evangelische“Ex-Kirche“: Homosexualität ist Teil der Schöpfung…Lügen und absichtliche Falschauslegung der Bibel und der Evolution….


.

In der Bibel, Grundlage des christlichen Glaubens und somit auch für die Protestanten das

schriftliche Wort Gottes, steht ausdrücklich, dass gleichgeschlechtliche Paarung auf das Schärfste zu

ächten ist, da es gegen die Schöpfung Gottes ist und als bewusst abartig und pervers zu strafen ist.

deutschelobby schliesst sich der Bibel vollkommen an.

Schwule, ob Weibchen oder Männchen, sind nicht „Normal“ im Sinne der natürlichen Evolution und schon gar nicht im

Sinne der Religion.

Wenn die evangelische „Ex-Kirche“ hier schon Gott das Wort im Munde verdreht, warum greift sie dann nicht mit Vehemenz den Islam und

Allah an?

Denn im Koran steht, das Schwule und Lesben sofort zu töten sind………da ja alle Linken so sehr die Moslems und den Islam lieben….

müssen sie sich wohl oder übel entscheiden:

Islam oder sexuelle Perversion………beides verträgt sich nicht……was wieder deutlich beweist: Linke und Grüne sind ohne Charakter.

Sie nutzen alle aus, um ihre ebenso perverse Ideologie voran zu bringen……sogar mit Personen, die sie deswegen in Zukunft abschlachten werden….

Denn der Koran zählt allemal mehr, als das was Linke und Grüne faseln……..

Winnie, Österreich, deutschelobby

.

DARMSTADT. Die Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat die Segnung homosexueller Paare mit der traditionellen Trauung von Mann und Frau weitgehend gleichgestellt. Wie die EKHN am Sonnabend mitteilte, beschloß die Synode, die Segnung von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften aufzuwerten.

Nach dem Willen des Kirchenparlaments sollen solche Segnungen künftig auch in Kirchenbüchern beurkundet werden. Zudem werde darüber beraten, ob die Zeremonie auch als Trauung bezeichnet werden kann.

„Homosexualität kann als Teil der Schöpfung gesehen werden“

In dem mit großer Mehrheit beschlossenem Regelwerk der Synode heißt es laut hessischem Rundfunk unter anderem: „Heute wird davon ausgegangen, daß die gleichgeschlechtliche Orientierung zu den natürlichen Lebensbedingungen gehört……

seit wann werden in der Biologie und prähistorischen Artenforschung gleichgeschlechtliche nicht zeugungsfähige Abarten als „natürliche Lebensbedingung angesehen“?

Alles in der Evolution, in der Biologie, in der Artenforschung und Entwicklung, hat nur ein Ziel:

Die Vermehrung und Zeugung von Nachkommenschaft.

Das ist eine natürliche Lebensbedingung…..alles andere sind Perversionen innerhalb einer Art, einer Rasse.

Von der Natur stets geachtet, dass diese sinnlosen hirntechnischen Fehlsteuerungen in engen Grenzen blieben

und keinen Einfluss auf die natürliche Lebensordnung nehmen konnten.

Wer Homosexualität als „normal“ ansieht, im Sinne der Schöpfung und/oder im Sinne der Evolution, beweist damit nur,

dass er/sie selber „nicht richtig tickt im Oberstübchen“…………

Winnie, Biologe, Österreich, deutschelobby

————————

jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5fbb88a3beb.0.html

//

6 Kommentare

  1. Die Evangelische Kirche mutiert zur Exkirche. Bedingt durch ihre “ Historische kritische Pflichttheologie “ haben ihre Oberen jetzt den geistlichen Stand der Moslemführer erreicht. Ihren Mündern entfleucht genau die Unzucht, die schon vor 2000 Jahren von dem Apostel Paulus im Galaterbrief schwer getadelt wurde. Im übrigen sind diese Unzuchtsvergehen bei den Grünen, der Antifa mit ihren SPD Vätern, ja sogar bei großen Teilen der CDU heutzutage hoch im Schwange.
    Diese Unholde begehen tagtäglich diese Unzuchtssünden wie Ehebruch, Inzest, Unreinheit, Ausschweifung, Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Streit, Eifersucht, Zorn, Zank, Zwietracht, Landesverrat, Mord, Trunkenheit, Völlerei und dergleichen.
    Solche abartigen Leute maßen sich an, den gesetzestreuen Bürger in den Parlamenten, aber auch im Bundestag zu vertreten. Welch eine Verkehrung der Verhältnisse. Da muss doch endlich mal ein Schnitt gemacht werden !

    Liken

  2. Die Evangelische Kirche ist auf Bibel und Bekenntnis verpflichtet. Diese Bindung an den dreieinigen Gott ist nunmehr aufgelöst. Die Oberen dieser Organisation betätigen sich im vorauseilenden Gehorsam dem Staat gegenüber als Förderer der Unzucht. Somit zerstören diese Unmenschen die Ethik eines ganzen Volkes. Der Mensch wird dem anderen zum Wolf.
    Die Deutschen sterben jetzt noch schneller aus mit dem Segen der Evangelischen Kirche. Die Sexindustrie mit einem geschätzten Jahresumsatz von 50 Milliarden Euro wird das freuen. Die Folgen solchen Handelns sind fürchterlich.
    Die EKD schafft Nachfrage nach Prostitution, damit befindet sie den Menschenhandel für gut. Außerdem macht sie die Menschen süchtig nach Pornografie. Diese evangelischen Bischhöfe zerstören dadurch intakte Familien. Den Kindern und Jugendlichen wird ein frauen-, ehe- und familienfeindliches Bild von Sexualität vermittelt. Die Geburtenrate sinkt, weil der Kinderwunsch durch entfesselte sexuelle Begierden erstickt wird. Die Evangelische Kirche bahnt den Weg in die sexuelle Kriminalität.
    Aber Gott sei Lob und Dank gibt es noch den ehemaligen KGB-Mann P u t i n, der sich vom kaputten Westen solch eine Schweinerei nicht überstülpen lässt.

    Liken

  3. Ich mache es ganz kurz:
    Tretet aus dieser Antifa-Kirche aus!
    Dieses könnt ihr bei dem für euch zuständigen Amtsgericht machen.
    Das System knüpft euch dafür 30 Teuro ab.
    Ich habe es getan.
    Meine Antifasteuern in Höhe von 450 Teuro pro Jahr spende ich für patriotische Zwecke. Für mich sind mehr als es 1500 Teuro pr Jahr daraus geworden, aber ich fühle mich total gut und tue es gerne!
    Keinen Teuro mehr für den Linksextremisten und Deutschenhasser „Pfarrer“ Lothar König!!!!!!!!!!!!!!

    Liken

  4. Kein Wunder wenn die Leute in Scharen die Kirche verlassen und austreten. Ich bin Gott sei Dank schon vor langer Zeit ausgetreten. Mich widert diese Einstellung an. In der Vergangenheit- ob unselig oder nicht- wären diese schulen und lesbischen Gestalten auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Bei uns sitzen sie sogar schon in de höchsten Etagen. Pfui Teufel. Soll so die „moderne, aufgeschlossene“ Gesellschaft aussehen?

    Liken

  5. Cajus Pupus findet: Die Homosexualität ist ein Verstoß gegen die „Schöpfungsordnung“!

    Die Offenbarung, also die biblischen Texte, bestätigen diese naturrechtliche Überzeugung. Die Schöpfungsberichte betonen, dass Mann und Frau füreinander geschaffen sind:

    „Und Gott schuf den Menschen zu
    seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er
    ihn; und schuf sie als Mann und Frau!“
    (Gen. 1, 27)

    Man sollte sich doch befleißigen, sich an Gottes Werk zu informieren. Gott hat sich bestimmt etwas dabei gedacht, dass er nur Mann und Frau erschuf. Ich weiß nicht, was er sich dabei ausgedacht hatte, nur kann ich davon ausgehen, wenn Gott gewollt hätte, dass Männer und Männer, oder Frauen und Frauen, eine Familie bilden, hätte er sie auch wohl gleich so erschaffen!

    Ferner sagte Gott nach der Erschaffung des ersten Paares: „Seid fruchtbar und mehret euch!“ Und Gott sah alles, was Er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut.

    Nun soll mir mal einer erklären, wenn zwei Männer zusammenleben, wie sie sich mehren sollen??? Oder wenn zwei Lesben zusammen leben???

    Durch diese Hochstilisierung der Schwulen und Lesben, die immer mehr gleichgeschaltet werden zur herkömmlichen Familie, wird der Auftrag Gottes vollkommen zum absurdum geführt!

    Moses sagte schon: „Wenn ein Mann mit einem Mann liegt als wie mit einer Frau, haben beide einen Greuel begangen, sie sollen getötet werden, ihr Blut lastet auf ihnen.“ (3.Mose 20,13)

    Paulus führt in 1. Kor 6,9 verschiedene Laster auf. Er verurteilt dabei auch „Lustknaben und Knabenschänder“. Also er lehnt homosexuellen Verkehr zwischen Männern und Knaben auch ab als etwas, das dem Willen Gottes widerspricht.

    Ferner sagte Jesus selber: „Darum verlässt der Mann Vater und Mutter und bindet sich an seine Frau und sie werden ein Fleisch“ (Genesis 2,24)

    Dieses alles wird im Markus Evangelium 10:6-9 bestätigt:
    (6) von Anfang der Schöpfung aber schuf Gott sie Mann und Weib. (7) „Um deswillen wird ein Mensch seinen Vater und seine Mutter verlassen und seinem Weibe anhangen, (8) und es werden die zwei ein Fleisch sein“; also sind sie nicht mehr zwei, sondern ein Fleisch. (9) Was nun Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden.

    Ich persönlich finde es unmöglich, wie man sehenden Auges die normale Familie abschafft und den geilen Schwänzen und Fotzen der Schwulen und Lesben den Hof macht! Selbst die Kleinsten der Kleinen werden doch schon im Kindergarten auf das neue Sexualdasein geimpft. Das Kind hat ja keine Möglichkeit, sich selber auf sein Sexualleben einzustellen! Das Kind muss selber auf Suche gehen, um seine Stellung in der Lebensgemeinschaft zu finden. Es muss lernen mit der Sexualität um zu gehen. Es muss suchen und es wird finden! Von ganz alleine. Da brauchen keine Schwule und auch keine Lesben ihr Sexualleben zu heroisieren!

    Wie man oben gelesen hat, ist es vor Gott ein Gräuel, wenn sich Mann und Mann, Frau und Frau geschlechtlich vereinigen. Deshalb ist es mir auch unverständlich wenn die Kirche, insbesondere die evangelische, hingeht und die Schwulen- und Lesben Paare segnet!
    Wenn alles so normal wäre wie die Schwulen und Lesben behaupten, warum gehen dann in Frankreich tausende von Menschen auf die Straße und demonstrieren gegen diesen Homo-Wahn? Die Menschen, die in Frankreich demonstrieren haben eingesehen, dass die Familie als Norm und Mitte des Lebens nicht ersetzbar ist. Denn eines können die Homosexuellen nicht auf natürliche Weise bewerkstelligen: Vater, Mutter und Kind(er) ! Nur kann man bald davon ausgehen, dass Kinder zur Handelsware im Online-Shop werden. Durch die Fortschritte, die zur Zeit beim Klonen herrschen, kann man bestimmt die Zutaten für ein Kind sich mit der Post zuschicken lassen und dann das Kind zusammen basteln! Frankenstein lässt grüßen!
    Selbst Russlands Regierung hat sich gegen die Homosexualität gewandt. 436 Abgeordnete stimmten dafür, einer enthielt sich der Stimme, berichtet die Nachrichtenagentur Interfax. Zur endgültigen Veröffentlichung fehlt noch die Unterschrift von Präsident Wladimir Putin. Er hat bereits in Aussicht gestellt, dies zu tun:

    „Wer in Russland künftig mit Minderjährigen über Themen wie Homo-, Bi-, oder Transsexualität spricht, sie darüber aufklärt oder unterrichtet, wird mit einer hohen Geldstrafe geahndet. Die Staatsduma, das russische Parlament, verabschiedete heute fast einstimmig in zweiter und dritter Lesung ein entsprechendes Gesetz, das landesweit Gültigkeit hat.“

    Man kann hier aber auch erkennen, dass man nicht einfach die natürliche Form der Familie Vater, Mutter Kind durch homosexuelle Paare zu ersetzen! Doch unsere Regierung ist Lichtjahre von der Wirklichkeit entfernt und es wird auch gefährdet durch eine gesellschaftliche Großwetterlage, in der feste, natürliche Beziehungen es immer schwerer haben, in der Kinder ein Armutsrisiko sind und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sehr erschwert wird.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.