Günter Schroth (GRÜNE) räumt Straftaten ein


.

.

Veröffentlicht am 18.03.2013

Günter Schroth (GRÜNE) räumt Straftaten ein

In Baden-Württemberg gehen Kommunisten davon aus, sie könnten sich als Bürgerliche verkaufen, wenn Sie nur breit genug Schwäbisch „schwätzet“. Dieses Phänomen rot-grüner Lebenswirklichkeit ist nicht nur in der Landespolitik zu beobachten, sondern bis tief hinunter zu den regionalen Stoßtrupps der Kämpfer gegen unsere Gesellschaft und Verfassung.

Nicht nur zwecks Verhinderung einer Kundegebung der NPD gegen den Euro am 17.6. 2012 im nordbadischen Wiesloch setzte sich der Stadtverordnete der GRÜNEN, Günter Schroth, als volkstümlicher Retter in Szene. Schroth lies es sich überdies nicht nehmen, auch beim jüngsten „Kongress“ der dubiosen Gesellschaft „Mannheim gegen Rechts“, der am 2. März 2013 über die Bühne ging, die Ovationen der VVN- und antiFA-Koalition entgegenzunehmen.

Günter Schroth ist eine schillernde Figur der linksradikalen Szene. Er isst nach eigenen Angaben gerne „Kartoffelschnitz und Spätzle“, als sein liebstes Urlaubsziel gibt er „Palästina“ an, sich selbst verkauft der gelernte Sozialarbeiter als Diakon und Supervisor
In seinem Verein „Bildung & Begegnung Palästina“ kündigt er an,

„ … die Not der palästinensischen Bevölkerung in Palästina zu lindern, über soziale und politische Zusammenhänge in dieser Region zu informieren und damit einen Beitrag zum Frieden im Nahen Osten zu leisten …“

Darauf hat die Welt gewartet!

Konkret wird Schroth in seinem „Friedensverein“ mit Zitaten von Erich Fried, die er geschickt streut:

„Höre Israel
Als wir verfolgt wurden
war ich einer von Euch
wie kann ich das bleiben
wenn Ihr Verfolger werdet?
Eure Sehnsucht war
wie die anderen Völker zu werden
die Euch mordeten
nun seid ihr geworden wie sie.“

http://bubp.de/index.php?option=com_c…

An den von ihm veranstalteten Pro – Palästinensischen Ständen wird Schroth bisweilen etwas rustikaler. Hier fällt auch schon einmal das Wort vom „illegalen Judenstaat“ und vom „Weltzionismus“.

Aber zurück zum Galaauftritt Schroths beim Kongress von „Mannheim gegen Rechts“:

Schroth ist ein Straftäter!

So jedenfalls die Selbstauskunft, die er dort öffentlich und unter dem Beifall der verfassungsfeindlichen Zuhörerschaft stolz erteilte:

Schroth äußerte, er habe anlässlich der in Wiesloch genehmigten Kundgebung gegen den Euro gemeinsam mit Arbeitslosen und Muslimen Blockaden geplant, organisiert und durchgeführt, ohne die Öffentlichkeit, die Stadtverwaltung und die Polizei zu informieren – denn die seien ja „dagegen gewesen!“ Auch künftig wolle er solche Straftaten durchführen.

Man muss sich Schroths Äußerungen auf der Zunge zergehen lassen: Der GRÜNE, selbst ernannte Ordnungshüter räumt ein, er habe „Blockade-Teams“ organisiert, also seine Straftaten vorsätzlich begangen.

Diese in linksextremistischen Kreisen hoffähigen Agitationen und illegalen Vorgehensweisen gegen das grundgesetzlich garantierte Versammlungsrecht und das Recht auf freie Meinungsäußerung — man habe die Redner der Kundgebung mit Trillerpfeifen an Ihren Äußerungen gehindert und deren zugewiesenen Platz beschlagnahmt – scheinen dem GRÜNEN Mutbürger ganz offensichtlich eine aus der Historie von 1933 begründete Selbstverständlichkeit zu sein.

Die Schroths unserer Zeit nennen sich „Antifaschisten“ und „Sozialisten“. Sie verdeutlichen uns aber in allen Details, dass sie auf faschistisches Handwerk angewiesen sind und unter internationalsozialistischer Flagge gegen Recht und Gesetz antreten.

Zweifache unerlaubte Luftbetankung über Oldenburg am 15.3.2013


Daran denken:

unerlaubt, fremde Mächte, über bewohntem Gebiet!!!!

was mag dahinter-stecken?

.

.

Veröffentlicht am 18.03.2013

Sehen Sie hierzu auch folgendes Video:
AWACS Jet-Trail Stop+Go for 20 Seconds
http://www.youtube.com/watch?v=GWFSwt…

EZB-Chef beleidigt den Bundesfinanzminister, weil dieser die Systemrelevanz Zyperns infrage stellt


.

Affront gegen Schäuble

.

Draghi Schäuble

.

Der von all den deutschen Schlaf-Schafen, ohne zu wissen warum, hoch-verehrte und geliebte

Rolli Schäuble, wurde von der „EU“-Ratte Draghi ziemlich drastisch und ohne Respekt beleidigt.

Nun hat Draghi im Kern ja recht:

Schäuble hat tatsächlich keine Ahnung und ist zudem ein Schwer- Krimineller, laut Grundgesetz ein

Hochverräter, wie jeder selber nachlesen kann.

Doch::

darf ein Ausländer,m zudem ohne geistige Kompetenz, einen fremdstaatlichen Politiker beleidigen?

Würde Draghi auch zu Obama sagen: „eh Kumpel, tritt zurück. du bist zu blöd für die USA?“

Nun, natürlich nicht. Aber zu Rolli hat er es nahezu unverfälscht so gesagt.

Was lernen wir daraus:

Schäuble, ebenso wie die Bundeskanzlerin, haben zusammen mit den 492 BT-Abgeordneten, die dem ESM zugestimmt haben, wirklich „KEINE AHNUNG“von dem, was sich da im Zusammenhang mit der BANKEN-Rettung tatsächlich abspielt!
DENN, hätte diese Bundesregierung „eine Ahnung“, dann hätte sie den ESM im deutschen Bundestag NICHT durchgeboxt! Und 492 BT-Abgeordnete hätten der „Machtergreifung“ durch das ESM-Direktoriums, einer in jeder Hinsicht sakrosankten Institution nach Luxenburgischem Recht, niemals zustimmen dürfen!
Und, schlimmer gehts nimmer, das BVG hat den ESM im Grundsatz akzeptiert – und damit dieses Verhalten, das ich für HOCHVERRAT am Deutschen Volk halte, endgültig abgesegnet!

Dieses Verhalten der höchsten Institutionen unseres Staates ist nur noch damit erklärbar, dass es sich bei der Bundesrepublik Deutschland um KEINEN souveränen Staat, sondern – noch immer – um einen von dreien der ursprünglich 4 Siegermächte besetztes Land handelt, dessen staatliche Institutionen mithin Erfüllungsgehilfen fremder Staaten sind!

.

Schäuble, ebenso wie die Bundeskanzlerin, haben zusammen mit den 492 BT-Abgeordneten, die dem ESM zugestimmt haben, wirklich „KEINE AHNUNG“von dem, was sich da im Zusammenhang mit der BANKEN-Rettung tatsächlich abspielt!
DENN, hätte diese Bundesregierung „eine Ahnung“, dann hätte sie den ESM im deutschen Bundestag NICHT durchgeboxt! Und 492 BT-Abgeordnete hätten der „Machtergreifung“ durch das ESM-Direktoriums, einer in jeder Hinsicht sakrosankten Institution nach Luxenburgischem Recht, niemals zustimmen dürfen!
Und, schlimmer gehts nimmer, das BVG hat den ESM im Grundsatz akzeptiert – und damit dieses Verhalten, das ich für HOCHVERRAT am Deutschen Volk halte, endgültig abgesegnet!

Dieses Verhalten der höchsten Institutionen unseres Staates ist nur noch damit erklärbar, dass es sich bei der Bundesrepublik Deutschland um KEINEN souveränen Staat, sondern – noch immer – um einen von dreien der ursprünglich 4 Siegermächte besetztes Land handelt, dessen staatliche Institutionen mithin Erfüllungsgehilfen fremder Staaten sind!

http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/affront-gegen-schaeuble.html

//

Deutschland hat ein Türkenproblem


.

(Video ist gesichert…bei youtube-Sperrung bitte im Kommentar-Bereich melden)

.

Veröffentlicht am 16.03.2013

Was war passiert…Die Tragödie von Weyhe, wenige Tage nach dem brutalen Überfall auf Daniel S. aus Niedersachsen erlag der junge Lackierer seinen Verletzungen. Eine Bande junger Türken hatte den jungen Mann so schwer verletzt, dass eine Rettung nicht möglich war.

Den Angehörigen von Daniel gilt unser aufrichtiges Mitgefühl.

Während der Schmerz einer Mutter, die ihren Sohn verloren hat, kaum in Worte zu fassen ist, muss die Familie zudem ertragen, wie Daniel von jungen Türken auf Facebook verhöhnt wird: „Ein Bastard Nazi weniger in weyhe, das ist ja suppii“, schreibt Ali E. Er fügt hinzu: „La kick fick alle deutsche und Bild Zeitung.“

Die neugewählte Landesregierung in Niedersachsen schweigt unterdessen. Offenbar gibt es in diesem Land tatsächlich Opfer erster und zweiter Klasse. Während für ausländische Opfer allerlei — auch staatlicher — Klamauk veranstaltet wird, nimmt Daniels Familie alleine Abschied. Keine Kanzlerin, kein Ministerpräsident und kein Bundespräsident erscheint, um der Familie das Mitgefühl auszusprechen. Kein Versprechen, den hierzulande wütenden Ausländerbanden Einhalt gebieten zu wollen. Keine Sonderstäbe und Untersuchungsausschüsse. Wo sind der türkische Botschafter und der türkische Staatspräsident mit der Botschaft ihres Bedauerns? Eine Volksvertretung, die ihre eigenen Leute derart missachtet und verhöhnt, ist keine.

Bezeichnend in diesem Zusammenhang ist eine Anfrage des Chefredakteurs der Blauen Narzisse. Dieser fragte bei der Landesregierung nach deren Reaktionen auf das Gewaltverbrechen. Die erste Antwort war vorhersehbar. Man werde nichts sagen, weil es sich um ein laufendes Ermittlungsverfahren handele. Auf die Nachfrage, ob nicht wenigstens der Innenminister sein Beileid bekunden könne soll der Pressesprecher gesagt haben: „Es gibt so viele Fälle dieser Art.“ Aus diesem Grund werde man auch dies nicht tun. Eine Aussage, welche die Verhöhnungen auf Facebook noch übertreffen.

Viele Mitglieder und Sympathisanten der NPD haben spontan erklärt, Daniels Familie nicht alleine zu lassen und bekunden ihre Anteilnahme mit dem Erscheinen zu den Trauer- und Mahnveranstaltungen am Sonnabend und Sonntag in aller Stille. Am Sonnabend findet eine Trauerveranstaltung und die Mahnveranstaltung — 15 Uhr — einer Bürgerinitiative statt, am Sonntag — 13 Uhr — werden die Vertreter der NPD-Landesverbände Niedersachsen und Bremen einen Kranz niederlegen.
Quelle: http://www.npd-bremen.de/?p=302

Weyhe — türkisches Kopftreter-Rudel tötet Daniel Siefert — Bürgermeister verbietet Gedenken: https://messerattacke.wordpress.com/2…

Buten & Binnen Sendung am 16.3.2013 „politisch korrekt“
http://www.youtube.com/watch?v=b2csCg…

Zu Bürgermeister Lemmert, sparen wir uns jeden Kommentar:((
Und „Andrea Röpke“, (antifa Fotografin – „Google Bilder“)
in Kirchweyhe alle Bürger abfotografiert hat, und dann mit der Polizei zusammen entschieden hat, wer in den Ort Kirchweyhe rein darf, und wer rechtsradikal ist…haben wir heute schon mehrmals abgekotzt. Bestimmt jetzt die Antifa, über die Polizeigewalt in der brD, wo leben wir hier eigentlich?

Identitäre Bewegung Weyhe und Syke
Spendenaufruf – wir trauern mit!
Bitte unterstützt die Familie mit einer Geldspende und ermöglicht damit eine würdige Beerdigung..
Empfängerin: Ruth S.
Kto: 503704200
BLZ: 29162394
Bankinstitut: Volksbank eG Osterholz
Verwendungszweck: Wir trauern mit!
https://de-de.facebook.com/Identitaer…

Eine Minute für Daniel in Magdeburg!
http://altermedia-deutschland.info/co…

Dieses Video soll nicht zu Hass und Gewalt aufrufen!

//

“Die Freiheit” und der Kampf gegen ZIEM – U-Boot des Islams in München………..2


.

Fortsetzung von

https://deutschelobby.com/2013/03/17/die-freiheit-und-der-kampf-gegen-ziem-u-boot-des-islams-in-munchen/

https://deutschelobby.com/2013/01/08/ziem-moschee-video-munchen-die-geistige-armut-der-linken/

https://deutschelobby.com/2013/01/07/ziem-moschee-video-munchen-toten-im-auftrag-allahs/

https://deutschelobby.com/2012/07/07/delegation-des-munchener-stadtrates-soll-ins-emirat-katar-reisen-um-dort-verhandlungen-uber-die-finanzierung-des-in-der-bayerischen-landeshauptstadt-geplanten-islamischen-zentrums-ziem/

.

Wie bekloppt die LINKEN sind, beweisen sie beständig bei ihren Störversuchen gegen „Die Freiheit“.

Allein die sinnlosen Schilder, die sie tapfer halten, beinhalten den typischen linken Wahnsinn.

„München ist bunt“…wird da geschrieben….ein Blödsinn und gleichzeitig rassistisch, eng gesehen, so gesehen

wie es die LINKEN ständig gegen Rechte vormachen.

Bunt….die Hautfarbe wird also als kunterbunt bezeichnet. Nicht der einzelne Mensch zählt für diese Hirnlosen-

Strassen-Ratten, sondern nur die Farbpalette.

Wären Türken von der Hautfarbe gleich wie der West-Europäer, so wären sie nicht mehr bunt…..

Wären Schwarz-Afrikaner nicht schwarz, sondern hellhäutig, so wären sie nicht mehr bunt…..

und so weiter….

Was dann? Dann wäre München nach der Ideologie der HSR: „München ist hellhäutig“

Hellhäutig!

Wer hellhäutig ist, ist nicht bunt. Wer nicht bunt ist, passt den HSR nicht.

Also: Fazit: Der Türke kann froh sein, dass er einen dunkleren Teint hat, sonst würde er

laut GRÜNE und HSR nicht mehr nach München passen………

Wie dumm ein Mensch sein kann beweisen ständig die…..GRÜNEN und ihre Hirnlosen-Straßen-Ratten…….

ratte-grüner anti-fa hsr.

Der Bürgerentscheid gegen das ZIEM kann nicht verhindert werden!

Veröffentlicht am 18.03.2013

Kundgebung der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT am 16. März 2013 am Sendlinger Tor in München zum Bürgerbegehren gegen das geplante Islamzentrum beim Stachus, das von einem terrorunterstützenden arabischen Staat finanziert und von einem verfassungsschutzbekannten Imam gebaut werden soll. Bei der Kundgebung wurde über die Gefährlichkeit des Islams und über die bedrohlichen Fakten rund um Imam Idriz aufgeklärt. Infos zum Bürgerbegehren, zu dem 34.000 Unterschriften nötig sind, hier: http://www.bayern.diefreiheit.org/zie-m/

.

Das Dauerplärren linker Demonstranten gegen DIE FREIHEIT

//

//

//