Türkisch in der Volksschule – Mutter sagt: “sicher nicht!”


Eine Hausaufgabe aus einer niederösterreichischen Volksschule!
Eine betroffene Mutter sagt dazu “SICHER NICHT” und schickte diese “türkischen Wörter” dem Lehrer retour:

————————————————————–

http://sosheimat.wordpress.com/2012/06/11/turkisch-in-der-volksschule-mutter-sagt-sicher-nicht/
  1. Kompliment an diese Mutter Courage.

  2. Meine allergrößte Hochachtung vor dieser Mutter!!! Gratuliere aufrichtig zu soviel Zivilcourage. Der Name dieses Schleimlehrers sollte veröffentlicht werden, damit man ihm einen Job in der Türkei verschaffen kann.

  3. Das ist der Hammer!

    Eine wahre Mutter. Super gemacht!

  4. Juni 11, 2012 um 20:37 | Antwort consuela rodrigez

    Hoffentlich reagieren andere Eltern ebenso couragiert! Hochachtung für diese Mutter. Bitte nicht aufgeben!!!!

  5. Juni 11, 2012 um 20:47 | Antwort Österreicher

    Bin von dieser Mutter schwer beeindruckt, vielen DANK für soviel Courage!!!!!!
    Ein Vorbild für alle ELTERN in selbiger Situation!!!!

    Den Lehrer und Direktor dieser Schule sofort suspendieren!!

    Der Elternverein sollte sich der Sache annehmen und gegebenenfalls den Landesschulinspektor informieren, sofern der nicht auch darin involviert ist!

    Mit solchen Muttern und sicherlich gibt es auch solche Väter gewinnen wir die Schlacht gegen jeden Feind!

Autor: Wiggerl

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte

4 Kommentare zu „Türkisch in der Volksschule – Mutter sagt: “sicher nicht!”“

  1. Wäre interessant zu wissen wie es weiter geht. Ob, und was, die Schule dazu gesaht haben. Ob die sich entschuldigen…. na, es tut mir Leid, es ist VOR Kaffee. Später bin ich mehr vernünftig.

    Liken

  2. Den Kommentaren oben kann ich mich anschließen! Es ist eine Unverschämtheit, was heute den kindern zugemutet wird. Es soll lieber Deutsch unterrichtet werden. Und wenn die Arschlöcher von Muselköppe kein Deutsch können oder auch nicht lernen wollen, sollen sie ab in Heimat ziehen. Wir brauchen solche Arschgeigen nicht.

    Was wäre, wenn ein türkischer Lehrer in der Türkei den Kinder auf diese Art und Weise Deutsch beibringen will? Ich möchte nicht die Reaktion der Elternschaft sehen!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.