Linke/GRÜNE: Fördern Denunziantentum


.

denunziant x

.

BERLIN. Der Berliner Bezirksbürgermeister von Neukölln, Heinz Buschkowsky, hat sich geweigert, der Bezirksversammlung die Namen der Co-Autoren seines Bestsellers „Neukölln ist überall“ zu nennen. „Menschen, die sich für die Mitarbeit an dem Buch ein Zubrot verdienten, haben Anspruch auf Schutz ihrer Persönlichkeit“, sagte Buschkowsky. Grüne, Linkspartei und Piraten hatten den Sozialdemokraten aufgefordert, ihnen Mitarbeiter des Bezirksamtes zu nennen, die ihm bei der Abfassung halfen.

Wie die BZ berichtet, wird Buschkowsky vorgeworfen, er habe Bezirksamt-Mitarbeiter während ihrer Dienstzeit an seinem einwanderungskritischen Buch schreiben lassen. „Man braucht halt immer wieder eine Sau, die man durchs Dorf treibt. Diesmal bin ich die Sau“, wehrte sich der 64 Jahre alte Lokalpolitiker.

Deutsch: Heinz Buschkowsky am 11. Mai 2009 in ...
Deutsch: Heinz Buschkowsky

Nebentätigkeiten von Mitarbeitern der Berliner Verwaltung seien völlig normal. Auch hätten die Beteiligten einen privatrechtlichen Vertrag unterschrieben.

Auskunftspflicht über integrationskritische Mitarbeiter?

Der öffentliche Schlagabtausch ist bisheriger Höhepunkt im Streit um das integrationskritische Buch. Aus der Sicht Buschkowskys verfassten er und seine Co-Autoren es in ihrer Freizeit und damit als Privatpersonen. Das Berliner Verwaltungsgericht hat in einer Entscheidung vom 14. Januar den SPD-Politiker jedoch dazu verpflichtet, Auskunft über die Anzahl der beteiligten Bezirksmitarbeiter zu geben. Laut Tagesspiegel legte das Bezirksamt gegen diesen Entscheid Widerspruch ein.

Buschkowskys Stellvertreter Falko Liecke begründete gegenüber der Bezirksversammlung den Widerspruch mit datenschutzrechtlichen Vorbehalten. Mitglieder des Bezirksamtes müssten zwar Nebentätigkeiten anzeigen, seien aber nicht dazu verpflichtet, über diese inhaltliche Auskunft zu geben. Buschkowsky selbst verwahrte sich dagegen, über seine Mitarbeiter „ausgehorcht“ zu werden. (FA)

Quelle: Junge Freiheit

Bemerkung: Jetzt wird schon gerichtlicherseits Denunziantentum angeordnet! Wo sind nur hin geraten?

//

//

Österreich: FPÖ fordert Abstimmung über EU-Austritt


.

eueuropas-untergang

.

Die EU-Ausstiegsdrohung von Großbritanniens Premier Cameron kam der österreichischen FPÖ gerade recht: Die europakritischen Rechtkonservativen machen sich für eine Abstimmung in Österreich über einen EU-Austritt stark. Parteichef Strache liebäugelt schon mit einem Bündnis mit der Schweiz.

Deutsch: Der österreichische Politiker Heinz-C...
Der österreichische Politiker Heinz-Christian Strache

Wien – Europakritische Parolen gehören für den Österreicher Heinz-Christian Strache zum guten Ton – nach dem Vorstoß von Großbritanniens Premier David Cameron hat der Vorsitzende der rechtspopulistischen FPÖ jetzt eine Abstimmung über einen EU-Austritt in Österreich ins Spiel gebracht. “Es wäre sinnvoll, ein Referendum über einen Euro-Austritt zu machen”, sagte Strache der Tageszeitung “Österreich”.

Er begrüße die Ankündigung des britischen Premierministers, das Volk über den Verbleib in der EU entscheiden zu lassen. “Cameron schafft mit so einer Abstimmung klare Verhältnisse”, sagte der Politiker dem Blatt. Cameron hat eine Abstimmung über den Verbleib in der EU nach den Parlamentswahlen 2015 angekündigt. Ein EU-Austritt Österreichs ist für Strache ein denkbares Szenario: “Wenn die EU sich zu einem zentralistischen Superstaat entwickelt, würde als letzte Konsequenz für Österreich nur der EU-Austritt bleiben. Da wäre mir dann ein Bündnis mit der Schweiz lieber.”

EU-Austritt-Oesterreichs

Strache hatte bereits in der Vergangenheit mit europakritischen Parolen von sich reden gemacht und eine Trennung der EU in einen starken und einen schwachen Teil gefordert. In Meinungsumfragen vor den bis Herbst geplanten Parlamentswahlen kam er zuletzt auf rund 20 Prozent der Stimmen.

EU-kritische Töne auch in Italien

Auch die italienische Partei Lega Nord nutzte Camerons Europarede für einen erneuten Anti-Europa-Vorstoß: Die Bürger in Italien sollten selbst über den Verbleib im gemeinsamen Währungsraum entscheiden können, sagte Parteichef Roberto Maroni laut Nachrichtenagentur Ansa. Eine Abstimmung schon bei der Parlamentswahl im Februar sei nicht machbar gewesen. “Im nächsten Jahr sind Europawahlen, und das wäre die richtige Gelegenheit, um die Frage nach einem neuen Europa auf den Tisch zu bringen”, sagte Maroni. Dabei gehe es auch um eine Direktwahl eines europäischen Premiers.

“David Cameron hat dieselbe Kritik wie ich an diesem Europa, das nicht funktioniert”, betonte Maroni. Die Lösung sei aber nicht ein Ausstieg aus Europa; es gehe vielmehr darum, Europa zu ändern. “Die Parteien täten gut daran, sich um Europa zu kümmern, wenn sie nicht wollen, dass Europa von der Wut der Bürger überrannt wird.”

Angelino Alfano, Chef der Berlusconi-Partei PdL (Volk der Freiheit), die bei den Parlamentswahlen mit der Lega Nord ein Bündnis bildet, sagte: “Wir wollen ein stärkeres Europa, deshalb sind wir dafür, die Befugnisse der Europäischen Zentralbank zu stärken. Aber wir sind nicht dafür, den Euro zu verlassen.”

eu-austreten-2

————————————-

fcoedemokratisch.wordpress.com/2013/01/25/rechtspopulisten-in-osterreich-fpo-fordert-abstimmung-uber-eu-austritt/?year=2013&monthnum=01&day=25&like=1&_wpnonce=db0cb3065f

//

//

Islam – Muslime: Klage gegen Lego


.

………….und sie werden immer schlimmer, überall…..

je mehr sie sind, umso dreister werden sie, fordernder, drohender, anklagend…..

das sie nicht vor Gewalt und Mord zurück-schrecken, hat die Geschichte, aktuell wie

historisch, in Millionen-Fällen bewiesen………..

anklicken zum Video: immer wieder daran erinnern, es ist kein Spass!

islam 2029

.

Dschihad im Kinderzimmer

.

Türkenverein, Türken, Islam, Muslim, Moslems, Österreich

Harmloses Kinderspielzeug oder doch unterschwellige Botschaften? Die türkische Kulturgemeinde in Österreich will den Spielzeughersteller Lego verklagen. Wegen Volksverhetzung.

Im Bausatz „Star Wars 9516 – Jabba’s Palace“ gebe es einige „pädagogisch verwerfliche“ Elemente, erklärt die Gemeinde auf ihrer Internetseite. Geprüft werde jetzt eine Klage gegen Lego in Österreich, Deutschland und der Türkei.

Jabba oder Hagia?

Zur Begründung heißt es, das dem „Jabba’s Palace“ aus den „Star Wars“-Filmen von George Lucas nachgebildete Lego-Gebäude ähnele der Hagia-Sophia-Moschee in Istanbul, der Turm einem Minarett. In Verbindung mit den Spielfiguren und ihren Waffen (Raketen, Kanonen, Laserpistolen, Gewehre und Samuraischwerter), könne bei Kindern der Eindruck entstehen, der Islam sei eine gewalttätige Religion. Zumal es sich bei dem Wasserpfeife rauchenden Jabba um den Oberbösewicht aus den Lucas-Filmen handele.

Mit dem Spielzeug würden „rassistische Vorurteile und gemeine Unterstellungen gegenüber den Orientalen und Asiaten als hinterlistige und kriminelle Persönlichkeiten bedient“, heißt es weiter. Lego erweise dem friedlichem Zusammenleben verschiedener Kulturen und Gemeinschaften einen schlechten Dienst.

——————————-

http://nachrichten.t-online.de/lego-wegen-volksverhetzung-verklagt/id_61837726/index

——————————–

Ihr müsst sie lieben. Sie sind die Bereicherer. Merkel meint: da müsst ihr durch, Türken und Muslime haben nun mal mehr Rechte…..

Sie sind doch so lieb und friedlich……

Fazit, meint der Toni:

Islam Muslime raus hier

//

//

//

Zitate der Woche – 5.KW


.

logo Zitate.

„Sie wissen, daß der Euro am Ende ist und daß die deutsche Mark wieder neu gedruckt werden muß. Deutschland wird stark bleiben. Meine Voraussage: Achtet auf Deutschland, das sich bald mit Rußland gegen den Westen zusammentun wird. Warum? Weil die deutschen zu Sündenböcken gemacht werden. Sie werden zu Sklaven gemacht. Sie werden als böse Kerle abgestempelt. Macht die Deutschen nicht fertig! Wie oft müssen wir diese Lektion noch lernen? Laßt nicht die Deutschen für alles zahlen. Das ist keine gute Idee.“

Glenn Beck, amerikanischer Fernseh-unterhalter, bei „The Blaze TV“ am 18. Januar 2013

English: Political commentator Glenn Beck at t...
Political commentator Glenn Beck

……………………………………

Das energiepolitische Programm der Grünen ist ein Morgenthau-Plan für Deutschland, eine ‘Roadmap’ zur Deindustrialisierung unseres Landes.“

Joachim Pfeiffer, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, in einer Pressemitteilung vom 18. Januar 2013

Die Bundestagsabgeordneten Dr. Joachim Pfeiffe...
Die Bundestagsabgeordneten Dr. Joachim Pfeiffer und Hartfrid Wolff

…………………………………

„Und dann gibt es noch das Thema Konservative in der CDU. Sie fühlen sich einsam, sie sind vermutlich die Mehrzahl derer, die in Niedersachsen zu den Nichtwählern gegangen sind. Niedersachsen war einmal Wilfried-Hasselmann-Land, ziemlich kernig und rhetorisch wenig zimperlich beim Umgang mit manchen Modeströmungen, wenngleich in der praktischen Politik dann elastischer, als man denken konnte. Das ist zwar 20 Jahre her, aber noch nicht völlig vergessen – und im September kommt es auf jede Stimme an. Die konservative Stimme in der CDU wird eine Rolle spielen, wenn es darum geht, die volle Mobilisierung zu erreichen – allerdings nur dann, wenn sie wie bei der CSU ins Gesamtspektrum integriert wird und sich als Teil eines Ganzen fühlt, statt wie derzeit in der CDU zu schmollen und sich als Opfer zu bemitleiden.“

Torsten Krauel, Chefkommentator, bei „Welt Online“ am 21. Januar 2013

der gleiche Thomas Krauel……..

Ich, Torsten Krauel, bin ein doofes, tumbes, …

Weltdepp-Thorsten-Krauel

begriffsstutziges, infantiles, blödsinniges, bescheuertes, dämliches, saudummes, antifantisches, einfältiges, idiotisches, ungebildetes, beknacktes, unwissendes, beklopptes, grenzdebiles, gehirngewaschenes, politkorrektes, unterbelichtetes,  linksextremes Arschloch mit rotbraunen Unterhosen und schreibe im einst konservativen Springer-Verlag als Chefidiot!

Warum bin ich doof? Hier lesen!

.

//

//