Lampedusa……


.

Aktuelle Umfrage

Lampedusa

.

Was soll mit den Lampedusa-Immigranten geschehen?

.

warum ging das Schiff unter? Das Drama aus Kindersicht….

.

Lampedusa-Schiff

.

//

Update : Kunst kontra Anti-Kunst…die Diktatur des Häßlichen…


.

ein nicht genügend beachtetes aber hoch-interessantes Thema….die radikale linke Ideologie im Bereich der

Kultur. Hier kann nun jeder vergleichen, was wahre Kunst oder Schmiererei bis hin zur perversen

Darstellung ist…..

In diesem Buch wird abgerechnet mit allen häßlichen Einflüssen von Seiten des Zionismus (Ranicki) und links-grüner

Perversions-Ideologie…….

Damit genügend Hintergrund-Wissen zur Hand ist, um der indoktrinierten Umwelt beim Aufwachen zu helfen,

steht dieses Buch zur Verfügung.

.

Diktatur des Häßlichen... - 0001x

Zwischen der Empfindsamkeit für das ästhetisch Schöne und der Erkenntnis des moralisch Richtigen besteht nach den Worten des Nobelpreisträgers Konrad Lorenz ein enger Zusammenhang. Und der Filmemacher Hans-Jürgen Syberberg ergänzte, daß die Abkehr vom Maßstab der Natur in der abstrakten Kunst die Naturzerstörung der Moderne vorweggenommen und erst möglich gemacht hätte. An herausragenden Ereignissen aus den Bereichen Theater, Festspiele, Musik, Bildende Kunst und Literatur macht der Autor den Gegensatz zwischen Kunst und Anti-Kunst exemplarisch deutlich und zeigt die dahinterstehenden Weltbilder und Wertsysteme auf.
Schlingensief und Jelinek, Peymann und die Salzburger Festspiele unter Mortier, Nitsch, Mühl und Arnulf Rainers übermalte Übermalungen, der Streit um den eisernen Vorhang in der Wiener Staatsoper, Einar Schleef, Josef Haslinger und die Auseinandersetzungen um Robert Walser: Kunst und Anti-Kunst bewegen auch heute Publikum, Medien und Öffentlichkeit. Doch nicht nur um mit spitzer Feder vorgetragene Kritik geht es dem Autor, sondern auch darum, positive Beispiele für gute, neue Kunst aufzuzeigen und dem Leser vorzustellen.

.

aus Teil 2

.

„Sprache unser“oder Eurobabbel?

Emst Jandls 70. Geburtstag feierte man mit großem Pomp bei den Salzburger Festspielen 1995: „Marcel Reich-Ranicki sang das Loblied auf den Dichter… Er wollte ihn nicht im Lager der Avantgardisten wissen, sondern würdigte ihn als einen traditionellen, weil traditionsbewußten und Traditionen weiterführenden Dichter des ,Widerspruchs und der Aufklärung.“1 So ändern sich die Zeiten. Als die „Neuen Wege“, die Zeitschrift des Theaters der Jugend, 1957 erstmals Gedichte von Jandl veröffentlichten, erregten sie einen Skandal. Doch Literaturpäpste wie Reich-Ranicki haben die Begriffe umgepolt und machen aus einem Autor, der den Gesetzen der Form bewußt ins Gesicht schlägt und die Sprache verfremdet, einen „traditionsbewußten“ Klassiker, den sie sogar der Aufklärung zurechnen. Die Literaten haben daraus geschickt ihre Schlüsse gezogen. „Heute“, sagte Jandl, als Reich-Ranicki ihn so überschwenglich feierte, „ist es genau umgekehrt. Es ist praktisch unmöglich, mit Kunst noch wirkliche Skandale zu produzieren: Alle Tabugrenzen sind längst überschritten. Aber wenn Skandal einmal doch gelingen sollte, ist er das beste Mittel, publiziert zu werden.

.

als PDF- Teile

.

.

 

 

//

„Islam 2030“ – Vorbereitungen auf den Bevölkerungsaustausch


.

MoscheeSchätzungen zufolge werden die Deutschen spätestens im Jahr 2040 zur Minderheit im eigenen Land werden. Bei der derzeitigen Bevölkerungsentwicklung würde es dann auch nicht mehr lange dauern, bis die Mehrheit der in Deutschland lebenden Menschen Moslems sind. Das Regime unternimmt selbstverständlich nichts gegen diese Entwicklung, stattdessen arbeitet es durch Förderung von Masseneinwanderung und durch familienfeindliche Politik gezielt auf die Ausdünnung des deutschen Bevölkerungsanteils hin.

Um sich auf den Bevölkerungsaustausch zugunsten der islamischen Einwanderer vorzubereiten, wird zurzeit in Hamm, Ahlen, Lünen und Münster eine Umfrage mit dem Titel „Islam 2030 – Zukunft gemeinsam gestalten“ durchgeführt. Mit der demographischen Entwicklung im Blick wird in der Umfrage gar nicht mehr von „deutscher“ und „islamischer“ Bevölkerung gesprochen, sondern nur noch von „muslimischer“ und „nichtmuslimischer“. Damit sollen die Deutschen offensichtlich darauf vorbereitet werden, daß sie sich zukünftig im eigenen Land gar nicht mehr als Deutsche fühlen sollen, sondern nur noch als „Nichtmoslems“ – oder, um in der Sprache der Moslems zu sprechen, als „Ungläubige“.

Leider gibt es bislang eher wenig Anzeichen dafür, daß die Deutschen gegen diese Entwicklung aktiven Widerstand leisten werden. Massenüberfremdung ganzer Stadtteile, großzügige finanzielle Förderung von Wirtschafts-Flüchtlingen bis hin zum gezielten Abschlachten deutscher Menschen durch ausländische Jugendbanden – all das wird derzeit noch von der einheimischen Bevölkerung erduldet.

Die Welt ist nicht da für schwache Völker. Dieses Naturgesetz hatte zu allen Zeiten Gültigkeit und hat sich auch in der heutigen Wohlstands- und Konsumgesellschaft nicht geändert. Wenn die Deutschen es nicht schaffen, sich aus ihrer Unmündigkeit zu befreien, dann haben sie auch kein Recht, weiterhin als Volk auf dieser Erde zu existieren. Dann wird das Gesetz der Natur gnadenlos zuschlagen und das deutsche Volk wird untergehen.

Noch haben wir die Möglichkeit, uns aus eigener Kraft vom Multikulturalismus, Kapitalismus, Globalismus und Zionismus zu befreien. Aber die Zeit drängt.

//

//

Ausländerwahlrecht: SPD bringt verfassungswidrigen Antrag ein


.

Obwohl das Bundesverfassungsgericht in seinem Urteil vom 31.10.1990 das ein Jahr zuvor von der SPD in Schleswig-Holstein und Hamburg eingeführte kommunale Ausländerwahlrecht für verfassungswidrig erklärt hatte, brachte die SPD-Fraktion heute einen Antrag ein, mit dem sie genau dies für Sachsen forderte.

„Die Karlsruher Richter stellten damals fest, daß sich der Volksbegriff des Art. 20 Abs. 2 GG auf das deutsche Volk beschränkt. Aber wenn es um die Auflösung ihres eigenen Volkes geht, kann man einen solchen offenkundig verfassungswidrigen Unsinn offensichtlich nicht oft genug wiederholen“, so der NPD-Fraktionsvorsitzende Holger Apfel in seiner Erwiderung.

Apfel stellte das Ansinnen der Sozialdemokraten dabei in eine lange Reihe von linken Umvolkungsversuchen, die aktuell in einer „Willkommenskultur“ für Millionen von Armutsflüchtlingen vom Balkan und aus Afrika mündet.

.

.

————————————————————–

http://www.blickpunkt-sachsen.de/?p=5642

Historisch korrekte Erdkunde-Bücher von 1967


.

Vor kurzem erworben und heute frisch bei mir angekommen: Zwei Schul-Erdkunde-Bücher aus dem Jahre 1967. Doch das sind nicht irgendwelche Erdkundebücher, nein. Historisch und geografisch korrekt wie man sie sehr selten findet

.

.

——————————————————————

http://www.eisenblatt.net/?p=21060

entweder unbegrenzte Asylanten-Anerkennung und dickes Geld, oder…….


.

Kleiner Tipp: Was passiert wenn man eine Rakete in einem Boot abfeuert, in dem man sich selber befindet?

…vielleicht stammen manche Menschen doch vom Affen ab…

vergisst es……vom Affen bestimmt nicht, dafür sind die Affen viel zu intelligent….von was denn dann?

Von Amöben….Einzeller…nur zur Vermehrung zu gebrauchen….oder?

.

Neger-genial.

——————————————————————————————–

http://www.eisenblatt.net/?p=21062

//

Asylanten wollen keine deutschen Ärzte


.

aufgehetzt von Linksradikalen und Grünen Asylantenlobbys……die sich nicht aus idealistischen Gründen für die

Asylanten einsetzen, sondern um ihre teuer-bezahlten Arbeitsplätze im Sozialsektor….

die laut krähenden HSR machen mit, weil es im Moment total angesagt ist….worum es eigentlich geht, wissen sie freilich nicht….

denn das würden „denken“ voraussetzen…..schlechte Karten bei hirnlosen Strassen-Ratten….. oder?

.

Die Asylbetrügerbewerber vom Pariser Platz in Berlin, die am Montag erklärt hatten, nun auch auf den Verzehr von Flüssigkeit zu verzichten, haben uns Unmenschen nun wissen lassen, dass sie nicht von den Berliner Rettungskräften versorgt werden wollen.

(Von Rechtskonservativer Denker)

Hintergrund ist ein Kreislaufzusammenbruch mehrerer ScheinAsylanten, die von ebendiesen Rettungskräften auf Kosten der deutschen Steuerzahler abgeholt und noch in den Rettungsfahrzeugen stabilisiert und behandelt wurden. Von einem Feuerwehrsprecher hieß es:

“Die Betreffenden hatten eine Kreislaufschwäche und waren zusammengebrochen.”

Wer dem deutschen Staat mit solch verqueren Mitteln glauben machen muss, höchst hilfebedürftig zu sein, aber gleichzeitig auf Survival-Trainer macht, braucht sich über so was nicht wundern und sich nicht mokieren, wenn die Bevölkerung diesen Schauspielern ihr Theater nicht mehr abnimmt.

Und wenn sie schon pausenlos vom deutschen Staat fordern, fordern und nochmals fordern, wieso sind die deutschen Rettungskräfte dann offenbar nicht gut genug? Wieso braucht man einen (vermutlich ausländischen) “Arzt des Vertrauens”?

Die Flüchtlinge, 28 an der Zahl, stammen aus Äthiopien, dem Kongo, Afghanistan, Pakistan und Senegal. Über die Forderung nach Asyl hinaus wollen sie die Erlaubnis, arbeiten zu dürfen – also weitere Sozialleistungen zu beantragen.

Ein Polizeisprecher lässt verlauten:

“Jeder kann seine Meinung kundtun. Wir werden den Platz nicht räumen.”

Dann haben diese Dünnbrettbohrer also auch noch staatliche Rückendeckung…

———————————————————–

Asylanten wollen keine deutschen Ärzte

//

//

Türken, Asylanten, Immigranten und Linksextremisten beschädigen Polizeiautos…


.

wie auf dem Foto gut erkennbar, waren zahlreiche Immigranten bei den Terroristen…..

.

randale2.

BERLIN. In Kreuzberg ist es während einer linken Demonstration am Mittwochabend zu Übergriffen auf die Polizei gekommen. Dabei wurden unter anderem zwei Polizeifahrzeuge beschädigt. Zuvor waren rund 350 Personen offensichtlich einem Aufruf im Internet für die Belange von Asylbewerbern gefolgt und hatten sich zu einer nicht angemeldeten Demonstration auf dem Lausitzer Platz versammelt.

Der Demonstrationszug, der sich Richtung Skalitzer Straße in Bewegung setzte, wurde von Polizisten begleitet. Auf Höhe des Kottbusser Tores begannen die mittlerweile vermummten Demonstranten zu randalieren. Insgesamt wurden bei dem Polizeieinsatz fünfzehn Linksextremisten überprüft und vier Personen wegen Landfriedensbruchs vorübergehend festgenommen.

Bereits in der Nacht zuvor war es in Hamburg zu massiven Ausschreitungen von Linksextremisten gekommen. Anlaß für die Krawalle waren Kontrollen der Lampedusa-Flüchtlingen durch die Polizei. Die Linksextremisten hatten mit Gewalt gedroht, sollte die Überprüfung der Afrikaner nicht beendet werden.

——————————————————————–

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M58175ffd773.0.html

 

//

Linksextremisten, Immigranten und Asylanten randalieren in Hamburg


.

Polizisten werden in Hamburg von Linksextremisten mit Feuerwerkskörpern angegriffen

.

randale

HAMBURG. Linksextremisten haben sich am Dienstagabend in Hamburg schwere Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Sie attackierten die Beamten mit Steinen, Flaschen und Feuerwerkskörpern. Die Polizei reagierte mit Pfefferspray. Auch Wasserwerfer fuhren auf. Sechs Beamte wurden leicht verletzt, teilte die Polizei mit.

Hintergrund der Ausschreitungen sind die Kontrollen von Lampedusa-Flüchtlingen durch die Polizei in der Hansestadt. Die Linksextremisten hatten mit Gewalt gedroht, sollte die Überprüfung der Afrikaner nicht beendet werden.

Laut Polizei versammelten sich am Dienstagabend etwa 500 Personen vor dem linksextremen Szene-Treff „Rote Flora“ und zogen in einer unangemeldeten Demonstration in Richtung S-Bahnhof Sternschanze. Teilweise begannen sich die Teilnehmer zu vermummen.

Angriffe auf Polizeiauto und Landgericht

Als der auf 1.000 Personen angewachsene Demonstrationszug auf die Polizei stieß, wurden die Beamten sofort mit Steinen, Flaschen und Feuerwerkskörpern angegriffen. Dennoch gelang es den Einsatzkräften, die Demonstration zu stoppen. Daraufhin entfernten sich die Linksextremisten in Kleingruppen, um in den umliegenden Straßen zu randalieren.

Es wurden Mülltonen in Brand gesteckt sowie Paletten und Bauzäune auf die Fahrbahnen gezogen. Auch ein Auto ging in Flammen auf. Etwa 30 Linksextremisten attackierten das Landgericht mit Steinen, wodurch an zwei Scheiben Schaden entstand. Eine hundertköpfige Gruppe griff zudem ein Polizeiauto an und beschädigte dies. Gegen Mitternacht hatte die Polizei, die mit fast 1.100 Beamten im Einsatz war, die Lage wieder weitgehend unter Kontrolle.

———————————————————————-

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5968a9c6f6d.0.html

//

//

Warum lädt man gute Menschen zu Geheimorganisationen ein?


.

viele Menschen fragen sich, warum ist im Moment das jetzige System so aufgebaut und warum viele intellektuelle Menschen zu entsprechenden Logen oder sonstigen geheimen Organisationen gehen und dort Mitglieder werden?

Nun, die Rekrutierung findet oft nicht nur im Erwachsenenalter, wenn die Menschen schon eine bestimmte Position haben, sondern oft schon im Jugendalter, wenn die Studenten bei entsprechenden Universitäten studieren.

In diesem Video erfährst Du, warum versucht man gute Menschen schon so früh wie möglich in eine Geheimorganisation zu locken, damit die nicht dem Volk, sondern dem System dienen.

http://www.seewald.ru/warum-laedt-man-gute-menschen-zu-geheimorganisationen-ein/

.

Europas Untergang – —


.

alarmierend!!

.

.

muss angesprochen werden

.

.

michel_wach_auf.jpg

//

//

Gesundheit: Radioaktive Verseuchung… mit Brokkoli und Kohl gegen Strahlenschäden


.

Ein Inhaltsstoff von Brokkoli und Kohl wirkt gegen Strahlenschäden. Das sogenannte DIM schützte Mäuse und Ratten in Versuchen amerikanischer Forscher effektiv gegen Strahlung. Und das nicht nur, wenn es vor der radioaktiven Verseuchung verabreicht wurde, sondern auch im Nachgang.

.

 

 

Radioaktive Verseuchung Mit Brokkoli und Kohl gegen Strahlenschäden

.

 

Unbenannt-7 Kopie

 

 

 

Ein Inhaltsstoff von Brokkoli und Kohl wirkt gegen Strahlenschäden. Das sogenannte DIM schützte Mäuse und Ratten in Versuchen amerikanischer Forscher effektiv gegen Strahlung. Und das nicht nur, wenn es vor der radioaktiven Verseuchung verabreicht wurde, sondern auch im Nachgang. 

 

In Versuchen mit Ratten und Mäusen haben US-Forscher herausgefunden, dass der in Kohlgemüse enthaltene Pflanzeninhaltsstoff DIM vor Strahlenschäden schützt. 

 

DIM (3,3-Diindolylmethan) entsteht im Körper bei der Verdauung von Kohlgewächsen. Der Wirkstoff lässt sich aber auch synthetisch herstellen. Biomediziner forschen schon länger an der chemischen Verbindung DIM, weil sie vermuten, dass sie vor Krebs schützt. Die neuen Ergebnisse sind vielversprechend: Danach könnte DIM möglicherweise nicht nur Rettungskräfte und Helfer nach Atomkatastrophen vor den Folgen der Strahlenkrankheit schützen, sondern auch die Opfer der Katastrophe selbst. Sinnvoll wäre der Einsatz des Pflanzenstoffs auch bei Krebspatienten, die bestrahlt werden, da er nach den jüngsten Forschungen nur gesunde Zellen schützt, die Krebszellen aber weiter von den Strahlen zerstört werden.

Ratten überlebten tödliche Dosis Gammastrahlung

Die Wissenschaftler des Georgetown University Medical Centers in Washington setzten für ihre Forschungen Ratten einer Gammastrahlung von 13 Gray aus. Bevor die US-Forscher die tödliche Dosis verabreichten, hatten sie den Tieren DIM in verschieden hohen Konzentrationen gegeben. Insgesamt zwei Wochen lang erhielten die Ratten täglich eine DIM-Injektion. „Alle unbehandelten Tiere starben, aber mehr als die Hälfte der mit DIM behandelten Ratten waren selbst 30 Tage nach der Bestrahlung noch am Leben“, sagt Eliot Rosen vom Krebszentrum der Georgetown University. „Das ist der erste Beleg dafür, dass DIM auch gegen radioaktive Strahlung schützen kann.“

Geschützt wurden in weiteren Versuchen aber auch Tiere, die erst nach der tödlichen Strahlendosis mit DIM behandelt wurden. Hier galt: Je eher, desto besser. Wurde das DIM zwei Stunden nach der Bestrahlung zum ersten Mal verabreicht, überlebten auch dabei mehr als die Hälfte der Tiere. Bei einem Behandlungsbeginn erst 24 Stunden nach der Kontamination bewahrte DIM noch ein Drittel der Tiere vor dem sicheren Tod. Für die Forscher ist das ein Hinweis darauf, dass DIM auch nachträglich gegen Strahlenschäden wirken kann. Das ist wichtig bei Atomunfällen. „Denn dann können die Betroffenen oft nicht früher geborgen und behandelt werden“, so die Forscher.

DIM kurbelt die Zellreparatur anheilkraft-von-kohl

Versuche mit Zellkulturen zeigten die Wirkungsweise des Pflanzenstoffs: DIM aktiviert in normalen Körperzellen einen Signalstoff, der die Reparatur beschädigter DNA ankurbelt. Die Zellen können die Strahlenschäden so schnell und effektiv beseitigen, dass die Zelle weiter funktionieren kann. Bei Krebszellen allerdings funktionierte die Ankurbelung der DNA-Reparatur in den Tierversuchen nicht, berichten die Forscher. Das eröffnet neue Möglichkeiten, Krebspatienten vor den Nebenwirkungen der Strahlentherapie zu bewahren. „Das DIM könnte bei der Strahlenbehandlung das gesunde Gewebe der Patienten schützen“, sagt Rosen.

Mit der Umstellung des Speiseplans auf Brokkoli und Kohl lässt sich allerdings kein natürlicher Schutz vor Atomkatastrophen erreichen – die Dosis wäre viel zu gering. Die Forscher halten es aber in seiner synthetischen Form für gut verträglich und effektiv. „Es ist bei oraler Gabe selbst in hoher Dosierung nicht giftig und wird vom Körper gut aufgenommen“, so Rosen. Es könne aber auch injiziert werden, sollten beispielsweise Speiseröhre und Verdauungsorgane von akuter Verstrahlung betroffen sein.

Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Forscher jetzt im Fachmagazin „Proceedings of the National Academy of Sciences“ (PNAS).

————————————————————

http://www.ingenieur.de/Branchen/Gesundheitswesen/Mit-Brokkoli-Kohl-Strahlenschaeden

 

 

 

//

Netzwerke des Islam in Wien: Moscheen und Mudschaheddin


.

Wurden Muschaheddin via Wien finanziert?

In Österreich befindet sich seit dem Jugoslawienkrieg eine zahlenmäßig starke bosnische Minderheit. Die zweite und dritte Generation gilt unter radikalen Islamisten seit geraumer Zeit als Ziel für Rekrutierungsmaßnahmen. Das Netzwerk bosnischer Salafisten hat in Österreich zwei Zentren: Wien und Graz. Doch es reicht weit über die Grenzen unserer Republik hinaus in den Balkan und nach Deutschland. Terror, Waffenschmuggel und Hetze können als Eckpunkte der Agenda festgemacht werden.

Mehrheitlich sind die in Österreich lebenden Menschen bosnischer Herkunft gut integriert. Doch die Politik hat es verschlafen, auf islamistische Netzwerke und deren Protagonisten innerhalb der Community zu reagieren. Radikale Strömungen aus dem Balkan versuchen – vermutlich finanziell mit Mitteln aus der Golfregion unterstützt – von außerhalb Einfluss auf unsere Gesellschaft zu gewinnen. Die FPÖ-Nationalratsabgeordnete Susanne Winter lüftete in einer Serie parlamentarischer Anfragen einige Hintergründe.

Die islamische Reconquista

Im Zuge des jugoslawischen Zerfallskrieges fanden zwischen 1.200 und 3.000 Mudschaheddin-Kämpfer ihren Weg nach Bosnien-Herzegowina. Diese bilden gemeinsam mit einheimischen Extremisten die Basis für die Rückkehr des Salafismus nach Bosnien. 1993 soll sogar der Terrorpate Osama Bin Laden nach Sarajevo gereist sein, um sich mit Vertretern der Politik zu besprechen.

Das schreibt jedenfalls Oliver Dengg in seiner Studie „Salafistischer Extremismus“, die in der Schriftenreihe der Landesverteidigungsakademie erschienen ist. Eine führende Figur dieser islamischen Reconquista ist Jusuf Barcic. Er studierte im saudischen Medina und kehrte 1999 in seine Heimat zurück. Das islamische Gedankengut scheint auf verhältnismäßig fruchtbaren Boden zu fallen. Eine Umfrage aus dem Jahr 2006 ergab, dass mehr als 60.000 Bosnier der besonders strengen wahhabitischen Auslegungsweise des Korans anhängen. Weitere zehn Prozent der Bevölkerung hegen immerhin Sympathien für diese Ideenwelt.

Österreich als Keimzelle?

Gemeinsam mit Barcic studierte Mohammed Fadil Porca. Porca stand der als extremistisch geltenden Tawhed-Moschee in Wien-Meidling vor und fungierte als Vertreter der „Saudi High Commission for Aid to Bosnia“. Seit ihrer Gründung im Jahr 1993 sollen mehr als 600 Millionen Euro nach Bosnien geflossen sein. Koordiniert wurden diese Geldflüsse offenbar von Wien aus. Der Leiter der bosnischen Parlamentskommission zur Kontrolle von Nachrichtendiensten, Mirko Okolic, attestiert, dass Porca maßgeblich am Aufbau islamischer Strukturen in Bosnien beteiligt gewesen sei.

Auch illegaler Waffenhandel und Terrororganisationen spielen eine Rolle im bosnischen Islam-Netzwerk. Was das mit Wien zu tun hat, wird ein weiterer Artikel klären.

————————————————————–

http://www.unzensuriert.at/content/0014209-Netzwerke-der-Islamisten-Wien-Moscheen-und-Mudschaheddin

//

Rot-Grüner Wahnsinn zwingt Schüler in Berlin dazu in Privatschulen zu fliehen…


.

miserabler Unterricht, keinerlei Förderung, starke Benachteiligung von lerneifrigen Schülern durch türkische Immigranten….

Schulhof-Gewalt durch türkische Jugendbanden………Politik gegen Deutsche……

Trend: in Zukunft im ganzen Gebiet der BRiD……………

Warum? Weil die Massen nicht den Mut haben, die ursächlichen Gründe zu beseitigen……….

.

Berliner Schüler bevorzugen immer öfter Privatschulen.

Das öffentliche Schulwesen ist in der deutschen Bundeshauptstadt Berlin in einer Sackgasse. Hoher Ausländeranteil, unmotiviertes Lehrpersonal, Gewalt und Ghettoisierung dominieren viele Berliner Schulstandorte, die öffentlich verwaltet werden. Als Reaktion darauf wandern immer mehr Berliner Schüler in den Privatschulsektor ab, da dort die Bedürfnisse von Schülern und Eltern nach bedarfsorientierter Bildungsvermittlung in einem geordneten sozialen und kulturellen Umfeld in weit höherem Maße befriedigt werden als in den vom Berliner Stadtsenat verwalteten öffentlichen Schulen.

Derzeit wird bereits jeder zehnte Schüler in Berlin in einer Privatschule unterrichtet. Nach den Grundschulen erfasst die „Flucht in die Privatschule“ nun auch den Sekundar- und Berufsschulsektor. Nun wächst jedoch der Widerstand der linken Bildungsideologen in Berlin. Vor allem Bildungssenatorin Sandra Scheers (SPD) und ihr Schulverwaltungsressort möchten die Privatschulen finanziell und organisatorisch aushungern, um so einen weiteren Ausbau zu verhindern.

30.000 Privatschüler drücken in Berlin bereits die Schulbank

Aktuell drücken bereits mehr als 30.000 Privatschüler in der deutschen Bundeshauptstadt die Schulbank. Innerhalb der letzten beiden Schuljahre betrug der Zuwachs an neuen Privatschülern mehr als 25 Prozent, Tendenz steigend. Durch eine fünfjährige Wartefrist für die Refundierung von Personalkosten möchte SPD-Senatorin Scheers gemeinsam mit ihren linken Bildungsexperten nun den Privatschulsektor stoppen. Scheers und ihre Mitstreiter hoffen, durch diese Maßnahme viele Neugründungen zu verhindern und damit das Angebot von zusätzlichen privaten Schulplätzen einzudämmen. Während Bildungssenatoren in der Vergangenheit alljährlich die Schirmherrschaft über den „Tag der freien Schulen“ in Berlin übernommen hatten, verweigerte sich Scheers heuer aus ideologischen Gründen. Nun ist ein Konflikt in der Koalition zwischen SPD und CDU in Sachen Bildungspolitik ausgebrochen, da die CDU weiterhin den Privatsektor unterstützen möchte

—————————————————-

http://www.unzensuriert.at/content/0014215-Sch-ler-Berlin-kehren-den-ffentlichen-Schulen-den-R-cken

//

Zwangsabgabe…Die große Enteignung: Zehn Prozent „Schulden-Steuer“ auf alle Spar-Guthaben…


.

alles fängt mit….theoretische Pläne….möglich…besser als Bankrott der Staaten…warten wir ab….

…so reden die beim IWF und globalen Finanzmärkten.

Mit klaren Worten: wir sollen für die Millionen-Gehälter und Milliarden-Vergeudungen der Banken

und einzelnen Nationen zahlen.

Mit unseren Lebensrücklagen……die Sparguthaben sind Nettogelder…sie wurden x-fach vorher besteuert und

versichert…..sogar mit einer 10 %-Zinszwangsabgabe belegt, die alleine schon kriminell ist und das marode des

Systems offenlegt….

Die jungen Leute denken: habe noch nichts auf der Bank, sollen doch besteuern was sie wollen

Die Leute die nie sparen, sondern alles ausgeben, um darauf zu spekulieren, dass sie später eben vom Staat auf Kosten

anderer leben…..

Ja, ja, alle diese, besonders die 2. Gruppe, sind bekannt.

Macht das! Nur, wer keine Reserven im Alter zur Verfügung hat, der ist ein armes Schwein!

Nur wer über Erspartes verfügt, kann auf ein würdiges Leben hoffen….

Das trifft auch und besonders auf die jungen Menschen zu…..die so davon abgehalten werden, überhaupt mit dem

sparen anzufangen…….

Das System stinkt…wie alles das mit Pech und Schwefel zu schaffen hat….mit dem absolut Bösen….“EU“ und Kapital……

Wiggerl

————————————————

Die große weltweite Enteignung wird konkret: Der Internationale Währungsfonds verlangt eine allgemeine „Schulden-Steuer“ in Höhe von 10 Prozent für jeden Haushalt in der Euro-Zone, der auch nur über geringe Ersparnisse verfügt.

Das Geld soll für den Schulden-Dienst verwendet werden.

Damit sollen die Forderungen der Banken befriedigt und das Schulden-System gerettet werden.

Dieses Konzept habe sich bereits nach dem Ersten Weltkrieg in Europa bewährt.

Der Vorstoß sollte jeden Sparer in höchste Alarm-Bereitschaft versetzen.

.

Die Architektin des neuen Plans: IWF-Chefin Christine Lagardechristine-lagarde- verlangt 10 Prozent Schulden-Steuer von allen europäischen Haushalten. Die Bürger sollen zahlen, damit die Spiele weiter gehen können

Der IWF fordert eine „Schulden-Steuer“ in Höhe von 10 Prozent auf die Ersparnisse der Bürger in der Eurozone. Begleitet könnte diese massive und flächendeckende Enteignung von Kapital-Verkehrskontrollen sein: Den Euro-Bürgern sollen alle Fluchtwege abgeschnitten werden.

Auch dies wird bereits in der Praxis getestet: Am Dienstag stürmte die belgische Polizei 20 Wohnungen in Belgien, deren Besitzer verdächtigt wurden, ein Bank-Konto der britischen HSBC in der Schweiz zu unterhalten (mehr hier).

Ein Testlauf, um zu zeigen, dass die Finanz-Eliten an ihr Geld kommen werden, wenn sie den Zeitpunkt für gekommen halten.

Der Vorstoß des IWF muss jeden Sparer alarmieren.

Denn der IWF ist kein Spaß-Verein.

Der Internationale Währungsfonds ist die Instanz, die gemeinsam mit der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIS) und der Weltbank für die Weltwirtschafts-Ordnung zuständig ist.

Der IWF ist kein Debattier-Club. Er ist der Motor für alle Veränderungen im Weltwirtschafts-System. Er hat Einfluss: Im neuen Fiscal Monitor fordert der IWF, dass der Spitzensteuersatz in Deutschland auf bis zu 70 Prozent angehoben wird.

In Berlin laufen die Koalitionsverhandlungen. Sigmar Gabriel wird jubeln. Und Angela Merkel kann sagen, dass ja nicht die Union die Steuern erhöhen will, sondern der IWF warnt, dass eine Steuer-Erhöhung eben alternativlos ist.

Doch das sind – fast – Peanuts zur zentralen Handlungs-Anweisung, die der IWF den ahnungslosen Politikern auf den Weg gibt.

Wenn der IWF eine weltweite Schulden-Steuer fordert, wird sie kommen.

Der Vorschlag ist die erste konkrete Ankündigung einer flächendeckenden Enteignung, um das globale Schulden-Business am Laufen zu halten.

Im neuen Fiscal Monitor fordert der IWF, dass der Spitzensteuersatz in Deutschland auf bis zu 70 Prozent angehoben wird.

———————————————

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/17/die-grosse-enteignung-zehn-prozent-schulden-steuer-auf-alle-spar-guthaben/

//