KZ Entlassungsschein


.

…haben wir nicht alle in der Schule und den Medien lernen müssen das die KZ´s Vernichtungslager waren?

Warum gab es dann dort Sozialversicherungsnummern, und Krankenstationen?

Und warum gab es Entlassungsscheine?

.

Entlassungsschein.

Zauberer sagt:

Könnte es sein das Konzentrations-Lager, Arbeitslager waren und deshalb dort auch “Arbeit macht Frei!” am Eingang stand?

.

Schließlich stimmt die Aussage: „Arbeit macht frei“…….wer arbeitet hat normalerweise mehr Geld als Arbeitslose und er fühlt sich besser, weil er tagsüber etwas „leistet“.

.

Genauso der Spruch: „Kraft durch Freude“……was ist daran falsch? Wenn mir die Arbeit oder der Sport Spass machen, gewinne ich Kraft durch Spass, eben Kraft durch Freude……oder ist daran irgend-etwas falsch?

———————————————————-

http://www.eisenblatt.net/?p=14975

http://sommers-sonntag.de/?p=7616

//

//

4 Kommentare

  1. reichling,

    Funny, funny. Your most cherished and iconic eyewitness — Elie Wiesel — was in the camp hospital, as was his father, not long before the war ended. Our beloved, highly-esteemed Elie Wiesel, by the way, made a choice to trek West with the evil Nazis rather than staying in Auschwitz to wait for the ‚liberators‘..

    Gefällt mir

  2. “…haben wir nicht alle in der Schule und den Medien lernen müssen das die KZ´s Vernichtungslager waren?”

    Nein, das haben wir nicht in der Schule gelernt. Die Konzentrationslager waren über das gesamte Reichsgebiet verstreut. In der ersten Zeit des NS-Regimes dienten sie vor allem der vorübergehenden Unterbringen von politischen Gegnern. Wenn man der Ansicht war, dass keine Gefahr mehr von ihnen ausgeht, dann wurden sie auch in nicht wenigen Fällen wieder entlassen. Viele von ihnen waren danach aber krank, durch die Haftbedingungen, und es sind auch etliche gestorben.

    Falls jemand in einem Konzentrationslager verstorben ist, wurde dessen Tod beurkundet. Bei der Angabe der Todesursache verfuhr man aber nicht immer wahrheitsgemäß. So wurde in der Regel “natürlicher Tod” angegeben und eine Krankheit vorgeschoben, um Tötungsdelikte zu verschleiern.

    Vernichtungslager wurden in der Kriegszeit eingerichtet, und dies im Osten, außerhalb des Reichsgebietes. Die bekanntesten sind Auschwitz-Birkenau, Treblinka, Sobibor. Sie dienten ausschließlich der Massentötung von Juden und anderen ungeliebten Volksgruppen. Eine Beurkundung der Todesfälle hat nicht stattgefunden.

    Es werden oft das Konzentrationslager in Auschwitz, in dem die Arbeitskraft der Inassen ausgebeutet wurde, und das Vernichtungslager in Auschwitz-Birkenau zusammen geworfen. Beide hatten nichts miteinander zu tun. Das KZ Auschwitz war allerdings Zulieferer für das VL Birkenau. Wer in Auschwitz krank wurde, kam meist nicht auf eine Krankenstation, sondern wurde nach Birkenau verschafft, allerdings nicht zur Behandlung.

    Wer diese Frage stellt:

    “…haben wir nicht alle in der Schule und den Medien lernen müssen das die KZ´s Vernichtungslager waren?” muss im Geschichtsunterricht gepennt haben.

    Gefällt mir

  3. Der biblische Auftrag lautet nach 1. Mose 1, Vers 28 : Und Gott segnete Adam und Eva und sagte:
    “ Seid fruchtbar und mehret euch, füllt die Erde, und macht sie euch untertan und herrscht über die Fische im Meer, über die Vögel unter dem Himmel und über alle Kriechtiere auf dem Erdboden.“
    Dies ist das göttliche Gebot, das den Forschungsauftrag und Arbeitsauftrag zum Inhalt hat. Schon auf diesem Grund sollte der Mensch von morgens bis abends fleißig und unermüdlich arbeiten, weil echte körperliche und geistige Arbeit dem Menschen tiefe innere Befriedigung verschafft. Große Freude und Jauchzen sind die Folgen.
    Einer der führenden Arbeitsmediziner aus Berlin ließ vor zwei Jahren verlauten, dass echte Arbeit ein notwendiger Störfaktor sei, der die Gesundheit aufrecht erhalte und ein langes Leben verspräche. Also Arbeit verschafft Kraft. Sie zu besitzen ist ein erstrebenswertes Ziel.
    Arbeitslager zur Zeit des Dritten Reiches dienten der Volksgesundheit und legten schöpferische Kräfte frei. Arbeiten ist Sinn des Lebens.
    Darum darf man den Arbeitsscheuen zurufen : “ Bewegt euch, fangt endlich an zu arbeiten zur Eingewöhnung und halben Lohn. “ Arbeite und du bleibst gesund. Die politische und mediale Klasse in Deutschland allerdings ist im Begriff zu verfaulen, weil sie ein unchristliches Leben führt, ein Parasitendasein, das von ihrem schmutzigen Charakter zeugt.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.