London: Muslim Demonstranten verlangen kein Alkoholverkauf mehr in London: Zusammenstöße mit EDL


.

EDL wehrt sich…hoffentlich schließen sich in Kürze viele „aufgewachte“ Engländer an…..es wird höchste Zeit.

.

London moslems edl

.

Die zugewanderten asiatischen Muslimmenschen wollen Alkoholverkauf in Großbritannien unter Androhung der Strafe mit 40 Peitschenhieben verbieten.

Zusatz:

persönlich sind mir aus Zeiten meiner Tätigkeit im Steinkohlenbergbau etliche, muss schreiben fast alle, Türken, Moslems, bekannt, die regelmäßig Alkohol tranken. Bier und insbesondere der bekannte türkische Anisschnaps Raki………….soviel zur Wahrheit.

Dazu eine kleine Geschichte: bei einer Feier der Verwaltung der Zeche wurde auch ein Essen angeboten. Es gab Schweineschnitzel mit Kartoffelsalat…typisch für das Ruhrgebiet.

Da stand der türkische Dolmetscher auf und forderte: „ich bin Moslem, ich darf kein Schwein essen.“…..was passierte? Er bekam ein großes dickes Rindersteak…dass 4-mal so teuer war! Das Beste: nach weiteren 2 Stunden hatte der Türke wieder Hunger. Umsonst gab es nichts mehr. Doch sein Magen knurrte. Also bestellte er sich drei! Schweine-Bratwürste……es gab ja nur Schweinewürste. doch das machte dem Moslem gar nichts. Wenn der  Hunger da ist, frisst er alles. Auf die erstaunten Gesichter der anderen Teilnehmer und die Frage, warum er denn vorhin nicht auch das Schweineschnitzel angenommen hatte, erwiderte er: „ich hatte Lust auf ein Rindersteak. Ist mir sonst zu teuer….und wenn ihr so blöd seid…..dann nutze ich das natürlich aus….!“ sprach es, grinste und biss in seine zweite saftige Schweine-Bratwurst………..

Kurt, Ruhrgebiet

.

Gestern gab es offenbar den ersten Auftritt der EDL, seit Tommy Robinson ausgetreten ist. Der Grund dafür:

Die aus Asien nach London eingewanderten  Muslime verlangen, dass man in Großbritannien keinen Alkohol mehr in den Läden und Restaurants verkauft. Sie drohen mit 40 Peitschenhiebe, wenn man sich nicht fügt.
Muslim protestors demand restaurants and shops stop selling ‘evil’ alcohol warning them they face 40 lashes if they carry on

Dutzende von Moslems versammeln sich an Brick Lande für die Kundgebung
Verspätung, als die EDL-Mitglieder  die Gegendemo organisieren.
Unter den Moslems ist Anjem Choudary, der ehemalige Anführer der Al Mahajiroun
Die Organisatoren sagten, die Kundgebung wurde auf Gestern geplannt, da man mit vielen Büroarbeitern rechnete.

Dozens of men and women gathered on Brick Lane for protest
Delayed as English Defence League members staged counter-protest
Among protestors was Anjem Choudhary, former leader of Al-Muhajiroun
Organisers said protest was held yesterday to coincide with large numbers of office workers expected to be celebrating Christmas in the area

Daily Mail

http://www.kybeline.com/2013/12/14/london-muslim-demonstranten-verlangen-kein-alkoholverkauf-mehr-in-london-zusammenstoesse-mit-edl/

//

//

Italien: aufgewachte Widerständler reißen „EU“-Flagge vom Balkon der Vertretung in Rom


.

In Rom haben Mitglieder der Gruppe Casapound die EU-Fahne von der ständigen Vertretung der EU entfernt und die EU-Insignien am Eingang mit italienischen Flaggen überklebt. Die Polizei löste die Aktion auf und verhaftete einen Führer der Gruppe.

.

.

Aktivisten der „EU“-Widerstands- Organisation Casapound haben in Rom einen Angriff gegen die „EU“-Vertretung durchgeführt. Sie überklebten die Schilder am Eingang mit italienischen Flaggen.

 

Der Vizepräsident der Organisation, Simone Di Stefano, stieg schließlich über eine Leiter auf den Balkon der EU-Vertretung und entfernte die blaue Fahne der „EU“. Zum Hissen der italienischen Fahne kam er indessen nicht: Die Polizei drängte die Gruppe ab – und dem Anführer kam die Leiter abhanden. Er wurde schließlich verhaftet, berichtet der Corriere.

 

Die Gruppe Casapound, die sich nach dem Schriftsteller Ezra Pound benennt, ist eine vergleichsweise kleine Gruppe von Widerständlern. Sie betreiben ein Kulturzentrum in Rom und wollen eine neue Subkultur in Italien etablieren, Rockmusik eingeschlossen. Ihre Aktion in der Via IV Novembre in Rom nannten sie einen „blitz pacificio“, also einen „gewaltlosen Blitzkrieg“.

 

——————————————————

frei nach

Italien: Neofaschisten reißen EU-Flagge vom Balkon der Vertretung in Rom

 

von mehrheitlich mit Moslems geleiteter Gemeiderat…Weihnachtsbaum-Verbot: Islamisierung im dänischen Kokkedal – ein Lehrstück…


.

Die Vergleiche sind ja in der BRiD bekannt. Es sei an Berlin, Bremen und Hamburg erinnert……..überall, ohne Ausnahme, wo Moslems, türkische Moslems, einen hohen

Bevölkerungsanteil bilden, werden nicht nur christliche, sondern allgemein deutsche und nicht-türkische kulturelle Bräuche abgeschafft. Das erstreckt sich auf das Filmangebot im Fernseh, Kino, auf Magazine und Zeitungen….auf alles, was ausserhalb der eigenen Wohnung stattfindet………die Moslems dagegen werden öffentlich und ohne Rücksicht ihre Lebensart nach Kräften ausleben.

.

Abschaffung-Weihnachtsbaum

Nicht nur in Dänemark: Überall, wo Muslime eine starke Minderheit oder eine Mehrheit bilden, wird im Westen das Weihnachtsfest abgeschafft – mit Untersatützung westlicher Islamfreunde.

***

.

Islamisierung in Kokkedal (DK) – ein Lehrstück

Im dänischen Egedalsvænge in der Kommune Kokkedal, nördlich von Kopenhagen, gibt es eine lange Tradition mit einem festlich geschmückten Weihnachtsbaum im Ort und weihnachtlicher Atmosphäre mit Glühwein und Aebleskiver (Pförtchen). Das soll jetzt vorbei sein, nachdem eine muslimische Mehrheit im Vorstand der Ortsverwaltung die Bewilligung von 6-7000 DKK (Dänische Kronen) für den Weihnachtsbaum und Brauch abgelehnt hat.

(Von Alster)

Diese Entscheidung, mit der eine einfache muslimische Mehrheit in Dänemark ein traditionelles christliches Fest verhindern kann, ist zutiefst beunruhigend. Eine landesweit große öffentliche Aufmerksamkeit erregte diese Entscheidung vor allen Dingen deshalb, weil nur wenige Tage vorher im Ort das muslimische EID-Fest (Ende des Fastenmonats Ramadan) als große Veranstaltung mit u.a. Hüpfburgen, Bungee-Jumping und Kletterwände gefeiert wurde. Dafür hatte die Verwaltung einstimmig 60.000 DKK bewilligt…

In einer Fragestunde im dänischen Parlament antwortete der linksliberale Kulturminister in der sozialdemokratischen Regierung, Uffe Elbek: “Ich möchte nur sagen, dass Traditionen immer wieder zur Diskussion und Verhandlung stehen, auf allen Ebenen der dänischen Gesellschaft. Glücklicherweise. Traditionen entwickeln sich… die Ortsverwaltung hat auf voller demokratischer und legitimer Ebene entschieden, wofür sie ihr Geld ausgeben will. Sie müssen keine Aktivitäten fördern, die sie nicht wollen…”…islam christ

Das muslimische Vorstandsmitglied Ismael Mestasi besteht auf der Entscheidung, die seiner Meinung nach demokratisch einwandfrei sei. Er will keinen Weihnachtsbaum zulassen. Es ginge nicht um das Geld, aber er würde nicht Weihnachten feiern, und darum stimme alles: “Ich bin Muslim, und ich habe noch nie Weihnachten gefeiert. Ich kenne die Musik nicht, und ich werde nicht mit Glühwein herumgehen und um den Weihnachtsbaum tanzen.”…““

Der Moslem hat nicht einmal Toleranz und Verständnis für andere als muslimische Bräuche…..Intolerant und Arrogant………

.
http://www.pi-news.net/2012/11/islamisierung-in-kokkedal-dk-ein-lehrstuck/#more-290774

http://michael-mannheimer.info/2013/12/14/danemark-islamisierung-in-kokkedal-ein-lehrstuck/

—————

Islam Muslime raus hier

.

//

…. na hat man da noch Töne?


.

... die Hosen werden wohl nun von einigen immer voller, es quillt förmlich über und hat weitere üble Eigenschaften,
 immer mehr willige Erfüllungsgehilfen werden verheizt, Recht- und -Verfassungsbruch künftig noch sicherer zu machen!

.

gesetz nr 21

.

Nachtrag

Merkel….eine große Lügnerin…..Merkel…Die Große…..auch im Schlamm mag es Große geben….Drecksklumpen, oder?

.

//

e-card-Krankenversicherung


.

krankenkarte mit bild

Bitte laßt Euch nicht verunsichern und behaltet Eure alte Krankenversicherungskarte!

Für Alle, die in der glücklichen Position sind, eine alte Karte zu besitzen, die weit über das Jahr 2014 gültig ist: Auf keinen Fall die e-card beantragen und auch kein Foto einsenden.

 Für alle Anderen: Es gibt die Möglichkeit, einen Versicherungsnachweis pro Quartal sich ausstellen zu lassen von der KV – das müssen die tun, so lange, wie die Beiträge regelmäßig bezahlt wurden (“Krankenschein”). Somit müßt Ihr nicht privat in Vorlage treten.

 Die e-card ist dafür gedacht, Menschen mit chron. Erkrankungen u. Behinderungen auszugrenzen von jeglicher medizinischer Versorgung – und je nach Lage wegzusperren und zu entmündigen. Desweiteren wird somit Tür und Tor geöffnet zum Organspenderaub – jederzeit kann in der e-card der Eintrag zur Organspende manipuliert werden, so daß aus einem Nicht-Organspender plötzlich ein Organspender wird – da nutzt Euch dann auch keine Patientenverfügung. Die schlachten Euch nach Gutdünken aus, auch wenn Ihr eine Überlebenschance hättet!

 Und richtig fies wird es auch für Leute, die eine übertragbare Erkrankung haben…Hintz und Kuntz wissen demnächst darüber bescheid – vielleicht auch Euer Arbeitgeber oder Nachbar – wollt Ihr das???

 Ihr selbst habt keine Möglichkeit zu kontrollieren, was die “Abrechnungskünstler” da so alles ‘reinschreiben, und das “elektronische Rezept” ist auch mit allergrößter Vorsicht zu genießen!

http://digitalcourage.de/blog/2013/versichertenkarten-bis-zum-aufgedruckten-gueltigkeitsdatum-verwendbar

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kassenaerztliche-Vereinigung-Alte-Versichertenkarten-bleiben-gueltig-2064106.html

 Also Hände weg und wendet Euch bei Problemen an o.g. link-Adressen!

Quelle: Leserbeitrag per mail -Danke an Petra

————————————————————————————-

http://terragermania.com/2013/12/14/e-card/

//

Geheim-Akten enthüllen: Helmut Schmidt warnte vor Zuwanderung aus Türkei


.

seine Warnung war mehr als berechtigt…..das Ergebnis sehen wir heute. Nicht nur in der BRiD, sondern sehr stark auch in Österreich und Südtirol.

Schmidt warnte nicht vor einer „allgemeinen“ Zuwanderung, sondern explizit vor einer türkischen…..

Etwas, wovor ich schon vor 40 Jahren gewarnt und prophezeit habe……nur dumme und komplett unverantwortliche Menschen konnten es jemals zulassen,

dass Türken unser Land betreten durften. Es sei denn als zahlende Touristen mit garantierter, notfalls zwangsweiser Ausweisung, bei Verstoß gegen das Aufenthaltsrecht.

Türken sind keine Zuwanderer die nach Deutschland oder generell Europa passen.

Helmut Schmidt wusste es. Helmut Kohl wusste es auch. Millionen von deutschen Bürgern die völlig unvorbereitet plötzlich mit diesen komplett Fremden konfrontiert wurden.

Heute stehen wir vor ständigen Forderungen, Erpressungen, Verbrechen, Morden und Krawallen……..sie wandeln ihr neues Verbreitungsgebiet um…..wer das leugnet, gefährdet den öffentlichen Frieden….

Wiggerl

https://deutschelobby.com/2013/07/09/altkanzler-helmut-schmidt-muslime-wollen-sich-nicht-integrieren-und-sind-ein-problem/

https://deutschelobby.com/2013/08/02/kohl-verteidigt-berechtigte-turken-auserungen/

https://deutschelobby.com/2013/08/09/helmut-schmidt-er-schlug-mit-der-flachen-hand-auf-den-tisch-und-donnerte-wie-prinz-eugen-vor-der-schlacht-um-wien-mir-kommt-kein-turke-mehr-uber-die-grenze/

.

  Geheim-Akten: Helmut Schmidt warnte vor Zuwanderung aus Türkei

Bundeskanzler Helmut Schmidt (l.) und US-Präsident Ronald Reagan 1981 in Washington

.

Berlin – Spannende Einblicke in die letzten Kanzler-Jahre Helmut Schmidts geben neu veröffentlichte Akten aus den Jahren 1981 und 1982:

In Gesprächen mit dem damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan († 2004) warnte Schmidt (94, SPD) vor unkontrollierter Zuwanderung aus der Türkei:

„Wir können nicht mehr lange mit den Folgen fertig werden.“

##########und genau so kam es…….die Türken machten es wie bisher alle Moslems überall wo sie „Fuß“ fassen wollten……wer kritisierte, wurde niedergeschrien……heute wird die Ruhe, der öffentliche Friede, nur noch mit Lügen und ständigen Bevorteilungen der unrechtmäßig eingereisten Türken, mühsam aufrechterhalten…..äußerlich, denn innerlich brodelt es so gewaltig, dass der befreiende Knall nur noch eine Frage der Zeit ist……ein Knall, der jedem ethnischen Stammvolk zusteht, wenn es sich vor vollkommen Fremden, gefährlichen, schützen will…..##############

—————————–

http://www.bild.de/politik/inland/helmut-schmidt/neue-geheim-akten-warnte-zuwanderung-tuerkei-29816972.bild.html

//

Ein Gruß an die Überwacher


.

den Worten von Tobias Sommer möchten wir uns anschließen

.

Liebe Überwacher, die ihr womöglich im Schichtdienst gerade dabei seid, Menschen zu überwachen, zu verleumden, zu behindern, zu stören und zu bekämpfen, die im Grunde genommen auch für euch eine freiere, “bessere” und für jeden verantwortungsvollere Welt wollen:

Ihr seid, denke ich, darauf angesetzt, Störenfriede, die eurem Brötchengeber unbequem oder sogar -aus dessen Sicht- gefährlich werden (könnten), auszuspionieren und entgegen aller gültigen und mittlerweile doch größtenteils ungültigen Gesetze genau das Verhalten an den Tag zu legen, das ihr uns dann immer vorwerft:

Die Gefährdung der sogenannten freiheitlich-demokratischen Grundordnung!

Ist das demokratisch (selbst nach eurem Verständnis)?

Erkennt ihr nicht, daß ihr dabei helft und aktiv mitwirkt, eine Diktatur auf- und auszubauen und zu unterstützen, die irgendwann -wenn ihr “Mohren eure Schuldigkeit getan habt”- sich auch gegen Euch richtet? Dann, wenn euer Schmerz oder euer Gewissen stärker ist, als euer “Pflichtbewußtsein” oder euer Diensteid? Dann, wenn ihr überflüssig für die noch Herrschenden geworden seid?

Dann, wenn ihr erkennt, daß ihr damit bereits auch eure Kinder und Enkel versklavt habt?

Wenn ihr immer auf das Wohl und Wehe eures Vorgesetzten oder irgend einer “vorgesetzten Dienststelle” angewiesen seid? Ihr werdet NIE das ganze Sagen haben. Es wird IMMER noch irgend jemand da sein, der EUCH was zu sagen hat!

Warum?

Weil ihr nicht frei seid! Ihr habt für euer täglich Futter, euer Haus, euer Auto usw. längst gegen euer Rückgrat, euren Gerechtigkeitssinn, euren inneren Stolz, euren aufrechten Gang und euren unbeschwerten Blick in den Spiegel ohne ein flaues, drückendes Gefühl in der Magengegend aufgegeben.

Ihr habt euch verkauft!

Ihr zieht den Schwanz ein, wenn es darum geht, Kulturbereicherer mit Migrationshintergrund auch nur mit der gleichen Härte und “Gesetzestreue” zu behandeln wie die Deutschen.

Wie eure Landsleute! Wie die, deren Vorfahren ihr Blut in zwei (für uns) völlig sinnlosen und überflüssigen Kriegen vergossen haben, damit auch Ihr in Freiheit leben könntet?

(Ich sage jetzt nicht, daß diese Kriege, sinnlos oder überflüssig waren. Sie waren es für uns! Nicht unbedingt für die Herren im Hintergrund…)

Habt ihr in der Schule denn nicht “1984” gelesen, so wie ich meinerzeit?

Schade, daß ihr die Zusammenhänge nicht erkennt oder erkennen wollt oder es zwar tut, aber aus Bequemlichkeit oder auch Angst nichts dagegen tut. Tja, wer weiß? Doch nur ihr selbst!

Ich muß euch das eigentlich gar nicht alles schreiben. Das wißt ihr alles selbst und das wißt ihr alles längst. Ihr seid ja nicht dumm! Ihr müßt ja eine gewisse Mindestqualifikation für diesen Job mitbringen.

Im Grunde genommen müssen wir euch dankbar sein, denn euer aus meiner Sicht schändliches Verhalten eurem Volk gegenüber, trägt dazu bei, immer mehr Leute zu empören, zu wecken oder wenigstens immer mehr Leuten so was von klar zu machen, daß in unserem Lande ganz gewaltig etwas schief läuft. Und das nicht zu unser aller Gunsten!

Je schlimmer eure Repressalien werden, je willkürlicher eure Aktionen werden, je absurder eure “Gerichtsverfahren” ablaufen, desto offensichtlicher wird euer Fehlverhalten, desto offenkundiger wird euer Rechtsbruch, desto stärker wächst die Wut aber auch die Liebe in uns und desto heller strahlt unser Licht. Weil ihr es nur noch schafft, mit Gewalt und Willkür zu überleben.

Wenn Menschen -trotz breits erpresster Grundsteuer- mit vorgehaltener Waffe gezwungen werden, 1500 € Geldstrafe zu zahlen oder 50 Tage in den Knast zu gehen. Wenn wegen 5 (in Worten fünf) Euro zwei Tage Erzwingungshaft von einer “Richterin” angeordnet werden. Wenn wegen einer Geldbuße für eine Ordnungswidrigkeit in Höhe von ca. 70,- € zehn Polizeiwagen mit rund zwanzig Polzisten eingesetzt werden, um eine Scheingerichtsvollzieherin zu “beschützen”, die dann auch noch unverrichteter Dinge wieder abziehen mußte, weil die Unterschriften fehlten….

Merkt ihr es denn nicht? Merkt ihr denn gar nichts? Merkt ihr denn so gar nicht, wie das Blatt sich langsam und immer schneller werdend gegen euch wendet? Daß selbst normal verbildete und konditionierte BRD-Sühnebürger sich immer öfter verwundert die Augen reiben und anfangen, Fragen zu stellen? Ich führe sehr viele persönliche Gespräche und meine, ein relativ gutes Gefühl für die Stimmung unter den Leuten bekommen zu haben. Immer mehr wachen auf. Und das immer schneller. Mich, an eurer Stelle, würde das etwas beunruhigen.

Aber ich bin zum Glück nicht an eurer Stelle!

Ich habe lange gebraucht zu akzeptieren, daß ihr da seid, um euch für uns zu “opfern”. Ihr seid in dieser Inkarnationsrunde die Bösewichter, damit wir uns weiterentwickeln können. (Quasi, die Arschengel, wie Robert Betz sie nennt.)

Dafür bin ich euch dankbar..!

Na ja, ehrlich gesagt: Nicht immer; aber immer öfter. Es fällt mir zusehends leichter. Das wollte ich halt mal loswerden. Also: Danke!

Ich hoffe für euch, daß durch diese Diskrepanz zwischen eurem inneren Richter und eurem tatsächlichen Handeln euer Körper euch nicht zu sehr krank werden läßt. Das passiert nämlich zwangsläufig. Vielleicht früher, vielleicht später; aber auf jeden Fall: IMMER!

Einen fröhlichen Dienst noch…

Euer Tobias

——————————————————————–

http://sommers-sonntag.de/?p=10512

——————————————————————-

Jetzt platzte die Weihnachts-Bombe — „EU“ beschließt Enteignung der Sparer zur Banken-Sanierung


.

 

„Die EU hat sich auf einen Fahrplan zur Sanierung von maroden Banken geeinigt. Den wichtigsten Beitrag werden künftig Bank-Kunden/Sparer in Form einer Zwangsenteignung  leisten müssen. Wenn das zur Rettung (Sanierung) für das Überleben der Pleite-Banken noch nicht reicht, müssen wir Steuerzahler den Rest für das Überleben der Zocker und Spekulanten (Banken) draufzahlen!“ erklärt der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner.

„Darauf haben sich die EU-Finanzminister mit Kommissar Michel Barnier verständigt. Im Falle einer Banken-Krise werden zuerst die Sparer herangezogen (zwangsenteignet). Danach kommen die Steuerzahler dran.“

 

Diese Einigung der EU-Unterhändler auf einen Fahrplan zur Banken-Rettung in Europa in der Nacht zu Donnerstag hat die bekannte Haftungs-Kaskade bestätigt: Im Fall einer Schieflage werden zunächst die Anteilseigner und die „Gläubiger“ einer Bank zur Kasse gebeten. Tatsächlich sind die Sparer die Gläubiger. Wenn eine Bank zusammenbricht, hat der Sparer seine Forderung an die Bank, nämlich ihm das Geld zurückzugeben, verloren.

Daher will Jörg Asmussen ein unkompliziertes Verfahren: Die Enteignung muss sehr schnell gehen, um zu verhindern, dass die Sparer versuchen, ihr Geld abzuheben. Man wird den Enteigneten anbieten, ihr Bargeld in Anteile an der Bank umzuwandeln.

Gärtner bezeichnet die geplante Sparer/Anleger-Enteignung als Lumpenstreich eines Diebstahlkartells und nicht das verantwortungsbewusste Handeln einer Ministerrunde.

 Für kleinere Spareinlagen wird gerne die Einlagensicherung genannt – doch diese Sicherheit wird in der Vereinbarung nicht garantiert, denn es gibt keine grenzüberschreitenden Regelungen in der „EU Diktatur“!

Sollte sich eine wankende Bank nicht über Aktionäre und Sparer retten können, dann soll der europäische Steuerzahler einspringen. Und zwar über den ESM. Das ist der einzige Fonds, der vorhanden ist.

Die Ankündigung, dass die Enteignung ab 2016 gelten werde, ist eine glatte Lüge: Die Regel gilt bereits seit August, und zwar mittels EU-Verordnung.

Die EU-Einigung zeigt außerdem, dass die Banken nicht bereit sind, in einen Rettungsfonds einzuzahlen. Die Banken klagen, dass sie wegen der vielen Regulierungen langsam keinen Sinn mehr in ihrem europäischen Geschäft sehen.

Doch selbst wenn die Banken den geplanten Fonds auffüllen: Der Fonds reicht mit 55 Milliarden Euro bei weitem nicht aus, um Rettungen zu finanzieren. Allein bis 2011 haben die Steuerzahler (und davon den Löwenanteil wir Deutsche) 1,6 Billionen Euro in die Rettung der maroden Banken gesteckt.

Deshalb sagen die Republikaner: Ja zu einem Europa der Nationalen Staaten

Aber klar: Nein zu dieser EU Diktatur, die unser Land in ein Sicherheitsfiasko stürzt!

 V.i.S.d.P.: Die Republikaner, Landesverband Bayern


Die REPUBLIKANER

Landesverband Bayern

 

 

Peterhofstraße 15, 86438 Kissing

Tel. 08233 / 84 92 30

Fax 08233 / 84 92 98

 

 

Email-Adresse: 

bayern@rep.de

www.rep-bayern.de