Ausländer attackieren Rettungskräfte


.

Rettungshubschrauber: Ärger um umgeworfene Grills

.

MANNHEIM. Ausländer haben in Mannheim Rettungskräfte während eines Einsatzes angegriffen. Die laut Polizeibericht „südländisch“ aussehenden Täter attackierten auf der Neckarwiese die Helfer, weil zuvor durch den Rettungshubschrauber mehrere Grills umgeweht worden waren. Die beiden jungen Männer beschimpften daraufhin die Rettungskräfte und bewarfen sie mit einer Flasche. Ein Mitglied der Hubschrauberbesatzung wurde getreten.

Noch vor Eintreffen der Polizei konnten die beiden Männer unerkannt entkommen. Die Polizei Mannheim bittet mögliche Zeugen um Mithilfe.

Kein Einzelfall

Zu dem Einsatz war es gekommen, als am frühen Abend eine neunzehnjährige Frau auf der Wiese plötzlich über Schmerzen in der Brust klagte. Da ein Herzkreislaufversagen nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Unterstützung des Rettungshubschraubers angefordert.

Immer wieder werden Rettungskräfte und Polizisten zur Zielscheibe von Anfeindungen von Einwanderern. Erst vergangenen Donnerstag wurden zwei Polizisten im Berliner Bezirk Neukölln von zwei jungen Türken beschimpft und geohrfeigt, weil sie während ihres Einsatzes in der zweiten Spur parkten.

————————————————————

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M515d99d6303.0.html

//

Autor: Wiggerl

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte

Ein Gedanke zu „Ausländer attackieren Rettungskräfte“

  1. Ich kann den Rettungskräften nur empfehlen, dass sie, wenn sie zu einem Einsatz gerufen werden und Migranten anfinden, inbs. solche die wie „Südländer“ aussehen, sofort die Fahrzeuge wenden und nach Hause fahren!

    Solches Pack, welches die die Retter angreift oder sogar verletzt, haben in meinen Augen jegliches Recht auf Hilfe verloren!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.