„EU“ , NWO: AGENDA 21 DIES GEHT UNS ALLE AN: Nachhaltigkeit – von was ???


.

Ersatzreligion »Nachhaltigkeit«: Wenn aus Mythen Lügen werden

.

AUDIO

.

AGENDA 21
DIES GEHT UNS ALLE AN: Nachhaltigkeit – von was ???

Nachdem ich diese Rede im März gehört hatte, war es mir ein starkes Bedürfnis, sie für den deutschsprachigen Raum zu übersetzen. Hier spricht zwar eine australische Politikerin, aber die Bedeutung des Inhalts kann leicht auf jedes Land übertragen werden.

Es waren aber so viele andere Projekte ebenso wichtig, dass ich erst jetzt zu der Übersetzung komme. Lest dies bitte sorgfältig durch. Wenn ihr denkt, das betreffe euch nicht, dann schaut euch einfach mal das Kleingedruckte auf eurem Fahrzeugschein an, oder sprecht mit den Bauern in eurer Region über Eingriffe in Landbesitz. Oder denkt an eure Kinder in Bezug auf Impfungen und wie teilweise unverschämt Schulleitungen oder Kindergärten auf Impfungen bestehen. Und überhaupt, hinterfragt jegliche Impfungen im Lichte der Informationen der australischen Politikerin Ann Bressington.

Wer noch an „Regierungen“ glaubt und immer noch wählen geht, der möge doch bitte seinem Abgeordneten, den Gemeinde-, Land-, Stadträten und Bürgermeistern diese Übersetzung von Ann Bressingtons Rede schicken mit der Bitte um eine umgehende Stellungnahme. Die Agenda 21 ist mittlerweile bis hinein in jede kleine Gemeinde installiert, und es ist äußerst schwierig, wenn nicht unmöglich, hierzu von irgendjemandem eine zufriedenstellende Erklärung zu bekommen.

Patrizia

.

.

Transkript der Rede im Original

http://lybio.net/ann-bressington-exposes-agenda-21-the-united-nations-club-of-rome/news-politics/

Die Neue Weltordnung (New World Order) besiegen: Die ehrenwerte Ann Bressington spricht über die Hintergründe der Agenda 21 der Vereinten Nationen, Club of Rome, Bevölkerungskontrolle, Weltherrschaft

Vortragende: Die ehrenwerte Ann Bressington, Independent MLC Südaustralien

Ann BressingtonOrt: Adelaide Convention Center, 2. Februar 2013, veröffentlicht 16. Februar 2013

Meine Damen und Herren, die Wurzeln der Umweltschutz-Bewegung, wie wir es sehen, begann bereits 1968, als der Club of Rome gegründet wurde.

Der Club of Rome wird beschrieben als eine Krisen-Denkfabrik (crisis think tank), die sich auf die Erzeugung von Krisen spezialisiert hat. Der Hauptgrund für diese Denkfabrik war, eine Krise zu entwerfen, die die Welt vereinen und uns an die Idee gewöhnen sollte, dass es globale Lösungen für lokale Probleme gäbe.

voller Artikel als PDF-Datei:

AGENDA 21 – DIES GEHT UNS ALLE AN Nachhaltigkeit

//