German Defence League | Tag der Patrioten 03.10.2012 Berlin | Rede Siegfried Schmitz


Rede Carsten Lang

Berlin Bilder und Eindrücke

+++++++++++++++++

Wir, die German Defence League waren am 03.10.2012 in Berlin auf der Kundgebung der Bürgerbewegung für Freiheit, Einigkeit und gegen Bevormundung dabei.
„Dem Tag der Patrioten“

Dieses Video ist allen Antidemokraten und Verfassungsfeinden gewidmet. Ob von links, rechts oder durch religiöse Dogma verblendet.

Unsere Motivation ist und bleibt: „Das Feuer der Demokratie zu bewahren und nicht ihre Asche an zukünftige Generationen weiter zutragen.“
Für die Demokratie, für die Menschenrechte, für unser Land
^ Maximaler Widerstand ^

Danke an alle die in Berlin dabei waren um die Demokratie, die Menschenrechte und unsere freiheitliche demokratische Grundordnung zu verteidigen.

Nein! zu Krieg und Diktatur in Europa


Europa ist in Gefahr! Dem aufmerksamen Bürger läuft beim Anblick der politischen Entwicklungen ein kalter Schauer über den Rücken — immer deutlicher drängt sich die Parallele zu den 20er und 30er Jahren auf. Eine völlig bankrotte Wirtschafts- und Finanzpolitik, immer größere Not der Bevölkerung – und steigende Kriegsgefahr. Parteien und Institutionen zerstören sich durch ihre Realitätsverweigerung, während die Bevölkerung mit Brot und Spielen ruhig gehalten werden soll. Noch ist es nicht zu spät, um die Katastrophe abzuwenden — wenn wir jetzt entschlossen handeln und die Lösungen durchsetzen, die auf dem Tisch liegen.

Göppingen: Rechte friedlich, Linke randalieren


Im baden-württembergischen Göppingen hat heute eine Gruppe von rund 150 Neonationalsozialisten unter dem Motto “Ausbeutung stoppen – Kapitalismus zerschlagen” eine Kundgebung durchgeführt. Entgegen dem in der Öffentlichkeit gezeichneten Bild blieben die Rechtsextremisten friedlich, während gegendemonstrierende Linksextremisten zu Gewalt griffen. Sie versuchten eine Absperrung zu durchbrechen, attackierten Polizeibeamte mit Schlägen, Tritten sowie Wurfgeschossen und beschädigten mehrere Einsatzfahrzeuge.

Das “Handelsblatt” berichtet:

In Göppingen ist es am Samstag bei Protesten gegen einen Aufzug von Neonazis zu Ausschreitungen gekommen. Etwa 80 bis 100 Aktivisten aus dem linken Spektrum seien in Gewahrsam genommen worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei ging von 2.000 Gegendemonstranten in der Innenstadt aus, darunter auch gewaltbereite Mitglieder des linken Spektrums.

Nach Polizeiangaben versuchte kurz nach 13.30 Uhr eine größere Gruppe, die polizeilichen Absperrungen zu durchbrechen. Dabei seien Beamte getreten und geschlagen worden. Zuvor waren Polizisten mit Feuerwerkskörpern beworfen worden. Durch Steinwürfe wurden mindestens drei Streifenwagen beschädigt.

Der Neonazi-Aufmarsch startete trotz der Proteste um kurz vor 15.00 Uhr mit rund 150 Teilnehmern. Die Demonstration richtete sich gegen Kapitalismus und Ausbeutung. Der Anmelder hatte 400 Teilnehmer erwartet.

Die Polizei prüft auch, ob ein Kabelbrand an der Bahnstrecke Stuttgart-Ulm möglicherweise vorsätzlich gelegt wurde, um etwa die Anreise von Neonazis zu erschweren. Durch das Feuer an der Trasse zwischen Süßen und Gingen an der Fils war der Bahnverkehr für mehr als eine Stunde unterbrochen.

Bei der Polizei hört sich das Ganze so an:

Polizeibeamte wurden um 15.10 Uhr von etwa 250 vermummten Personen des linken Spektrums im Bereich Friedrich-Ebert-Straße / Mörikestraße mit allen möglichen Gegenständen beworfen. Die Lage dort konnte durch den Einsatz von Pfefferspray beruhigt. Werden. Auch hier gibt es bislang noch keine Meldungen über Verletzungen.

Die Zahl der Ingewahrsamnahmen hat sich mittlerweile (Stand: 15.45 Uhr) auf etwa 101 erhöht. Außerdem wurden 8 Personen wegen Verstößen gegen das Waffengesetz, Beleidung und Widerstand zum Nachteil von Polizeibeamten vorläufig festgenommen. Von den polizeilichen Maßnahmen waren ausnahmslos Personen des linken Spektrums betroffen.

Es ist durchaus bemerkenswert, dass sich die Medien auf rechtsextreme Gewalt (2011: 755 Delikte) fokussieren, während linksextreme Gewalt (2011: 1157 Delikte) die Mehrzahl der politisch motivierten Gewalttaten darstellt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Göppingen: Rechte friedlich, Linke randalieren

So entstand der ANTIFAnt…neu HSR=Hirnlose-Strassen-Ratten


…der Esel könnte auch ein berühmtes rosa Pony sein. :D

Gruß an alle Gutmenschen & linksradikalen Hetzerchen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

http://bozzsoldier.wordpress.com/2012/08/27/so-entstand-der-antifant/#comment-401

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bild anklicken öffnet Broschüre als PDF-Datei:

Anti-Fa - Hintergründe und Aufklärung über die grüne linksradikale Schläger- und Mördertruppe....................

Besprechung des Buches “2034 – Der Abschied von Abendland”


Von Tobias Jocham

Dieses Buch von Max Eichenhain ist eine gelungene Mischung zwischen einem fiktiven Kriminalroman und nicht minder spannenden Sachkapiteln und -argumenten, die mit über 400 Fußnoten untermauert werden.

Unser abendländischer griechisch-römisch-christlicher Kulturkreis wird der türkisch-islamischen Kultur und deren Unvereinbarkeit mit der unseren und ihrer realen Bedrohung für uns Deutsche in wenigen Jahrzehnten durch unsere permanente deutsche Unterbevölkerung gegenübergestellt.

Auf hohem intellektuellen Niveau werden die Gründe genannt, die dazu führen konnten.

Die destruktive Rolle der Frankfurter Schule, die in der 68er Revolution und ihrer Gruppendynamik bis heute fortwirkt und die für eine multikulturelle Gesellschaft ohne Schranken kämpft, wird ebenso beleuchtet wie die Rolle des Koran im Islam und dessen Unverbeinbarkeit mit unserer Kultur und wie dessen Gewaltsuren hunderttausende islamische Jugendliche durch entsprechende Koranschulen in unserem Land beeinflussen.

Die Lösungsvorschläge des Autors, damit sich das Schreckenszenario, das hier vorgestellt wird, nicht bewahrheitet, sollte in möglichst vielen Schichten und Gruppierungen unseres deutschen Volkes diskutiert werden.

Deshalb ist diesem 344 Seiten starken Buch eine möglichst große Verbreitung zu wünschen.

Kontakt-Mail des Rezensenten: jochtobi@yahoo.de

http://charismatismus.wordpress.com/2012/10/04/besprechung-des-buches-2034-der-abschied-von-abendland/

++++++++++++++++++

Das Buch gibt es über PRO-Deutschland kostenlos:

eine Mail an

info@pro-deutschland.net

um ein Exemplar zu erhalten!!!!kostenlos!

Die Christus-Statue in Rio erstrahlte in Schwarz-Rot-Gold


Christus-Statue in Rio

Am Mittwoch, den 3. Oktober 2012, dem Tag der deutschen Einheit,  erstrahlte die weltberühmte Christus-Erlöser-Statue in Rio de Janeiro in den deutschen Nationalfarben Schwarz-Rot-Gold.

Das Lichtspektakel (der untere Teil des großen Denkmals erstrahlte gelb) war mit dem Erzbistum Rio und dem Direktor des Wallfahrtsortes abgesprochen worden; die Stätte wurde 2006 zum kirchlichen Heiligtum erklärt.

Mit der Bestrahlungs-Aktion sollte zudem auf das im Mai 2013 beginnende und bis 2014 dauernde Deutschland-Jahr in Brasilien aufmerksam gemacht werden, das die Beziehungen zwischen beiden Staaten fördern möchte.

Manche Zeitungen fragen sich, ob die Statue auch am 13. Juli 2014 wieder in Schwarz-Rot-Gold erstrahlt, denn dann wird in der Nähe das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft ausgetragen.

http://charismatismus.wordpress.com/2012/10/04/tag-der-deutschen-einheit-die-christus-statue-in-rio-erstrahlte-in-schwarz-rot-gold/