kein Witz: Deutsche sollen „Flüchtlinge“ in ihren Wohnungen beherbergen


.

Bei einer Ablehnungs-Quote von 99% kann wohl nicht von „Flüchtlingen“ gesprochen werden.

Eine bewusste mediale Beeinflussung. Es sind Betrüger, freundlich ausgedrückt:

Asyl-Touristen der kostspieligen Art…

Mal eine kleine Frage:

wieviel Asyl-Touristen nehmen wohl die Grünen und Linken bei sich Zuhause auf????

.

FDP schlägt Aufbau einer Vermittlungsagentur für Privatquartiere vor. Zur geplanten Unterbringung von Flüchtlingen wurden die Anwohner am 17. Oktober über die geplanten Maßnahmen informiert.

.

Allerdings zeichnete sich schon vorher ab, dass die beiden Projekte nicht unumstritten sind. Vor allem die vorgesehene Anzahl der Wohnplätze stößt auf Skepsis. Klaus Fischer, Vorsitzender der FDP-Fraktion in Wandsbek, sagte: „Generell befürworte die FDP sowohl aus Sicht der Betroffenen als auch im Blick auf die Akzeptanz bei den Anwohnern eine “möglichst kleinteilige öffentliche Unterbringung”. Um das zu verwirklichen, schlagen die Wandsbeker Liberalen den Aufbau einer sogenannten Vermittlungsagentur für Flüchtlinge vor. Aufgabe einer solchen Agentur soll es sein, Flüchtlinge an Privatquartiere zu vermitteln. “Wir glauben, dass angesichts der Weltoffenheit und Hilfsbereitschaft der Deutschen eine Unterbringung und Betreuung einzelner Flüchtlinge und Kleingruppen ein ergänzendes und wesentlich flexibleres Instrument zur Bewältigung der stark schwankenden Flüchtlingszahlen sein kann.”

Fischer räumt zwar ein, dass eine Vermittlungsagentur nicht für alle Flüchtlinge ein geeignetes Lösungsinstrument darstelle. “Aber selbst ein Anteil von fünf bis zehn Prozent privat vermittelten Flüchtlingen wären eine Entlastung der Unterbringungskosten.”

Die Mindestlaufzeit für die Unterbringung ist auf fünf Jahre terminiert. Es besteht nach Behördenangaben die Option auf Verlängerung. Staatsrat Jan Pörksen lies verlautbaren, es sei geplant, dies “schnellstmöglich” in Betrieb zu nehmen. Damit könne ein wesentlichen Beitrag für die Aufnahme von Flüchtlingen geleistet werden.

Zu Deutsch, Lieschen Müller nebst Gatte bekommen eine Sippe, bestehend aus bis zu 8 Personen in ihre kleine Bude gesetzt und dürfen diese verköstigen, bedienen und vor allem deren hauseigenen Sklaven sein…..

Hurra, die Willkommenskultur wird endlich bis zur Endlösung installiert. smiley03

——————————————————————————————————————-

http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2013/10/19/deutsche-sollen-fluchtlinge-in-ihren-wohnungen-beherbergen/

//

//

Gesundheit: Endlich wieder dauerhaft schlank: Fakten, die Sie kennen sollten


.

Fast jeder Mensch hat schon mal eine Diät gemacht. Fast alle haben danach wieder zugenommen. Mal gilt Fett als böse, dann Kohlehydrate oder Zucker. Wer die Zusammenhänge verstanden hat, der kann in Ruhe abnehmen und die Diäten anderen überlassen.

.
»Wie Alkohol und Tabak ist Zucker eine Droge, vor deren Genuss die Regierung warnen sollte. Zucker ist die gefährlichste Droge unserer Zeit und ist dennoch überall frei erhältlich.« Das sagte unlängst Paul van der Velpen, der Chef des Amsterdamer Gesundheitsdienstes. Etliche Massenmedien griffen die öffentliche Anklage auf. Vorbei sind die Zeiten, in denen in erster Linie tierisches Fett als Dickmacher verteufelt wurde. Denn Fett kommt bei van der Velpen vergleichsweise gut weg. Während fette Speisen satt machten, rege Zucker den Appetit an. Er mache süchtig.

Zucker

Aus diesem Grund enthielten industriell hergestellte Fertiggerichte inzwischen immer mehr versteckten Zucker. Auf die Verpackungen von Fertigspeisen und süßen Softdrinks müsse, ähnlich wie auf Zigarettenschachteln, ein warnender Aufdruck nach dem Muster »Zucker macht süchtig und ist gesundheitsschädlich!«, meint van der Velpen. Er regt an, die Krankenkassen sollten Entwöhnungskuren vom Zucker finanzieren. Und die Hersteller süßer Energydrinks sollten strafrechtlich belangt werden.

Die große Verbrauchertäuschung

Van der Velpen steht mit seiner Anklage nicht allein. Im August 2013 meldeten das Magazin Bild der Wissenschaft und das Deutsche Ärzteblatt online: »Softdrinks machen Kinder aggressiv.« Die Meldung bezieht sich aber auf eine Studie, die das
gerade nicht belegt. Ist eine Medienkampagne erst einmal im Rollen, dann erscheint aber offenbar jedes Mittel recht, um die gewünschte Botschaft zu transportieren. Typischerweise gehen solche Kampagnen von einem direkten mechanischen Zusammenhang zwischen dem Genuss bestimmter Lebensmittel beziehungsweise Nahrungskomponenten und der Fettleibigkeit aus.
Und Verbraucher glauben dann, durch den Verzicht auf diese Komponenten könnten sie Übergewicht in den Griff bekommen. Bei einem Teil der Verbraucher mag das sogar funktionieren. Aber die meisten werden nach einiger Zeit enttäuscht feststellen, dass die ihnen nahe gelegte Diät nichts bringt. Denn Zu- und Abnahme unseres Körpergewichts sind nicht einfach Funktion der mit der Nahrung aufgenommenen Kalorien.

Es gibt bekanntlich »gute« und »schlechte« Kostverwerter. Wie die Nährstoffe verwertet werden, hängt entscheidend vom Zusammenspiel von drei Hormonen ab: Insulin, Leptin und Cortisol. Nach Auffassung des amerikanischen Fettleibigkeitsforschers Stephan Guyenet von der University of Washington spielt Insulin die Rolle eines Polizisten, der den Verkehr regelt. Es sagt dem Körper, was mit den gerade aufgenommenen Kalorien geschehen soll.

Werden die Kalorien in Form von Fett aufgenommen, dann sagt die in diesem Fall ausbleibende Produktion von Insulin dem Körper, dass er das gerade aufgenommene Fett verbrennen soll. Wenn dessen Energie nicht ausreicht, geht der Körper zur Verwertung von gespeichertem Fett über. Werden die Kalorien jedoch in Form von Kohlehydraten oder Protein aufgenommen, dann stoppt das Insulin die Verwertung von Fett und lenkt Glukose und Aminosäuren zu den Muskeln, wo sie zum Aufbau des Energiespeichers Glykogen und von Proteinen benutzt werden. Aus diesem Grund wurde Insulin lange Zeit zu Unrecht verdächtigt, eine Schlüsselrolle beim Aufbau von Fettpolstern zu spielen.

Diese Einschätzung lenkt aber von der wichtigen Rolle ab, welche das Insulin bei körperlicher Bewegung spielt. Denn unmittelbar nach einer physischen Anstrengung ist die Insulinsensibilität der Muskeln am größten. So können Kraftreserven rasch wieder aufgefüllt werden. Der britische Diabetesforscher Joseph Henson weist darauf hin, dass schon Bewegungsmangel allein die gefürchtete Insulinresistenz und damit eine Gewichtszunahme und längerfristig Typ-2-Diabetes auslösen kann. Körperliche Bewegung erscheint daher für die Gewichtskontrolle noch wichtiger als eine mehr oder weniger angesagte Diät. Mar-griet Westerterp-Plantenga von der Universität Maastricht hält Low-Carb-Diäten dennoch für sinnvoll, weil deren hoher Proteinanteil das Sättigungsgefühl verstärkt.

Das Stresshormon Cortisol

Für die längerfristige Regulierung des Appetits ist das Hormon Leptin zuständig. Das in den Fettzellen gebildete Proteohormon wurde erst im Jahre 1994 entdeckt. Es signalisiert dem Hypothalamus im Gehirn, dass die Energiespeicher des Körpers gefüllt sind. Dann wird das Hungergefühl durch ein Völlegefühl verdrängt. Gendefekte können allerdings dazu führen, dass die Fettzellen kein oder nicht genügend Leptin freisetzen oder dass der Hypothalamus lep-tinresistent wird. Das führt dann direkt zu Übergewicht. Eine nicht zu unterschätzende Rolle bei der Gewichtskontrolle spielt aber auch das Stresshormon Cortisol (Hydrocortison). Seine Produktion in der Nebennierenrinde wird durch Leptin gehemmt.

Die Wechselwirkung zwischen Leptin und Cortisol spielt also eine zentrale Rolle als Belohnungssystem. Sie erklärt, warum viele Menschen in Stresssituationen die Kalorienzufuhr erhöhen. Sie erklärt auch, warum so manche Diät nicht zum Erfolg führt. Um seinen Cortisolspiegel im Lot zu halten, ist vor allem regelmäßiger und ausreichend langer Schlaf wichtig – besonders im Winter. Für die Insulinkontrolle sorgt der regelmäßige Genuss größerer Fettmengen. So gewöhnt man den Körper daran, seine Energie aus der Fettverbrennung zu beziehen. Es ist nicht notwendig, auf Kohlehydrate zu verzichten. Vielmehr sollte deren Aufnahme dem Niveau der körperlichen Anstrengung angepasst werden.

Auch die verrufenen süßen Softdrinks können in Ausnahmefällen nützlich sein, wenn es gilt, nach einer physischen Anstrengung die Energiespeicher der Muskeln rasch wieder aufzufüllen. Und um den Leptinhaushalt des Körpers in Ordnung zu halten, ist es ratsam, weitestgehend auf industriell hergestellte Fertiggerichte mit natürlichen und künstlichen Süßstoffen zu verzichten.

//

USA: Senat der Healthcare Gesetzesentwurf HR3200 verabschiedet und in Kraft gesetzt. Dieses neue Gesetz verlangt, einen RFID-Chip in jeder Person zu implantieren


.
RFID NO.

Dieser Chip wird nicht nur persönliche Informationen enthalten, er wird auch mit Ihrem Bankkonto verknüpft werden. Und glauben Sie es, lesen Sie auf der Seite 1004 des neuen Gesetzes: “Spätestens 36 Monate nach dem Datum der Inkraftsetzung”. Es ist jetzt das Gesetz des Landes, dass von 23. März 2013 alle Amerikaner verpflichtet sein werden, einen RFID-Chip unter die Haut zu bekommen.
Aus unzähligen Quellen, eine Eng.

http://polidics.com/…rfid-chip-implants.html

Ein Unternehmen das speziell für Kinder in den USA das Identifikationsprogramm und die implatierung der Chips vornimmt, nennt sich „MOCHIP“ Man beachte das Logo des Unternehmens (Winkelmaß und Zirkel) ein typisches Freimaurersymbol…

http://www.mochip.org/

.

Begriffserklärung

Das Wort RFID

(auch VeriChip oder Implantat) ist eine Abkürzung und basiert auf dem englischen Begriff „radio-frequency identification“ und bedeutet „Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen“. RFID ermöglicht die automatische Identifizierung und Lokalisierung von Gegenständen und Lebewesen und erleichtert damit erheblich die Erfassung von Daten (auch Funketiketten genannt).

Ein RFID-System besteht aus einem Transponder, der sich am Gegenstand oder in einem Lebewesen befindet und einen kennzeichnenden Code enthält (mit Lesegerät).

Transponder = Transmitter (Sender) + Responder (der Antwortende).

RFID-Transponder können so klein wie ein Reiskorn sein und implantiert werden, etwa bei Menschen oder Haustieren. Quelle: Wikipedia

Die Chips sind klein wie ein Staubkorn und praktisch unsichtbar. Sie haben unterschiedliche Bauformen und können an jeden Einsatz angepasst werden. Sie brauchen keine eigene Stromversorgung, sie „reflektieren“ gespeicherte Infos, wenn sie per Funk von einem RFID-Gerät abgefragt werden, das gleichzeitig Abfragen sendet und Antworten empfängt.

Diese Eigenschaften machen die RFID-Chips extrem vielseitig.

Die fünf Stationen bis zur Endstation RFID

bild14

Pläne werden niemals von heute auf morgen umgesetzt, sondern immer in kleinen Schritten. Nur so konnten die Freimaurer seit 700 Jahren gemäß dem Willen Satans die Welt verändern und ihr Programm seit der französischen Revolution erfolgreich absolvieren.
Der RFID-Chip hängt direkt mit der Installation der globalen Neuen Weltordnung (NWO) mit ihrem König, dem Antichristen (= das Tier 666), und somit auch mit den Plänen der Illuminaten, zusammen. Jesus nennt diese in den Warnungsbotschaften die „mächtige Gruppe.“ Nur unter der Eine-Welt-Regierung ist es möglich, den Chip absolut allen Nationen aufzuzwingen.
Rückblickend können wir 5 Stationen bis zum globalen RFID-Chip verfolgen.

.
Die Geschichte des Geldes hängt dabei insofern mit dem Chip zusammen, da beides weltweit ein allgemeinverbindlicher Wert ist bzw. sein wird.

.
Laut Prophezeiung wird der Chip nur für kurze Zeit wieder den vorhergehenden Wohlstand bringen, wodurch anzunehmen ist, dass dieser vorher auf der Basis einer allgemeinen und globalen Notlage angenommen wird.


Über Satellit ließe sich der Chip-Träger fernexekutieren

.

Die erste Station:


Dem Anfang der Geschichte des Geldsystems, wie wir es heute kennen, ging die Vereinigung von 4 Freimauererlogen im Jahr 1717 in London voraus. In weiterer Folge wurde der teuflische Grundplan von Baron Rothschild Zuge eines Treffens mit Adam Weishaupt 1770 vorgegeben. 1776 war das Gründungsjahr des Illuminaten-Geheimbundes durch Adam Weishaupt. Er hatte damals schon den Plan, die Illuminaten in die Kirche einzuschleusen, was später der KGB 1972 machen sollte und was bereits 1967 seinen Anfang nahm (laut Jesus in einer Warnungsbotschaft). Das war die Zeit, in der das Geldsystem (Wechsel und Papiergeld) von den Illuminaten unter Baron Rothschild erfunden wurde.

Die zweite Station:


Darauf wurden alle Nationen dazu angehalten, Papiergeld zu drucken.
In diesem Stadium wurde die Weltgeschichte bereits verändert, bzw. auf den zweidimensionalen Wert namens Geld konditioniert, bevor dem System in der Zukunft der Saft entzogen werden soll und dadurch die Welt ins Nichts gestürzt wird.

Die Erfindung des Geldes ist die Geschichte der Banken und damit auch die der Monopolisierung des Geldes = money makes the world go round. Geld wurde so zum Zentrum und zur Achse eines Rades (Gott-Ersatz). Hier geht unweigerlich das Ausschalten der lästigen Konkurrenz mit einher und somit die Geschichte der Verarmung, die 3.Welt und die internationale Verschuldungspolitik ist somit geschaffen.

Das ist die dritte Station:


 – eine geteilte Welt, bekannt unter den Begriffen: Ost – West, reicher Norden, armer Süden und das Wort Wirtschaftsgefälle, das bereits den Keim der Weltwährung in sich trägt, bzw. den Wunsch nach Gerechtigkeit hervorbringt, doch die Armut der europäischen Länder (Süden und Osten, auch innerhalb aller Länder) beweist, dass eine Euro-Währung die Situation nicht verbessert hat, im Gegenteil: Arme müssen europaweit denselben Preis zahlen wie die Wohlhabenden oder sogar höhere (z.B. Treibstoff ist in Ungarn teurer als in Westeuropa), was in einem Land mit schwacher Währung außerhalb Europas nicht der Fall ist (z.B. Treibstoff ist in Afrika viel billiger).

Die vierte Station:


Die zunehmende Verschuldung (das Militär verschlingt dabei unmerklich Unsummen von Steuergeldern) schreit nach Lösungen. Der ESM-Vertrag scheint der Rettungsschirm zu sein, bedeutet jedoch den Verlust der Notenbank-Souveränität. Die ESM-Bank, die nun in der Hierarchie über jeder Nationalbank steht, fordert uns auf, noch mehr Geld zu drucken = Inflation.

Die daraus resultierende Geldentwertung bedeutet, dass alle Arbeit und das sauer verdiente Geld über Nacht wertlos wird. Reiche ertragen das nicht und begehen Selbstmord, während Arme immer schon sehr gut damit umgehen konnten, indem sie sich nach der Decke strecken. Die inszenierte Finanzkrise 2008 hat bewiesen, dass selbst Reiche keine Privilegierten sind, aber es soll noch schlimmer kommen:

Die fünfte Station:


Station Nummer 5 ist die Weltwährung, die in Europa ihren Probelauf nehmen soll.

Link’s Botschaften Warnung


Das Tier mit den zehn Hörnern ist die Europäische Union, Sonntag, 19. Februar 2012
Gott der Vater: Der Antichrist und eine neue Weltwährung, Freitag, 23. September 2011

.

Die Eine-Welt-Währung

ist die letzte Vorstufe zur Endstation Nummer 6, nämlich dem RFID-Chip, ein Implantat, das weltweit per Gesetz entgegenzunehmen ist. Alle Welt wird glauben, dass das gleich einer Mastercard lediglich ein Bankkonto ist, das diebstahlsicher am Körper getragen wird und nebenbei wichtige Krankendaten für den Arztbesuch beinhaltet.

Mit der Einführung eines rein bargeldlosen Zahlungsverkehrs würde vor allem aber ein gigantisches Problem der Banken gelöst werden, deren Machenschaften kurz davor sind, allgemein bekannt zu werden: „Die Geldschöpfung aus dem Nichts“. Die meisten Menschen glauben noch immer, wenn sie einen Kontoauszug mit beispielsweise 5000.- Euro Guthaben sehen, dass dieses Geld auch tatsächlich vorhanden ist. Siehe Finanzkrise Bargeld

Auf diese Weise erscheint das Implantat in Amerika als harmloser Teil der Gesundheitsreform Obamas. Genau darin besteht die weltweite Täuschung.

———–

komplett und ausführlicher hier

1 Minute vor 12 RFID-Chip

——————————————————————-

kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/rfid-chip.html#Begriffserklaerung

//

//

Brecht die Diktatur der politisch Korrekten – voller Text


.

offizielle Anordnung für die Medienlandschaft, dass jedwede Kritik an die USA und/oder Israel

verboten ist……….

wer gegen die USA ist, ist laut der „Politisch Korrekten“ ein Anti-Semit…….Wahnsinn pur…

die grüne Ideologie…unverkennbar….

.

Deutsche Staaten: Preußen im dritten Jahrtausend …


.

.

Conrebbi

Es sollte keine Zweifel geben bei der Beantwortung der Frage, ob es Preußen gibt oder nicht. Preußen existiert nach wie vor, doch ist keine Handlungsfähigkeit vorhanden, da keine offiziellen Einrichtungen vorhanden sind. Die Zukunft wird zeigen, ob diese von den Menschen eingerichtet werden oder nicht.

.

Preussen

Louis Ferdinand von ZDJ

.

Nach Urteil in Kärnten: Kommt Türkisch als zweite Amtssprache für Favoriten?


.

Österreich und/oder BRiD……was in dem einen Land passiert, spiegelt sich in dem anderen wieder…..

so war es immer……unter Verwandten…

Das Türken sich nicht integrieren wollen (und dürfen laut Koran) ist wohl weitgehend bekannt.

Das Türken das „neue“ Land, in dem sie sich festkrallen (Begriff von Türken geäußert: wo wir einmal sind, da krallen wir uns fest

und lassen nie wieder los) umformen in ein islamisches Land, in eine Kolonie der Türkei, ist schon eher als zielstrebig anzunehmen…

.

Erheben Türken bald auch offiziell Anspruch auf zweisprachige Tafeln (Schilder)?


Ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofes (VwGH) hat nun einen Streit um die Amtssprache Slowenisch im Kärntner Ort St. Kanzian beendet. Der VwGH kam zum Schluss, dass Bescheide der Gemeinde auch in slowenischer Sprache verfasst werden müssen, wenn der Adressat in einem Gebiet mit zweisprachiger Ortstafel wohnt – und damit der Volksgruppenanteil bei zehn Prozent liegt. Das Kärntner Beispiel könnte auch in Wien Schule machen, etwa wenn türkische Bewohner in Favoriten Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof einbringen.

So unmöglich erscheint das gar nicht. Auch im Bezirk Völkermarkt in Kärnten begann der Rechtsstreit damit, dass 15 Bürger sich weigerten, Zahlungsbescheiden der Gemeinde in deutscher Sprache nachzukommen. Stattdessen zahlten sie die anfallenden Abgaben wie Wasser- und Kanalgebühren auf ein Treuhandkonto ein. Daraufhin leitete die Gemeinde ein Exekutionsverfahren ein und sicherte sich Pfandrechte auf die Häuser und Grundstücke. Die Verwaltungsrichter entschieden, dass die Abgaben nie wirksam festgesetzt wurden und somit nicht vollstreckbar waren und gaben den streitbaren Bürgern Recht, die auf die Amtssprache Slowenisch pochten.

Türkischsprachige Bezirkseinfahrten in Wien

Was nun, wenn die türkischsprachige Bevölkerung in Favoriten oder Ottakring auf die gleiche Idee kommt wie die slowenisch-sprachigen Bürger in Kärnten? Zehn Prozent Bevölkerungsanteil erreichen die Türken auch in anderen Bezirken Wiens locker. So weit weg, wie manche vielleicht glauben, ist die zweite Amtssprache in Wien gar nicht. Mit ihr könnten auch zweisprachige Ortstafeln Einzug halten und die Bezirkseinfahrten schmücken. Ein gewohntes Bild in Kärnten – bald schon Wirklichkeit in Wien?  

———————————————-

http://www.unzensuriert.at/content/0014238-Nach-Urteil-K-rnten-Kommt-T-rkisch-als-zweite-Amtssprache-f-r-Favoriten

//

Rettet die Schweiz vor der EU !!!


.

sollte sich jeder anhören…….die Schweiz…Schritt für Schritt in die Diktatur der „EU“…

90% der Schweizer sind gegen einen Beitritt…

Aber da gibt es doch die bilateralen Verträge mit der „EU“…….wie kann man überhaupt Verträge mit etwas abschließen,

dass lediglich ein erdachtes Konstrukt ist…..ohne völkerrechtliche Legalität…..?

.