Gauck will die deutsche Sprache abschaffen!!!!! ….das ist Vaterlandsverrat und welche Strafe folgt dem….?


.

HOCHVERRAT

.

.Vorab:

bereits jetzt lernen alle Länder, egal  wo, ihr Schulenglisch. Wer es braucht, studiert diese

Ur-indo-germanische Dialektform. Somit ist alles was Gauck da von sich gibt nur Ablenkung

und Beeinflussung von Leichtgläubigen und Obrigkeitshörigen.

Wenn englisch offiziell Amtssprache wird, dann verschwindet die Muttersprache auch im

eigenen Land. Bei Behörden, Schulen, bei allen öffentlichen Veranstaltungen und bei

den Immigranten, die dann natürlich kein deutsch mehr lernen.

Wer Gauck auch nur den kleinsten Glauben schenkt und somit Spielraum gibt, ist ein

Hochverräter und…ganz nebenbei….ein anglistischer Kulturverbreiter und Vernichter

aller europäischen Kulturen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

ACHTUNG!

nicht ohne Grund hatten wir in den letzten Tagen ausführliche Berichte über Gauck

gebracht. Jeder sollte erkennen, was für ein Charakter dieser Hoch-Verräter ist.

https://deutschelobby.com/2013/02/19/nachrichten-gauck-das-grosste-ar-loch-der-deutschen-geschichte-politischer-aschermittwoch/

https://deutschelobby.com/2013/02/21/storfall-bundesprasident-warum-kohler-und-wulff-zurucktraten/

Ein BuPrä ist nur dem Grundgesetz verpflichtet. Die Abschaffung der deutschen Sprache

zu Gunsten einer fremden, ist ohne jede Abweichung reinster

HOCHVERRAT!!!

Daher appellieren wir an alle:

verbreitet die Nachricht, dass Gauck die Abschaffung der Kultur- und Amtssprache „Deutsch“

verlangt!

verbreitet die Nachricht, dass ihr Beweise habt, die bezeugen, dass ein „Vereintes Europa“

den Verlust der eigenen Sprache bedeutet.

BEDENKT DABEI:

es wird keine neue Sprache für alle verlangt. Das heisst eine Sprache, bei der jedes Volk ohne

Vorteile oder Nachteile ist. Zum Beispiel die bereits existierende neutrale Sprache

Esperanto.

Dann müssten die Briten genauso bei Null anfangen und brauchten nicht vor Lachen am

Boden zu liegen, während sich die anderen ihre eigenen Sprachen abgewöhnen und mühsam

diesen Schwachsinn „englisch“ lernen.

Daher rufen wir zu WIDERSTAND AUF!!!!!

Lasst Euren Unwillen durch Briefe und wie auch immer geartete Proteste laut werden.

Wehrt Euch!

Haut dem Gauck auf’s Maul!!!

——————–

einen Eid gegen das DEUTSCHE VOLK, es zu verraten, zu verkaufen und als ewige Sklaven Europas zu dressieren……

Joachim Gauck möchte, dass Europa eine gemeinsame europäische Verkehrssprache bekommt. Das soll Englisch sein. Es war die am weitesten reichende Überlegung in seiner ersten großen programmatischen Rede als Bundespräsident, knapp vier Wochen vor seinem ersten Amtsjubiläum.

In seiner Ansprache zu Europa im Berliner Schloss Bellevue sagte Gauck wörtlich: „Mehr Europa heißt nämlich nicht nur Mehrsprachigkeit für die Eliten, sondern Mehrsprachigkeit für immer größere Bevölkerungsgruppen, für immer mehr Menschen, schließlich für alle! Ich bin überzeugt, dass in Europa beides nebeneinander leben kann: Beheimatung in der eigenen Muttersprache und ihrer Poesie (das ist Schwätzerei, sowas ist nicht praktikabel) und ein praktikables Englisch für alle Lebenslagen und Lebensalter.“

Gauck fuhr fort: „Mit einer gemeinsamen Sprache ließe sich auch mein Wunschbild für das künftige Europa leichter umsetzen: eine europäische Agora, ein gemeinsamer Diskussionsraum für das demokratische Miteinander.“

Als konkrete Idee für ein solches Forum regte er die Gründung eines gesamteuropäischen Fernsehkanals an. „Etwas wie Arte für alle, ein Multikanal mit Internetanbindung, für mindestens 28 Staaten, für Junge und Erfahrene, für Onliner und Offliner, für Pro-Europäer und Skeptiker. Dort müsste mehr gesendet werden als der Eurovision Song Contest oder ein europäischer Tatort.“

 Manuel Sarrazin, europapolitischer Sprecher der Grünen Bundestagsfraktion, unterstützte ausdrücklich diese Idee.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article113840698/Gauck-moechte-dass-Europa-Englisch-spricht.html

.

Hätten wir den 1. April, so würden wir trotzdem nicht lachen……………….

Magical Snap - 2013.02.23 23.15 - 007

 

14 Kommentare

  1. http://adamlauks.wordpress.com/2013/10/13/dia-akte-gauck-immer-wieder-fallt-uns-auch-auf-dass-wir-in-einem-tief-kranken-land-lebenin-einer-landschaft-der-luge-und-es-gibt-menschen-jeder-bildungsstufe-die-lugen-bis-zum-let/
    Wiir hatten dieses Wahlfrauen und Wahlmännern vor der Wahl zukommen lassen müssen. Zumal man darin die ZUSATZVEREINBARUNG ZUM EINIGUNGSVERTRAG vom 18.9.1990 unerwähnt gelassen hatte, was eindeutig auf die Zugehörigkeit auch des RA hindeutet. Das ist ein SCHUTZBRIEF für die STAZIS und alle Systemträger der DDR so lange sie leben. – Geheim für 50 Jahren.

    Gefällt mir

  2. macht doch was dagegen… ihr werdet schon sehn. Groß aufblasen aber sofort den Schwanz einziehen, wenn Gauck droht. israel rules ihr goys!

    Gefällt mir

      1. wer hilft mir schwäbisch als weltsprache zu etablieren ? ich könnte da n och zitausend unterstützer gebraucchen? is jemand von euch für den kampf der geballten schwäbischen wortladung dabei`? es darf einfach nicht so weitergehen in meiner gesamtenschulzeit hatte ich eine stunde mit 30 schwäbischen vokabeln zu hause hat man kaum zeit schwäbisch z´schwätzad on do hanne verstohd mi so eh koiner …

        Gefällt mir

    1. Als ich Mitte Januar die Ermittlungsakte 76 Js 1792/93 aus den Jahren 1992 -1997 in den händen hielt hatte ich den Beweis für seine Schuld. Ich habe ihm einen Brief geschrieben, der ohne Antwort blien:
      http://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/offener-brief-des-folteropfersder-stsdi-adam-lauks-an-den-bundesprasidenten-joachim-gauck/ OFFENER BRIEF DES UNGESÜHNTEN FOLTEROPFERS DER STAZIS – Adam Lauks & RÜCKTRITTFORDERUNG AN DEN BUNDESPRÄSIDENTEN JOACHIM GAUCK
      Als er nicht antwortete erstattete ich esine Strafanzeige:
      ”Gauck unterschlug Beweise über schwere Körperverletzung im Hochsicherheitstrakt der Speziellen Strafvollzugsabteilung Waldheim.” – Eine Strafverfolgung darf und kann nicht eingestellt werden, wenn Staatsorgane Beweise verändern bis vernichten, um die Straftat unbeweisbar zu machen und so mit Hilfe der Verjährungsfrist straflos zu stellen. Das ist ein Eingriff in die Grundrechte. Die Grundrechte verkörpern eine Werteordnung, die sich mit der Menschenwürde, dem Unverletzlichkeitspostulat des GG und der Selbstbestimmung verbinden. § 13 StGB erklärt die Garantenstellung von Staatsorganen und Beamten, zu denen auch Richter gehören und zwar dahingehend, daß ein Beamter, der eine Straftat erkennt verpflichtet ist, die Ausführung der Straftat auch dann zu verhindern, wenn es dafür eine Anweisung, einen Befehl, einen Verwaltungsakt gibt. Die Beweisvernichtung ist sittenwidrig. Sittenwidrig ist dasjenige, was der grundgesetzorientierte Bürger unternimmt, welches außerhalb dessen steht, was der anständig denkende und handelnde Bürger in der jeweiligen Sache veranlassen würde. Daraus folgt, durch Beweis-Vorenthaltung, m. E. ebenfalls eine Straftat, ist die Verjährungsfrist des causalen Deliktes unterbrochen. Die Untätigkeit der Staatsanwaltschaft ist ein weiteres Verbrechen, denn ich denke, daß Menschenrechtsverletzungen, spätestens auf der Ebene der Folter juis
      http://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/strafanzeige-gegen-die-bstu-behorde-aus-der-uneingeschrankter-und-unkontrollierbarer-zeit-unter-dem-leiter-joachim-gauck/

      Die Prüfung ist im Petitionsausschuss eingeleitet. Er muss zurücktreten oder zurückgetreten werden ! Die einzige mir bekannte Wahrheit aus seinem Munde – es gibt auch VIDEO mit dem Zitat.
      „Immer wieder fällt uns auch auf das wir in einem Land leben das tief krank ist, in einer Landschaft der Lüge, und es gibt Menschen jeder Bildungsstufe, die lügen bis zum letzten. „ von Joachim Gauck

      Gefällt mir

  3. Gauck ist nur das willige Instrument, ein Werkzeug radikaler Interessengruppen. Er vermag noch Schüler zu imponieren, ansonsten ist er Repräsentationsfigur, also für die Bürger wenig bedeutsam.

    Gefällt mir

    1. Er ist für die Bürger unseres Landes sehr wohl bedeutsam, wenn er seinen Posten ehrenhaft begleiden würde. Deswegen wurden die Neinsager in Null-Komma-Nix dikreditiert und der Lächerlich preisgegeben.

      Gefällt mir

  4. Na ja… – mit Hochverrat o. ä. kommt man bei der StA nicht durch, weil Gauck die englische Sprache nur als „Verkehrssprache“ propagiert hat (das ist sie weltweit schon sowieso). Nationale Muttersprachen sollten erhalten bleiben, so auch Gauck. Wobei ich es auch so sehe, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass man den „Zerbrochenen Krug“ oder den „Faust“ u. v. m. für die Grundschullesebücher ins Englische übersetzen müsste oder überhaupt könnte – m. E. ein Ding der Unmöglichkeit. Wer Goethe und andere wertvolle Klassik gerne auf der Bühne miterlebt (wie ich), der lässt es sich ohnehin nie nhemen, und von so einem opportunistischen Profi-Ja-Sager schon gar nicht. Nach meiner Auffassung lässt sich der – insbesondere klassische – Schatz der deutschen Literatur in eine fremde Sprache überhaupt nicht sinnvoll übersetzen. (Deutsche Shakespeare-Übersetzungen beweisen es.) Nur sehr selten gelingen gute Übersetzungen von klassischen Stücken – der Übersetzer muss in erster Linie selbst ein Dichter sein und die Fremdsprache und v. a. den Original-Autor bis ins letzte Detail sehr gut kennen / analysiert haben, um den Sinn der einzelnen Sprüche nicht zu verzerren.
    Deshalb meine ich, dass die nationalen Sprachen Europa noch sehr lange erhalten bleiben. Zumindest den älteren Generationen. Es mag sein, dass die neuen, jungen Generationen infolge anerzogenes Desinteresse an Klassik und Geschichte etc. eher dazu neigen, ihre Muttersprahe zu vernachlässigen – die „Amerikanisierung“ der Sprache durch Anglizismen im alltäglichen Sprachgebrauch beweist es (in allen Internetforen sieht man es schon an dem entsetzlichen, fürchterlichsten Deutsch sofort, wenn ein Beitrag von einem rotznäsigen Rotgrün-Zögling kreiert wurde und nicht von einem reifen Menschen mit dem entsprechenden kulturellen Hintergrund), doch der Umwandlungsprozess nach Gaucks Vorstellungen würde ohnehin sehr viele Generationen lang dauern – ein solches Mammutprogramm lässt sich nicht übers Knie brechen. Dazu kommt noch die nicht zu verkennende Tatsache, dass die Bevölkerung in den meisten Ländern Europas, insbesondere auf dem Lande, zu gut 80% aus ziemlich einfachen Menschen besteht, bei denen das Lernen von Fremdspachen oder überhaupt das Lernen gar nicht populär ist oder ihnen sogar schwer fällt – es ist mit Sicherheit auch nicht Jedermanns Sache. Ich versuche mir vorzustellen, wie einfache Bauern irgendwo in der spanischen Pampa oder auf Sizilien, Ziegenhirten auf dem Blakan oder Nomaden irgendwo in Albanien, geschweige denn rumänische, bulgarische, ungarische und slowakische Zigeuner genötigt werden, Englisch zu lernen… – 🙂 . Viele von diesen waren nicht einmal imstande, das Schreiben in der eigenen Muttersprache zu erlernen – die offiziellen Analphabetenzahlen der jew. Nation beweisen es. Solche Leute werden generell weiterhin so sprechen, „wie der Schnabel ihnen gewachsen“ ist. Das Englisch bleibt also in jedem Fall ein Verständigungsmittel der „Elite“, auch wenn Gauck es anders sieht. Esperanto ist (und war schon immer) nur ein Hobby, etwa wie Briefmarken sammeln o. ä., gepflegt nur in wenigen Hobbyvereinen. Wenn Gauck also heute unüberlegt wirres Zeug von einer gemeinsamen Euro-Sprache faselt, ist er m. E. nur ein Träumer. – Es bleibt die Frage offen, ob wir uns einen solchen kostspieligen BP überhaupt leisten können. Das, worum Gauck sich in Bellevue fast 2 Stunden lang bemüht hat, konnte ich den 200 geladenen Gästen selber in 20 Minuten sagen, und zwar richtig. (Das Problem liegt aber darin, dass man eben ihn und nicht mich zum BP gemacht hat… 😉 )

    Meine obigen Überlegungen gelten allerdings nur dann, wenn der momentane status quo nicht durch unvorhersehbare widrige Umstände abgebrochen wird. Sollte Europa z. B. in den nächsten 10 Jahren von Türken überflutet werden, dann bin ICH der Träumer und die ganze weitere Entwicklung wird völlig anders verlaufen. (Mal abgesehen davon, dass die Türken mit Sicherheit kein Englisch lernen werden – die können und wollen nicht einmal Deutsch lernen.) Also auch in diesem Punkt irrt Gauck, seine „paneuropäischen Visionen“ sind in jedem Fall undurchführbar. Er ist halt kein Politiker, er ist nur ein ausgedienter ev. Pastor aus der DDR, wo er es gewöhnt war, auf alles, was von oben kam, zu nicken, nur damit er als Pastor sein prima Faulenzerleben ungestört fortführen konnte. Kein Dissident, kein Renegat, nicht einmal gesessen hat er in der DDR…

    Deshalb beireitet mir Folgendes größere Sorgen:

    „EU-Beitritt – Oettinger fordert Kurswechsel in der Türkei-Politik
    EU-Energiekommissar Günther Oettinger hat einen Kurswechsel in der Türkeipolitik gefordert. Im nächsten Jahrzehnt werde einmal ein Deutscher Kanzler Ankara auf Knien bitten, der EU beizutreten, sagte er auf einer Veranstaltung in Brüssel.“
    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M57d2c1d997b.0.html

    ..hieß es in der JF schon am 20.2.13.

    Heute am 23.2.13 verkündete Merkel, sie wolle Türkei-EU-Verhandlungen vorantreiben:
    „Kanzlerin Merkel will die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei voranbringen und kündigte Gespräche mit dem türkischen Ministerpräsidenten Erdogan an.
    Bundeskanzlerin Merkel hat sich dafür ausgesprochen, in den EU-Beitrittsgesprächen mit der Türkei ein neues Verhandlungskapitel zu eröffnen.“
    http://www.n24.de/news/newsitem_8621697.html (u.a.)

    Das hat uns noch gefehlt! Wenn es so anfängt, müssen die meisten europäischen Länder, v. a. aber Deutschland, in den nächsten 10 Jahren mit einer massiven Zuwanderung von Fremdvölkern aus dem Nahost einschl. Kurden und arabische Flüchtlinge aus Syrien etc. rechnen.

    Was machen wir dann??

    Gefällt mir

    1. Guter Kommentar,

      leider ist sie nicht so „harmlos“, die „gaucksche Sprachenlehre“………..

      Englisch soll offiziell die Einheitssprache werden. Das bedeutet leider auch, dass die Muttersprachen,
      anders als Gauck es ablenkend-beschwichtigend ausdrückte, ebenfalls verschwinden.

      Somit werden auch Bücher, egal von wem, in 20 oder 30 Jahren nur noch in englisch gedruckt.
      Schon aus politischen Gründen.
      Selbst im Fernseh werden nur noch englischsprachige Filme gezeigt.
      In den Behörden gibt es Formulare, Vordrucke, Ausweise nur noch in englischer Sprache.

      Das ist die Folge. Totale Vernichtung aller Sprachen ausser englisch.

      Dahinter stehen knallharte anglistische Interessen. England und die USA haben von je her ein
      falsches und grausames Spiel global-weit betrieben.

      Die „EU“-Vereinheitlichung ist nur ein Puzzlestück.

      Die Merkel und die Türkei ist nichts Neues. Seit 10 Jahren geistern diese „Türkei-Geschichten“
      herum.
      Doch auch hier ist Merkel lediglich eine Marionette US-amerikanischer Befehle.

      Nicht einmal unbedingt von Washington und Obambi, nein, von Skull & Bones, den Bilderbergern.

      Das muss ein jeder verinnerlichen, ansonsten bleiben die Hintergründe im diffusen Nebel verborgen
      und die „300“ lachen sich weiter in das blutverschmierte „Fäustchen“, auch wenn sie selber nicht morden,
      sondern ihre hirnlosen Killer dafür haben.

      Wiggerl

      Gefällt mir

      1. Steinbrück applaudiert übrigens dem „Gaukler“ ausdrücklich und die Ehrungen für den Massenmörder Churchill fielen in den höchsten Lobeshymnen aus…
        (siehe Welt-Artikel vom Freitag)

        Gefällt mir

  5. Dieser unglaubliche Superdrecksack hat in diesem Artikel noch mehr Unglaubliches geäußert,
    die seinen wahren Geist erkennen läßt, denn Charakter kann dieser Mensch einfach nicht besitzen, weil er ein Hochverräter ist. Nicht nur an unserem Volk, sondern an ganz Europa!!!

    Den Massenmörder Churchill huldigte er untertänigst!!! Er verhält sich wie eine läufige Hündin…

    Er tritt weder für unser Land noch für unser Volk ein, das sind die Grundvorraussetzungen, um dieses „Amt“ auf Dauer zu begleitet…

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.