uPDATE. Türkische Auswanderer als Lobbyisten in der EU


.

ANKARA

Merkel_Erdogan_Deutschlandbesuch

Der türkische Premier Recep Tayyip Erdoğan sieht sein Land praktisch schon als EU-Mitglied.

Dort lebten bereits fünf Millionen Türken, sagte der Chef der konservativ-islamischen AKP nach einem Bericht der Welt während des Türkeibesuchs von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Ankara (siehe Kommentar auf Seite 2). „Wir sind de facto schon in der Europäischen Union – nun sollte man das auch rechtlich lösen“, forderte der Ministerpräsident.

islam schleimen - Politiker

Zuvor waren bereits einige Forderungen Erdoğans an Merkel durch die türkische Presse bekanntgeworden. So sprach er sich unter anderem dafür aus, die verpflichtenden Sprachtests abzuschaffen, die doppelte Staatsbürgerschaft für Türken einzuführen und türkische Pflegekinder in Deutschland nicht mehr in christliche Familien zu geben. Zudem bat Erdoğan die Kanzlerin, die Bemühungen seines Landes um einen EU-Beitritt zu unterstützen.

 

Bereits Mitte der neunziger Jahre hatte der damalige

Süleyman Demirel, 9th president of Turkey
Süleyman Demirel,

türkische Präsident Süleyman Demirel,

einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge unterstrichen, daß insbesondere er selbst in den sechziger und siebziger Jahren für die Ausreise von rund siebzig Prozent der etwa drei Millionen Türken nach Europa verantwortlich war.

bereits vor Monaten erschienen bei deutschelobby mehrere Artikel, die Beweise enthalten, dass die Türken in den 60er-Jahren durch Betrug, Vertragsbruch und mit massgeblicher Unterstützung durch die Türkei, sich in der BRiD festsetzten. Diese Berichte erschienen zu dem verlogenen und verschleimten 50-JahreFeier des ersten Türken in der BRiD……..des ersten Insassen des trojanischen (türkischen) Pferdes……….

hier das Video zu dieser von Ankara bewusst gesteuerten Unterwanderung……der Nachweis, dass die Übernahme Deutschlands durch türkische Moslems seit Langem geplant war……..

VERBREITE DIESE MITTEILUNGEN::::::SAGT JEDEM; DASS DIE OFFIZIELLE VERSION EINE LÜGE IST; DAS DIE TÜRKEN VON ANKARA GESTEUERT WERDEN; UM PUZZLE-TEILE-WEISE DAS LAND ZU ÜBERNEHMEN::::DAS GILT AUCH FÜR ÖSTERREICH::::::

HELFT MIT!!!!!NICHT NUR LESEN; VERBREITEN UND REDEN; HANDELN; SEIT ENDLICH WIEDER CHERUSKER UND KEINE VOLKER BECKS:::::::::::

https://deutschelobby.com/2011/10/03/turkische-gastarbeiter-marchen-1/

Begründung: Weil er „immer eine Lobby in Europa“ haben wollte.

———————————-

nachzulesen bei JF 10-2013

.

//

//

//

Autor: Wiggerl

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte

Ein Gedanke zu „uPDATE. Türkische Auswanderer als Lobbyisten in der EU“

  1. Eigendlich könnte man annehmen das auch die Türken nur Figuren in einem „globalen Spiel“ sind, denn soviel geballter Wahnsinn und Unheil kann nicht nur in den angemoderten Gehirnen einzelner europäischer Staatsfunktionäre entstehen, auch sie sind nur billiges Werkzeug.
    Wenn nun alle ehemals Deutschen umgewandelt bzw. eleminiert sind, Türken im Land wichtigste Machtpositionen übernommen haben, dann könnte die Auslese auch unter türkischen und anderen Bevölkerungsgruppen voran getrieben werden. „Ausmerze und Endlösung“, die Schaffung einer letztlich globalen Elite. Solche Pläne entstehen auch in sogenannten Denkfabriken. Es ist ein bald 100 jähriges Modell der Sozial,- u. Medizinwissenschaftler oder Strategen. Diese Erkenntnis der Notwendigkeit einer Menschen-Auslese bezieht sich nicht nur auf Deutschland und Europa, hier ist die gesamte Menschheit im üblen Spiel. Mit Kriegen und Gefahr der eigenen Vernichtung lassen sich solche Pläne nicht mehr verwirklichen. Die fortgeschrittene Medizin und ein angepasstes Gesundheitssystem kann und leistet bereits gute Vorarbeit. Die Auslese und Klassifizierung, der Kostenfaktor, es beginnt bereits „unten“ im Patientenfreundlichen Hausarztmodell. Und so ist immer für „Nachschub“ des toten und des noch lebendigen Materials gesorgt. Die einen versinken in Krankheit und Elend, anderen werden reich und noch mächtiger.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.