„EU“ plant Reiseverbot für Tierschutz-Aktivisten…….


.

Die EU will künftig „Störern“, die bei Fußballspielen randalieren oder bei EU-Gipfeln protestieren, mit einem Reiseverbot in der EU belegen. Auch die Tierschützer sind ins Visier der Behörden geraten, weil sie Propaganda im Internet betreiben. Der Weg zum Reiseverbot gegen politisch Andersdenkende ist nicht mehr allzu weit.

.

Die EU will den Informationsaustausch zu „reisenden Gewalttätern“ effektiver gestalten. Alle nationalen und europäischen Behörden müssten noch besser zusammenarbeiten, um der wachsenden Extremisten-Gefahr zu begegnen, so eine Studie.

Eine von der EU-Kommission in Auftrag gegebene Studie hat die rechtliche Situation in Mitgliedsstaaten verglichen und verschiedene Möglichkeiten einer Zusammenarbeit imKampf gegen „reisende Gewalttäter“ geprüft. Dabei untersuchte man allerdings nicht nur Störungen durch linke und rechte „Extremisten“ und „Terroristen“ bei politischen Spitzentreffen oder anderen Großveranstaltungen.

Auch Tierschutz-Aktivistenlogo_tierschutz tierfoto-hunde-auf-wiese tierschutz1 tierschutz5 Tierschutz-für-Kinder-Kinder-für-Tierschutz-Logo-300x279 sind im Fokus und Personen, die Konzerte oder Partys besuchten.

Die Zahl der „reisenden Gewalttäter“ sei steigend, so die Studie. Dies werde durch die zunehmende Nutzung sozialer Medien verursacht. Zudem seien die „reisenden Gewalttäter“ zunehmende ein grenzüberschreitendes Problem. Allerdings seien nicht alle Mitgliedstaaten gleichermaßen davon betroffen, sondern vor allem Deutschland, Frankreich und Dänemark.

Einen eigenen Abschnitt widmet die Studie dem Thema der Tierschutz-Aktivisten. „Die Mitgliedsstaaten haben eine zunehmende Aktivität gewalttätiger Gruppen von Tierschutz-Extremisten festgestellt“, heißt es. Diese Aktivitäten hätten einen erheblichen Einfluss auf Unternehmen. Besonders beunruhigend sei die zunehmende Vernetzung der „gewalttätigen Extremisten-Gruppen“ über die Ländergrenzen hinweg.

In verschiedenen Ländern, darunter Deutschland, hätten die Tierschützer illegale Aktionen durchgeführt. Sie störten etwa die Forschung und Tierversuche, die Tierzucht, Zirkusse und die Jagd.Propaganda im Internet ist eines der wichtigsten Mittel gewalttätiger Tierschutz-Extremisten, so die Studie. Im Internet würden Aktionen publik gemacht und „Desinformations-Kampagnen“ gestartet. Aufgrund künftiger EU-Gesetze erwartet Europol, dass die Aktionen „gewalttätiger Tierschutz-Extremisten“ in den kommenden Jahren noch zunehmen.

Die Studie schlägt die europaweite einheitliche Verwendung des Begriffs des „reisenden Gewalttäters vor. Die entsprechende Definition solle in den Rang einer EU-Richtlinie erhoben werden, die in die nationalen Rechtsprechungen überführt werden müsste. Mitgliedstaaten könnten dann zur Sammlung und Verarbeitung von entsprechenden Daten verpflichtet werden.

Auch die Gegenmaßnahmen gegen „reisende Gewalttäter“ sollen in der EU vereinheitlicht werden, so die Studie. Genannt werden dabei etwa der gegenseitige Austausch im Vorfeld von Gefahren, gemeinsame Polizeieinheiten und Kommandozentren, die Entsendung von „szenekundigen Beamten“, die Überwachung von Transportmitteln, Grenzkontrollen, vorübergehende Festnahmen und Reisesperren.

Einige Mitgliedstaaten, darunter Deutschland, führen bereits nationale Datenbanken über „Störer“. Für Gipfeltreffen oder Fußballspiele werden diese an ausländische Polizeibehörden ausgeliehen. Die Studie fordert, dass alle bestehenden Formen polizeilichen Zusammenarbeit miteinander verbunden werden müssten.

Dazu zählen neben den nationalen Stellen auch die existierenden Systeme bei EUROPOL und Interpol sowie das Europäische Strafregister. Erwähnt werden auch Pläne der EU zur Identifizierung von Nicht-EU-Bürgern an den Grenzen. Dabei sollen Fingerabdrücke von allen zehn Fingern genommen werden, um genaue Bewegungsprofile der Reisenden erstellen zu können (mehr hier).

Sind diese Kontrollmaßnahmen erst einmal in Kraft, dann soll schließlich die Einführung einer „europäischen Reisesperre“ folgen. Diese ist seit langem ein Ziel von Finanzminister Wolfgang Schäuble. Als Innenminister drängte er im Jahr 2007 im Anschluss an die Proteste beim G8-Gipfel in Heiligendamm auf die Einrichtung einer EU-weiten Datensammlung für Gipfel-Demonstranten.

Die Entwicklung ist äußert gefährlich. Mit schwammigen Begriffen wie Extremisten oder Störer kann im Grunde jeder gemeint sein, auf den die EU diese Definition angewendet wissen will.

Die kann Euro-Gegner, Friedensaktivisten, Bürgerrechtler und politisch Andersdenkende treffen.

Europa befindet sich mit dieser Entwicklung auf dem Weg zurück in die Vergangenheit: In den 40 Jahren des Ostblocks wurden von den Kommunisten Leute am Reisen gehindert, die aus ideologischen Gründen mit dem Staat in Konflikt geraten waren.

Ironie der Geschichte: Die DDR-Führung konnte eine Wandel der Systeme am längsten verhindern.

Am Ende war es jedoch genau die Forderung nach Reisefreiheit, die die Betonköpfe in Ost-Berlin zu Fall gebracht hat.

———————————————————-

Reiseverbot für „Störer“: Demonstranten dürfen nicht zu EU-Gipfeln

———————————————————–

austritt eu euro

//

//

Deutschenhass: S-Bahn-Attacke: 7 Südländer prügeln 4 Männer ins Krankenhaus


.

Zwei Südländer provozieren in Köln vier Männer in einer S-Bahn. Um einer Schlägerei aus dem Weg zu gehen, wechseln die vier Männer das Abteil. Zwecklos!Tuerke _Faust

Die beiden Südländer sind auf Stress aus und telefonieren Verstärkung herbei.

An einer folgenden Haltestelle stürmen dann weitere 5-7 bereicherte Fachkräfte die Bahn und prügeln unter anderem mit einem Baseballschläger auf die Opfer ein.

Durch die erlittenen Verletzungen mussten alle vier Opfer in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Dies ist natürlich nur ein bedauerlicher Einzelfall. Etwas anderes zu behaupten wäre abgrundtief rassistisch.

Kölner Stadt-Anzeiger

Fahrgäste in der S-Bahn verprügeltMigrantengewalt

Vier Gocher sind auf dem Weg nach Hause in der S-Bahnlinie 11 mit zwei unbekannten Tätern in einen Streit geraten. Als schließlich an der Haltestelle Blumenberg noch Verstärkung einstieg, kam es zur Schlägerei. Blumenberg. 

Bei einer Schlägerei in einer S-Bahn der Linie 11 sind am Sonntagabend vier Männer verletzt worden. Die vier Geschädigten (24, 24 26, 27) waren auf dem Heimweg nach Goch. In der Bahn kam es laut Bundespolizei zu einem Streit zwischen dem Quartett und zwei anderen Männern. Um einer körperlichen Auseinandersetzung aus dem Wege zu gehen, wechselten die vier das Abteil.

Das Duo folgte ihnen und sorgte telefonisch für Verstärkung: An der Haltestelle Blumenberg stürmten fünf bis sieben Männer in die Bahn und schlugen auf die Gocher ein. Laut Aussagen der Opfer soll einer der Täter einen roten Baseballschläger dabeigehabt haben.rowdy-mit-einem-rosa-baseballschläger

Eine Scheibe der Bahn ging zu Bruch. Mit blutigen Nasen und Hämatomen wurden die Opfer in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Alle Tatverdächtigen flüchteten aus der Bahn nach Blumenberg. Der beschädigte hintere S-Bahn-Wagen konnte nicht mehr weiterfahren.

Von drei Angreifern gibt es Personenbeschreibungen: Einer ist etwa 30 Jahre alt, muskulös und hat eine Glatze. Er war mit einem roten T-Shirt bekleidet. Der zweite Mann ist etwa 27 Jahre alt, hat kurze, dunkle Haare und eine sportliche Figur. Der Mann mit dem Baseballschläger ist zwischen 20 und 30 Jahre alt und trug einen rot-weißen Kapuzenpullover. Die anderen Beteiligten sollen um die 20 Jahre alt sein und südländisch aussehen.

Die Bundespolizei hat Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung eingeleitet. Sachdienliche Hinweise werden unter der kostenfreien Telefonnummer 08 00/6 88 80 00 entgegengenommen.

.

————————————————————

http://www.zukunftskinder.org/?p=43566

———————————————————–

 

//

Obama hat entschieden, dass es sicherer ist, den Kongress zu kaufen, als einen Alleingang zu machen


..

medien, audio

.

Obwohl er noch immer die diktatorische Macht für sich beansprucht, aus eigenem einen Krieg zu beginnen, stoppte Obama seinen einseitigen Angriff gegen Syrien, nachdem er von über 160 Abgeordneten des Repräsentantenhauses einen Brief bekam, der ihn darauf aufmerksam machte, dass das Land ohne Zustimmung des Kongresses in einen Krieg zu führen mit einer Präsidentenanklage bedroht ist, und nachdem er erkannte, dass kein Land, das als Bemäntelung für ein Kriegsverbrechen dienen konnte, nicht einmal die britische Hampelmannregierung und die NATO-HiWi-Staaten, Amerikas angekündigte militärische Aggression gegen Syrien mittragen würden.ObamaOfficial photographic portrait of US President...kam durch mit seinem Angriff gegen Libyen ohne eine Zustimmung des Kongresses, da er Washingtons NATO-HiWis benutzte und nicht die Streitkräfte der Vereinigten Staaten von Amerika. Aufgrund dieses Tricks konnte Obama behaupten, dass die Vereinigten Staaten von Amerika nicht direkt beteiligt waren.

Was können wir erwarten, nachdem die fehlende Bemäntelung und die Aufforderung seitens des Kongresses den Möchtegern-Tyrannen Obama dazu gebracht haben, seinen Angriff gegen Syrien anzuhalten?

Wäre Obama intelligent – und eindeutig ist einer, der Susan Rice zu seiner nationalen Sicherheitsberaterin macht, nicht intelligent – würde er einfach den Angriff gegen Syrien in den Hintergrund schieben und verschwinden lassen, während der Kongress am 9. September zurückkehrt, um sich mit den unlösbaren Problemen des Budgetdefizits und der Schuldenbegrenzung zu beschäftigen.

English: Susan Rice after being chosen as nomi...
Susan Rice

Eine kompetente Administration würde erkennen, dass eine Regierung, die nicht imstande ist, ihre Rechnungen ohne den massiven Einsatz der Banknotenpresse zu bezahlen, viel zu tief in Problemen steckt als sich Sorgen darüber zu machen, was in Syrien passiert. Keine kompetente Administration würde einen militärischen Schlag riskieren, der zu einem Flächenbrand im Mittleren Osten und einem Anstieg der Erdölpreise führen und somit die wirtschaftliche Situation verschlimmern könnte, vor der Washington steht. 

Aber Obama und sein Haufen von Stümpern haben gezeigt, dass sie über keine Kompetenz verfügen. Das Regime ist korrupt und das gesamte Gebäude steht auf nichts als Lügen.

Jetzt wo das Weisse Haus realisiert, dass Obama nicht ein Kriegsverbrechen ohne Bemäntelung begehen kann, haben wir wahrscheinlich folgendes zu erwarten. Es wird nicht mehr so sehr darum gehen, ob Assad chemische Waffen eingesetzt hat oder nicht, sondern dass der Kongress nicht Prestige und Glaubwürdigkeit der Vereinigten Staaten von Amerika untergraben darf, indem er Präsident Obama, dem letzten Mann an der Spitze der amerikanischen Aggressionskriege, die Unterstützung vorenthält.

Washington DC
Washington DC

Das Weisse Haus wird den Kongress bestechen, ihm schmeicheln und ihn einschüchtern. Die Argumentation des Regimes wird sein, dass Amerikas Prestige und Glaubwürdigkeit auf dem Spiel stehen und dass der Kongress den Präsidenten unterstützen muss. Präsident und Aussenminister haben eindeutige Erklärungen in Bezug auf Assads Schuld und ihre Entschlossenheit abgegeben, Assad zu bestrafen. Entsprechend dem Irrsinn Washingtons besteht die Methode, mit der Washington Assad für die (angebliche) Tötung von Syrern mit chemischen Waffen bestraft darin, dass Washington weitere Syrer mit Cruise Missiles umbringt.

Wenn das für Sie keinen Sinn macht, dann gehören Sie nicht in Obamas Regierung oder in die amerikanischen Medien, und Sie können nie ein Neokonservativer sein.

Das Weisse Haus wird sagen, dass Obama dem Kongress entgegengekommen ist, indem es den Kongress über die Entscheidung abstimmen lässt, und dass das Entgegenkommen des Kongresses sich in der Zustimmung äussern soll. Treffen wir uns in der Mitte, wird das Weisse Haus sagen. 

Die Israel-Lobby, Susan Rice, die Neokonservativen und Kriegstreiber wie die Senatoren John McCain und Lindsey Graham werden sagen, dass ein Mangel an Unterstützung für Obamas Angriff gegen Syrien Amerikas Glaubwürdigkeit verletzt, den „Terroristen“ hilft und „Amerika verteidigungslos lässt.“ Es ist schlimm genug, werden sie sagen, dass Obama Unentschlossenheit gezeigt hat, indem er auf die Zustimmung des Kongresses wartet, und Unschlüssigkeit, indem er statt des ursprünglichen Plans eines Regimewechsels nur einen begrenzten Schlag vorsieht.

Konfrontiert mit drohenden Kürzungen der grosszügigen Wahlzuwendungen seitens der Israel-Lobby und des Militär-/Sicherheitskomplexes können Repräsentantenhaus und Senat auf Linie gebracht werden, das „Land zu unterstützen,“ während es ein weiteres Kriegsverbrechen begeht. Die Kombination von Bestechung, Einschüchterung und patriotischen Appellen, das Prestige Amerikas hochzuhalten, können den Kongress zu einem Meinungsumschwung bewegen. Niemand weiss wirklich, ob die rund 160 Abgeordneten des Repräsentantenhauses es ehrlich meinen, wenn sie Obama die Rute ins Fenster stellen, oder ob sie einfach etwas haben wollen. Vielleicht wollen sie nur, dass Obama etwas herausrückt für ihre Zustimmung.

Wenn der Kongress ein weiteres amerikanisches Kriegsverbrechen absegnet, kann der britische Premierminister David Cameron zurück ins Parlament gehen und sagen, dass Obama „jetzt den Kongress an Bord gebracht und damit eine Absicherung geschaffen hat, und wenn das Parlament nicht mitmacht, wird uns der Geldhahn zugedreht.“

Lindsey Graham, Senator, Amy Klobuchar, Senato...
Lindsey Graham, Senator, Amy Klobuchar, Senator, and John McCain, Senatorcredit: Wikipedia)

Wenige britische Politiker fühlen sich im Gegensatz zu George Galloway wohl bei dem Gedanken, dass der Geldhahn zugedreht wird.

Wenn Cameron das Parlament herumkriegt, könnten die anderen NATO-Staaten beschliessen, auch auf den Geldzug aufzuspringen. Die alles beherrschende Regel der westlichen Zivilisation lautet, dass mehr Geld besser ist als kein Geld.

Washington und seine europäischen NATO-HiWis werden Russland und China kritisieren, weil sie ihr Veto im Unsicherheitsrat einsetzen, um die UNO davon abzuhalten, Gerechtigkeit, Freiheit und Demokratie nach Syrien zu bringen. Diese verlogenen Argumente werden von den Medienhuren des Westens benutzt werden, um die Bedeutung des Widerstands des Unsicherheitsrates gegenüber Washingtons Überfall auf Syrien herunterzuspielen. Warum sollte Washington sich abhalten lassen von Mitgliedern des Unsicherheitsrates, die Assads Einsatz von chemischen Waffen unterstützen, werden die Medienhuren der Vereinigten Staaten von Amerika fragen. Die Prostituierten, die die Medien in den Vereinigten Staaten von Amerika ausmachen, werden alles in ihrer Macht Stehende unternehmen um sicherzustellen, dass Washington noch mehr Syrer umbringt. Töten ist Amerikas Markenzeichen.

Wie die Geschichte der Menschheit beweist, werden Leute alles tun für Geld. Beachtenswerte Ausnahmen sind Edward Snowden, Chelsea (Bradley) Manning und Julian Assange. Wäre einer dieser Wahrheitssager nach Washington gegangen und hätte gesagt „kauft mich“ im Gegenzug für ihr Schweigen, hätte Washington große Vermögen zur Verfügung gestellt, mit denen sie ein Leben in Komfort führen könnten.

Davon ausgehend, wie korrupt die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika und wie entschlossen Washington ist, seinen Willen durchzusetzen, sind auch die UNO-Chemiewaffenexperten in Gefahr. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass sie einen Unfall erleiden werden wie das Navy-SEAL-Team Six.seal-team-six-cover Aber wenn sie nicht gehütet werden wie eine Jury, sind sie Ziele für Bestechungsversuche. Wenn der UNO-Bericht nicht die Position des Weissen Hauses unterstützt, wird der Generalsekretär unter Druck kommen, den Bericht nicht beweiskräftig zu gestalten. Immerhin stellt Washington die Schecks aus, die die UNO in Gang halten. 

Niemand sollte erwarten, dass der Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika auf der Grundlage von Beweisen abstimmt. Darüber hinaus hat der Kongress bisher noch kein Verständnis dafür erkennen lassen, dass es unabhängig davon, ob Assad chemische Waffen eingesetzt hat, ein Kriegsverbrechen für die Vereinigten Staaten von Amerika ist, wenn sie nackte Aggression gegen Syrien betreiben, ein Land, das die Vereinigten Staaten von Amerika nicht angegriffen hat. Es geht Washington nichts an, wie die syrische Regierung gegen al-Nusra-Extremisten vorgeht, die sie stürzen wollen. 

Obamas Auffassung, dass es in Ordnung ist, Menschen mit weißem Phosphor und abgereichertem Uran zu töten, wie es die Vereinigten Staaten von Amerika und Israel tun, aber nicht mit Saringas, entbehrt der Logik.

Washington selbst hat Pläne für den eventuellen Einsatz von atomaren Bunkerbrechern gegen die iranischen unterirdischen Atomanlagen. Wenn Washington glaubt, dass Massenvernichtungswaffen unzulässig sind, warum besitzt Washington so viele von diesen und hat Pläne für deren eventuellen Einsatz? Bedauert Washington, dass Washington zwei Atombomben auf japanische Städte abgeworfen hat genau in dem Zeitraum, in dem die japanische Regierung alles in ihrer Macht Stehende getan hat, um zu kapitulieren?

Seit dem Ende des gefährlichen Kalten Krieges war heisser Krieg das Hauptelement der Aussenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika. George H.W. Bush griff den Irak an, nachdem Bushs Botschafterin das grüne Licht für den Angriff auf Kuwait gegeben hatte. Clinton griff Serbien an unter falschen Vorwänden und ohne jede verfassungsmässige oder gesetzliche Befugnis. George W. Bush griff Afghanistan und den Irak an auf der Grundlage von Lügen. Obama erneuerte den Angriff auf Afghanistan und hat Jemen, Pakistan und Somalia angegriffen. Obama schickte seine NATO-HiWis, um Libyen anzugreifen, schickte Söldner nach Syrien und hat jetzt die Absicht, die Niederlage seiner Söldner durch einen Angriff auf Syrien zu verhindern.

Washington errichtet eine Reihe von Militärstützpunkten rund um Russland und China. Diese Basen sind extrem provokant und sagen den Atomkrieg voraus. atomaren Bunkerbrechern

Die Vereinigten Staaten von Amerika, ein Land mit einem ungeheuren Atomwaffenarsenal, dessen Führer korrupt und besessen sind, sind eine große Gefahr für das Leben auf der Erde. Dass Washington die Gefahr Nummer eins für die Welt ist, ist mittlerweile allgemein bekannt, ausser bei den Amerikanern, die ihren Patriotismus offen zur Schau stellen. Diese leichtgläubigen Dummköpfe sind es, die den Untergang der Menschheit durch Krieg möglich machen.

Bis die Wirtschaft der Vereinigten Staaten von Amerika zusammenbricht, hat Washington Geld gedruckt und kann stillschweigende Zustimmung zu seinen Verbrechen erkaufen. Washington kann sich darauf verlassen, dass die Medienhuren seine Lügen verkünden, als wären es Tatsachen. Die Welt wird nicht sicher sein, bis das amerikanische Kartenhaus zusammenfällt.

Mir tun diese uninformierten Amerikaner leid, welche glauben, dass sie im besten Land auf der Erde leben. Zu wenige Amerikaner scheren sich darum, dass ihre Regierung zahllose Leben in Lateinamerika, Vietnam, im Mittleren Osten und in Afrika zerstört hat. Das Militär der Vereinigten Staaten von Amerika mordet routinemässig Zivilisten in Afghanistan, Pakistan, Jemen, Somalia, und ist verantwortlich für eine Million Tote im Irak und vier Millionen vertriebene Iraker. Die amerikanische Definition des „besten Landes der Welt“ betrifft das Land, das die meisten unschuldigen Menschen umbringen kann, Menschen, die niemals Amerika angegriffen haben, Menschen, welche einst zu Amerika als Hoffnung der Welt aufgeblickt haben und jetzt eine tödliche Bedrohung sehen.

images_cms-image-002115890

Zu viele Amerikaner haben keine Ahnung, dass ein Fünftel ihrer Mitbürger auf Hilfe der Regierung angewiesen sind, oder wenn sie es wissen, werfen sie den Unglücklichen vor, als Schmarotzer den Steuerzahlern auf der Tasche zu liegen. In den Vereinigten Staaten von Amerika sinken Einkommen und Erwerbsmöglichkeiten. Der Ausbeutung von Bürgern durch Finanzinstitutionen sind keine Grenzen gesetzt. Keine Grenzen kennen auch Gesetzlosigkeit und Brutalität der Polizei, und grenzenlos sind die Lügen, die die amerikanische Bevölkerung in ihrer Traumwelt abseits der Realität gefangen halten.

Wie ein solches Volk die Freiheit wiedererlangen oder eine Regierung zügeln kann, die auf Krieg aus ist, übersteigt die Vorstellungskraft.

Diejenigen Republikaner, die sich Sorgen machen um Schuldenbelastungen unserer Kinder und Enkel, machen sich Sorgen um eine Zukuft, die es vielleicht gar nicht geben wird. Washingtons Überheblichkeit stösst die Welt in Richtung Atomkrieg.

„Das beste Land der Welt“ ist die böse Kraft, die Leben und Aussichten vieler unterschiedlicher Völker zerstört und letztlich alles Leben auf der Erde vernichten könnte.

 Ami go home
 http://antikrieg.com/aktuell/2013_09_02_obama.htm erschienen am 1. September 2013 auf > Paul Craig Roberts Website

//

//

//

Prof. Dr. Michael Vogt im Interview mit der TRUTH Hip-Hopperin Dee Ex (AZK) –


.

Die patriotische Musikerin und Freiheitskämpferin Dee Ex (alias Mia Herm) ist für die Rechten zu links, für die Linken zu rechts und für die Mitte zu extrem. Die Künstlerin sieht sich trotz aller Anfeindungen als unparteiische Diplomatin in der Mitte eines zerstrittenen, resp. gespaltenen Volkes und reimt seit 2008 für gesunden Patriotismus und über ihr Bekenntnis zur deutschen Identität.

Sie spricht in ihren Liedern Klartext und somit auch die Gewalt durch inszenierten Hass und explizit politisch geförderte Deutsch- und Völkerfeindlichkeit an. Die Musikerin (und Publizistin) nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um die Richtigstellung von Vorurteilen und Verleumdungen gegenüber Deutschen geht, die — nicht anders als freidenkende Internationale — gegen die „divide et impera“ Methoden kriegslüsterner Oligarchen Widerstand leisten.

Dee Ex vertritt die Auffassung, die von der Hochfinanz geforderte Globalisierung und rücksichtslose Schaffung einer „Neuen Weltordnung“ sei der Untergang von über Jahrhunderte und teils über Jahrtausende gewachsene Völker, Kulturen und Traditionen. Dem Einhalt zu gebieten sei die Aufgabe der Völker, da Politiker nicht dazu in der Lage seien. Menschen mit ihrem Weltbild würden zu Unrecht an den Pranger gestellt und „politisch verfolgt“.

Jedes Volk und jedes Land habe ein Existenzrecht und nicht nur „dieses eine“, zu dem sich die „Volksvertreter“ aller „demokratisierten“ Länder bekennen, um ihren gut bezahlten Posten in „diesem globalen Psychokrieg“ halten zu können. Diäten seien aus der Sicht der philosophischen Künstlerin keine Gehälter für geleistete Dienste im Sinne von „Volk und Vaterland“, sondern Verkaufsprovisionen und Schweigegelder für jene, die sich gegen ihre Völker und Vaterländer positioniert hätten.

Mit Heuchlern und Verrätern geht Dee Ex hart ins Gericht. Neben rockigen Tönen und Hip Hop ähnlicher „Sangspruchdichtung zu neuzeitlichen Klangstücken“, beweist sie auch zu sanften Gitarrenklängen mit klaren Aussagen, wie wichtig ihr unser aller Zukunft ist. Neun Musikvideos geben uns einen Einblick in ihre Gefühlswelt und sagen aus, was Patrioten aller Länder bereits wissen: Deutsch sein ist kein Verbrechen!

.

Prof. Dr. Michael Vogt im Interview mit der TRUTH Hip-Hopperin Dee Ex (AZK) – Teil 2/5

Prof. Dr. Michael Vogt im Interview mit der TRUTH Hip-Hopperin Dee Ex (AZK) – Teil 3/5

Prof. Dr. Michael Vogt im Interview mit der TRUTH Hip-Hopperin Dee Ex (AZK) – Teil 4/5

Prof. Dr. Michael Vogt im Interview mit der TRUTH Hip-Hopperin Dee Ex (AZK) – Teil 5/5

Egg Freezing – die »eisige Reserve«: Immer mehr Frauenärzte wollen unbefruchtete Eier »für später« einfrieren


.

Ach, wie gern würde »frau« doch ausgiebig Karriere machen – wenn da nur die lästige »biologische Uhr« nicht wäre. Mit Ende 30, Anfang 40 ist nun mal Schluss mit der Fruchtbarkeit.

Zum Glück gibt es jetzt eine neue Möglichkeit, Kinder auf die ganz lange Bank zu schieben: Egg Freezing.

Frieren Sie doch mal ein Ei ein und tauen Sie es erst in 20 Jahren wieder auf. Mal sehen, was herauskommt! Das ist vielleicht lustig!

Vielleicht können Sie Ihrem Kind ja noch eine gute Oma sein.

 

Wenn »frau« sich so langsam zum Mann verwandelt und die Geschicke der Welt in die Hand nimmt, stört die eigene biologische Ausstattung immer mehr. Noch immer läuft frau schließlich mit diesem merkwürdigen Geburtsfehler herum, der sie dazu zwingt, Kinder auszutragen und zu gebären. Und zwar mitten im Studium! Oder in der Karriere! Ist das nicht furchtbar? Und ob.

 

Natürlich kann man die lästigen Racker in die Krippe und in den Hort abschieben; über kurz oder lang holt sie sich der Staat sowieso zwangsweise. Aber trotzdem bleibt Nachwuchs zum »falschen Zeitpunkt« natürlich eine große Plackerei. Ganz darauf verzichten kann man allerdings auch nicht, denn schließlich sind die »Blagen« ja auch eine unverzichtbare Zutat für die Vita einer »starken Frau«. Zwei bis drei Kinder gehören zum Doktortitel einfach dazu. Erst das ergibt eine richtig sexy Mischung. Was also tun?

 

Typisch – das ist eben das »reproduktionsmedizinische Dilemma der Frau«, so der österreichische Reproduktionsmediziner Leonhard Loimer: »Zusammen mit dem immer späteren Kinderwunsch in westlichen Industrienationen (längere Ausbildungswege, Karriereplanung, Neuorientierung in der Partnerschaft,..) ergibt sich für viele Frauen ein reproduktionstechnisches Dilemma. In den Jahren der höchsten Fruchtbarkeit (zwischen 25 und 27 Jahren) wird heute in den meisten Fällen nicht der richtige Zeitpunkt für Familienplanung gesehen. Zu einem späteren – nun für die Frau als optimal angesehenen – Zeitpunkt ergeben sich aber reproduktionsbiologische Probleme.«

Auftauen wie ein Fertiggericht

Aber zum Glück gibt’s jetzt »Egg Freezing«, und das macht Dr. Loimer laut seiner Website ganz »euphorisch«: Der Mann betreibt in Wien und Wels (Österreich) zwei Kinderwunsch- oder auch IVF-Kliniken. »IVF« steht für »In-vitro-Fertilisation«, also »Reagenzglasbefruchtung«. Schon jetzt sei jedes achte Paar in Europa zur Erfüllung seines Kinderwunsches auf »die Unterstützung eines IVF-Spezialisten« angewiesen, heißt es da. Das ist das eine.

 

Das andere: Die Befruchtungskünstler haben jetzt eine ganz neue Klientel entdeckt. Neben den spät Berufenen, die nach Karriere und Eigenheim zur Fortpflanzung nun medizinische Hilfe brauchen, sollen jetzt auch die jung-dynamischen Frauen in die Klinik kommen, die im Moment einfach keine Zeit haben, eine Familie zu gründen. Oder die noch keinen passenden Partner haben, um (im Reagenzglas) schon mal ein Kind zu zeugen und es erst mal für ein bis zwei Jahrzehnte auf Eis zu legen, bis es in die Lebensplanung passt.

Das geht theoretisch nämlich jetzt schon: »In der Reproduktionsmedizin ist es seit vielen Jahren möglich, Embryonen für nahezu unbegrenzte Zeit in flüssigem Stickstoff zu frieren und zu lagern«, heißt es auf der Loimer-Website. Unbefruchtete menschliche Eizellen konnten bis dato dagegen »nicht eingefroren werden, ohne ihr reproduktionsmedizinisches Potenzial zu verlieren«. Laut extend fertility, einer anderen Egg-Freezing-Firma, lag das unter anderem daran, dass die unbefruchteten Eier dazu neigten, beim Einfrieren Eiskristalle zu bilden, wodurch das Ei zerstört wurde. Zum anderen führte das Einfrieren zur Verhärtung der Eimembran, was die spätere Befruchtung natürlich erschwerte. Kurz: Nach der ganzen Tortur funktionierten unbefruchtete Eizellen bislang einfach nicht mehr.

Die eisige Reserve

Erst jetzt können Eizellen auch unbefruchtet eingefroren werden. Und das ist es ja, was Dr. Loimer so »euphorisch« macht: »Dank eines wissenschaftlichen Durchbruchs in der Kryobiologie ist es nun gelungen, unbefruchtete Eizellen zu frieren, welche nach dem Auftauen die gleiche Qualität aufweisen wie frische Eizellen.

 

Dies ermöglicht vielen Frauen, die ›das Kinderkriegen‹ auf spätere Jahre verschieben wollen, Eizellen in jungen Jahren einfrieren zu lassen und diese dann für spätere Lebensphasen reproduktionsmedizinisch zur Verfügung zu haben.« Bei extend fertility heißt die Methode der Wahl ähnlich wie beim Instant-Kaffee »Gefriertrocknen«. Während des Einfrierens werden die Eier dehydriert und beim Auftauen wieder rehydriert. Man gebe Wasser und Wärme hinzu, und schon ist das Ei wie neu.

 

Gefährliches Produktdenken

In der Reproduktionsmedizin greift so ein gefährliches Produktdenken um sich: »Wir schaffen die Wechseljahre der Frau ab«, Mutter werden, »so lange man möchte«, prahlen laut tz München beispielsweise die Ärzte im Kinderwunsch Zentrum an der Oper. Die biologische Uhr ist demnach nichts Natürliches, sondern ein Feind, der »ausgetrickst« werden muss: »Die Frau sollte sich in möglichst jungen Jahren mindestens 30, besser bis zu 50 Eizellen entnehmen und einfrieren lassen.

 

Mittlerweile gibt es neue Schockfrost-Verfahren, die die empfindlichen Eizellen besser überstehen. Wenn die Frau dann reif ist fürs Baby, es auf natürlichem Weg aber nicht mehr klappt, kann sie auf ihre eisige Reserve zurückgreifen.« Slogans wie »eine 100-prozentige Baby-Take-Home-Rate« fördern das Produktdenken in Sachen Kind und degradieren das Baby zur Pizza. Produkte aber sind erstens Sachen, die man zweitens nicht nur bestellen, sondern drittens auch wieder in die Ecke stellen oder wegwerfen kann.

 

Kryotank statt Eierstock

 

Mithilfe der neuen Methoden können die Frauen »selbstbestimmt und zu einem Zeitpunkt, wo die Qualität ihrer Eizellen noch auf einem sehr hohen Niveau ist, diese einfrieren lassen«, erklärt der Österreicher Dr. Loimer: »Sollte die Frau in späteren Jahren mit den eigenen Eizellen nicht mehr schwanger werden, kann sie auf ihre eigenen, gefrorenen Eizellen aus jungen Jahren zurückgreifen und hat damit eine wesentlich höhere Chance, komplikationslos schwanger zu werden!« – »Nach einer zehntägigen hormonellen Stimulation der Frau werden die reifen Follikel von deren Eierstöcken abgesaugt«, beschreibt die Website den Prozess: »Unter dem Mikroskop werden die Eizellen aus der Follikelflüssigkeit herausgesucht und anschließend eingefroren.« Die »biologische Uhr« der Frau werde somit »gestoppt«.

 

Statt in Mutterns Unterleib verbringen die Eizellen die nächsten Jahre oder Jahrzehnte nun in einem Kryotank bei wenig kuscheligen minus 196 Grad. Der Rest ist Wahrscheinlichkeitsrechnung: »Frieren wir beispielsweise zwölf Eizellen einer 27-jährigen Frau ein, kann die Frau später mit einer Schwangerschaftschance von fast 60 Prozent rechnen«, rechnet Dr. Martin Swoboda, Reproduktionsmediziner an den Loimer-Kliniken, vor: »Bei zehn Eizellen sind es immer noch über 40 Prozent!«

Am Ende ein böses Erwachen?

Was bedeutet, dass es für ein späteres Funktionieren der aufgetauten Eizellen keine Garantie gibt. Mit anderen Worten könnten Frauen durch die neue Methode nicht etwa fruchtbarer, sondern unfruchtbarer werden. Nämlich indem sie auf natürlichen Nachwuchs verzichten und stattdessen auf eine spätere Schwangerschaft mithilfe von gefrorenen Eizellen vertrauen. Wie häufig bei »geplanten Schwangerschaften« könnte es dabei ein böses Erwachen geben. Und schließlich kommt noch eins hinzu: Wer weiß schon, was mit den einschlägigen Firmen in einigen Jahrzehnten ist? Was passiert bei Stromausfall, Naturkatastrophen oder Insolvenz? Wenn Sie mich fragen, ist so ein Kryotank für eine Eizelle dasselbe wie ein Bankschließfach für das eigene Vermögen. Der Unterleib einer Frau dürfte deshalb wohl immer noch der sicherste Ort für eine Eizelle sein. Überdies basiert eine Familie nach wie vor auf Beziehung, nicht auf Bestellung. Und daran wird auch die beste Reproduktionsmedizin nichts ändern…

—————————————————

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/egg-freezing-die-eisige-reserve-immer-mehr-frauenaerzte-wollen-unbefruchtete-eier-fuer-spaeter.html

//

Elektronische Überwachung – Der Personalausweis-Skandal


.

Erneut ist der deutsche Personalausweis ins Visier von Datenschützern geraten. Ein Trojaner schafft es auf den Rechner von Behörden und kann dann die PIN des elektronischen Personalausweises auslesen. Erneut fragt sich eine erstaunte Öffentlichkeit, ob die Daten überhaupt sicher sind.

Eine Sicherheitslücke scheint die nächste abzulösen, wenn es um den Personalausweis in Deutschland geht. So konnten mehrfach Lücken aufgezeigt werden, Lücken, wie sie jetzt der Chaos Computer Club wieder entdeckt hat. Nach Angaben der Datenschützer soll es eine alte,

 

bislang nicht ausgebesserte Lücke von 2010 geben.

 

Das Anwendungsbeispiel ist erschreckend: So wird in einem Bericht des ARD-Magazins Report München darauf verwiesen, dass der Chaos Computer Club einen Computer mit einem so genannten Trojaner infizieren konnte. Trojaner sind Programme, die selbst auf den Rechnern unbemerkt verschiedene Anweisungen aussetzen und aktiv werden.

 

Hier ging es darum, die persönlichen Daten der Computernutzerin auszuspähen. Tatsächlich konnte der Trojaner die PIN der Anwenderin auslesen und hatte damit Zugriff auf deren Berufstätigkeit sowie den Rentenversicherungsverlauf.

 

Der Hacker des Computerclubs eröffnete im Namen der Anwenderin sogar ein Bankkonto, das damit auch hätte genutzt werden können. Auf Anfrage konnte die Bundesdruckerei dann nur mutmaßen, es sei ein Problem, das vor drei Jahren schon aufgetreten ist.

 

Damals ging es um die so genannten Basislesegeräte, die beim Einlesen des Personalausweises benutzt werden. Dort konnte die PIN ausgelesen werden, um damit letztlich an andere Daten zu gelangen. Gefährdet ist demnach sowohl damals als auch aktuell, wer diese Lesegeräte nutzt.

 

So hat zum damaligen Zeitpunkt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zugegeben, dass die PIN-Eingabe über das Basislesegerät mitgeschnitten werden kann. Damals – und dementsprechend auch noch heute gültig – konnte der Chaos Computer Club nur feststellen, dass Kriminelle den Personalausweis missbrauchen können, solange dieser auf dem Lesegerät liege – und die PIN bekannt sei. Das BSI hat diese Warnung faktisch als richtig dargestellt.

 

Denn der Ratschlag der Behörden lautet: »Der Ausweis sollte nur für die Dauer der tatsächlichen Nutzung auf das Lesegerät gelegt werden.« Der Hinweis wird wertvoller, wenn die zweite damals entdeckte Sicherheitslücke noch beachtet wird. So hat der so genannte CCC zu jener Zeit alarmierend darauf verwiesen, die Angreifer könnten auch noch die PIN des Ausweises selbst ändern.

Auch dies geben die Behörden im Kern zu. Denn es heißt: »Eine Änderung der Ausweis-PIN durch den Angreifer wäre nach Erspähen der alten PIN und Zugriff auf die Karte zwar grundsätzlich möglich, würde aber zu einer unwahrscheinlichen Entdeckung des Angriffs durch den Inhaber führen, da dessen PIN nicht mehr funktioniert.«

 

Das heißt unter dem Strich: Das BSI hat damals die Probleme als nicht gravierend aufgefasst, der CCC hingegen warnte ausdrücklich. Bedenklich ist indes, dass jetzt derselbe Fehler offenbar zum zweiten Mal aufgetaucht ist – nach drei Jahren. Daran soll auch die neueste Version der »AusweisApp« nichts ändern.

 

Das belegt: Die elektronische Überwachung per Personalausweis und dessen Nutzung geht sogar noch zu Lasten des Datenschutzes. Gerade in Zeiten der Aufklärung über die sonstigen Aktivitäten westlicher Behörden ein weiteres Ausrufezeichen.

———————————————————————-

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/janne-joerg-kipp/elektronische-ueberwachung-der-personalausweis-skandal.html

//

//

Michael Vogt über false flag Operationen als Bestandteil der Politik des Westens.


.

Andreas von Bülow gehörte viele Jahre der Parlamentarischen Kontrollkommission der Nachrichtendienste an. In dieser Funktion lernte er Denkweise und Praktiken von Geheimdiensten kennen, die Außenstehenden verschlossen sind. Seine Einblicke und Erfahrungen sind frappierend und beängstigend, vor allem aber eines: erhellend.

Von Bülow belegt, daß die US-Politik und die amerikanischen Geheimdienste seit jeher vor keiner Tat zurückschrecken, um ihre Interessen durchzusetzen.

false flag

Bei seinen Recherchen stieß er auf ein “erschreckendes Gemälde der systematischen operativen Verschränkung geheimdienstlicher, also staatlicher Operationen mit der organisierten Kriminalität, dem Drogenhandel und dem Terrorismus”. Die Hauptrolle in diesem gnadenlosen Spiel dunkler Mächte haben die weltweit operierende CIA und ihr israelischer Gegenpart, der Mossad, inne. Beide Geheimdienste entpuppen sich als wahre Meister in der verdeckten Durchsetzung staatlicher Machtpolitik, und um sie herum spannt sich ein dichtes Netzwerk krimineller Machenschaften.

Auf Grundlage der Geschehnisse der letzten Jahrzehnte und insbesondere des 11. September 2001 stellen sich Fragen nach der Geopolitik der USA, einer Weltmacht ohne Gegenspieler. Wer bestimmt die Marschroute, wo bleiben die Informationen einer „freien” Presse, das demokratische Volk, die Opposition? Wie kann es sein, daß die Welt von einem in den nächsten Krieg gelogen wird, false flag Operationen vorausgehen, Fakten erfunden, Sachverhalte gefälscht werden und nahezu gleichgeschaltete Medien all das kritiklos übernehmen und als Wahrheit präsentieren – auf dem Rücken der Betroffenen und dem Leid der zu „Schurkenstaaten“ erklärten Völker?

Weitere Themen

  • Lohnt es mehr, die NZZ zu lesen als die Berichte von Geheimdiensten?
  • Technik der verdeckten Operation
  • false flag operation
  • Woran vermutet, erkennt man die?
  • Verschwörungstheorie-Vorwurf blockt Wachsamkeit der Bürger
  • Besser sein müssen als das KGB
  • Staatsraison als Rechtfertigung krimineller Staatshandlung
  • Lügen als oberstes Gebot – Dulles Allan

Einsatzmittel

  • Mord
  • Putsch
  • Chaos
  • Destabilisierung
  • Mehrheit/Minderheit
  • Organisierte Kriminalität: Feind meines Feindes ist mein Freund
  • Drogenhandel zur Finanzierung der Täter
  • Privilegiert durch Schutz Geheimdienst
  • Privilegierte Geldwäsche
  • Ausschaltung der Drogenfahndung
  • Finanzierung Oppositionsarmeen

Lesestoff

  • Andreas von Bülow, Die CIA und der 11. September: Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste
  • Andreas von Bülow, Im Namen des Staates: CIA, BND und die kriminellen Machenschaften der Geheimdienste

Sehstoff

Andreas von Bülow, Operationen unter falscher Flagge, Die Terrorlügen der US-Geheimdienste, DVD

———————————————————————–

http://www.alpenparlament.tv/video/covert-operation-und-deren-erahnung-durch-den-laien/

//

//

Berlin-Kreuzberg – grün-rote Politiker verbannen religiöse Feste (Weihnachtsmarkt) aus der Öffentlichkeit…es könnte die Moslems stören….


.

B.Z.: “Bezirkspolitiker haben zu viel Glühwein getrunken”

In der größten Berliner Tageszeitung, der “B.Z.” vom 30.8.2013, berichtet Gunnar Schupelius über ein offenbar seit dem 10. August geltendes Verbot religiöser Feste im Berliner Bezirk Kreuzberg, was konkret bedeutet, daß z.B. Weihnachtsmärkte untersagt sind.

Foto: Dr. Bernd F. Pelz

 

Hierzu die B.Z.: “Das bestätigte der zuständige Stadtrat Peter Beckers (SPD) am Mittwoch im Bezirksparlament (BVV) in seiner Antwort auf eine mündliche Anfrage des CDU-Politiker Timur Husein.”

Geplant sei für die Zukunft, religiöse Feiern  –  seien sie christlich oder islamisch –  nur noch an einem bestimmten Festplatz zu genehmigen, der noch gesucht werde.

Der BZ-Redakteur äußert sich kritisch über diese Verbannung des Religiösen, was in einer dazugehörenden Online-Umfrage die Zustimmung von über 2/3 der Teilnehmer findet.

In der Print-Ausgabe der B.Z. heißt es hierzu im Titel: “Kreuzberg verbietet Weihnachten – Die Bezirkspolitiker habe wohl im August zu viel Glühwein getrunken.”

Zudem hat sich die Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg noch etwas weiteres einfallen lassen, wie Redakteur Schupelius berichtet:

“Erst vor wenigen Tagen hatte ich erfahren, dass die Ehrenmedaille des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg nicht mehr für Verdienste innerhalb einer Religionsgemeinschaft verliehen werden darf. So hatten es Grüne, Linke und Piraten beschlossen. SPD und CDU hatten sich dagegengestemmt, waren aber unterlegen.”

Laut BZ fragte SPD-Stadtrat Beckers scheinbar erstaunt zurück: “Warum müssten religiöse Feste in der Öffentlichkeit gefeiert werden?”

Der Journalist hakte unverdrossen nach: “Aber der Karneval der Kulturen, die Biermeile, das Straßenrennen auf dem Mehringdamm, die schwul-lesbischen Feste werden nicht angetastet?  –  Nein, die hätten eine lange Tradition im Bezirk.  –  Ich muss lachen: Eine lange Tradition haben Weihnachten und Ramadan erst recht.”

———————————————–

http://charismatismus.wordpress.com/2013/09/02/berlin-kreuzberg-verbannt-religiose-feste-aus-der-offentlichkeit/

//