurden unsere Vorstellungen über die Rolle der Gene bei der Entwicklung des Menschen durch den 1976 erschienenen Bestseller Das egoistische Gen des britischen Vulgär-Darwi-nisten Richard Dawkins geprägt.

genetischer Code

Danach sind Gene Abschnitte auf der spiralförmig angeordneten Erbsubstanz Desoxyribonukleinsäure (DNS bzw. engl. DNA), welche die Anordnung der Aminosäuren in Proteinen programmieren. Dawkins nahm an, jedes einzelne Gen strebe nach maximaler Verbreitung in der Bevölkerung, wodurch es zum permanenten Kampf ums Dasein komme. Demgegenüber hat schon der Freiburger Neurogenetiker Joachim Bauer in seinem anlässlich des Darwin-Jahres 2008 erschienenen Buch Das kooperative Gen darauf hingewiesen, dass es weniger auf das bloße Vorhandensein bestimmter Gene im Erbgut (Genom) ankommt als vielmehr auf deren Expression (Ausdruck).

Diese hängt vom Kontext ab, in dem sie stehen. Gene können vom Organismus durch Methylierung kaschiert beziehungsweise abgeschaltet und durch Hormonsignale auch wieder aktiviert werden. Damit beschäftigt sich die Epigenetik, eine Forschungsdisziplin, die stark an Bedeutung gewonnen hat. Sie kann erklären, warum auch durch Lernen oder Konditionierung erworbene Eigenschaften eines Organismus in gewissem Umfang vererbt werden können.

Der orthodoxe Neo-Darwinismus nach Dawkins und anderen hatte das ausgeschlossen. Nun hat der US-Genetiker Dr. John Stamatoyannopoulos von der University of Washington (UW) im Rahmen des vom US National Genome Research Institute geförderten mehrjährigen ENCODE-Projekts (Encyclopedia of DNA-Elements) mit seinem Team herausgefunden, wie die Gen-Expression gesteuert wird.

Dem Forscherteam gehörten neben Stamatoy-annopoulos noch Andrew B. Stergachis, Eric Haugen, Anthony Shafer, Wenqing Fu, Benjamin Vernot, Alex Reynolds und Joshua M. Akey vom UW Department of Genome Sciences, Antony Raubitschek von der UW-Abteilung für Immunologie und vom Bena-roya Research Institute, Steven Ziegler vom Benaroya Research Institute und Emily M. LeProust von der Firma Agilent Technologists beziehungsweise Twist Bioscience an.

Ihre Veröffentlichung im führenden US-Wis-senschaftsmagazin Science vom Dezember 2013 sorgte für internationales Aufsehen, weil sie dort zeigten, dass der genetische Code eine doppelte Bedeutung hat: Hinter dem sichtbaren Text der Codons verbirgt sich ein zweiter aus Duons, der gleichzeitig die Transkriptionsfaktoren (TF) für die Genexpression zur rechten Zeit steuert.

Der Bauplan des Lebens Bauplan des Lebens

Das Genom besteht zu etwa 15 Prozent aus doppeldeutigen Duons. Das ist viel mehr, als Genetiker früher vermutet hatten. In ihrem Artikel weisen die Forscher darauf hin, dass die Duons bei der Entwicklung des Genoms eine konservative Rolle spielen, denn Mutationen an diesen Stellen führen unweigerlich zum Durcheinander bei der Gentranskription und damit zu Krankheiten.

Es erscheint also nach dieser Entdeckung als noch weniger wahrscheinlich, dass der genetische Code durch Zufall entstanden ist. »Während mehr als 40 Jahren sind wir davon ausgegangen, dass Veränderungen des genetischen Codes sich nur im Aufbau der Proteine niederschlagen«, erklärt Stama-toyannopoulos. »Nun wissen wir, dass das nur die halbe Wahrheit war.

Wir konnten zeigen, dass die DNS ein noch viel effizienterer Informationsspeicher ist.«

——————————————–

nachzulesen bei Kopp-Exklusiv 01-2014

//