deutschelobby

JA ZUM DEUTSCHEN REICH………. SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

  • Die Macht der Moschee

  • Recht und Wahrheit

  • Die kleine unkorrekte Islam-Bibel. Tötet die Ungläubigen!

  • Megacrash – Die große Enteignung kommt

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • An den Grenzen der Erkenntnis

  • PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

  • Wenn das die Menschheit wüsste…: Wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!

  • Deutschland außer Rand und Band: Zwischen Werteverfall, Political (In)Correctness und illegaler Migration

  • Das Große Gerson Buch: Die bewährte Therapie gegen Krebs und andere Krankheiten

  • Verbotene Erfindungen: – Energie aus dem ‚Nichts‘ – Geniale Erfinder – verspottet, behindert und ermordet

  • verheimlicht – vertuscht – vergessen 2018:

  • Tragödie und Hoffnung

  • Notfall-Vorsorge

  • Das grosse Buch der Überlebenstechniken

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • Atlantis, Edda und Bibel: 200.000 Jahre germanischer Weltkultur und das Geheimnis der Heiligen Schrift

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Halt dem Kalergi-Plan!

  • Inside Islam: Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird

  • PROPHEZEIUNG: Der Tag, an dem Deutschland beschloss zu sterben

  • 3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahnhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

  • Anti-Giftköder-Training

  • Rückruf & Giftköderprävention

  • Der General des letzten Bataillons – Band 2: Die Alpenfestung

  • Der General des letzten Bataillons (Sonderelbe Jasmin, Band 1)

  • Pfefferspraypistole JPX inkl. Piexon Magazin 2x 10ml Ladung

  • Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde? Jan van Helsing, Thomas A. Anderson

  • No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

  • 3491961769 Das Totenbuch der Germanen: Die Edda – Wurzel eines wilden Volkes

  • Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute

  • Volkspädagogen

  • Gekaufte Journalisten

  • Die geheime Migrations-agenda

  • Grenzenlos kriminell

  • Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung

  • Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

  • Die Asyl-Industrie

  • Verborgene Geschichte: Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte

  • Das Anglo-Amerikanische Establishment

  • Geheime Machtstrukturen

  • Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

  • Die Weltbeherrscher: Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA

  • Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Beuteland

  • „Other losses“ – die sonstigen Verluste – DVD

  • Sabatina James: Scharia in Deutschland

  • Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Die türkische Bedrohung: Europa im Fadenkreuz des Islam

  • Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg

  • Chemtrails. Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Band 1: Operation Walhalla IV

  • Die Zeit neigt sich dem Anbeginn Die Zeit neigt sich dem Anbeginn2 Band 2: Das Geheime Tagebuch der Arianni

  • Hunde würden länger leben, wenn …: Schwarzbuch Tierarzt

  • Eine Macht aus dem Unbekannten: Deutsche „UFOs“ – und ihr Einfluß im 21. Jahrhundert?

  • Verschwörung Jonastal. Sensationelle neue Erkenntnisse…

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Europa vor dem Crash: Was Sie jetzt wissen müssen, um sich und Ihre Familie zu schützen

  • 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

  • Countdown Weltkrieg 3.0

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Das Dschihadsystem – wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

    Buch -Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert

  • GenderGaga

  • Das jüdische Jahrhundert – in deutsch

    in deutscher Sprache!!!

  • Tödliche Toleranz: Die Muslime und unsere offene Gesellschaft

  • Als die Soldaten kamen: Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs

  • S.O.S. Germany: Wie Deutschland ausgeplündert wird

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Die Impf-Illusion

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Alptraum Zuwanderung

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • das Deutschland-Protokoll

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

  • Follow deutschelobby on WordPress.com
  • Meta

  • Archiv

  • Tierrechte..gegen Tierversuche

  • Deutsche Reich

  • Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

  • sonnenrad.tv

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 1 mit deutschen Untertiteln

  • AH – The Greatest Story NEVER Told – Deutsch Teil 3 mit deutschen Untertiteln

  • https://vk.com/videos356447565

  • Menuhin – Wahrheit sagen-Teufel jagen Teil 1

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 2

  • Menuhin – Wahrheit-sagen-Teufel-jagen Teil 3

  • Verein für Haustierhalter

  • Heinz-Christian Tobler – Aufklärung im Großen Stil

  • Verein Deutsche Sprache e.V.

  • Schlagwörter

  • Top-Klicks

  • Aktuelle Beiträge

  • Selbstschutz…

  • EinProzent

    **********************

  • Eva Hermann- Blog – Willkommen

  • Nazneen Tobler zum Deutschen Volk

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

    Diese Rede sollte eine Aufgabe sein! Eine nie endende Verpflichtung! Für jede Frau, sich bis zum Sieg zu wehren, für jeden Mann, jeder Frau und jedem anderen Menschen bis zum Sieg beizustehen, wo immer jemand bedroht wird!

  • Hellstorm – der Genozid an Deutsche – in deutsch

  • Sicherheit für Nationalisten

  • PEGIDA – Patrioten GEMEINSAM SIND WIR STARK

    PEGIDA-Dresden

  • pittromi

  • twitter/pittromi

  • russisches Militärarchiv

  • Gender erklärt in weniger als 3 Minuten

  • -befreit- wovon? von KH Kupfer

  • Buch – befreit-wovon von Kupfer KH

  • Befreit-wieso / besetzt-wodurch HaarmannD.H.

  • giftwarnkarte-APP

  • giftwarnkarte

  • giftwarnunginfo

  • tierarztblog

  • Tierschutz

  • A.H. – The greatest Story Never told

    sssssssssssssssssssssssssssssssssss

  • AH–my heart will go on…mein Herz wird immer bei dir sein…

  • HOGESA-Youtube

  • Widerstand –der-dritte-weg

  • 26.04. Rudolf Hess Geburtstag

    127. Geburtstag vom Stellvertretenden Reichskanzler Rudolf Hess26. April 2015
    Rudolf Heß war ein deutscher NSDAP-Politiker und lebte von 1894 bis 1987. Geburtstag am 26. April, † 17. August 1987 in Berlin-Spandau
  • Broschüre „Koran im Klartext“ – kostenlos

    Bild anklicken oder E-Post: info@konservative.de

  • Umwelt & Aktiv

    Umwelt & Aktiv ... Naturschutz-Tierschutz-Heimatschutz

  • 22. März 1944: Bombenangriff Frankfurt am Main

    22. März 1944: Bombenangriff Frankfurt am Main22. März 2015
    22. März 1944: Ein verheerender Bombenangriff der Royal Air Force auf Frankfurt am Main zerstört die komplette von Fachwerk geprägte Alt- und Neustadt und fast alle bedeutenden Kulturdenkmäler. Mindestens 5.559 Menschen fallen dem Luftterror zum Opfer.
  • PEGIDA Österreich

  • PEGIDA Schweiz

  • deutsche-stimme/

    http://deutsche-stimme.de/

  • Recht und Wahrheit

    www.rechtundwahrheit.de

  • Geschichte des Islam – geschrieben mit Blut und Terror

  • Islam-Lexikon…TAKIYA= DIE HEILIGE LÜGE…

    Informationsblatt zum ausdrucken:

  • deutsches Wirken als Beitrag zur menschlichen Zivilisation

  • Zeitzeugenbericht: Deutsches Leben unter der „Diktatur“…

  • zionistisch kontrollierten angloamerikanischen Kriegstreibern

    zionistisch kontrollierten Nachrichtenagenturen und Medien des Westens

  • ein Schweizer spricht wieder die Wahrheit…

  • ein Schweizer spricht die Wahrheit

  • HoGeSa…Heidi eine mutige Deutsche…

    HOGESA

  • 21. und 22. Oktober 1944 Massaker von Nemmersdorf

    21. und 22. Oktober 1944 Massaker von Nemmersdorf21. Oktober 2015
    21. und 22. Oktober 1944 Das Massaker von Nemmersdorf im gleichnamigen deutschen Ort südwestlich von Gumbinnen in Ostpreußen wurde zum Synonym für die Schrecken des von Polen ausgelösten und durch Englands Verhalten eskalierten Zweiten Weltkrieges.
  • #######################################

    Stand 19.12.2014

    Rekord an einem Tag 177.382 Aufrufe

    Beiträge bisher 9.874
    Kommentare bisher 21.304

    #######################################

  • Weckruf der Linde

  • 2000 Jahre germanischer Überlebens- und Freiheitskampf

  • SCHUTZBUND FÜR DAS DEUTSCHE VOLK

  • Gewidmet den deutschen Soldaten, die mit einem Heldentum ohnegleichen den Angriff des Bolschewismus abwehrten und das halbe Europa vor der größten Gefahr bewahrten, die Europa je aus dem Osten bedrohte.

  • DAS ERSTE NWO GESETZ KOMMT ES IST SOWEIT UMERZIEHUNG FÜR ANDERSDENKENDE

  • Gender Begriffs-Erklärung von Eva Herman

  • Anonymous sendet eine Botschaft an das deutsche Volk–Deutsche Reich

  • Krisenvorsorge

  • deutsche Sprachwelt

  • familien-schutz

  • Deutsches Reich nicht unter gegangen | Theo Waigel

  • Moscheen-Bau im Zuge der Islamisierung

  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften..

    Aufruf der Patrioten aus den Wissenschaften, Professoren, Doktoren, hochkarätige Idealisten
  • German Defense League

  • Identitäre Bewegung Deutschland

    Identitäre Bewegung

    Identitäre Bewegung

  • Identitäre Österreich

  • Identitäre Bewegung Schweiz

  • Identitäre Bewegung Südtirol

  • schwarzkuemmelbluete

    schwarzkuemmelbluete
  • 17.08. Todestag Reichskanzler Rudolf Hess

    27. Todestag vom stellvertretenden Reichskanzler Rudolf Hess17. August 2015
    † 17. August 1987 in Berlin-Spandau
  • 16.09. Geburtstag von Reichspräsident Karl Dönitz

    123. Geburtstag von Reichspräsident Karl Dönitz16. September 2015
    1891 16. September: Karl Dönitz wird in Grünau (bei Berlin) als Sohn eines Ingenieurs geboren.
  • Todestag Jörg Haider — ermordet am 11.10.2008

  • Julfest — 21.12. bis 06. 01.

    Julfest --- 21.12. bis 06. 01.

  • 13.02. Dresden Bombenterror

    Massenmord an mehr als 1.000.000 Deutschen13. Februar 2015
    Gegen Völker- und Kriegsrecht...Dresden war eine Rote-Kreuz-Stadt...nach Internationalem Recht darf so ein Status nicht angegriffen werden....
  • 13.Februar 1945…..Massenmörder Churchill und seine Killertruppe unter Harris ermorden über 1.000.000 Zivilisten

    70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,13. Februar 2015
    ---DRESDEN-- 70. Jahrestag der angloamerikanischen Bombenangriffe, die das historische Zentrum der Großstadt an der Elbe komplett zerstörten und mindestens 1.000.000 Menschen töteten,
  • In Memorium….Todestag: 13.03.2013…..In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    In Memorium....Todestag: 13.03.2013.....In Kirchweyhe von Türken totgetretene Daniel Siefert

    Von Türken verhöhnt, sein Grab von Türken geschändet, von LINKEN in's Abseits gestellt, als Mensch zweiter Klasse.....

  • Kirchweye Daniel Siefert

    Kirchweye Daniel Siefert

  • 20.04. Geburtstag Adolf Hitler

    127. Geburtstag von Reichskanzler Adolf Hitler20. April 2016
    Adolf Hitler (* 20. April 1889 in Braunau am Inn (Oberösterreich)
  • Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….

    Befreiung??? ...Wovon??? ...von Glück, Ehre, Stolz und Widerstand gegen den Welt-Zionismus...

  • 08. Mai 1945…Einzug von Lügen und Tod…die Tage der Ausbeuter beginnen

    08. Mai 1945...Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….8. Mai 2015
    Einzug der Bestien…20 Millionen tote deutsche Frauen, Kinder, Wehrlose….
  • Rechtlicher Hinweis

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen, das gleiche gilt für alle Kommentare. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links.

    zur Kenntnisnahme und persönliche Meinungsbildung…da es nicht das Recht eines Staates sein darf, Recherchen und Meinungen Andersdenkender zu verhindern…

    Dadurch entlarvt sich jedes System selber…

    persönlich sage ich nichts und behaupte nichts…und leugne nichts… im Sinne des  § 130

Archive for Juni 2012

Aufgepasst, Wichtige Analyse…..“ESM“, Fiskalpakt………absoluter Wahnsinn, das Merkel lügt…sie ist eine PSYCHOPATHIN!!!!!

Posted by deutschelobby - 30/06/2012


unbedingt anhören und……handeln, es gibt genug Stellen, an die sich jeder wenden kann, ab auf die Strasse:

DER RUF DER ZEIT: MERKEL RAUS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

UPDATE:
Breite Mehrheit im Bundestag und Bundesrat FÜR den ESM und den Fiskalpakt
➤ Chronologie: http://tinyurl.com/6pvuuaq
➤ Bundestag besiegelt Deutschlands Untergang: http://tinyurl.com/bs95c6n
➤ Auch Bundesrat besiegelt Ende Deutschlands: http://tinyurl.com/7m3gnda

Wohl als letzte Hoffnung bleibt eine erfolgreiche Klage vor dem Bundesverfassungsgericht.
➤ 12.000 Klagen gegen ESM: http://tinyurl.com/89t2lts

Tagesausblick vom 29.06.12: Dirk Müller mit einem deutlichen Appell an alle Abgeordneten, als Stellvertreter aller Bürger auch im Interesse derer zu handeln und heute gegen den ESM zu stimmen.
➤ Berlins D-Day – worum es geht: http://tinyurl.com/6nhjbku
➤ Brüssel: Bedingungslose Kapitulation Deutschlands: http://tinyurl.com/6v74leb

➤ Dieser und sämtliche anderen Tagesausblicke (kostenfreie als auch kostenpflichtige) sind zu finden auf
http://www.cashkurs.com/Videocast.40.0.html

Posted in Allgemein, Aufklärung, Berichtsfälschung deutsche Medien, Bundesverfassungsgericht, deutschelobby Spezial, Deutschfeindlich, Deutschland, EU, EU-Politik, Euro, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Grundgesetz, Merkel, Skandale, Verfassungsschutz, Verrat, Video, Wahnsinn, Warnung, Währungsreform, wichtige Mitteilungen, Widerstand, Zahlungen an fremde Länder, Zukunft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Comments »

Überblick (II. Quartal 2012): ESM-Wahnsinn, Doppelmoral, Daten-Spionage

Posted by deutschelobby - 30/06/2012


ANHÖREN; ANSEHEN:::LEICHT VERSTÄNDLICH; FACHLICH ERKLÄRT;;;;;;;

BILDLICH IN SZENE GESETZT::::::::DER ABSOLUTE WAHNSINN „ESM“;;;;;;SPANIEN UND ITALIEN ALS ABSOLUTE GEWINNER:::DEUTSCHLAND ALS 100% – VERLIERER:::::::

MERKEL ALS ABSOLUTE VERRÄTERIN UND LÄCHERLICHE FIGUR:::SIE HAT SICH WIE EINE DUMME GÖRE ÜBER DEN TISCH ZIEHEN LASSEN:::::::::

Ein Überblick über das II. Quartal 2012: Eine Auswahl der Top-Nachrichten aus den Tagesausblicken von Dirk Müller und Oliver Roth.

✖ Der ESM: Eine Chronologie
► 30.04.12: Direkte ESM-Hilfe für Banken geplant (Hilfe kann zurzeit nur von Regierungen samt Spar- und Reformprogramm beantragt werden)
► 04.05.12: Schwarz-Gelbe Koalition: (Ohnehin schon geringe) parlamentarische ESM-Kontrolle soll weiter massiv beschnitten werden
► 21.05.12: Doch Banklizenz für den ESM?
► 01.06.12: ESM soll Banken direkt finanzieren: Enteignung der Bürger?
► 29.06.12: EU-Gipfelbeschluss: ESM-Geld praktisch bedingungslos an Banken; Zustimmung vom Bundestag und Bundesrat = Gründung der „Vereinigten Schulden von Europa“

✖ Politik-Lügen über die Wirtschaftslagen in den Euro-Ländern (am Beispiel Spanien und Italien)
► 19.04.12: Dt. Bundesregierung: „Es ist nicht zu erkennen, dass Spanien ein Hilfsprogramm braucht oder in Anspruch nehmen möchte.“
► 13.06.12: Mario Monti (Ministerpräsident/Wirtschafts- und Finanzminister Italiens) sagt, Italien brauche keine Euro-Hilfe
► 20.06.12: Spanien muss wohl gänzlich (nicht nur die Banken) unter den Rettungsschirm (mittlerweile Herabstufungen auf nahezu Ramschniveau)

✖ Griechenland: Wahlausgang verzögert Euro-Austritt
► 20.06.12: Griechenland-Wahl: Kein Sieg der Linken → Wohl nur Aufschub des Euro-Austritts

✖ Messen mit zweierlei Maß: Öffentliche Kritik abhängig von den jeweiligen Wirtschaftsinteressen (am Beispiel Ukraine im Vergleich zu China und Israel)
► 04.05.12: Ukraine/Fall Timoschenko → Verlogene Betroffenheit, Boykotts
► 09.05.12: China: Ausweisung einer ausländischen Journalistin wegen Reportage über „Schwarze Gefängnisse“ → keine Proteste/Boykotts
► 11.05.12: 1600 in israelischen Gefängnissen inhaftierte Palästinenser im Hungerstreik aus Protest gegen ihre Haftbedingungen bzw. die Verwaltungshaft (300 Menschen ohne Anklage in Haft) → keine Berichte in den Massenmedien, keine Protestaufrufe der Politiker

Posted in Allgemein, Aufklärung, Bundesverfassungsgericht, deutschelobby Spezial, Deutschfeindlich, Deutschland, EU, EU-Politik, Euro, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Grundgesetz, Merkel, Verrat, Video, Wahnsinn, Warnung, Währungsreform, wichtige Mitteilungen, Widerstand, Zahlungen an fremde Länder, Zukunft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Deutschland_besteht_weiterhin_in_den_Grenzen_von_1937

Posted by deutschelobby - 30/06/2012


Tatsache ist, dass eine Erklärung Kohls usw keine Bindung für immer hat.

Die Erklärung Kohls entstand auf Druck um Mitteldeutschland die Rückkehr zu ermöglichen.

Die anderen Gebiete, die Ostgebiete, Danzig, Ostpreußen usw kann ein Politiker nicht abgeben. Laut Grundgesetz und gültiger Verfassung von 1848 kann nur eine Volkserklärung darüber entscheiden.

Sowie einst die Abstimmung über das Saarland nach 1945, womit das Saarland wieder deutsch wurde…

Das Gleiche gilt für alle ostdeutschen Gebiete.

Unter nachweislichem Druck abgegeben Erklärungen oder Verträge sind rechtlich null und nichtig…..

Jede weitere Äußerung diesbezüglich von der Regierungsseite ist daher wissentlich falsch

Erkennt dies und habt den Mut das auch allen zu sagen, egal wie diese dann reagieren…

Ihr habt das Recht auf eure Seite

Selbstverständlich besteht Deutschland nach internationalem Recht immer noch in den Grenzen von 1937, wobei rechtlich gesehen die Grenze von Anfang 1939 weiter bestehen müsste,

das sich Österreich, trotz gegenteiliger alliierter Propaganda, freiwillig zu Deutschland bekannte und geschichtlich immer schon eine Zusammengehörigkeit zu Deutschland hatte.

Alles andere ist nachweislich Geschichtsklitterung, also Geschichtsfälschung nach alliierten Interesse.

———

Und so besteht Deutschland offiziell noch immer, deswegen wird die Ferkel, erm…. Merkel auch nicht müde

————–

Wir werden euch wieder zu uns holen, sobald alle Deutschen erwacht sind.!

————-

Ihr wurdet nicht verlassen.. nicht von den ECHTEN Deutschen und dem ECHTEN Deutschland mein Kamerad! Wer euch verleugnet, ist die BRvD und dessen Politiker die das wahre Deutschland verleugnen und es verschleiern. Diese Personen handeln nicht für das Volk, sondern nach dem Willen der Siegermächte, etc.

—————

Posted in Allgemein, Geschichte, Geschichtsklitterung, Verrat | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 3 Comments »

NEUE MENÜ-SEITE: HAARP, ChemTrails, Erdbeben,

Posted by deutschelobby - 30/06/2012


NEUE MENÜ-SEITE

HAARP, ChemTrails, Erdbeben,

UNTER

https://deutschelobby.com/haarp-chemtrails-erdbeben/

Ausschnitt:

Chemtrail – Operationen

Chemtrail onslaught

ein Artikel von “gegenöffentlichkeit”

Um den ganzen Müll zu verstehen, muss man sich mit Haarp bzw. Monsato und der NWO beschäftigen. Hier mal ein paar Infos mit Qellen:
Hohe Barium- und Aluminiumkonzentrationen bei verschiedenen Bewohnern des Mohave County Arizona gefunden

Seal of Mohave County, Arizona

Seal of Mohave County, Arizona (Photo credit: Wikipedia)

By Alex Thomas / The Intel Hub

Übersetzung: grimoire

Durch offensichtlich giftige Chemtrail-Operationen ließen verärgerte Bürger aus Mohave County ihr Blut auf Barium und Aluminium untersuchen und erhielten erschreckende Ergebnisse.

Barium aspiration  Case 178

Barium aspiration Case 178 (Photo credit: Pulmonary Pathology)

Die Existenz von in großem Umfang durchgeführtem Geoengineering am Himmel der USA und der Welt ist hinreichend dokumentiert.

Allein im letzten Jahr erreichte die Chemtrail-Problematik ein ganz neues Niveau, indem Millionen von Menschen ihre Regierungen aufforderten das weltweite Sprühen zu beenden.

Posted in Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 1 Comment »

Republikaner begrüßen Gauweiler-Klage gegen ESM

Posted by deutschelobby - 30/06/2012


Deutsch: Logo der Republikaner

Bundesverband | Bundesgeschäftsstelle | Postfach 87 02 10 | 13162 Berlin

PRESSE

Tel.: 0176 / 68 67 08 94

E-Post: bgst@rep.de

Internet: http://www.rep.de

MITTEILUNG NR. 45/12

Berlin, den 29.6.2012

Merkel schafft Deutschland ab

Republikaner begrüßen Gauweiler-Klage gegen ESM

Als „Desaster mit Ansage“ haben die Republikaner die Beschlüsse des EU-Gipfels gewertet. „Die letzten Feigenblätter fallen ab vom Finanzmonster ESM – die Kanzlerin überreicht Spanien und Italien den Schlüssel zur Gelddruckmaschine und die Lizenz zum hemmungslosen Schuldenmachen auf Kosten des deutschen Steuerzahlers“, sagte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer.

Wie üblich habe die Kanzlerin ihre ohnehin nur zur Beruhigung der Wähler zu Hause gedachten Verhandlungspositionen beim ersten Gegenwind geräumt. Mit ihrem permanenten Umfallen vor den Erpressungsversuchen anderer habe sie Deutschland immer tiefer in die Euro-Falle geführt, sagte Schlierer: „Merkel und ihr Finanzminister Schäuble schaffen Deutschland ab zugunsten einer kontinentalen Finanzdiktatur.“

Schlierer bezeichnete es als unverschämten Schlag ins Gesicht der zu Zahleseln degradierten deutschen Bürger, daß trotz dieses Desasters der ESM noch am Abend der letzten Bundestagssitzung vor der Sommerpause durchgepeitscht werden solle.

„Während die Abgeordneten schon auf gepackten Urlaubskoffern sitzen, sollen sie mal eben noch die haushaltspolitische Souveränität des Volkes, das sie angeblich vertreten, in die Brüsseler Tonne treten“, sagte Schlierer.

„Drastischer läßt sich die Arroganz und Volksverachtung der politischen Klasse und das Versagen des Bundestags kaum noch auf den Punkt bringen.“ Die Ehre des Bundestags werde allein von mutigen Abweichlern wie Peter Gauweiler gerettet.

Deutsch: Peter Gauweiler auf dem CSU Parteitag...

Peter Gauweiler

Die Republikaner unterstützten deshalb ausdrücklich die angekündigte Klage des CSU-Politikers gegen den „Europäischen Stabilitätsmechanismus“ ESM.

Die Republikaner, Bundesgeschäftsstelle

Posted in Abschaffung - nationaler Selbstmord, Allgemein, Antideutsche vs Patrioten, Aufklärung, Bayern gegen Linksextremismus, Berichtsfälschung deutsche Medien, Bundesverfassungsgericht, Demonstration, deutschelobby Spezial, Deutschfeindlich, Deutschland, Diktatur, EU, EU-Politik, Euro, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Gauck, Grundgesetz, Konservative, Medien deutsche, Medienmanipulation, Merkel, Nachrichten, Neue WeltOrdnung (NWO), Patrioten, Patriotismus, Politik, Republikaner, Skandale, Verfassungsschutz, Verrat, Wahnsinn, Warnung, Währungsreform, wichtige Mitteilungen, Widerstand, Zahlungen an fremde Länder, Zukunft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Halbfinale offenbart Integrationsdefizite

Posted by deutschelobby - 30/06/2012


Ausgang des EM-Halbfinalspiels Deutschland-Italien und zu den anschließenden Auseinandersetzungen zwischen deutschen und italienischen Fans erklärte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

„Mit der Integration in Deutschland kann es nicht weit her sein, wenn die Kinder von Einwanderern aus Italien, die in Deutschland geboren und aufgewachsen sind, sich auch nach Jahrzehnten noch immer in erster Linie als Italiener fühlen und nicht als Deutsche. Glückwunsch Italien: Gestern hat die bessere Mannschaft gewonnen, die mit vollem Einsatz als Team für ihr Land gekämpft und ihr Zusammengehörigkeitsgefühl und den Stolz auf das eigene Land bereits vor dem Spiel durch gemeinsames begeistertes Mitsingen der Nationalhymne zum Ausdruck gebracht hat.

Dagegen fehlt der deutschen Mannschaft, deren Vorzeigespieler ‚mit Migrationshintergrund’

sich jedesmal bei der Hymne mit verklemmt zusammengekniffenen Lippen selbst ausgrenzte, offenbar der entscheidende Biß für die richtig schweren Spiele.“

——————————————–

deutschelobby sagt ja dazu.

Vielen wohl nicht bekannt: Özils Vater sagte erst nein zur Nati, dann boten ihm die

Multikultis in Regierung und DFB viel Geld…sehr viel Geld!!!!!Jetzt sagte Papi ja!!!

Die Multis brauchten doch ein Aushängeschild für ihre gelungene Integrationsarbeit, für die absolut perfekte Integration, den vollen Willen der Türken und anderen Migris zu Deutschland……,freilich nur als Propaganda……

Und sie bekamen Özil…..einen teuer erkauften Türken mit verhasstem deutschen Pass.

Alles eine reine Geldsache……..

Die deutsche Mannschaft hat immer mit ihrem Herzblut und den international anerkannten deutschen Eigenschaften des Kämpfers bis zum Ende gelebt.

Schönspielerei…darauf ist geschissen! Am Ende zählt nur der Sieg!!!

Denn raus ist raus und Sieg ist Sieg….am nächsten Tag pfeift kein Hahn mehr

nach Schönspielerei………..Türken können beides nicht, weder schön spielen, noch kämpfen, nur wenn sie mal Lust haben…….aber das ist eben nicht deutsch.

Unser Aufruf: Özil raus! DFB-Spitze raus! Jogi ist auch nur ein Weichei……

Posted in Allgemein, Integration, Italien, Kommentare, Meinungsfreiheit, Migranten | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 2 Comments »

Aufruf: Verfassungsbeschwerde …Klage unterstützen ……..

Posted by deutschelobby - 30/06/2012


Eine Bitte um Unterstützung von „Nordhesse“, wir schließen uns an:

Hier könnt Ihr euch kostenlos der Verfassungsbeschwerde von “Europa braucht mehr Demokratie”
anschließen. Die Klage wird von Frau RA Prof.Dr. Herta Deubler-Gmelin SPD und Herrn Univ.-Prof. Christoph Degenhard, von der Uni Leipzig geführt. Hier der Link:

http://www.verfassungsbeschwerde.eu/index.php?eID=tx_nawsecuredl&u=0&file=fileadmin/pdfarchiv/2012-05-29_Beschwerdeformular_Europakampagne.pdf&t=1341130199&hash=34c3aba2d71bc3920aa0df68c907c459

Mehr Infos über “Europa braucht mehr Demokratie”:

http://www.verfassungsbeschwerde.eu/

Ich glaube, dass jeder dem Deutschland etwas Wert ist, diese Klage unterstützen sollte!
Danke!

Posted in Allgemein, Berichtsfälschung deutsche Medien, Bundesverfassungsgericht, Demonstration, deutschelobby Spezial, Deutschfeindlich, Deutschland, Diktatur, EU-Politik, Euro, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Grundgesetz, Medien deutsche, Medienmanipulation, Merkel, Neue WeltOrdnung (NWO), Politik, Skandale, Verfassungsschutz, Verrat, Wahnsinn, Warnung, wichtige Mitteilungen, Widerstand, Zahlungen an fremde Länder | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 4 Comments »

Chronik im Liveticker: 23.54 Uhr +++ Bundesrat segnet Fiskalpakt und ESM ab +++

Posted by deutschelobby - 29/06/2012


Samstag, 30. Juni 2012

23.54 Uhr : +++ Bundesrat segnet Fiskalpakt und ESM ab +++

Samstag, 30. Juni 2012

23.54 Uhr +++ Bundesrat segnet Fiskalpakt und ESM ab +++

In Europa spitzt sich die Schuldenkrise immer weiter zu, 27 EU-Staats- und Regierungschefs treffen sich zum Gipfel in Brüssel. In Bundestag und Bundesrat stehen die Abstimmungen zum Fiskalpakt und zum ESM an. Streitpunkte gibt es viele. n-tv.de berichtet im Liveticker.

+++ 23.54 Bundesrat segnet Fiskalpakt und ESM ab +++
Nach dem Bundestag stimmt auch der Bundesrat dem EU-Fiskalpakt und dem dauerhaften Euro-Rettungsschirm ESM zu. Die Entscheidung für die beiden Gesetze fällt jeweils mit der nötigen Zwei-Drittel-Mehrheit.

+++ 23.43 Keine Kanzlermehrheit bei ESM-Abstimmung +++
Allein mit den Stimmen der Koalition hätte Schwarz-Gelb nicht einmal eine einfache Mehrheit bei der Abstimmung zum ESM erreicht. Aus CDU, CSU und FDP stimmten nur 300 Abgeordnete für den ESM, wie aus dem Abstimmungsprotokoll hervorgeht. Die Kanzlermehrheit von 311 Stimmen wäre damit nicht erreicht gewesen. „Die Koalition ist europapolitisch nicht mehr eigenständig handlungsfähig“, erklärte der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Volker Beck.

+++ 22.34 Seehofer eröffnet Bundesratssitzung +++
Nachdem der Bundestag Fiskalpakt und ESM beschlossen hat, liegt das letzte Wort nun beim Bundesrat. Bundesratspräsident Horst Seehofer (CSU) eröffnet die Sitzung. Als erstes spricht Wolfgang Schäuble, der für Zustimmung wirbt.

+++ 21.41 Auch der ESM wird abgesegnet +++
Nach dem Fiskalpakt stimmt der Bundestag auch dem Europäischen Stabilitätsmechanismus mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit zu. 493 Abgeordnete stimmten für den ESM, 106 votierten dagegen, 5 enthielten sich.

+++ 21.24 Der Bundestag nimmt den Fiskalpaktvertrag an +++
Bundestagspräsident Norbert Lammert verkündet das Ergebnis der namentlichen Abstimmung zum Fiskalpakt: Die Zweidrittel-Mehrheit ist erreicht, das Votum damit positiv. Nötig waren 414 Ja-Stimmen, abgegeben wurden 491 Ja-Stimmen.

+++ 21.11 Endgültige Entscheidung erst für Mitternacht erwartet +++
Bundesratspräsident Horst Seehofer gibt bekannt, dass die Bundesratssitzung auf 22.30 Uhr verschoben wird. Sollte der Bundestag Fiskalpakt und ESM zustimmen, ist die Länderkammer gefragt. Bevor diese abstimmt, wollen sich sechs Ministerpräsidenten zu Wort melden. Auch Bundesfinanzminister Schäuble will sprechen. Unterdessen haben die Abstimmungen im Bundestag begonnen.

+++ 20.12 Schäuble lehnt Euro-Bonds ohne Finanzunion ab +++
Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) spricht sich gegen eine Vergemeinschaftung von Haftungsrisiken ohne gemeinsame Finanzpolitik aus. Die ökonomischen Prinzipien müssten eingehalten werden, sagt er im Bundestag. „Deswegen können wir nicht die Haftung für Schulden vergemeinschaften, solange wir nicht eine Finanzunion in Europa haben.“

+++ 19.11 IWF begrüßt die Gipfel-Entscheidungen +++
Der Internationale Währungsfonds (IWF) steht hinter den Beschlüssen des EU-Gipfels zur Stabilisierung der Euro-Zone. Die Ergebnisse würden dabei helfen, den Teufelskreis an den Anleihemärkten zwischen verschuldeten Staaten und angeschlagenen Banken in der Euro-Zone zu durchbrechen. Es seien die richtigen Schritte, um die Währungsunion zu vollenden. Die Euro-Zone werde zudem von den Bemühungen um eine größere Zusammenarbeit bei der Haushaltspolitik profitieren.

+++ 18.18 Gabriel wettert gegen Merkels Politik +++
Obwohl er mit seiner Fraktion für die Gesetze stimmen wird, greift SPD-Chef Sigmar Gabriel die Regierung scharf an. Er lastet die Krise in Europa zu großen Teilen der Kanzlerin an. „Ich hoffe, dass die Wachstumsinitiativen nicht zu spät kommen“, sagt er mit Hinblick auf das 130 Milliarden Euro schwere Konjunkturpaket.

+++ 18.02 Hilfen sind nicht bedingungslos zu haben +++
Jede Anwendung der Rettungsschirme ist wie bisher mit Auflagen verbunden, stellt Merkel klar. Über diesen Punkt hatte es im Laufe des Tages Verwirrungen gegeben.

+++17.52 Merkel beginnt mit Regierungserklärung +++
Der Antrag auf Vertagung wird abgelehnt. Kanzlerin Merkel beginnt mit ihrer Regierungerklärung vor dem gut gefüllten Parlament. Sie spricht von einem „Signal der Entschlossenheit und Geschlossenheit nach Innen und nach Außen“.

+++ 17.40 Linke beantragt Vertagung +++
Die Bundestagssitzung beginnt mit einem Geschäftsordnungsantrag der Linken. Sie will die Abstimmung zum ESM verschieben. Eine verantwortungsbewusste Beschäftigung mit dem Antrag sei in der Kürze der Zeit nicht möglich.

+++ 17.09 SPD-Fraktion überwiegend für ESM und Fiskalpakt +++
Auch die Probeabstimmung bei der SPD ist positiv verlaufen. Laut Frank-Walter Steinmeier gab es zwei Enthaltungen und sechs Gegenstimmen gegen den ESM sowie eine Enthaltung und 18 Gegenstimmen gegen den Fiskalpakt.

+++ 17.01 Grüne stimmen für ESM und Fiskalpakt +++
Die Zustimmung der Grünen zum Euro-Rettungsschirm ESM und zum europäischen Fiskalpakt ist sicher. Bei einem Meinungsbild in der Fraktion gab es am Freitagnachmittag zum ESM 63 Ja-Stimmen und eine Ablehnung, wie es aus Fraktionskreisen hieß. Dem Fiskalpakt wollten 48 Abgeordnete zustimmen, 9 wollten Nein sagen, es gab 5 Enthaltungen.

+++ 16.28 Applaus für Merkel in der Unionsfraktion +++
Direkt aus Brüssel kommt Merkel zur Sitzung der Unionsfraktion im Bundestag. Sie wird mit großem Beifall begrüßt, berichten Teilnehmer.

+++ 16.16 Börse reagiert positiv auf Gipfel-Beschlüsse +++
An den deutschen Aktienmärkten werden die Beschlüsse aus Brüssel gut aufgenommen. Die Zinsen an den Anleihemärkten gehen deutlich zurück. Auch der in den vergangenen Wochen stark unter Druck stehende Euro verzeichnet einen Sprung auf zeitweise über 1,26 US-Dollar. Der Dax steigt bis zum Mittag zunächst um 2,19 Prozent auf 6284 Punkte.

+++ 15.42 SPD will ESM nun doch zustimmen +++
Es herrscht große Uneinigkeit darüber, was die Gipfelbeschlüsse von Brüssel konkret bedeuten. Vor allem geht es um die Frage, ob ESM-Hilfen immer an Auflagen geknüpft werden müssen. Dennoch will die SPD dem ESM im Bundestag zustimmen. Bei einer Pressekonferenz in Berlin werteten Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier und der sozialdemokratische EU-Parlamentspräsident Martin Schulz das Gipfelergebnis als Erfolg.

+++ 14.39 Gipfel verschiebt Entscheidung über Juncker +++
Der EU-Gipfel vertagt die Entscheidung über einen Verbleib von Jean-Claude Juncker als Chef der Eurogruppe. Alle Personalentscheidungen seien verschoben worden, weil Bundeskanzlerin Angela Merkel die Beratungen frühzeitig habe verlassen müssen, sagt der ständige EU-Ratspräsident Herman van Rompuy. Merkel erklärt: „Diese Personalien sind noch nicht entschieden worden. Da gibt es noch Abstimmungsbedarf.“

+++ 14.12 SPD: ESM-Zustimmung wackelt +++
Die SPD sieht große Fragezeichen hinter der am Abend geplanten Abstimmung über den neuen Euro-Rettungsschirm ESM. Seine Partei könne einer „Black Box“ nicht ohne weiteres zustimmen, sagt der SPD-Haushaltsexperte Carsten Schneider. „Die Ergebnisse, die uns vom EU-Gipfel erreicht haben, sind eine krachende Niederlage für Kanzlerin Angela Merkel“, so Schneider Sie habe gesagt, es gebe keine Vergemeinschaftung von Schulden und strenge Auflagen für Schuldenländer. Vor allem eine Kapitalisierung von Banken über den ESM sei von Merkel zuvor ausgeschlossen worden. Man könne nicht zustimmen, wenn die Tragweite der Entscheidung nicht klar sei, so Schneider. Er sprach von einer 180-Grad-Wende der Kanzlerin.

+++ 13.35 Unionskreise: ESM-Abstimmung findet statt +++
Die Unionsfraktion im Bundestag will die Abstimmung zum Euro-Rettungsschirm ESM trotz des Unmuts in der Koalition über die Brüsseler Gipfelbeschlüsse nicht von der Tagesordnung absetzen. Dazu bestehe kein Anlass, heißt es in Unionskreisen. Zuvor hatte sich der FDP-Politiker Jürgen Koppelin für die Verschiebung der für den Abend geplanten Abstimmung ausgesprochen. „Die Haltung der FDP war bisher, dass die Kriterien nicht aufgeweicht werden dürfen“, sagte er.

In Europa spitzt sich die Schuldenkrise immer weiter zu, 27 EU-Staats- und Regierungschefs treffen sich zum Gipfel in Brüssel. In Bundestag und Bundesrat stehen die Abstimmungen zum Fiskalpakt und zum ESM an. Streitpunkte gibt es viele. n-tv.de berichtet im Liveticker.

+++ 23.54 Bundesrat segnet Fiskalpakt und ESM ab +++
Nach dem Bundestag stimmt auch der Bundesrat dem EU-Fiskalpakt und dem dauerhaften Euro-Rettungsschirm ESM zu. Die Entscheidung für die beiden Gesetze fällt jeweils mit der nötigen Zwei-Drittel-Mehrheit.

+++ 23.43 Keine Kanzlermehrheit bei ESM-Abstimmung +++
Allein mit den Stimmen der Koalition hätte Schwarz-Gelb nicht einmal eine einfache Mehrheit bei der Abstimmung zum ESM erreicht. Aus CDU, CSU und FDP stimmten nur 300 Abgeordnete für den ESM, wie aus dem Abstimmungsprotokoll hervorgeht. Die Kanzlermehrheit von 311 Stimmen wäre damit nicht erreicht gewesen. „Die Koalition ist europapolitisch nicht mehr eigenständig handlungsfähig“, erklärte der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Volker Beck.

+++ 22.34 Seehofer eröffnet Bundesratssitzung +++
Nachdem der Bundestag Fiskalpakt und ESM beschlossen hat, liegt das letzte Wort nun beim Bundesrat. Bundesratspräsident Horst Seehofer (CSU) eröffnet die Sitzung. Als erstes spricht Wolfgang Schäuble, der für Zustimmung wirbt.

+++ 21.41 Auch der ESM wird abgesegnet +++
Nach dem Fiskalpakt stimmt der Bundestag auch dem Europäischen Stabilitätsmechanismus mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit zu. 493 Abgeordnete stimmten für den ESM, 106 votierten dagegen, 5 enthielten sich.

+++ 21.24 Der Bundestag nimmt den Fiskalpaktvertrag an +++
Bundestagspräsident Norbert Lammert verkündet das Ergebnis der namentlichen Abstimmung zum Fiskalpakt: Die Zweidrittel-Mehrheit ist erreicht, das Votum damit positiv. Nötig waren 414 Ja-Stimmen, abgegeben wurden 491 Ja-Stimmen.

+++ 21.11 Endgültige Entscheidung erst für Mitternacht erwartet +++
Bundesratspräsident Horst Seehofer gibt bekannt, dass die Bundesratssitzung auf 22.30 Uhr verschoben wird. Sollte der Bundestag Fiskalpakt und ESM zustimmen, ist die Länderkammer gefragt. Bevor diese abstimmt, wollen sich sechs Ministerpräsidenten zu Wort melden. Auch Bundesfinanzminister Schäuble will sprechen. Unterdessen haben die Abstimmungen im Bundestag begonnen.

+++ 20.12 Schäuble lehnt Euro-Bonds ohne Finanzunion ab +++
Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) spricht sich gegen eine Vergemeinschaftung von Haftungsrisiken ohne gemeinsame Finanzpolitik aus. Die ökonomischen Prinzipien müssten eingehalten werden, sagt er im Bundestag. „Deswegen können wir nicht die Haftung für Schulden vergemeinschaften, solange wir nicht eine Finanzunion in Europa haben.“

+++ 19.11 IWF begrüßt die Gipfel-Entscheidungen +++
Der Internationale Währungsfonds (IWF) steht hinter den Beschlüssen des EU-Gipfels zur Stabilisierung der Euro-Zone. Die Ergebnisse würden dabei helfen, den Teufelskreis an den Anleihemärkten zwischen verschuldeten Staaten und angeschlagenen Banken in der Euro-Zone zu durchbrechen. Es seien die richtigen Schritte, um die Währungsunion zu vollenden. Die Euro-Zone werde zudem von den Bemühungen um eine größere Zusammenarbeit bei der Haushaltspolitik profitieren.

+++ 18.18 Gabriel wettert gegen Merkels Politik +++
Obwohl er mit seiner Fraktion für die Gesetze stimmen wird, greift SPD-Chef Sigmar Gabriel die Regierung scharf an. Er lastet die Krise in Europa zu großen Teilen der Kanzlerin an. „Ich hoffe, dass die Wachstumsinitiativen nicht zu spät kommen“, sagt er mit Hinblick auf das 130 Milliarden Euro schwere Konjunkturpaket.

+++ 18.02 Hilfen sind nicht bedingungslos zu haben +++
Jede Anwendung der Rettungsschirme ist wie bisher mit Auflagen verbunden, stellt Merkel klar. Über diesen Punkt hatte es im Laufe des Tages Verwirrungen gegeben.

+++17.52 Merkel beginnt mit Regierungserklärung +++
Der Antrag auf Vertagung wird abgelehnt. Kanzlerin Merkel beginnt mit ihrer Regierungerklärung vor dem gut gefüllten Parlament. Sie spricht von einem „Signal der Entschlossenheit und Geschlossenheit nach Innen und nach Außen“.

+++ 17.40 Linke beantragt Vertagung +++
Die Bundestagssitzung beginnt mit einem Geschäftsordnungsantrag der Linken. Sie will die Abstimmung zum ESM verschieben. Eine verantwortungsbewusste Beschäftigung mit dem Antrag sei in der Kürze der Zeit nicht möglich.

+++ 17.09 SPD-Fraktion überwiegend für ESM und Fiskalpakt +++
Auch die Probeabstimmung bei der SPD ist positiv verlaufen. Laut Frank-Walter Steinmeier gab es zwei Enthaltungen und sechs Gegenstimmen gegen den ESM sowie eine Enthaltung und 18 Gegenstimmen gegen den Fiskalpakt.

+++ 17.01 Grüne stimmen für ESM und Fiskalpakt +++
Die Zustimmung der Grünen zum Euro-Rettungsschirm ESM und zum europäischen Fiskalpakt ist sicher. Bei einem Meinungsbild in der Fraktion gab es am Freitagnachmittag zum ESM 63 Ja-Stimmen und eine Ablehnung, wie es aus Fraktionskreisen hieß. Dem Fiskalpakt wollten 48 Abgeordnete zustimmen, 9 wollten Nein sagen, es gab 5 Enthaltungen.

+++ 16.28 Applaus für Merkel in der Unionsfraktion +++
Direkt aus Brüssel kommt Merkel zur Sitzung der Unionsfraktion im Bundestag. Sie wird mit großem Beifall begrüßt, berichten Teilnehmer.

+++ 16.16 Börse reagiert positiv auf Gipfel-Beschlüsse +++
An den deutschen Aktienmärkten werden die Beschlüsse aus Brüssel gut aufgenommen. Die Zinsen an den Anleihemärkten gehen deutlich zurück. Auch der in den vergangenen Wochen stark unter Druck stehende Euro verzeichnet einen Sprung auf zeitweise über 1,26 US-Dollar. Der Dax steigt bis zum Mittag zunächst um 2,19 Prozent auf 6284 Punkte.

+++ 15.42 SPD will ESM nun doch zustimmen +++
Es herrscht große Uneinigkeit darüber, was die Gipfelbeschlüsse von Brüssel konkret bedeuten. Vor allem geht es um die Frage, ob ESM-Hilfen immer an Auflagen geknüpft werden müssen. Dennoch will die SPD dem ESM im Bundestag zustimmen. Bei einer Pressekonferenz in Berlin werteten Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier und der sozialdemokratische EU-Parlamentspräsident Martin Schulz das Gipfelergebnis als Erfolg.

+++ 14.39 Gipfel verschiebt Entscheidung über Juncker +++
Der EU-Gipfel vertagt die Entscheidung über einen Verbleib von Jean-Claude Juncker als Chef der Eurogruppe. Alle Personalentscheidungen seien verschoben worden, weil Bundeskanzlerin Angela Merkel die Beratungen frühzeitig habe verlassen müssen, sagt der ständige EU-Ratspräsident Herman van Rompuy. Merkel erklärt: „Diese Personalien sind noch nicht entschieden worden. Da gibt es noch Abstimmungsbedarf.“

+++ 14.12 SPD: ESM-Zustimmung wackelt +++
Die SPD sieht große Fragezeichen hinter der am Abend geplanten Abstimmung über den neuen Euro-Rettungsschirm ESM. Seine Partei könne einer „Black Box“ nicht ohne weiteres zustimmen, sagt der SPD-Haushaltsexperte Carsten Schneider. „Die Ergebnisse, die uns vom EU-Gipfel erreicht haben, sind eine krachende Niederlage für Kanzlerin Angela Merkel“, so Schneider Sie habe gesagt, es gebe keine Vergemeinschaftung von Schulden und strenge Auflagen für Schuldenländer. Vor allem eine Kapitalisierung von Banken über den ESM sei von Merkel zuvor ausgeschlossen worden. Man könne nicht zustimmen, wenn die Tragweite der Entscheidung nicht klar sei, so Schneider. Er sprach von einer 180-Grad-Wende der Kanzlerin.

+++ 13.35 Unionskreise: ESM-Abstimmung findet statt +++
Die Unionsfraktion im Bundestag will die Abstimmung zum Euro-Rettungsschirm ESM trotz des Unmuts in der Koalition über die Brüsseler Gipfelbeschlüsse nicht von der Tagesordnung absetzen. Dazu bestehe kein Anlass, heißt es in Unionskreisen. Zuvor hatte sich der FDP-Politiker Jürgen Koppelin für die Verschiebung der für den Abend geplanten Abstimmung ausgesprochen. „Die Haltung der FDP war bisher, dass die Kriterien nicht aufgeweicht werden dürfen“, sagte er.

http://www.n-tv.de/politik/Bundesrat-segnet-Fiskalpakt-und-ESM-ab-article6005081.html

Posted in Allgemein, Aufklärung, Banken Crash, Berlin, Betrug, EU, EU-Politik, Euro, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Merkel, Nachrichten, Neue WeltOrdnung (NWO), Politik, Verfassungsschutz, Verrat, Wahnsinn, Warnung, Währungsreform, wichtige Mitteilungen, Widerstand, Wie sich die Stasi neu organisiert, Zahlungen an fremde Länder | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | 4 Comments »

Liveticker EU-Gipfel 23.54 Uhr +++ Bundesrat segnet Fiskalpakt und ESM ab +++

Posted by deutschelobby - 29/06/2012


Was Kauder, Merkel und Westerwelle auf dem Smartphone lesen, bleibt unbekannt.

Politik

Beschlüsse fallen mit breiter Mehrheit

Bundestag stimmt ESM und Fiskalpakt zu

Der Bundestag stimmt dem Fiskalpakt und dem künftigen Euro-Rettungsschirm ESM mit einer Zweidrittelmehrheit zu. Zur Stunde wird in einer Nachtsitzung im Bundesrat über das Vertragswerk beraten und später auch noch abgestimmt.

Anschließend werden zahlreiche Kläger ihre Bedenken gegen die Gesetze dem Verfassungsgericht vortragen.

Bundeskanzerlin Angela Merkel. Bundesdeutsche Hochverräterin Angela Merkel.

ANKLICKEN ZUM VIDEO

BOSBACH SPRICHT KLARTEXT gegen ESM

http://www.n-tv.de/politik/Bundesrat-segnet-Fiskalpakt-und-ESM-ab-article6005081.html

Posted in Abschaffung - nationaler Selbstmord, Allgemein, Bundesverfassungsgericht, EU, EU-Politik, Euro, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Grundgesetz, Merkel, Verrat, Video, Wahnsinn, Warnung, wichtige Mitteilungen, Widerstand, Zahlungen an fremde Länder | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Deutschland über den Tisch gezogen: The Italian Job – Monti staubt Milliarden ab …..Freiheitsdrang

Posted by deutschelobby - 29/06/2012


29. Juni 2012

Anlage,auffressen,bandera,Cent,comunidad europea,concept,DRAPEAU,Dämon,E.U.,EEC,EG,EU,Euro,Europa,Europe,european community,European Union,europäische gemeinschaft,Europäische Union,fahne,finance,finances,Finanz,finanzas,flag,Gefahr,Geld,impot,impuesto,impuestos,Konzept,Korruption,Misswirtschaft,simbol,simbolo,Steuer,steuersubvention,steuersubventionen,subsidies,subsidio,subsidios,subsidy,Subvention,Subventionen,subventions,Symbol,tax,Teufel,UE,union europea,union europeenne,Wirtschaft

Brüssel (DE) – Der 28. Juni sollte lange in den Köpfen der Deutschen bleiben, denn Deutschland hat verloren. Nein, es geht nicht um das traurige 1-2 gegen Italien in Warschau, sondern um die Milliardenverluste, die man an Spanien und vor allem an Italien im Rahmen der EU-Krise gemacht hat. 

Bild bugs bunny

Die Eurozone ist wie ein Schwimmer, der am Ertrinken ist. Statt bedacht und ruhig zu agieren, fängt er an um sich zu schlagen und in Panik zu geraten. Die Schläge werden immer unbedachter und panischer. Die Italiener mit ihrem Ministerpräsidenten Mario Monti nutzen diese Panik, um sich möglichst viele Vorteile zu sichern. Sie blockierten am Donnerstag in Brüssel gemeinsam mit Spanien den

EU-Wachstumspakt und erpressten somit die blasse Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Durch diese Erpressung schafften sie es, eine Drohkulisse aufzubauen, die es sonst nur in Mafiafilmen gibt.  

erreichte es, ähnlich wie die italienische Mannschaft zur selben Zeit, Deutschland unter massiven Druck zu setzen. In beiden Fällen war diese Taktik höchst effektiv. Die Länder Italien und Spanien haben aufgrund ihrer eigenen Finanzpolitik inzwischen Zinssätze, die sie kaum noch bezahlen können, also wird es Zeit, dass Deutschland erneut den Geldbeutel öffnet

Unterstützt wurden Italien und Spanien durch die Franzosen, denen bewusst ist, dass sie bald die Nächsten sein können, die Hilfe brauchen. Die Regierungschefs drohten mit der Ablehnung des EU-Wachstumspaktes, falls sie keine Hilfsmittel erhalten. Die Bundesregierung jedoch braucht den Wachstumspakt, offensichtlich um jeden Preis, als Verhandlungsgegenstand mit der Opposition im Bundestag.

Gestern Nacht wurde also durchgesetzt, dass die Italiener ohne neue Reformauflagen Zugriffe auf die Eurorettungstöpfe erhalten. Die Milliarden aus dem ESM und dem EFSF sollen jetzt ohne neue Anpassungsauflagen verschenkt werden. Mario Monti ist mit dieser wahrlich italienischen Entwicklung höchst zufrieden: ”Die Eurozone wird durch diese Einigung gestärkt.”

Spanien erhält währenddessen direkte Hilfen für seine Banken aus dem ESM und dem EFSF. Bis jetzt war diese Möglichkeit nicht vorgesehen und wurde von allen Akteuren, inklusive Angela Merkel, abgelehnt.

Es geht um eine Summe von 100 Milliarden Euro.

Das ist jedoch nicht das Ende der Geschichte. Denn es wurde auch eine gemeinsame Bankenaufsicht durchgesetzt. Eine gemeinsame Bankenaufsicht alleine ist nur ein weiterer Schritt auf den Einheitsstaat EU zu. Doch als Endziel einer gemeinsamen Bankenaufsicht dient die gemeinsame Einlagensicherung über die Grenzen hinaus. Das bedeutet, dass Banken aus Deutschland auch für das Geld in Griechenland und in Italien haften müssen. Damit würde die Eurozone, wie absturzgefährdete Bergsteiger, noch enger aneinander gebunden werden.

Um auf einen weiteren Vergleich aus Kriminalromanen zurückzugreifen, muss man sagen, dass die Regierung und die CDU das Spiel “Guter Polizist, böser Polizist” spielt.

Während sich Angela Merkel von den Paten über den Tisch ziehen lässt, leistet sich die CDU den Luxus einer zweiten Meinung. Wolfgang Bosbach kritisierte am Freitag, dass die Gipfelbeschlüsse zu einer Haftungsunion und einer Vergemeinschaftung der Schulden führt.

Wäre man Zyniker, so könnte man jetzt sagen: Deutschland hat zwar bei der EM den Titel nicht gewonnen, aber auf dem gestrigen Brüsseler Gipfel zumindest beim ESM seine Zahlmeisterrolle erfolgreich verteidigt.”

http://deutschlandecho.org/index.php/2012/06/29/deutschland-uber-den-tisch-gezogen-the-italian-job-monti-staubt-milliarden-ab/

Posted in Abschaffung - nationaler Selbstmord, Allgemein, Aufklärung, Banken Crash, Bundesverfassungsgericht, EU, EU-Politik, Euro, Europa, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Grundgesetz, Merkel, Nachrichten, Neue WeltOrdnung (NWO), Politik, Verfassungsschutz, Verrat, Wahnsinn, Warnung, Währungsreform, wichtige Mitteilungen, Widerstand, Zahlungen an fremde Länder | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 2 Comments »

Währungsunion: In der Euro-Haftung

Posted by deutschelobby - 29/06/2012


Der Artikel lohnt, in Gänze gelesen zu werden. Verständlich wird aufgezeigt, dass Merkel nicht nur gelogen und betrogen hat, sondern sich zudem von den anderen Staaten gerade Schulmädchenhaft über den Tisch hat ziehen lassen…………

Natürlich zahlen wir für ihre skrupellosen Entscheidungen und maßlose Dummheit…

Sie ist zu einer traurigen Gestalt verkümmert…………Leider ist uns nicht zum Lachen zumute…..und die Linken/Grünen wie Trittin und Fischer zeigen mit ihren Kommentaren nur, wie grenzenlos dämlich sie sind und schlimmer, wie grenzenlos sie das deutsche Volk hassen…….nebenbei auch alle anderen ethnischen Gruppen, die in Deutschland leben, da diese ja ebenfalls in Bälde kein Geld mehr bekommen………………….

29.06.2012 ·  Die Staats- und Regierungschefs der EU haben aus dem Europäischen Stabilitätsmechanismus ein Instrument zur Gemeinschaftshaftung für Banken in der Euro-Zone gemacht.

Das ist unglaublich. Wenn Italien und Spanien zu Reformen nicht bereit sind, warum soll der Norden Transfers zahlen?

Der Bundestag hat sich auf die Zustimmung zu einem dauerhaften Krisenfonds zum Herauspauken von Schuldensündern in der Währungsunion vorbereitet, den es in der beschlossenen Form jedoch nicht geben wird.

Denn in der Nacht zuvor haben die Staats- und Regierungschefs der EU auf einem denkwürdigen Euro-Krisengipfel aus dem Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) ein Instrument zur Gemeinschaftshaftung für Banken in der Euro-Zone gemacht.

Das ist unglaublich.

Vielleicht denken die Regierungschefs, wenn sie die nach EU-Vertrag verbotene Haftung für die Schulden anderer durch den Bailout-Fonds ESM auf den Kopf stellen können, dann dürfen sie auch die Regeln eines Vertrags in Frage stellen, bevor dieser Vertrag überhaupt in Kraft ist.

In einem frechen politischen Erpressungsmanöver haben Italiens Ministerpräsident Monti und Spaniens Ministerpräsident Rajoy ihre Zustimmung zu dem vom französischen Präsidenten Hollande geforderten Wachstumspakt davon abhängig gemacht, dass der ESM künftig direkt Banken finanziert.

Italien und Spanien drohten damit, die Annahme des auch für sie geschnürten Wachstumspakets zu verweigern, wenn ihnen nicht ohne lästige Auflagen und vor allem ohne Beteiligung des Internationalen Währungsfonds geholfen wird.

Hollande in die Falle gegangen

Warum bloß hat Bundeskanzlerin Merkel das mit sich machen lassen?

Erst ist ihr (mit kräftiger Hilfe der Opposition in Deutschland) die Zustimmung abgerungen worden für etwas, was sie ursprünglich gar nicht wollte (Wachstumspakt). Frau Merkel ging dem französischen Präsidenten Hollande in die Falle: Sie machte das Wachstumspaket zu ihrer Sache und wurde dadurch auch auf europäischer Ebene erpressbar.

Monti und Rajoy nutzten das aus und zwangen Frau Merkel zum Gegenteil dessen, was sie in ihrer Regierungserklärung vor dem EU-Gipfel noch beteuerte: Dass es eine Vergemeinschaftung von Schulden in der Euro-Zone mit Deutschland nicht geben werde, aus verfassungsrechtlichen Gründen, aber auch, weil sie das ökonomisch für falsch und kontraproduktiv halte.

Der Teufelskreis zwischen Banken und Staatsanleihen müsse durchbrochen werden, heißt es im ersten Satz der Gipfelerklärung der Euro-Staaten.

Deshalb werde der ESM ermächtigt, Banken direkt zu rekapitalisieren. Das bedeutet, dass nicht mehr nur Staaten Kredite erhalten, um ihre Banken zu retten, wie es in dem ESM-Gesetz des Bundestags noch zu lesen ist. Sondern dass künftig der Bailout-Fonds selbst Anteilseigner etwa von taumelnden spanischen Sparkassen wird.

Instrument der Gemeinschaftshaftung

Dadurch wird der ESM zu einem machtvollen Instrument der Gemeinschaftshaftung für potentiell alle Bankeinlagen und alle Bankrisiken in der Euro-Zone über Ländergrenzen hinweg.

Die begrenzte Haftung des Bailout-Fonds trügt. Wenn der ESM politisch zu einer Art Einlagensicherung für die Euro-Banken wird, kann er wirtschaftlich als Miteigentümer von Wackelbanken sein Risiko kaum beschränken. Wenn er Bank A rekapitalisiert, kann er Bank B das kaum verweigern. Und wo die Risiken größer sind als gedacht, wird er nachschießen müssen. Bezeichnend ist, was in der Gipfelerklärung zu den Auflagen für Bankenhilfe zu lesen ist („Einhaltung der Vorschriften über staatliche Beihilfen“). Seit wann ist es eine Auflage, sich an Recht und Gesetz zu halten?

Frau Merkel hat die Einführung von Euro-Bonds (noch) verhindert. Aber sie hat zugestimmt, dass der ESM zur Euro Bad Bank ausgebaut wird. Das könnte am Ende sogar teurer als Euro-Bonds kommen, weil die Bankeinlagen in der Euro-Zone höher als die Staatsschulden sind.

Die Aufstockung des Bailout-Fonds wird politisch leichtfallen, weil infolge fortschreitender Gemeinschaftshaftung die wachsende Schar der Nehmer die schrumpfende Zahl der Geber immer leichter erpressen kann.

Weitere Artikel

Laut Gipfelbeschluss soll nun auch noch die Europäische Zentralbank für die Bankenaufsicht eingespannt werden. Der klassische Zielkonflikt zwischen Geldpolitik und Bankenaufsicht wird ebenso leichtfertig beiseite gewischt wie mit dem Bailout-Fonds das konstitutive marktwirtschaftliche Prinzip der Einheit von Entscheidung und Haftung ausgehebelt wird. Soll die EZB künftig etwas mehr Inflation in Kauf nehmen, um das Bankensystem zu stabilisieren?

Wird sie bei der Kapitalausstattung einer Wackelbank ein Auge zudrücken, um einen Sturm auf die Bank zu verhindern? Oder wird die EZB bald dort, wo Kapital fehlt, gleich selbst einspringen?

Das Euro-Krisenmanagement stellt inzwischen sogar die EU als Rechtsgemeinschaft in Frage. Wieso verlangt man von Italien oder Spanien nicht dieselben Strukturreformen wie von anderen?

Warum werden die Fortschritte von Irland und Portugal nicht anerkannt?

Wenn Italien und Spanien zu echten Reformen nicht bereit sind, wie will man dann die Steuerzahler im Norden vom Nutzen der Gemeinschaftshaftung mit daraus folgenden Transferzahlungen überzeugen?

Eine gesamtschuldnerische Haftung werde es nicht geben, solange sie lebe, soll Kanzlerin Merkel diese Woche gesagt haben.

Noch vor dem Wochenende ist Deutschland dem sehr nahe gerückt.

Posted in Abschaffung - nationaler Selbstmord, Allgemein, Aufklärung, Betrug, BRD ein Irrenhaus ??, Bundesverfassungsgericht, deutschelobby Spezial, Deutschenfeindlichkeit, Deutschfeindlich, Deutschland, EU, Euro, Europa, Falschdarstellungen, GRÜNE, Grundgesetz, Merkel, Politik, Verrat, Wahnsinn, Warnung, Währungsreform, wichtige Mitteilungen, Widerstand, Zahlungen an fremde Länder, Zukunft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 2 Comments »

Die Methode Merkel: Ich bin doch hier, was wollt ihr mehr?

Posted by deutschelobby - 29/06/2012


29.06.2012 ·  Nach vier Jahren stößt die Methode Merkel an ihre Grenzen: Ihre Worte sind ausgewildert und betäubt. Die Gruppe von Menschen, die an eine Lösung in der Krise glaubt, wird immer kleiner.

 Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht abermals einen Krisengipfel, Brüssel 29. Juni 2012

Bald ist Schluss

Nach Jahren der Dauerkrise und einer europäischen Stagnation werden die Grenzen dieser Methode spürbar. Es gibt keine Strategie für die deutsche Krisenkommunikation, das bedeutet, dass es auch keine politische Strategie gibt. Am Anfang steht eine soziologische Herausforderung: Man müsste erstmal jene gesellschaftlichen Schichten identifizieren und ansprechen, die in Europa ein Interesse an politischer Integration, wirtschaftlichem Wachstum und technischem Fortschritt haben, die bildungsambitionierten Mittelklassen beispielsweise. Rund um das Mittelmeer sehen Eltern, wie auch ihre begabten und fleißigen Kinder in die Arbeitslosigkeit wandern. Diese Eltern sind die logischen Verbündeten einer smarten europäischen Reformpolitik, aber wer spricht zu ihnen?

Wer aus Deutschland? Bislang gilt: Je weitreichender die Krise beschrieben wird, desto kleiner die Gruppe derer, die an ihrer Lösung arbeiten.

Das erinnert an die späte Sowjetunion: Je gewaltiger die Probleme, die der Kreml zu bewältigen hatte, desto größer wurden die Befugnisse von Michail Gorbatschow, desto toller seine Titel, umso unsichtbarer wurden alle anderen.

Bald war Schluss.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-methode-merkel-ich-bin-doch-hier-was-wollt-ihr-mehr-11804172.html

Wir wollen keine europäische Lösung. Was interessieren uns die Mittelmeerstaaten und all die anderen………..

Wir haben unsere Probleme. reichlich!!! Man bedenke nur die Überfremdung und Islamisirung, die wir keineswegs vergessen dürfen.

Wir kämpfen an viele Fronten. „EU“, Islam, Überfremdung……….viel Feind, viel Ehr….

hoffentlich steht diesmal am Ende auch ein akzeptabler Sieg.

Bisher, siehe Merkel, die Arschlöcher Trittin und Fischer, den unlustigen Clown  Gabriel und CO…………nur Meineid, Deutschenhass und Lügen………

Posted in Allgemein, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 3 Comments »

Stimmen zum EU-Gipfel „Dammbruch zulasten deutscher Steuerzahler“

Posted by deutschelobby - 29/06/2012


„Wie die eigene Beerdigung“
+++++++++++++++++++++++++++++

Ingrid Hoyer (Charlot…) – 29.06.2012 14:37 Uhr

Die Zitate sind der blanke Hohn, aber das verdienen unsere Politiker

Wie können unsere Politiker Deutschland nur so verschleudern? Ich schäme mich meinen Enkelkindern so eine Zukunft zu hinterlassen. Bei der EM gab es eine „Fanmeile“, warum protestieren diese Menschen nicht auch gegen diese ganze fatale Europarettung? Wir können besser ohne diese ganzen Pump-Staaten leben. Wenn jetzt keine Auflagen mehr da sind, werden diese Länder sich ganz bestimmt nicht bemühen Reformen einzuführen und Sparen. Sie haben ja eine super Gelquelle gefunden. Wie sagte Sarrazin:“Deutschland schafft sich ab“. wo er Recht hat, hat er Recht.

———————————————————

29.06.2012 ·  Die auf dem EU-Gipfel beschlossenen Direkthilfen für Banken stoßen auf unterschiedliche Reaktionen. Einige Zitate im Überblick.

Combo / Merkel/Monti/Schäffler/Bosbach Angela Merkel, Mario Monti, Frank Schäffler und Wolfgang Bosbach###########################################################Wir sind unserer Philosophie, keine Leistung ohne Gegenleistung, treu geblieben“
Angela Merkel, Bundeskanzlerin

Roger Tackmann (PowerSu…) – 29.06.2012 15:46 Uhr

ziemlich dreist und frech

„Wir sind unserer Philosophie, keine Leistung ohne Gegenleistung, treu geblieben“
Angela Merkel, Bundeskanzlerin

eine derartig offensichtliche Lüge auszusprechen und davon auszugehen, dass sie geglaubt wird.

############################################################

„Ein erneuter Dammbruch zulasten deutscher Steuerzahler“
Frank Schäffler: FDP-Finanzexperte

„Eine gute Nachricht für die privaten Gläubiger, aber keine gute Nachricht für die Steuerzahler“
Wolfgang Bosbach (CDU): Vorsitzender des Bundestags-Innenausschusses

„Bisher haben wir deshalb nie rote Linien überschritten, weil immer
dann, wenn die rote Linie erreicht war, sie weiter verschoben wurde“,
Wolfgang Bosbach

„Öffnung einer Schleuse …, die wir zuhalten wollten“
Markus Ferber, CSU Europaabgeordneter

„Regierung muss 180 Grad Wende erklären“
Carsten Schneider, SPD-Haushaltsexperte

Die neue Euro-Vereinbarung wird den Druck an den Märkten etwas entschärfen – aber nur für eine Weile, nicht langfristig. Das Hauptproblem ist: Der ESM verfügt über ungenügend Mittel, um die Märkte stabil zu halten“
Paul de Grauwe, Wirtschaftsprofessor an der Universität Leuven

————————

Günther Klementz (apollo9) – 29.06.2012 18:17 Uhr

Hoffnung

Jetzt bleibt nur noch die Hoffnung, das der deutsche Bürger seine Souveränität durch einen Erfolg von Klagen beim Bundesverfassungsgericht wiedererlangt. Ich war bisher nicht dieser Meinung, aber nun wurde eine Grenze überschritten.

Mein Solidaritätsgefühl ist zutiefst untergraben. Ich frage mich: Wer ist solidarisch mit den deutschen Bürgern, die auch Solidarität brauchen? Irgendwer im Ausland? Kann ich nicht sehen.
Unsere Freunde im Süden sind drauf und dran, unseren Wohlstand der durch Fleiß und Verzicht (Hartz iV etc.) entstanden ist zu „verfrühstücken“.

———————————–

Andreas Koch (Sportsm…) – 29.06.2012 16:38 Uhr

Das Ergebnis war keine Überraschung mehr…

Welche „rote Linie“ wurde am Ende nicht doch überschritten? Welche Beteuerungen wurden durchgehalten? Welcher Vertrag wurde bisher eingehalten? Welcher Vertrag war das Papier wert, auf dem er geschrieben war? Welche Statistik war nicht gefälscht? Welchem Politker können wir unsere Stimme noch anvertrauen? Wenn der Bundestag und die Bundesregierung nicht mehr den Bürgerwillen respektieren, sollte man nicht beide besser auflösen? Werden wir bis zur nächsten Wahl wieder alles vergessen haben und wie gewohnt an der üblichen Stelle unser Kreuzchen machen?

In allen Gremien haben inzwischen die Schuldenländer die Stimmenmehrheit und alle wollen ans deutsche Steuergeld , um ihre Banken (= private Unternehmen) und die Bonuszahlungen der Vorstände abzusichern. Wenn man sich in so einem Umfeld auf die Meinung der Mehrheit einläßt, dann kann nichts anderes herauskommen.

———————————-

Michael Ludwig (milu71) – 29.06.2012 16:20 Uhr

Wenn das heute abend im Bundestag durchgeht …

… muß das schwere persönliche Konsequenzen für die Abgeordneten haben. Wir müssen dringend über die Immunität für Abgeordnete nachdenken. Der Zustand, den wir hier erleben müssen, ist unerträglich. Diese Bonzen verraten das Volk, dessen Interessen sie zu vertreten haben. Dafür sollen sie persönlich haften. Ich kann nicht fassen, was hier geschieht!

——————————————-

Roger Tackmann (PowerSu…) – 29.06.2012 15:46 Uhr

ziemlich dreist und frech

„Wir sind unserer Philosophie, keine Leistung ohne Gegenleistung, treu geblieben“
Angela Merkel, Bundeskanzlerin

eine derartig offensichtliche Lüge auszusprechen und davon auszugehen, dass sie geglaubt wird.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/stimmen-zum-eu-gipfel-dammbruch-zulasten-deutscher-steuerzahler-11803897.html

Posted in Abschaffung - nationaler Selbstmord, Allgemein, Bundesverfassungsgericht, deutschelobby Spezial, Deutschenfeindlichkeit, Deutschfeindlich, EU, EU-Politik, Euro, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Grundgesetz, Lügen, Medien deutsche, Medienmanipulation, Merkel, Nachrichten, Politik, Verfassungsschutz, Verrat, Wahnsinn, Warnung, Währungsreform, wichtige Mitteilungen, Widerstand, Zahlungen an fremde Länder | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 4 Comments »

„EU“ und das Merkel in Bildern…noch’n paar…..

Posted by deutschelobby - 29/06/2012


Noch ein paar zum Trost, damit wir was zum gucken haben auf dem Weg in die Irrenanstalt „EU“……………………….
Neu 2012-05-18:Dr.Cartoon: DAS PRIVATE RETTUNGSPAKET:


Neu 2012-05-17:

Silberrakete: Himmelfahrt bald auch für GOLD- & SILBER-Preis:


Neu 2012-05-16:

Blue: Das neue Verhältnis fängt ja gut an!


Neu 2012-05-15:

Dr.Cartoon: ES BRENNT IN EUROPA:


Neu 2012-05-14:

Dr.Cartoon: Gold ist ehrlich:


Neu 2012-05-13:

Yellowman: Eurowars:


Neu 2012-05-12:

Silberrakete: Die GOLD-Mark – Deutschlands letzte Rettung:


Neu 2012-05-11:

Dr.Cartoon: Gold bleibt Gold:

Wie die deutsche Währungsgeschichte zeigt, zahlt letzlich immer der STAATS-BÜRGE / R die Zeche.


Neu 2012-05-10:

Dr.Cartoon: DIE FINANZIELLE KERNSCHMELZE KOMMT:


Neu 2012-05-09:

Silberrakete: City of London – Geld regiert die Welt:


Neu 2012-05-08:

Dr.Caarton: Die Sauce Hollande ergießt sich über den Euro:


Neu 2012-05-07:

Blue: Unter Aufsicht ab in die Pyramide. Bloss nicht nach Elba, dann käme er sicher noch zurück!


Neu 2012-05-06:

Dr.Cartoon: Der Euro ist eine Schnapsidee:


Neu 2012-05-05:

Yellowman: Schafe:


Neu 2012-05-04:

Phosphoros: König Gold wird das Zepter bald wieder in die Hand nehmen und den bösen Hofmeister Fiat vom Hof jagen:


Neu 2012-05-01:

Der Unterschied zwischen Kapitalismus & verschiedenen Sozialismen:

Posted in Abschaffung - nationaler Selbstmord, Allgemein, deutschelobby Spezial, Kabarett, Merkel | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 1 Comment »

DAS MERKEL und die „EU“…..sag’s in Bildern…………………..

Posted by deutschelobby - 29/06/2012


Und das mir keiner die Italiener entmutigt:

In Wirklichkeit ist der ganze Sauladen schon längst im Wartezimmer der Hölle angekommen und fleht laut um Einlass!

Silberrakete: Merkel Mutig gegen Monti Mutlos siegt 1:0:

Dr.Cartoon: Der EU-Gipfel:


Neu 2012-06-27:

Silberrakete: Hoffnungen an EU-Gipfel – der Anfang vom Ende:

Dr.Cartoon: Der Euro wird abstürzen, wie einst Ikarus:

Dr.Morpheus:

Leserkommentar-DE:
Bitte, bitte schnell die Kanzel zuschrauben und dann den Schleudersitz auslösen! Natürlich nicht vergessen: Triebwerke auf Vollschub festsetzen, Kurs Westen/Atlantik!


Neu 2012-06-26:

Silberrakete: Endlich säuft der EURO ab … !!!


Neu 2012-06-25:

Silberrakete: Der nächste große GOLD-Rausch kommt bald:

Blue: Baden gegangen sind sie schon. Das Wasser steht ihnen bis zum Hals. Und die Rüstung rostet deutlich!

Dr.Cartoon: Das Sandmännchen aus dem Bundesfinanzministerium:


Neu 2012-06-24:

Mr.Spike: Der Speichel: Wenn der Euro zerbricht … kommt die Goldmark wieder:

Blue: Was bereits gesagt wurde und noch gesagt werden wird:

Dr.Cartoon: Gollum will die EU-Diktatur:

Silberrakete: Das wäre eine richtige Währungsreform:


Neu 2012-06-22:

Dr.Cartoon: EU-Vierergipfel: Alle gegen Merkel:

Silberrakete: Wer nicht hören will, wird Sklavin bei Mr. Goldman:

Leserzusendung-DE: Merkel – Fekter:

Leserzusendung-DE: Ländervergleich: z.B. Spanien ist nicht Griechenland im Zeitverlauf…

Leserzusendung-AT: Hallo, gibts wirklich im Waldviertel. Dorthin wird uns der Eurotz führen:


Neu 2012-06-21:

Leserzusendung: to the moon:

Silberrakete: Deutsche Fahne: Vom Papier-Geld zur Gold-Mark:

Dr.Cartoon: DIE EISERNE KANZLERIN?

Leserzusendung-AT: Faymann-Liste:


Neu 2012-06-20:

Dr.Cartoon: DIE TOTENGLOCKEN LÄUTEN FÜR DEUTSCHLAND:

Blue: Die Brüssel-Bande zieht alles durch, ohne Rücksicht auf Verluste:

Silberrakete: Schafe kann man nicht warnen, nur fressen!


Neu 2012-06-19:

Silberrakete: NIE vergessen: Nur GOLD ist Geld:

Phosphoros: Zwei dringend notwendige EU-Warnhinweise:

Ich wollte als besorgter Bürger die vielbeschäftigte EU-Bürokratie etwas entlasten und habe daher ehrenamtlich die Gestaltung zweier längst überfälliger Warnhinweise übernommen. Zur freien Verwendung für die EU-Sondergeheimgremien und den gemeinen Bürgen. Überall anzubringen, wo’s grad passt…

Dr.Morpheus:

Leserzusendung-AT – EU-Wrack:

Dr.Cartoon: ANTI-PATRIOTISMUS IST SELBSTHASS!


Neu 2012-06-18:

Dr.Cartoon: Der Rettungsrausch schwindet schon nach Stunden

Blue: Veni taucht wieder aus der roten Versenkung auf und ärgert sofort seine Kollegen:

Endlich, der Veni wieder da, war eine harte Zeit ohne ihn, jetzt liefert er wieder!

Leserzusendung: Der Euro am Abgrund:

Yellowman: Eurobonds Lights:

Silberrakete: Gevatter TOD holt erst EURO und dann EU:


Neu 2012-06-17:

Leserzusendung-AT – Gold-EM 2012:

Yellowman: Froschkoch Barroso:

Phosphoros: Neustart erforderlich:

Dr.Cartoon: DIE GRÜNE PEST!

Die eigene Denkfaulheit läßt den Bürger in die Arme des Schlachters laufen.

Leserzusendung: Aus Euro Friedensprojekt wird Krieg:

Blue: Wenn nötig, macht man einfach in 6 Wochen mal wieder Neuwahlen!

Leserzusendung-AT: Währungen kommen und gehen:

Pro Cartoonist wird pro Tag nur ein Cartoon publiziert, Sorry.

Phosphoros: Schnellzug zur Hölle:

Leserkommentar:
Freut mich immer, wenn ich mit einem Phantasiekonstrukt einen der Cartoonisten inspirieren kann.
Genauso stelle ich ihn mir vor, den EU/Euro Armageddon Express!
Sicher ist auch die Klimaanlage kaputt und Verspätung hat er offensichtlich auch…

Dr.Cartoon: DAS ENDE DES SELBSTERNANNTEN DIKTATORS NAHT!

Leserzusendung: Griechenland vor der Wahl:

Leserzusendung: Absolute Panik:

Silberrakete: SILBER – das Jahrhundert-Investment für Jedermann:


Neu 2012-06-14:

Dr.Cartoon: DIE ZOMBIE-WÄHRUNG:

Blue: Wahrscheinlich sind am Ende des Gipfels Deutschlands Kräfte unbegrenzt:

Silberrakete: Zieht endlich den Stecker aus dem EURO-Monster!


Neu 2012-06-13:

Silberrakete: EURO-Rettung gescheitert – alle warten auf den Knall:

Dr.Cartoon: Ich bin stolz auf mein Vaterland:

Es gibt viele Gründe die Grünen nicht zu wählen, einer davon ist ihre Anti-Deutsche Geisteshaltung!

Blue: Alles an einem Tag: Erst bei der Königin des Gemurksels und dann beim Froschkönig!

Ganz aktuell: Die Pappnasen freuen sich schon auf das Pariser Nachtleben.

Dr.Morpheus:

Leserzusendung: Brot und Spiele:


Neu 2012-06-12:

Phosphoros: Es brennt lichterloh!

Silberrakete: GOLD – eine Entscheidung für die Ewigkeit:

Dr.Cartoon: Der DExit wird kommen müssen!


Neu 2012-06-11:

Dr.Cartoon: Das echte Beruhigungsmittel: Gold & Silber in physischer Form:

Silberrakete: Die EURO-Rettung – bis zum bitteren Ende:

Blue: Die PIFIGS werden bestimmt nicht eher Ruhe geben, bis sie alles eingesackt haben:


Neu 2012-06-10:

Silberrakete: Der Unterschied zwischen GOLD & Euro:

Dr.Cartoon: Weidmanns Beruhigungspille für die Märkte:

Dr.Morpheus:

Phosphoros: Komm süßer Tod

Vom großen Meister J.S.Bach großartig in Musik gesetzt: Die Todessehnsucht des Euro.


Neu 2012-06-09:

Dr.Cartoon: BALD KOMMT DER SENSENMANN:

Leserkommentar:
Sobald der Tod nicht mehr als etwa Schlimmes und Finsteres dargestellt wird, so ist es wieder automatisch an Zeit den „Tod“ nicht mehr zu fürchten. Sind die Cartoonisten schon als Vorreiter soweit? Gold etwa ist unsterblich, wird aber vom sterblichen System als barbarisch (und totes Kapital) verunglimpft…

Phosphoros: Fiskalpakt ade…

Der Eurosuppenkasper Hollande will seinen Teller nicht auslöffeln – oje, das wird böse enden!
(Es würde allerdings auch böse enden, wenn er brav essen würde, von daher bleibt sich’s gleich…)

Dr.Cartoon: DER STOLZE SPANIER:

Silberrakete: Nicht nur EURO & EU braucht bald niemand mehr:

Yellowman: TEUTSCHLAND:


Neu 2012-06-08:

Silberrakete: Der Himmel ist die Grenze für GOLD & SIlBER:

Dr.Cartoon: SPANIEN VOR DEM BITTGANG?

Yellowman: 9mm Barroso:

Recht so, schaut nicht nach Siechenland stolze Spanier, greift zu und füllt euch die Taschen, solange es noch geht.


Neu 2012-06-07:

Dr.Cartoon: Don Rajoy und sein Kampf gegen die Finanzmärkte:

Wer Hartgeld.com schon vor zwei Jahren gelesen hat, konnte den zeitlichen Vorsprung für seine persönliche Krisenvorsorge nutzen!

Silberrakete: Papiergeld-Währungen verfaulen immer!

Dr.Cartoon: Der neue Sonnenkönig:

Leserkommentar:
Jetzt wünschen wir dem 60-jährigen, in der sozialen Hängematte liegenden französischen Jungrentner, einen süßen Schlaf. Nicht daß er noch bös träumt und sich wie ein Deutscher mit 100 am Arbeitsplatz malochen sieht.


Neu 2012-06-06:

Silberrakete: Europa brennt – und die Schweiz erstickt in EURO’s:

Dr.Morpheus:


Neu 2012-06-05:

Silberrakete: Der EURO-Untergang – live & in Farbe:

Dr.Cartoon: Opa Soros und sein Enkel Joschka lesen im Bilder(berger)-Buch:

Leserzusendung: Dummland:

Phosphoros: Joschka, die alte Strandhaubitze:

… wird auch bald ausgedient haben…
Zeit für eine Ordensverleihung!


Neu 2012-06-04:

Mr.Freidenker: zu den letzten Stunden/Tagen des Euro und somit auch der europäischen Union:

Dr.Cartoon: SPANIENS STOLZ IST MERKELS ANGST:

Silberrakete: Der EURO stirbt bald – ist die Dollar-Rettung möglich?

Leserzusendung:


Neu 2012-06-03:

Dr.Cartoon: THE GOLD RUSH:

Phosphoros: Einige Plätze sind noch frei in den Rettungsbooten

wer nicht bald drinsitzt, dem wird nicht mehr zu helfen sein…

Silberrakete: Der EURO-Ausstieg Spaniens – DAS Albtraum-Szenario!

Dr.Cartoon: Dick & Doof tanzen den Euro-Rettungstanz (bis zum bitteren Ende):

Blue: Wir erfinden uns die Welt, so wie sie uns gefällt!


Neu 2012-06-02:

Phosphoros: Es wird eng…

Yellowman: EU Kommission:

Blue: Habe mir erlaubt, Herrn Grass zum Griechenthema etwas zu verändern:

Auch Grass sagt leider nicht, wer bei einer Friede-, Freude- und Eierkuchenlösung die Alimente für die Demokratiewiege bezahlen soll –
wobei ja weltweit eigentlich schon an der Abschaffung der Demokratie gearbeitet wird. Dann erledigt sich das auch mit der Dankbarkeit!

Dr.Cartoon: JEDEN TAG DEM ABGRUND EIN STÜCK NÄHER:

Silberrakete: GREXIT – ein Wort wird die Welt bald verändern

Der Crash wird kommen!

Silberrakete: Europa in Flammen – Draghi ruft bald nach Hilfe:

Blue: Wir wollen nur eines: Ganz schnell noch Punkte sammeln, egal wie!

Ein neues Libyen kann sich das Gemurksele politisch nicht mehr erlauben. Da vertraut sie sich doch lieber einem „erfahrenen“ Waffenbruder an, der sich seit Jahrhunderten im arabischen Raum bestens auskennt.


Neu 2012-05-30:

Silberrakete: Das spanische Höllenfeuer brennt schon:

Dr.Cartoon: Euro-Ausstieg? Ja, bitte!

Blue: Die Anarchos fürchten sich, die „Erfolge“ ihres Landesverrates zu verlieren:

„Als Konsequenz solle Deutschland seine Mittel einsetzen, um die Schuldner der Euro-Zone freizukaufen. Die Bundesrepublik müsse einer Fiskalunion zustimmen. Unbegrenzt solle die Europäische Zentralbank künftig die Staatsanleihen der Schuldnerstaaten ankaufen.“
Das kann nur einem hohlen Resthirn (falls überhaupt ein Hirn jemals vorhanden war) entspringen!

Mr.Spike: Leserwunsch nach Cartoon — PISS-OFF-FISCHER:

Dr.Cartoon: Dieser Mann spuckt mit Sicherheit jeden Morgen sein Spiegelbild an:

Dr.Morpheus:


Neu 2012-05-29:

Dr.Cartoon: DER EURO VOR DEM UNTERGANG:

Silberrakete: Beim EURO hilft nur noch die Zerschlagung:

Blue: Er bettelt wirklich darum, bei baldigen Finale auch oben zu stehen . . .

Siggi, der rote Fettsack, hat wohl seinen Urlaub beendet und muss sich nun beeilen, um beim Abverkauf des Landes dabei zu sein, damit auch er später seine Belohnung kassieren kann! Wer ihm diese allerdings erteilt, werden wir ja dann sehen.


Neu 2012-05-28:

Dr.Cartoon: SPANIEN JETZT IM UNTERGANG!

Blue: Auf dem Balkan sehr ausgeprägt: Wenn die Wahrheit gesagt wird, sind alle gleich beleidigt!

Pandora: Mein volles Mitgefühl für die leidende Lagarde!

Dr.Cartoon: WETTLAUF DER VOLKSVERRÄTER:

Silberrakete: Sei kein Frosch – lies HARTGELD.com !


Neu 2012-05-27:

Blue: Es bleibt ihnen ja zunächst auch noch das Russische Roulette:

Dr.Cartoon: DER FÜHRER MELDET SICH ZU WORT:

Silberrakete: Silberne Rettungsboote immer noch extrem billig

Leserzusendung: eine Frage, die immer mehr Menschen bewegt, je näher die Ferien rücken:


Neu 2012-05-26:

Silberrakete: Gold & Silber zu 50 Dollar, Euro, Schilling, Gramm:

Blue: Der „Holländer“, von großer Politik soviel Ahnung wie ne Kuh vom Sonntag!


Neu 2012-05-25:

Dr.Cartoon: DER COUNTDOWN LÄUFT:

BLue: Wenn schon, denn schon, dann aber auch alle!

Dr.Cartoon: Europas Politker müssen jetzt tapfer sein

Silberrakete: Im Todeskampf – der EURO brennt immer schneller:


Neu 2012-05-24:

Silberrakete: Mehr Sozialismus gefordert – bis zur Pleite:

Dr.Cartoon: DER COUNTDOWN LÄUFT:

Yellowman:

Neue EU Flagge:


Neu 2012-05-23:

[17:00] Silberrakete: JPM – Gold fällt, Silber brennt – bis der Riese umfällt


Neu 2012-05-22:

Blue: Der Frog fängt jetzt schon an, frech zu werden:

Dr.Cartoon: Mal wieder umgefallen …

Yellowman: Geierangie:

Silberrakete: Lieber silberne Fische als Silber-Fischchen im Keller


Neu 2012-05-21:

Silberrakete: Europa – die Ruhe vor dem Sturm geht bald zu Ende:

Dr.Morpheus:

Dr.Cartoon: HOLT DAS DEUTSCHE GOLD HEIM:

Leserzusendung: Demnächst am Bankschalter:


Neu 2012-05-20:

Dr.Cartoon: GRIECHENLAND IST MERKELS PROBLEM:

Silberrakete: Die meisten Menschen werden bald ALLES verlieren …


Neu 2012-05-19:

Silberrakete: G8 – 8 Nullen rasen ratlos durch die Welt:

Leserzusendung: Waschtag im Camp David:

Dr.Cartoon: EIN FRANZOSE LÄSST DIE MASKE FALLEN:

Blue: Das transatlantische linke Verschwörer-Duo hat sich gesucht und gefunden. Gute Nacht Deutschland!

[10:15] Yellowman: EUSDAP:

Posted in Abschaffung - nationaler Selbstmord, Allgemein, deutschelobby Spezial, EU, EU-Politik, Euro, Kabarett | Verschlagwortet mit: , , , , , | 1 Comment »

EU-Gipfel: Die Schuldenunion rückt näher……MERKEL LÜGT DAS SELBER DIE DÜMMSTEN JETZT AUFWACHEN MÜSSTEN:::::::::::::::::

Posted by deutschelobby - 29/06/2012


Ralph Böhm (ralphboehm) – 29.06.2012 13:24 Uhr

Vielleicht doch die Republikaner & PRO.?

Es wird Zeit neue Wege zu gehen, eine Partei muss her, die nicht rechtsradikal ist und dennoch so national eingestellt, dass sie bei dem Spiel „EU-Deutschland zahlt“ nicht mehr mitmacht. Ich frage haben wir nicht schon solche kleinen Parteien, die nur nie genug Wählerstimmen bei den Wahlen erhalten haben? Die Bundestagswahl 2013 wird es zeigen…

—————————————————————————-

MERKEL IST DIE LUFT NICHT WERT; DIE SIE ATMET::::::::WIEDER HAT SIE DREIST GELOGEN:::WER TREIBT SIE NUR AN; IHR EIGENES LAND IN DEN ABGRUND ZU STÜRZEN?????

English: angela merkel

Angela merkel

DIESE HOCHKRIMINELLE::::::

———————————————————————————————–

Richard Schütte (Dr.R.Sc…) – 29.06.2012 13:48 Uhr

Petition an Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, der von Ihnen zur „Rettung„ des Euros unterstützte ESM rettet den Euro nicht. Der ESM verstößt nicht nur gegen unsere Verfassung, sondern auch gegen die Europäischen Verträge, die unsere Haftung für fremde Schulden aus guten Gründen ausdrücklich verbieten. Der Fiskalpakt wird kein einziges Land zu einem soliden Haushalt zwingen. Das wissen Sie. Die Staatsschuldenkrise wird weitergehen und sich noch vertiefen. Ich fordere Sie dringend auf, Ihren ganz offensichtlich falschen Weg zu ändern. Ich fordere Sie auf, Alternativen zu diskutieren und die Interessen der Bürger und Wähler wieder zu vertreten. Stellen Sie sich auf die Seite der Demokratie und also gegen den ESM. Ihr Engagement gegen Eurobonds ist richtig. Doch: Alle Argumente gegen eine Vergemeinschaftung der Schulden über Eurobonds gelten auch für die Vergemeinschaftung der Schulden über den ESM.

MFG NameAnschriftDatumSignatur
Dr.A.Merkel per Fax / Email info@zivilekoalition.de

————————————————


29.06.2012 ·  Italien bereitet den Weg unter den Rettungsschirm. Und die Auflagen für Krisenstaaten werden immer milder.

Angela Merkel, einst „Madame Nein“, ebnet nun den Weg in die Schuldenunion weiter.

Deutsch-italienischer Disput auch abseits des Fußballfeldes: Angela Merkel, Mario Monti

Was hatte sich Angela Merkel vor dem Gipfel alles anhören müssen. Als „Madame Nein“ war sie geziehen worden, die mitten in der Schuldenkrise alle Änderungen in der EU verhindert. Wäre es doch nur so gekommen……………………..

Gewiss: Sie hat angekündigt, die Schulden würden nicht vergemeinschaftet, so lange sie lebt, – dieser Satz hat noch Bestand. Doch was der EU-Gipfel ansonsten beschlossen hat, ebnet den Weg in die Schuldenunion weiter.

Italien bereitet seinen Weg unter den EU-Rettungsschirm:

Die Bedingungen für die EU-Hilfe werden immer weiter aufgeweicht

Künftig soll der Rettungsschirm die Staatsanleihen von Krisenstaaten kaufen, ohne dabei im Gegenzug richtige Sparprogramme zu verlangen.

Mag es auch Bedingungen geben, die vom IWF mitkontrolliert werden, wie Angela Merkel betont – das ist gar nicht mehr so wichtig. Richtige Reform-Programme sind ohnehin ausgeschlossen worden, solange „sich die Länder benehmen“, wie Ratspräsident van Rompuy sagt

Also solange sie ordentliche Staatshaushalte haben. Doch welches der Länder, die Hilfe brauchen, hat schon einen ordentlichen Staatshaushalt?

Schauen wir auf Spanien, von dem es immer heißt, es sei nur wegen seiner Banken in Schieflage geraten. Seine Industrie ist schwach, die Arbeitslosigkeit hochund zumindest die Regionalregierungen haben ihre Haushalte gar nicht unter Kontrolle.

Schauen wir auf Italien: ein Land, das seine Schulden vornehmlich bei den eigenen Bürgern hat. Das Vermögen der Italiener würde problemlos reichen, die Staatsschulden zu drücken – doch die Regierung besteuert nicht dieses Vermögen, sondern setzt lieber auf den allgemeinen europäischen Rettungsfonds.

und lässt die Deutschen zahlen…nicht dumm die Italiener, eben nur intelligenter als die deutsche Politik…..aber das ist ja nicht schwer…..mehr als den Quotient „NULL“ erreicht jeder….ausser Deutsche…

Wie schlecht es wirklich um die Staatshaushalte bestellt ist, zeigen auch die Kreditgeber an den Märkten. Und zwar nach den Hilfskredit-Zusagen für Spanien aus den vergangenen Wochen.

Trotz der Hilfe sind Spaniens Zinsen kaum gesunken. Der Staatshaushalt ist eben doch in schlechter Verfassung – zumal auch die Hilfskredite am Ende neue Schulden sind, für die der Staat haftet.

Die Märkte beruhigten sich erst heute Morgen, nachdem die EU-Staaten zugesagt haben: Wenn Spanien pleitegeht, beteiligen wir uns an den Verlusten.

Und was bekommt Deutschland im Gegenzug? Die Aussicht darauf, dass die Europäische Zentralbank die Bankenaufsicht übernimmt. Genau die Europäische Zentralbank, in der die Vertreter der Bundesbank seit Monaten immer wieder überstimmt werden.

Gleichzeitig warnen außerhalb Deutschlands schon die ersten Ökonomen:

Die Krise sei noch nicht vorbei – weil der Rettungsschirm nicht genug Geld habe, um ganz Europa zu retten.

Die Schuldenunion rückt näher.

MERKEL IST DIE LUFT NICHT WERT; DIE SIE ATMET::::::::

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europas-schuldenkrise/eu-gipfel-die-schuldenunion-rueckt-naeher-11803759.html

——————————————

Eberhard Höffken (Uhlenbach) – 29.06.2012 13:58 Uhr

Hatte Frau Merkel …

… nicht noch vor kurzem versprochen, daß so lange sie lebe … … .
Werden wir da ab heute von einem Gespenst regiert ??!

——————————————-

Wolfgang Weinmann (hotwolf) – 29.06.2012 13:58 Uhr

Die Deutschen haben nichts anderes verdient

Wer seine „Pflicht“ darin sieht, für längst gestorbene Generationen heute durch selbstlosen finanziellen Ruin die „historische Verantwortung“ zu übernehmen – dem kann man nicht mehr helfen. Diesen Bundestag haben wir gewählt. Wir, die zu 90% nur zwischen den Alternativlosen Alternativen CDU, SPD und Grüne umherfallen. Schön, wie es diese „Einheitsfront“ freut. Dummheit MUSS bestraft werden. Und die Strafe wird grausam sein. Überlegt es, wie ihr die Zukunft Eurer Kinder verwirkt habt. Aber Hauptsache „Respekt“.

—————————————————————————–

  Gerhard Wruck (arEbiter) – 29.06.2012 16:12 Uhr

Merkel lügt sich und dem deutschen Volk in die Tasche

—————————————————

Horst Rachinger (waehler…) – 29.06.2012 15:52 Uhr

Wann hören wir auf zu jammern und handeln endlich?

——————————————————

Siegfried Kellner (S.97Dobi) – 29.06.2012 15:33 Uhr

Die Schuldenunion rückt näher und damit auch wieder eine Währungsreform in Deutschland…!

——————————————————-

Marina Sandow (M.Sandow) – 29.06.2012 15:14 Uhr

Aufwachen, bitte!

—————————————————-

Ralf Kowollik (InterNE…) – 29.06.2012 15:12 Uhr

Teuer erkaufter Fiskalpakt

———————————————————-

Jürgen Stak (kafka02) – 29.06.2012 14:51 Uhr

Verrat am deutschen Volk – und nun?

————————————————————-

Max Mustermann (Alterna…) – 29.06.2012 14:07 Uhr

Ich verlege meinen Wohnsitz

————————————————————-

Olli Reso (O.Reso) – 29.06.2012 14:03 Uhr

Unglaubliches spielt sich ab

———————————————————-

Jürgen M. Backhaus (dijmb) – 29.06.2012 13:54 Uhr

das Lügenmärchen vom ESM

Merkel: Die Leistungen des ESM unterliegen der Kontrolle der Troika.
Monti: Wir nehmen die Leistungen des ESM nicht in Anspruch, wir haben einen anständigen Haushalt. Da wir einen anständigen Haushalt besitzen, ist es in unserem Benehmen, später ggf. auch Leistungen ohne Kontrolle (Troika) in Anspruch zu nehmen.

Die Voraussetzungen für die Beschlussfassung des Parlaments, wie sie das Bundesverfassungsgericht nun bereits mehrmals angemahnt hat, werden erneut mit Füßen getreten.
Ergo: Mein Geld ist auf der Bank nicht mehr sicher.

——————————————————

In Wirklichkeit ist der ganze Sauladen schon längst im Wartezimmer der Hölle angekommen und fleht laut um Einlass!

Was bereits gesagt wurde und noch gesagt werden wird:

Posted in Abschaffung - nationaler Selbstmord, Allgemein, Aufklärung, Auswanderung, Berichtsfälschung deutsche Medien, BRD ein Irrenhaus ??, Bundesverfassungsgericht, Demonstration, Deutschland, Diktatur, EU, EU-Politik, Euro, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Grundgesetz, Kommentare, Lügen, Medien deutsche, Medienmanipulation, Meineid, Merkel, Nachrichten, Neue WeltOrdnung (NWO), Politik, PRO, PRO Deutschland NRW, Republikaner, Schäuble, Skandale, Verfassungsschutz, Verrat, Wahnsinn, Warnung, Währungsreform, wichtige Mitteilungen, Widerstand, Zahlungen an fremde Länder, Zukunft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

neuer Vorschlag im Gesprächs-Raum……

Posted by deutschelobby - 29/06/2012


Die mysteriöse Spirale………was steckt dahinter?

Mehr und Kommentare unter Menü-Punkt:

https://deutschelobby.com/gesprachs-raum/

Posted in deutschelobby Spezial, Kommentare | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Deutschland: Kein Licht am Ende des Tunnels

Posted by deutschelobby - 28/06/2012


Udo Ulfkotte

Nicht nur bei Fragen der Technik war Deutschland einmal weltweit führend. Das ist Vergangenheit. Wohin man jetzt auch schaut, man sieht überall nur noch die Zeichen des Niedergangs.

Der Bundesnachrichtendienst (BND) kann derzeit nicht aus Pullach nach Berlin

Deutsch: Wappen von Pullach

Wappen von Pullach

umziehen, weil die Lüftungsanlage technische Schwierigkeiten bereitet, die man offenkundig nicht in den Griff bekommt. Der BND-Neubau wurde immerhin mit Steuergeldern bezahlt. Parallel dazu müssen unsere Marinesoldaten Atemschutzmasken tragen, weil auf fünf neuen Korvetten der Bundesmarine im Maschinenraum giftiges Formaldehyd entsteht. Auch da wurden Steuergelder in offenkundig nicht ausgereifte Technik investiert. Steuergelder werden auch beim Bau des umstrittenen neuen

Berliner Großflughafens in den Sand gesetzt, die neueste Panne: Die komplette Brandschutzanlage wurde völlig falsch konstruiert. Und das im Land, das einmal für seine Denker und Tüftler bekannt war. Wir sind ja inzwischen so gaga, dass die Polizei mit Geisterbeschwörern nach Rechtsextremisten sucht – natürlich auf Kosten der Steuerzahler. Wir finanzieren Studien, wonach die Bundeswehr und der Dienst an unserem Land der persönlichen Entwicklung schaden.

Mit unseren Steuergeldern hat die Bundesregierung auch die Entwicklung von Elektrofahrzeugen gefördert. Doch die sind so schlecht, dass sie keiner haben will. Wir Deutschen importieren jetzt chinesische Elektrofahrzeuge. In der deutschen Autobranche herrscht jetzt Alarmstimmung. Denn sogar die Berliner importieren ihre Elektro-Stadtbusse aus China. Denn die sind leise, sauber und billig. Die Verkehrsbetriebe sind begeistert. Und deutsche Firmen wie Daimler, MAN und Co. sehen plötzlich alt aus. Auch die mit Steuergeldern geförderte Solarbranche steht vor dem endgültigen Ruin. Auch unsere Energiekonzerne brauchen jetzt einen (vom Steuerzahler finanzierten) Rettungsschirm.

In Berlin war man lange Zeit stolz darauf, dass keine Großstadt der Welt mehr Gaslaternen hat. Sie gehören in Berlin längst zum Kulturgut. Doch nun reißen wir sie mit Steuergeldern ab und ersetzen sie durch LED-Laternen aus chinesischer Produktion.

Deutschland ist vor Jahren schon auf vielen Gebieten von der Spitzenklasse auf die Mittelmäßigkeit zurückgefallen. Doch es geht immer weiter abwärts. Selbst Notfallspritzen können wir heute nicht mehr so herstellen, dass diese im Ernstfall auch funktionieren. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnt gerade vor Notfallspritzen, die im Notfall nicht helfen. Auch beim Millionengrab elektronische Gesundheitskarte droht gerade eine Rückrufaktion. Wir sind inzwischen so sehr am Ende, dass deutsche Patienten in deutschen Krankenhäusern jetzt Medikamente zweiter Wahl bekommen.

Natürlich wissen die Patienten das nicht.

Die glauben wahrscheinlich immer noch, wir seien ein technisch fortschrittliches Land.

Nein, wir sind wohl eher auf dem sinkenden Ast. Man sieht das an den Piraten, denen die Bürger in diesem Land zujubeln. Sie sind wohl auch nicht besser als Christian Untergang DeutschlandsWulff. Warum das alles so ist? Das Medienkartell sorgt schon dafür. Sie wollen besser informiert sein als andere und solche Informationen regelmäßig komprimiert lesen?

Dann gönnen Sie sich den Luxus einer eigenen Meinung mit unabhängigen Informationen!

—————————————-

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/deutschland-kein-licht-am-ende-des-tunnels.html

Posted in Allgemein, Aufklärung, Berichtsfälschung deutsche Medien, deutschelobby Spezial, Deutschland, Medien deutsche, Medienmanipulation, Nachrichten, Neue WeltOrdnung (NWO) | Verschlagwortet mit: , , , , , | 2 Comments »

Polizeipresse………………………….

Posted by deutschelobby - 28/06/2012


Husquarna-Motorsäge verschwunden, Einbruch in Jugendherberge, Hoteleinbruch gescheitert, Motorhaube zerkratzt

Landkreis Osterholz (ots) –

Husquarna-Motorsäge verschwunden
Grasberg (jme). Von einem Werkstattgelände an der Wörpedorfer Straße 
ist am Dienstagnachmittag eine hochwertige Husquarna-Motorsäge im 
Wert von knapp 900 Euro gestohlen worden. Als dringend tatverdächtig 
gelten zwei Südländer, die in einer älteren Stufenheck-Limousine mit 
Diepholzer Kennzeichen vorgefahren waren und sich verdächtig 
verhalten hatten. Während einer der beiden den Verkäufer in ein 
Verkaufsgespräch verwickelt hatte, hatte der andere versucht, sich 
den Blicken des Personals zu entziehen. Möglicherweise hat er dabei 
die verschwundene Motorsäge an sich gebracht. Ihr Fehlen wurde erst 
bemerkt, als die beiden Männer das Firmengelände bereits wieder 
verlassen hatten. Zum Alter der Gesuchten gibt es keine Einschätzung.
Einer soll zirka 160 bis 165 Zentimeter groß und kräftig gewesen 
sein, der andere etwas größer und von schlanker Statur. Zur Identität
der beiden Männer liegen der Polizei noch keine Hinweise vor. Die 
Grasberger Beamten haben Ermittlungen wegen Diebstahls eingeleitet 
und suchen nach möglichen Hinweisgebern. Anrufe werden unter Telefon 
04208/1222 entgegen genommen.

 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz 
Pressestelle Jürgen Menzel Telefon: 04231/806-104 Mobil 0177 / 236 42 25 

-------------------------------------------------------------

Raub auf Lebensmitteldiscounter von gestern Abend – Nachtrag

Aachen (ots) – Nach dem bewaffneten Raubüberfall auf einen Lebensmitteldiscounter in Oberforstbach bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Tat ereignete sich gestern Abend gegen 21.05 Uhr im Nerscheider Weg. Die beiden Täter forderten unter Vorhalt von Pistolen Geld und flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung. Eine detaillierte Beschreibung der Täter liegt der Polizei nicht vor. Die beiden werden als Südländer beschrieben, von denen einer einen dunklen Rucksack mitführte.

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zu verdächtigen Beobachtungen von Personen oder mutmaßlichen Fluchtfahrzeugen. Diese nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0241/ 9577- 31301 oder 0241/ 9577- 34210 (außerhalb der Bürozeiten) entgegen.

   -- Sandra Schmitz -- 
Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21212
Fax: 0241 / 9577 - 21005 

--------------------------------------------------------Logo Polizei Hamburg

Polizei Hamburg: POL-HH: 120627-4. Tödliche Schüsse auf 22-Jährigen - Öffentlichkeitsfahndung<br />
(siehe auch Pressemitteilung Nr. 1 vom 24.06.2012)


Polizei Hamburg: POL-HH: 120627-4. Tödliche Schüsse auf 22-Jährigen - Öffentlichkeitsfahndung<br />
(siehe auch Pressemitteilung Nr. 1 vom 24.06.2012)


Polizei Hamburg: POL-HH: 120627-4. Tödliche Schüsse auf 22-Jährigen - Öffentlichkeitsfahndung<br />
(siehe auch Pressemitteilung Nr. 1 vom 24.06.2012)

Tödliche Schüsse auf 22-Jährigen – Öffentlichkeitsfahndung (siehe auch Pressemitteilung Nr. 1 vom 24.06.2012)

Hamburg (ots) – Tatzeit: 24.06.2012, gegen 05:05 Uhr

Tatort: Hamburg-Altona Altstadt, Holstenstraße

Nach den tödlichen Schüssen auf einen 22-Jährigen fahndet die Hamburger Staatsanwaltschaft und Polizei nun mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach dem unbekannten Schützen.

Ein unbekannter Täter hatte am Sonntagmorgen auf der Holstenstraße mehrere Schüsse auf einen 22-jährigen Türken abgegeben und war anschließend zu Fuß geflüchtet. Der Geschädigte verstarb wenig später in einem Krankenhaus.

Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen, die trotz umfangreicher Maßnahmen bislang nicht zur Identifizierung des Täters führten. Ein im Zusammenhang mit der Tat gesuchter Tatverdächtiger hatte sich gestern den Behörden gestellt, jedoch keine Angaben zur Sache gemacht. Er wurde einem Haftrichter vorgeführt und zwischenzeitlich mangels dringendem Tatverdachts entlassen.

Bei der Auswertung mehrerer am Tatort installierter Überwachungskameras konnten Bilder gesichert werden, die den mutmaßlichen Täter zeigen.

Demnach handelt es sich um einen ca. 25-jährigen Südländer, ca. 175 cm groß, schlank, bekleidet mit hellem Oberhemd und Jeanshose. Das Foto ist dieser Meldung als Datei angehängt.

Hinweise zu der abgebildeten Person nimmt die Verbindungsstelle unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de 

------------------------------------------------------------------
Geldbörse stibitzt - Offenbach

(hf) Kurz in ein Gespräch verwickelt – und schon war die Geldbörse weg, die in der Handtasche am Kinderwagen hing; so ging es am Dienstag einer 56-Jährigen. Die Offenbacherin war gegen 11.30 Uhr in der Geleitsstraße unterwegs, als sie von einer Südländerin angesprochen wurde. Als die Frau schon längst wieder weg war und die 56-Jährige ihr Portemonnaie aus der Tasche nehmen wollte, bemerkte sie den Diebstahl. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069/8098-1234.

————–

Einbrecher von Reinigungskraft vertrieben – Dietzenbach

(hf) Von der Reinigungsfachkraft vertrieben wurden am Dienstagabend zwei junge Männer, die in die Heinrich-Mann-Schule einbrechen wollten. Das Duo kletterte zunächst über einen Zaun aufs Schulgelände und anschließend aufs Dach des Schulkantinengebäudes. Dort warfen die Ganoven mit Steinen das einzige Oberlicht am Gebäude ein, das zu einem Nebenraum der Küche führt. Als der erste Gauner gerade durch die zerborstene Luke eindringen wollte, erschien kurz vor 22 Uhr der Putzmann und überraschte die Einbrecher. Der noch auf dem Dach stehende Komplize packte umgehend seinen Kumpel und zog ihn wieder nach oben aus dem Oberlicht heraus – dann machten sich die beiden aus dem Staub. Bei dem „Einsteiger“ soll es sich um einen 14 bis 15 Jahre alten und schmalen Südländer gehandelt haben, der eine graue Hose trug. Der „Dachsteher“ habe ein rotes T-Shirt sowie eine schwarze Wollmütze mit blauem Aufdruck auf der Stirn getragen. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069/8098-1234.

————

ewarnter Seniorwehrt Betrüger ab – Hanau/Klein-Auheim

(iz) Offensichtlich hat das „Bürgeralarmsystem“ (BAS), das angeschlossene Hanauer Einwohner über kriminelle Machenschaften von Ganoven und die entsprechenden Gegenmaßnahmen und Verhaltensweisen informiert, einen Betrüger mit seinem fiesen Trick am Dienstag scheitern lassen. Gegen 13 Uhr wurde in der Rektor-Gilles-Straße ein älterer Herr vor seinem Haus von einem Unbekannten angesprochen. Der Mann gab an, der Sohn eines früheren Arbeitskollegen des 77-Jährigen zu sein. Im Laufe des sich entwickelnden Gesprächs holte der 30 bis 40 Jahre alte Südländer eine blaue Stofftasche hervor und bat den Senior, ihm im Haus ein angebliches Geschenk des früheren Arbeitskollegen überreichen zu dürfen. In der Wohnung präsentierte der Gauner dann plötzlich aus der Tasche mehrere Lederjacken, die zusammen einen Wert von mehreren tausend Euro haben sollten. Der Mann machte nun dem Klein-Auheimer das „Angebot“, ihm die Jacken für nur 300 Euro zu überlassen; angeblich würde er den geforderten Betrag als „Benzingeld“ für die Heimfahrt nach Italien benötigen. Was der Ganove allerdings nicht wusste – der ältere Herr war an das Bürgeralarmsystem angeschlossen und hierdurch über diese Betrugsmasche, bei der relativ wertlose Jacken zu überhöhten Preisen angeboten werden, informiert. Der Senior verwies den von der Gestalt her recht korpulenten Gauner sofort der Wohnung; hierbei sah er, dass der Halunke im Anschluss mit einem schwarzen Wagen neueren Baujahrs, bei dem es sich um einen Opel gehandelt haben könnte, davon fuhr. In dem Auto, an dem möglicherweise italienische Kennzeichen montiert waren, saß offenbar noch ein weiterer Mann. Die Polizei, bei der die angefallene Betrugsmasche seit langem hinreichend bekannt ist, geht davon aus, dass der Gauner noch bei anderen Mitbürgern versucht hat, seine Billigware für teures Geld an den Mann zu bringen. Es liegen erste Hinweise vor, dass am Mittwochvormittag in der Großauheimer Heinrich-Zille Straße ebenfalls Jacken angeboten wurden. Wer außerdem Kontakt mit dem Südländer hatte, sollte sich bei der Kripo (Telefon 06181/100-123) melden; dies gilt insbesondere für diejenigen, die bereits auf diesen fiesen Trick hereingefallen sind und dem Mann etwas abgekauft haben. Interessierte Hanauer Mitbürger können sich über das „Bürgeralarmsystem“ mit all seinen Vorteilen und Möglichkeiten gern beim Ordnungsamt der Stadt Hanau, Telefon 06181/295-1668, informieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon:            069 / 8098  - 1210
Fax:                069 / 8098  - 1207
Petra Ferenczy (fe)             - 1208
Ingbert Zacharias (iz)          - 1211 oder 0163 / 284 5680
Henry Faltin (hf)               - 1212 oder 0173 / 659 6744
Kirsten Krüger (kk)             - 1213 oder 0173 / 301 7743
Andrea Ackermann (aa)           - 1214 oder 0173 / 301 7834
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de 

###########################################################

Logo Polizei EssenRaub nach Internet Kontakt – Täter sprühte mit Reizgas

Essen (ots) – 45475 MH- Dümpten

Ein 39-jähriger Mülheimer suchte über das Internet Kontakt zu einem männlichen Sexualpartner. Nachdem der Kontakt Sonntagnacht (24. Juni) zustande gekommen war, verabredete man sich zunächst in Oberhausen. Von dort fuhren beide nach Mülheim- Dümpten, zur Wohnung des 39-Jährigen. Kurz vor Betreten der Wohnung (gegen 1 Uhr) forderte der Oberhausener noch im Hausflur die Bezahlung des Liebesdienstes. Als der 39-Jährige den Betrag in der Hand hielt, sprühte er ihm plötzlich Reizgas in die Augen und entriss dem Mann das Geld. Der etwa 22 Jahre alte Täter, (Südländer, etwa 168 cm groß, schlanke Gestalt, schwarze Haare) lief in unbekannter Richtung davon. Er soll ein starker Raucher sein. Hinweise bitte unter Telefon 0201- 829-0. /san

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

#####################################################

 Logo Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Frankfurt-Innenstadt: Straßenraub

Frankfurt (ots) – Seine Geldbörse mit 18 EUR Bargeld, EC Karte etc. sowie seine Armbanduhr büßte ein 64 Jahre alter Frankfurter gestern Morgen bei einem Straßenraub ein.

Der Mann war gegen 04.25 Uhr auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle, als er in der Kurt-Schumacher-Straße unvermittelt von drei Unbekannten umringt und anschließend ausgeraubt wurde. Er beschreibt das Trio als etwa 30 Jahre alte Südländer.

Fahndungsmaßnahmen nach ihnen verliefen erfolglos. (Manfred Vonhausen, 069-755 82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm 

######################################################

Polizei sucht gewalttätigen Räuber mit Phantombild – wer kennt den Mann?

Polizei Bielefeld: POL-BI: Polizei sucht gewalttätigen Räuber mit Phantombild - wer kennt den Mann?

Phantombild Räuber

Bielefeld (ots) – SR/ Bielefeld Mitte – Die Polizei sucht den Räuber, der am 08.05.2012 mit roher Gewalt einer 20-jährigen Frau einen Beutel mit Geschäftseinnahmen entreißen wollte, nun mit einem Phantombild. Wer kann Hinweise zu dem bislang unbekannten Räuber geben? Wie berichtet, hatte ein unbekannter Mann versucht, der Frau auf der Herforder Straße einen Beutel mit Einnahmen eines Geschäftes zu entreißen. Die Frau hielt den Beutel fest, so dass sie von dem Täter über den Boden gezogen und mit der Faust gegen den Kopf geschlagen wurde. Als ihr Zeugen zu Hilfe kamen, floh der Täter ohne Beute. Der Räuber war zwischen 23 und 27 Jahre alt, circa 185 cm groß, dünn/ schlank, trug ganz kurze, dunkelbraune Haare und hatte eine auffällig braune Gesichtshaut – wirkte südländisch. Er war bekleidet mit einem grauen Kapuzenpulli, darüber einer dunkelblauen Jacke mit hellblauen, schmalen Querstreifen an der Ärmel-/ Jackenmitte, einer hellblauen Hose und schwarz-blauen Sneakerschuhen mit dickerer Sohle. Wer kann Hinweise zu dem auf dem Phantombild abgebildeten Mann geben? Hinweise erbittet die Polizei, KK 14, unter Tel. 0521/545-0.

Bielefeld (ots) – SR/ Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zu einem versuchten Handtaschenraub am frühen Mittag des Dienstag, 08.05.2012, auf der belebten Herforder Straße, bei dem ein unbekannter Täter in brutaler Art und Weise den Widerstand seines Opfers zu überwinden versuchte. Zwei junge Frauen im Alter von 19 und 20 Jahren begaben sich gegen 11.40 Uhr mit Einnahmen eines Geschäfts an der Werner-Bock-Straße zur Sparkasse an der Stresemannstraße. Die 20-jährige Frau aus Steinhagen hatte die Einnahmen in einem Beutel verstaut, den sie fest um ihr Handgelenk gewickelt hatte. Vor dem „Stoffmarkt“ an der Werner-Bock-Straße fiel den Frauen bereits ein unbekannter Mann auf, der ihnen von dort aus folgte. Nachdem die beiden Frauen die Ampel an der Einmündung Herforder Straße/ Friedrich-Ebert-Straße überquert hatten, riss der unbekannte Mann plötzlich an dem Beutel mit den Einnahmen. Die junge Frau ließ den Beutel nicht los und stürzte zu Boden. Sie hielt den Beutel weiterhin fest, so dass sie von dem Täter circa drei Meter über den Boden gezogen wurde. Währenddessen schlug der unbekannte Mann mit der Faust gegen den Kopf der Frau. Erst als die 19-jährige Begleiterin auf den Täter zulief, ließ er von seinem Opfer ab und flüchtete ohne Beute Richtung Willy-Brandt-Platz/ Aldi-Markt. Ein bislang unbekannter Zeuge hatte noch versucht, den Täter festzuhalten, welcher jedoch unerkannt entkommen konnte. Die Geschädigte wurde bei dem Überfall verletzt, ihre Begleiterin erlitt einen Schock. Beide wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Täter war augenscheinlich Südländer (gebräunte Hautfarbe), circa 185 bis 190 cm groß und circa 20 bis 30 Jahre alt. Er hatte eine dünne Statur, ganz kurz geschnittene dunkelbraune Haare und trug eine hellblaue Hose, einen grauen Kapuzenpullover, schwarz-blaue Sneakerschuhe mit dicker Sohle und eine auffällige dicke blaue Jacke (wie Bomberjacke) mit quer verlaufenden hellblauen Streifen auf Ärmel und Jackenmitte. Der Zeuge, der versucht hatte, den Täter festzuhalten, wie auch weitere Passanten, die den Vorfall beobachtet haben, werden dringend gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Ihre Angaben sind für die weiteren Ermittlungen und die Identifizierung des brutalen Täters von großer Bedeutung. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei, KK 14, unter Tel. 0521/545-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Kurt-Schumacher-Str. 46

33615 Bielefeld 

Leitungsstab Pressestelle
Telefon: 0521/545-3020, -3022, -3023
Fax: 0521/545-3025
E-Mail: pressestelle@polizei-bielefeld.de

####################################################

Räuberischer Diebstahl am Hauptbahnhof

Hagen (ots) – Am späten Freitagabend, 22.06.2012, gegen 23.15 Uhr hielt sich ein junger Mann in der Straße Am Hauptbahnhof auf, als er von einem Fremden angesprochen und gefragt wurde, ob er ihm für ein Telefonat mal sein Handy leihen könne. Der 17-Jährige machte das. Allerdings telefonierte der Mann nicht damit, sondern tippte nur auf dem Display des Handys herum und war schon im Begriff, es in die Tasche zu stecken, als der Geschädigte sein Telefon zurück verlangte. Der Fremde bat ihn jedoch, für einen weiteren Anruf das Display freizuschalten. Auch das machte der 17-Jährige. In dem Augenblick kam ein zweiter fremder Mann hinzu, der ihn fragte, was er für eine Goldkette trage. Als der Geschädigte ihm antwortete, dass ihn das nichts anginge, riss der Mann ihm plötzlich die Kette vom Hals und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Unmittelbar danach flüchten beide Täter mit Kette und Handy über die Werdestraße in Richtung Plessenstraße. Erst am nächsten Morgen informierte der 17-Jährige die Polizei und erstattete eine Anzeige. Die beiden Tatverdächtigen beschreibt er wie folgt. Täter, der das Handy raubte: Südländer, ca. 17 Jahre alt, 170 cm groß, sportliche Statur, dunkle, zur Seite gegelte Haare, an den Seiten kurz und vorne etwas länger. Er trug ein langärmliges weißes Hemd und eine blaue Stoffhose. Der Täter, der die Kette raubte, ist ca. 18 – 20 Jahre alt, ebenfalls Südländer, 180 bis 185 cm groß und dünn. Er trug eine graue Jogginghose und einen grauen Kapuzenpullover mit roter Aufschrift und hatte die Kapuze über den Kopf gezogen. Zeugen, die Täterhinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 986-2066 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Cornelia Leppler
Telefon: 02331-98615-10/-11/-12
Fax: 02331-98615-19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de 

################################################################

Pizzabote überfallen und ausgeraubt – Zeugenaufruf

Hamburg (ots) – Tatzeit: 24.06.2012, 20:15 Uhr

Tatort: Hamburg-Barmbek Nord, Wasmannstraße

Die Polizei fahndet nach zwei unbekannten Tätern, die gestern Abend einen Pizzaboten unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Bargeld nötigten. Das Zentrale Ermittlungskommissariat Ost, ZD 65, hat die ersten Ermittlungen übernommen.

Der 30-Jährige hatte gerade eine Pizza in die Wasmannstraße geliefert als er von den beiden Tätern angesprochen und aufgefordert wurde, von seinem Motorroller zu steigen und den Tätern zu folgen. Als der junge Mann nicht reagierte, zog einer der Täter ein Messer und hielt es ihm an den Hals. Der Geschädigte folgte den Männern nun in einen Verbindungsweg und musste hier sein Geld (rund 100 Euro) aushändigen. Anschließend versetzte ihm einer der Täter einen Faustschlag in den Magen und lief mit seinem Komplizen davon. Der 30-Jährige erlitt einen Schock und fuhr zunächst an seine Arbeitsstelle. Während er selbst in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurde, verständigten seine Kollegen die Polizei.

Eine Sofortfahndung mit sieben Funkstreifenwagen führte jedoch nicht zur Festnahme der Täter. Sie können wie folgt beschrieben werden:

1. Südländer

25 bis 30 Jahre alt ca. 175 cm groß dunkle kurze Haare, Dreitagebart dunkles Basecap, dunkles Sweatshirt, blaue Jeans, schwarze Nike-Turnschuhe mit weißen Streifen mit Messer bewaffnet

2. Südländer

25 bis 30 Jahre alt ca. 175 cm groß sehr kurze, schwarze Haare weißes Kapuzenshirt, kurze schwarze Lederjacke, schwarze Hose

Die weiteren Ermittlungen führt die Kripoabteilung des Polizeikommissariates 31. Hinweise zu den Tätern nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de 

####################################################
Täter auf Rundgang gesehen? - Offenbach

(hf) Die Streife einer Security-Firma bemerkte am frühen Samstag auf dem Gelände des Klinikums zwei Gestalten, die sich gegen 5 Uhr vom Verwaltungsgebäude kommend in Richtung Lortzingstraße entfernten. Sofort gingen die Aufpasser zum Verwaltungstrakt, wo sie von einem Mitarbeiter auf einen Einbruch hingewiesen wurden: Unbekannte hatten das Gebäude betreten und mit dem hauseigenen Feuerlöscher die Tür zu einem Büro aufgebrochen; ob die Täter etwas gestohlen hatten, konnte noch nicht festgestellt werden. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den zuvor gesehenen Männern führte noch nicht zu deren Ergreifung. Die Kriminalpolizei (Telefon: 069/8098-1234) ermittelt und bittet um weitere Hinweise zu den beiden Flüchtigen. Es soll sich um zwei Südländer mit kurzen schwarzen Haaren gehandelt haben. Einer sei um die 1,85 Meter groß und von normaler Gestalt gewesen. Er trug Bluejeans und ein grünes Langarmhemd. Sein Komplize sei rund 10 Zentimeter kleiner und schlank gewesen; dieser war mit Bluejeans und schwarzem Sweatshirt bekleidet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon:            069 / 8098  - 1210
Fax:                069 / 8098  - 1207
Petra Ferenczy (fe)             - 1208
Ingbert Zacharias (iz)          - 1211 oder 0163 / 284 5680
Henry Faltin (hf)               - 1212 oder 0173 / 659 6744
Kirsten Krüger (kk)             - 1213 oder 0173 / 301 7743
Andrea Ackermann (aa)           - 1214 oder 0173 / 301 7834
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de 

###################################################

Gutmütigkeit ausgenutzt

Hemer (ots) – Am Samstag, 23.06.2012, gegen 12:30 Uhr, befand sich eine 78 -jährige Hemeranerin auf dem Hademareplatz in Höhe der Firma „Ihr Platz“ als sie von einem Mann auf den Wechsel von Kleingeld angesprochen wurde.

Als sie ihr Portemonnaie öffnete, entnahm der Mann blitzschnell das Scheingeld aus dem Geldfach und flüchtetete zu Fuß zu seinem Auto, welches auf dem Parkplatz einer Zahnarzt-Praxis Am Nöllenhof stand. Von dort aus fuhr das Fahrzeug weg.

Angaben zum Fahrzeug oder eventuellen weiteren Insassen kann die Geschädigte nicht machen.

Täterbeschreibung :

Männlich, ca. 40 Jahre, Südländer, kurze, schwarze seitlich gescheitelte Haare, randlose Brille (Klarglas), kein Bart, kein Schnurrbart, hellbeiges Sacko, schwarze Tuchhose, helles Hemd (blau oder weiß), schwarze Lederschuhe, schlanke Statur, geschätzt 1,70m groß.

Hinweise auf den dreisten Trickdieb nimmt die Polizei in Hemer (Tel.: 9099-0) entgegen.

Rückfragen bitte an:Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1221
E-Mail: norbert.pusch@polizei.nrw.de
http://www.kpb-luedenscheid.nrw.de 

#####################################################

Posted in Allgemein, Kriminalität, Migranten, Nachrichten, Polizei, Südländer, Türken | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Morgen droht die schwärzeste Stunde der parlamentarischen Demokratie seit Kriegsende

Posted by deutschelobby - 28/06/2012


www.zivilekoalition.de    www.abgeordnetencheck.de   www.freiewelt.net

 
Die Demokratie steht morgen Kopf: Die sog. Volksvertreter setzen an, die absolute und eindeutige Mehrheitsmeinung der Bevölkerung nicht zu vertreten und den in jeder Hinsicht unbeschränkten „Euro-Rettungsschirm“ abzunicken. Dagegen sind bis heute 1.030.000 E-Mails im Bundestag angekommen. Das ist beispiellos- und ganz und gar nicht ohne Wirkung! Die Abgeordneten sind alarmiert ob des breiten, sichtbaren und offensichtlich gut organisierten Widerstandes der Bevölkerung. Das habe ich oft festgestellt, zuletzt bei meinem Gespräch mit CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt, dem ich tausende schriftliche Petitionen übergab (s. Photo).

Setzen Sie heute noch ein großes Zeichen zur Verhinderung des ESM:

Schicken Sie mit einem Klick hier eine Protest-E-Mail an Bundeskanzlerin Merkel, Finanzminister Schäuble, Arbeitsministerin v.d.Leyen, Innenminister Friedrich, Kanzleramtsminister Pofalla und an die Fraktionsvorsitzenden von CDU/CSU, FDP, SPD und Bündnis 90/ Die Grünen 

Eines ist sicher: Sollte der ESM am Ende trotzdem abgenickt und auch vom Verfassungsgericht durchgewunken werden, dann sollen die über eine Million E-Mails nur der Anfang unseres Widerstandes gewesen sein. Wir werden uns weder die Demokratie zerstören, noch unsere Einkommen und Vermögen verpfänden lassen. 

In diesem Sinne grüßt Sie herzlich Ihre

Beatrix von Storch

P.S. Sollen wir den Kampf gegen ESM und Schuldenunion weiterführen, egal wie der Bundestag am 29.6. abstimmt? Wenn Sie hier 3 Euro spenden, verstehen wir das als: JA! Spenden Sie 5 Euro, verstehen wir das als: JA! UNBEDINGT! Und spenden Sie 9 Euro, dann wissen wir: Wir sollen weitermachen. Und Sie sind weiter mit dabei. Ich danke Ihnen sehr – für jeden Cent.

 

Posted in Allgemein, Aufklärung, Betrug, Bundesverfassungsgericht, Demonstration, EU, EU-Politik, Euro, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Grundgesetz, Katastrophen, Medien deutsche, Medienmanipulation, Merkel, Verfassungsschutz, Wahnsinn, Warnung, Währungsreform, wichtige Mitteilungen, Zahlungen an fremde Länder, Zuwanderung | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

EU-Gipfel Ratlos am Abgrund

Posted by deutschelobby - 28/06/2012


die neutrale Schweiz kennt die Antwort, kennt die Gründe und gibt jedem Kommentar von deutschelobby 100% recht, direkt und/oder indirekt…………

Lesen….um zu wissen wer lügt, dass eine „EU“-Union nur solange funktioniert, wie Deutschland für Länder ohne besondere Leistungsbereitschaft zahlen kann und wird……

Doch das deutsche Volk versteht eben nichts mehr……….jeder der für einen Verbleib in der „EU“ stimmt, ob mit oder ohne Euro, ist schlichtweg ein Masochist……doch soll er seine geistigen Ketten nicht allzu-deutlich zeigen……denn aus Lachen kann auch Wut werden……

Ein Befreiuungsschlag für die EU in der Krise ist nicht in Sicht.

 Ein Befreiuungsschlag für die EU in der Krise ist nicht in Sicht

Eric Gujer

Grosse Vorhaben beginnen manchmal klein. Der heutigen EU sieht man nicht mehr an, dass ihre Ursprünge in der sogenannten Montanunion liegen, einer in den fünfziger Jahren gegründeten Behörde zur Kontrolle der deutschen und französischen Kohle- und Stahlindustrien. Es ist nachgerade die Methode der europäischen Integration, langsam und auf Umwegen zu wachsen. So kommt der vom Ratspräsidenten Van Rompuy vorgelegten Skizze zur wirtschaftlichen und politischen Zukunft der Euro-Zone einige Bedeutung zu, auch wenn Bundeskanzlerin Merkel prophylaktisch schon einmal abgewinkt hat. Aber die schleichende Dynamik der Vergemeinschaftung hat noch niemand gestoppt.

Grundsätzliches in Nebensätzen

Van Rompuys Papier, das die Staats- und Regierungschefs am Donnerstag und Freitag in Brüssel erörtern, enthält bemerkenswerte Ungleichgewichte. Die Vorschläge für eine einheitliche Bankenaufsicht für die Euro-Zone, für eine supranationale Einlagenversicherung und ein Regime zur Abwicklung bankrotter Banken sind recht konkret. Auch das Plädoyer für eine Kastration der nationalen Parlamente durch den Transfer ihres Budgetrechts nach Brüssel lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Hingegen fielen Van Rompuy und seinen Mitautoren nur wenige Zeilen zur demokratischen Legitimation einer massiv gestärkten zentralen Bürokratie ein. Diese Zurückhaltung hat ihre Gründe. Zum einen sind die Brüsseler Eliten vorrangig an den finanztechnischen Aspekten der Vorschläge interessiert, weil man auf diese Weise hofft, Deutschland zur Vergemeinschaftung der Schulden bewegen zu können. Zum anderen lehnen zahlreiche Euro-Länder, allen voran Frankreich, die Verlagerung von Souveränitätsrechten ab.

Vor allem aber ist völlig unklar, wie die Brüsseler Maschinerie demokratisch besser verankert werden könnte. Soll das EU-Parlament gestärkt werden, oder müssten die nationalen Parlamente sehr viel intensiver in die Entscheidungsprozesse eingebunden werden? Müsste nicht auch die EU-Kommission durch Direktwahl ihres Präsidenten demokratisch abgestützt und zu einer europäischen Regierung ausgebaut werden? Welcher Platz bliebe dann aber noch für die Nationalstaaten, die jetzt im Rat eine Mitregierung bilden? Wer diese Fragen ernsthaft stellt, betritt ein Minenfeld aus nationalen Interessen, Kompetenzgerangel und verfassungsrechtlichem Oberseminar. Um eine weniger weit gehende EU-Verfassung auszuarbeiten, waren zu Beginn des Jahrtausends lange Debatten nötig – die Verfassung kam trotzdem nie zustande. Es war daher von Anbeginn an eine irrwitzige Idee anzunehmen, man könnte unter dem akuten Zeitdruck der Schuldenkrise die EU von Grund auf umgestalten.

Die Diskussion über die politische Union ist vielmehr Ausdruck tiefer Ratlosigkeit. Derzeit scheint es weder vorwärts- noch rückwärtszugehen. Die bisherigen Mechanismen zur Krisenbewältigung haben sich als unzulänglich erwiesen. Mit wenigen Ausnahmen sind unterdessen alle Südländer unter den Rettungsschirm geschlüpft, ohne dass sich eine spürbare Gesundung einstellt. Anderseits ist ein Befreiungsschlag nicht in Sicht. Ein Konsens über weitergehende Schritte im Sinne Van Rompuys liegt in weiter Ferne.

Der Euro, einst als Instrument der Einigung gedacht, spaltet zugleich die EU immer weiter.

Die Südländer kämpfen nur für ihre nationalen Belange; ob eine Schulden-Union Deutschland überforderte und damit die Krise verschlimmerte, interessiert sie nicht. Ein Ertrinkender greift eben nach jedem Rettungsring. In Deutschland breitet sich zugleich eine trotzige Anti-Stimmung aus: Wir zahlen nicht mehr, wir geben keine Rechte ab, wir haben überhaupt genug. Zugleich vertieft sich der Graben zwischen Euro-Ländern und den übrigen EU-Mitgliedern, die den Weg einer forcierten Integration nicht mitgehen wollen. Die Euro-Zone fand daher zuletzt nur die Kraft zu Placebo-Massnahmen wie der Ankündigung eines 130 Milliarden schweren Wachstumspakets, dessen Gelder allerdings längst in dem einen oder anderen Topf verbucht sind.

Verantwortung übernehmen

Um das Steuer doch noch herumzureissen, muss auf der Brücke dieses Geisterschiffs wieder ein Steuermann stehen. In Brüssel lassen sich nur dann Fortschritte erzielen, wenn sich Paris und Berlin eng abstimmen. Seit dem französischen Präsidentenwahlkampf stockt diese Zusammenarbeit. François Hollande war die persönliche Profilierung zunächst wichtiger, doch langfristig nützt ihm seine neu gewonnene Popularität in Athen oder Rom wenig. Zugleich müssen Frankreich und Italien, die Schwergewichte unter den wirtschaftlichen Wackelkandidaten, durch echte Strukturreformen beweisen, dass sie Rettung nicht nur von anderen, vorzugsweise Deutschland, erwarten.

Solange die Hauptbetroffenen der Krise nicht Verantwortung für das eigene Schicksal übernehmen, wird das Vertrauen in den Euro nicht zurückkehren.

Besser: es war nie da und das zu recht……

http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/ratlos-am-abgrund-1.17296332

Posted in Allgemein, Berichtsfälschung deutsche Medien, Medien deutsche, Medienmanipulation, Merkel, Schweiz | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 1 Comment »

Monti will Merkel und den Euro “zu Hölle fahren” lassen

Posted by deutschelobby - 28/06/2012


ALLES NUR SCHEIN UND RAUCH::::::

MERKEL WILL STIMMEN SICHERN:::

DER SPIEGEL LÜGT UND BETRÜGT::::

ANGEBLICHE UMFRAGE IN SPIEGEL GEFÄLSCHT::::

BÜRGER WEGEN EURO-KRISE ABSICHTLICH IN ANGST UND SCHRECKEN VERSETZT:::

SPIEGEL; STERN UND CO TREIBEN DAS SPIEL AUF DEN GIPFEL UND FÖRDERN

„EU“; EURO UND MERKEL::::::::::::::::::::

ABGABE WEITERER RECHTE AN BRÜSSEL BEDEUTET EIN VERSINKEN IN DER VÖLKERRECHTLICHEN BEDEUTUNGSLOSIGKEIT:::::::

VIELE MENSCHEN VON DEN MASSENMEDIEN = MERKELS SPRACHORGANEN;

IN ENTSCHEIDUNGEN UND DENKWEISE MASSIV MANIPULIERT:::::

EIGENES DENKEN WEGEN UNFÄHIGKEIT DES ERKENNENS DER LAGE; ABER AUCH DURCH BEQUEMLICHKEIT UND FAULHEIT;  NICHT MEHR VORHANDEN::::

VERRATEN; VERBLÖDET UND STINKFAUL = DAS DEUTSCHE VOLK NACH ALLIIERTER UMZÜCHTUNG::::::::::

Ob die kleine Spielfigur von Playmobil standhalten wird, wenn Monti und die anderen Geldvergeuderstergeuderstaaten sie zu Hölle fahren lassen werden? Sie sagte gestern: „nicht so lange ich lebe“.

Und Italiens Ministerpräsident Monti antwortet heute: „Dann fährt der Euro zur Hölle“

Italiens Regierungschef Monti: Warnung vor einer möglichen Katastrophe

„Dann fährt der Euro zur Hölle“

Ein Witz. Ein Spiel. Ein Poker.

Der Einsatz sind wir, DAS DEUTSCHE VOLK.

Und diese kleine Witzfiguren spielen die große Götter.

Posted in Allgemein, Banken Crash, Berichtsfälschung deutsche Medien, Betrug, Bundesverfassungsgericht, EU, EU-Politik, Euro, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Grundgesetz, Italien, Medien deutsche, Medienmanipulation, Merkel | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 5 Comments »

Der Satan von Berlin : Kardinal Rainer Maria Woelki lobt Ehebrecher und Homo-Bekloppte

Posted by deutschelobby - 27/06/2012


Homo-Propaganda: „Ich versuche wahrzunehmen, daß da Menschen dauerhaft füreinander Verantwortung übernehmen, sich Treue versprochen haben und füreinander sorgen wollen, auch wenn ich einen solchen Lebensentwurf nicht teilen kann.“

Erzbischof Rainer Maria Woelki

Erzbischof Rainer Maria Woelki

(kreuz.net, Berlin)

Der altliberale Homo-Kardinal Rainer Maria Woelki von Berlin fordert eine dem Evangelium widersprechende Kommunionspendung für Ehebrecher.

Der Kirchenfürst äußerte sich vor der Wochenzeitung ‘Zeit’ vom nächsten Freitag. Die Meldung wurde vorab berichtet.

Er verteidigte die Kommunionspendung des schillerenden Papstes an den bayerischen Ehebrecher-Ministerpräsidenten Horst Seehofer.

Der Ehebruch ist öffentlich

Benedikt XVI. habe „so gehandelt, wie es wohl jeder Seelsorger tut, der keinen zurückweisen will“.

Der Berliner Kardinal spielt den Dummen: „Wer bin ich, daß ich die »katholischen« Lebensumstände von Horst Seehofer bewerte?“

Als Priester müsse er „bei jedem, der von mir die Eucharistie erbittet, davon ausgehen, daß er dies mit reinem Herzen tut“.

Kein Herz für die Opfer der Scheidung

Gleichzeitig will er „jenen nicht aus dem Blick verlieren, die sich in Anerkennung des Zerbrechens ihrer Ehe um ein Leben nach der kirchlichen Lehre bemühen und die Kommunion nicht empfangen.“

Solche Todsünder würden ein „starkes Zeugnis des Glaubens“ geben – erklärte der Kardinal zynisch.

Die Kirche leide heute „vielleicht manchmal an einem falschen Perfektionismus“.

Es müsse möglich sein, katholisch zu sein, ohne daß das „bis ins Letzte immer überprüft wird.“

Die Opfer der Scheidung – vor allem Kinder – ignorierte der hartherzige Prälat.

Heuchlerische Heiligsprechung von Ehebrechern

Kardinal Woelki würdigte Ehebrecher, die „in ihrer zweiten Beziehung bisweilen verwirklichen können, woran sie in ihrer Ehe gescheitert sind.“

Sie bildeten mit gemeinsamen Kindern eine Familie und versuchten angeblich den Glauben zu leben – schürte der Kirchenfürst skrupellos Illusionen:

„Sie sind in unseren Gemeinden engagiert und tun dort Gutes.“

Ehebrecher dürften „in einer Spannung aus Nähe und Distanz zur eigenen Kirche stehen“.

Die Unmoral der Orthodoxen kopieren

Die Kirche solle sich mit der unmoralischen Ehescheidung bei den Orthodoxen intensiver beschäftigen.

Diese halte angeblich an der Unauflöslichkeit der Ehe fest – obwohl sie eine Wiederverheiratung erlaubt.

„Das erlaubt unter bestimmten Bedingungen die Zulassung zu den Sakramenten.“

Heute wird bei den Orthodoxen jede Ehe gegen Geld aufgelöst.

Ist er selber einer?

Nach dem Ehebruch verteidigte der Kirchenfürst die Homo-Störung.

Gomorrhisten dürften nicht in ungerechter Weise zurückgesetzt werden.

„Wenn ich das ernst nehme, darf ich in homosexuellen Beziehungen nicht ausschließlich den Verstoß gegen das natürliche Gesetz sehen“ – pervertierte der Kardinal die Wahrheit.

Er träumt von Homos, die „dauerhaft füreinander Verantwortung übernehmen, sich Treue versprochen haben und füreinander sorgen wollen, auch wenn ich einen solchen Lebensentwurf nicht teilen kann.“

Im Nachsatz fügt er hinzu, daß er einen solchen Lebensentwurf „nicht teilen“ könne.

aus

      http://www.kreuz.net/article.15434.html

Posted in Allgemein, Kirche, Skandale | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 4 Comments »

Deutsche Politik zwischen Panik und Erpressung

Posted by deutschelobby - 27/06/2012


So wie die "Titanic" einst auf den Eisberg zuraste, hat Europa einen ähnlich kritischen Punkt erreicht. Es herrscht nackte Angst vor dem Untergang
“““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““
““““““““““““““““““““““““““““““““““

UNFASSBAR WAS MERKEL DEM DEUTSCHEN VOLK ZUMUTET!!!

SIE ARBEITET ABSICHTLICH MIT IHREN SCHERGEN DAHIN PANIK ZU ERZEUGEN:::::

MIT DER PANIK DANN DIE ERPRESSUNG: ENTWEDER GAAAANZE SCHLIMM ODER ALLE MACHT DER „EU“:::::::::::::

SIE ARBEITET MIT LÜGEN::::::

TEURER ALS DER EURO KANN EIN EURO-AUSSTIEG ODER CRASH NIE SEIN::::

DAS IST WIRTSCHAFTLICH VON WIRTSCHAFTSPROFESSOREN KLAR NACHGEWIESEN::::::::::::

ZUDEM KOMMT DER MEINEID UND DIE KLARE AUSHEBUNG DES GG::::

ZUDEM DIE MISSACHTUNG DES ABSOLUTEN RECHTES DES VOLKES ÜBER EINE

NEUE VERFASSUNG SELBER ABZUSTIMMEN::::::

UNFASSBAR DASS DAS VOLK DIESES MERKEL NOCH NICHT IN DIE HÖLLE GEJAGT HAT:::::::::::::::::

—————————————————————-

Verliert Deutschland für Europa sein Grundgesetz? „Je mehr die Menschen sehen, was auf dem Spiel steht, desto mehr sind sie bereit, die richtigen Konsequenzen zu ziehen“, sagt Wolfgang Schäuble.

UND MEINT DAMIT DIE PANIKHAFTE ZUSTIMMUNG ZUM ESM UND „EU“-DIKTATUR

Von Günther Lachmann

Als die „Titanic“ der Kollision mit dem Eisberg bereits gefährlich nahe war, wog sich der Kapitän selbst, seine Mannschaft und die Passagiere in Sicherheit. Sie hatten nicht die geringste Ahnung, wie ihre Reise enden würde. Im Gegensatz dazu herrscht auf der Brücke der Europäischen Union bereits Panik und nackte Angst vor dem Untergang.

Derzeit kursieren die schrecklichsten Szenarien darüber, was alles geschehen könnte, wenn die Eurozone kollabiert. BMW-Chef Norbert Reithofer warnt, das Auseinanderbrechen des Euros „wäre eine Katastrophe“, deren drohende Folgen er sich „am liebsten gar nicht ausmalen“ möchte.

AUCH HIER KLAR ERKENNBAR: UND MEINT DAMIT DIE PANIKHAFTE ZUSTIMMUNG ZUM ESM UND „EU“-DIKTATUR

Das muss er auch gar nicht, denn das können Investoren und Politiker bereits in eilig erstellten Studien lesen. Die niederländische Bank ING etwa sagt den Ländern der Euro-Zone einen Verlust von über einer Billion Euro allein in den ersten beiden Jahren nach dem Zusammenbruch der gemeinsamen Währung voraus.

PANIKMACHE MIT WEICHKOCHEN DURCH ERPRESSUNG, UM DIE VOLKS-ZUSTIMMUNG ZU ERLANGEN:::::EIN TEUFELSWERK::

„Dagegen erscheint die Rezession nach der Pleite der Investmentbank Lehman Brothers fast wie ein vernachlässigbarer Betriebsunfall“, schreibt der „Spiegel“. Noch düsterer sei eine Prognose des Bundesfinanzministeriums. Es rechne mit über fünf Millionen Arbeitslosen: „Schlagartig wäre es vorbei mit dem Beschäftigungswunder, stattdessen würden Banken und Unternehmen reihenweise zusammenbrechen, weil sie Forderungen und Beteiligungen abschreiben müssten.“

SCHÄUBLE WIRFT MIT PANIKSZENARIEN IN RICHTUNG ARBEITSLOSIGKEIT, DABEI LIEGT DIE AL-ZAHL HEUTE SCHON BEI 5 MILLIONEN UND WAR NOCH NIE ZU ZEITEN DES EURO BESSER, DIE ANGEGEBEN ZAHLEN WAREN NACHWEISLICH FÄLSCHUNGEN UND MANIPULATIONEN

Europa am Eisberg

Spätestens als mit Spanien die viertgrößte Volkswirtschaft der Europäischen Union ihren Offenbarungseid leistete und mit Italien möglicherweise ein echter Industrieriese kurz davorsteht, zeigt sich, dass der bisherige Kurs der selbst ernannten Rettungspolitiker geradezu ins Verderben führte. Seit ihrem Ausbruch im Frühjahr 2010 hat sich die Krise immer weiter ausgebreitet.

DAS IST DER EURO::::ERST HAT ER IRLAND, DANN GRIECHENLAND, JETZT SPANIEN, ITALIEN, ZyPERN, UNGARN und IN BÄLDE FRANKREICH…………….

OHNE EURO WAREN ALL DIESE LÄNDER STETS IN DER LAGE SICH ZU FINANZIEREN……..MIT EURO GING ES AB IN DIE TOTALE ERPRESSUNG UN ABHÄNGIGKEIT MIT LETZTENDLICHEM TOTAL-ZUSAMMENBRUCH::::::::::::

,Interessant ist nun, welche Konsequenz jene Rettungspolitiker aus ihrem bisherigen Katastrophenkurs ableiten: Unter der dem Eindruck einer unmittelbar bevorstehenden Apokalypse wollen sie mit aller Macht und in aller Eile das sturmreife Schiff Europa ohne Segel und Masten in einen unbekannten Hafen mit gefährlichen Untiefen manövrieren. Ihre Versuche muten in etwa so an, als hätte der Kapitän der „Titanic“ im Angesicht der tödlichen Gefahr, als unmittelbar vor der Kollision und bei voller Fahrt den Befehl zum Ankern gegeben.

Keinen Aufwand gescheut

Und mit welchen Mitteln genau will die politische und finanzpolitische Elite das neue Europa in den noch fernen Hafen bugsieren? Sie wollen Risiken und Schulden vergemeinschaften und eine europäische Haushaltsaufsicht über nationale Budgets schaffen. Sie planen eine Schuldenagentur, für die alle Mitglieder haften, und eine Bankenunion mit einem einheitlichen Einlagensicherungsfonds für die Sparguthaben in allen Euro-Staaten. Das Fundament dieses neuen Europas sehen sie im Fiskalpakt und dem Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM).

Sie scheuen keinen Aufwand, damit all das Wirklichkeit wird. Für die Verabschiedung von ESM und Stabilitätspakt in Bundestag und Bundesrat wurde sogar eigens eine Nachtsitzung angesetzt – an einem Freitag!

„Kalter Putsch gegen das Grundgesetz“

Nur das Verfassungsgericht gebot dieser Nacht-und-Nebel-Aktion Einhalt, indem es den Bundespräsidenten bat, das ESM-Gesetz vorerst nicht zu unterzeichnen. Das Gericht schritt offenbar ein, weil es als Folge dieser Politik einen „Identitätswechsel der Bundesrepublik Deutschland“ nicht ausschließt.

Über einen solchen Identitätswechsel müssten die Bürger gemäß Artikel 146, also per Volksabstimmung entscheiden, stellte es es bereits in einem Urteil zum EU-Vertrag von Lissabon fest.

Der Fiskalpakt hebelt die Mitbestimmungsrechte des Parlaments aus und schränkt den Spielraum aller künftigen Regierungen entscheidend ein“, sagte sie im „Focus“ und forderte: „Wenn der Geist der Verfassung geändert wird, dann kann das nur in einer Volksabstimmung geschehen.“

DA HAT SIE AUSNAHMSWEISE MAL RECHT, DIE WAGENKNECHT……

Eine Politik der Angst

Wer meint, diese Reaktionen seien übertrieben, der hat ein „Spiegel“-Interview mit Wolfgang Schäuble über die Pläne für ein neues Europa nicht richtig gelesen. „Wenn (…) man zu dem Schluss kommt, dass die Grenzen des Grundgesetzes erreicht sind, dann sagt das Verfassungsgericht zu Recht: Man kann gern mehr Rechte nach Brüssel übertragen, aber darüber muss das deutsche Volk entscheiden“, sagt der Finanzminister und räumt damit ein, dass Deutschland sich womöglich von seinem Grundgesetz verabschieden müsse.

VORSICHT!!!!TRAUT NICHT SCHÄUBLE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

SCHÄUBLE WILL DURCH PANIK UND FALSCH-INFORMIERUNG DAS DEUTSCHE VOLK ZU EINER NEUEN VERFASSUNG ERPRESSEN, EINER VERFASSUNG NATÜRLICH, DIE ESM, FISKALPAKT UND LETZTENDLICH „EU“_DIKTATUR, SPRICH ABSCHAFFUNG DEUTSCHLANDS UND SOMIT DER NEUEN VERFASSUNG SELBER ,VORSIEHT!!!!!!!!!!

Auch auf die Frage, wie die Politik die Deutschen zu diesem Schritt bringen will, hat Schäuble eine Antwort. „Je mehr die Menschen sehen, was auf dem Spiel steht, desto mehr sind sie bereit, die richtigen Konsequenzen zu ziehen“, sagt er auf die Frage, ob er die Krise herbeigesehnt habe, um die Geburtsfehler des Euro auszumerzen. Oder anders ausgedrückt, je größer die Not der Menschen ist, desto schneller sind sie bereit, dieser Politik zu folgen.

HIER STEHT NUN DER BEWEIS FÜR DIE VORHERIGEN KOMMENTARE::::::

Eine solche Politik braucht weder Kurs noch Kompass, sie braucht keine Argumente. Sie operiert allein mit der Angst.

Lesen Sie das Weblog von Günther Lachmann

aus WELT_ONLINE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

http://www.welt.de/debatte/guentherlachmann/article107273256/Deutsche-Politik-zwischen-Panik-und-Erpressung.html

Posted in Allgemein, Deutschland, Diktatur, EU, EU-Politik, Euro, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Medien deutsche, Medienmanipulation, Merkel, Politik, Video, Wahnsinn, Warnung, Währungsreform, wichtige Mitteilungen, Widerstand, Zahlungen an fremde Länder | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 1 Comment »

“Ihre Politik ist deutschfeindlich, Frau Dr. Merkel!”…das Ding aus der SED_DDR…

Posted by deutschelobby - 27/06/2012


Sehr geehrte Damen und Herren, der ESM-Vertrag ist grundgesetzwidrig, weil er die deutsche Haushaltssouveränität an eine unkontrollierbare staatliche Behörde überträgt. Aus diesem Grunde fordern Frau Dr. Merkel und Herr Dr. Schäuble die Abschaffung des Grundgesetzes.

(Offener Brief von Dr. Hans Penner an die Mitglieder des Deutschen Bundestages)

Ich erinnere Sie an Artikel 20 GG:

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Am 14. Juni 2012 haben nochmals 40 herausragende Fachleute der Wirtschaft einen Vorstoß gegen den europäischen Kollisionskurs der Bundeskanzlerin unternommen: “Verbrannte Milliarden – Kanzlerin, halten Sie ein!”

Die Gesetzwidrigkeit der Europapolitik von Frau Dr. Merkel hat der Staatsrechtler Professor Schachtschneider in seinem Buch “Die Rechtswidrigkeit der Euro-Rettungspolitik: Ein Staatsstreich der politischen Klasse” ausführlich begründet. An die ESM-Megabank soll Deutschland 190 Milliarden Euro überweisen. An eine Rückzahlung ist nicht zu denken.

Die verantwortungsbewußten Bürger richten den dringenden Appell an die Bundestagsabgeordneten, dem verhängnisvollen, von Frau Dr. Merkel forcierten ESM-Vertrag nicht zuzustimmen:

– Die Europäische Union ist nicht von der Art der Währung abhängig.

– Eine Einheitswährung ist für einen stark diversifizierten Wirtschaftsraum schädlich.

– Die geforderte ESM-Fiskalbehörde ist nicht demokratisch legitimiert, unkontrollierbar und mit diktatorischen Vollmachten ausgestattet.

– Die geforderte Preisgabe der Haushaltssouveränität Deutschlands ist verfassungswidrig.

– Die von Deutschland geforderten exorbitanten Geldbeträge zur Sanierung von Banken korrupter Staaten führen Deutschland in den Staatsbankrott.

Frau Dr. Merkel läßt sich von Wirtschaftsfachleuten nicht beraten. Insgesamt muß die Politik von Frau Dr. Merkel als deutschfeindlich bezeichnet werden, weil sie nicht dem Wohl der Bevölkerung dient und die Desindustrialisierung fördert.

Es wird dringend gebeten, dieses Schreiben zu verbreiten und die Aktion des Bundes der Steuerzahler zu unterstützen:

den ESM-Vertrag.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner
Linkenheim-Hochstetten

————————————-

  1. GT  (27. Jun 2012 07:58)

    Insgesamt muß die Politik von Frau Dr. Merkel als deutschfeindlich bezeichnet werden, weil sie nicht dem Wohl der Bevölkerung dient und die Desindustrialisierung fördert.

    Ist das Ms Rache für den “Untergang” der geliebten SBZ?

  2. #2 Don Quichote  (27. Jun 2012 08:05)

    @ 1 GT

    Sag doch gleich:

    Merkel ist Ulbrichts Rache!

    1. Der Freitag, der 29.6.2012, wird wohl als tiefdunkelrabenschwarzer Tag in die deutsche Geschichte eingehen – als der Tag, an dem der Deutsche Bundestag die Finanzhoheit als das Königsrecht des Parlaments aus seinen Händen gegeben hat.

      Möge Gott uns gnädig sein. Auf die Gnade unserer “Freunde” dürfen wir höchstwahrscheinlich nicht hoffen.

    2. #5 unauthorized user  (27. Jun 2012 08:09)

      Insgesamt muß die Politik von Frau Dr. Merkel als deutschfeindlich bezeichnet werden,

      Und damit steht Merkel nicht allein da. Auf den größten Teil unserer Politiker trifft diese Feststellung ebenfalls zu. Besonders jene von LinksRotGrün machen bewusst Politik GEGEN jene Bürger, in deren Namen und Auftrag sie im Bundestag sitzen.

    3. #6 Framewire  (27. Jun 2012 08:09)

      Es kann einem wirklich fröstelnd Angst und Bange werden, wenn man diese freiwillige Selbstabschaffung verfolgt :-(

      Heinrich Heine:

      Denk ich an Deutschland in der Nacht,
      Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
      Ich kann nicht mehr die Augen schließen,
      Und meine heißen Tränen fließen.

    4. #7 Eurabier  (27. Jun 2012 08:10)

      Warum nicht durch Zuwanderung mehr Güter produzieren, damit mehr Steuern gezahlt werden und der ESM quasi aus der Portokasse finanziert wird?

      http://www.welt.de/politik/deutschland/article107276357/Auslaender-deutlich-haeufiger-ohne-Job-als-Deutsche.html

      Ausländer deutlich häufiger ohne Job als Deutsche

      Seit 20 Jahren liegt die Arbeitslosigkeit von Ausländern doppelt so hoch wie die der Deutschen. Trotz wirtschaftlicher Entspannung hat sich die Lage von Migranten insgesamt verschlechtert.

      ….

      Die Quote der ausländischen Schulabbrecher sei mit 12,8 Prozent mehr als doppelt so hoch wie die von deutschen Schülern mit 5,4 Prozent.

      Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Aydan Özoguz fordert vor diesem Hintergrund bessere Bedingungen für Zuwanderer auf dem Arbeitsmarkt.

      “Bei Bewerbungen, für die Ausbildung oder den Job, kann es nicht sein, dass Bewerber mit fremd klingenden Namen nachweislich schneller aussortiert werden”, sagte Özoguz dem “Hamburger Abendblatt”.

      Frau Özoguz, wenn sich die Schüler schon in der Schule aussortieren, wie sollen sie dann Airbusse, Porsches und Windturbinen zur Finanzierung der ESM-Verpflichtungen produzieren?

      Und schon mal einen arbeitslosen chinesischen oder indischen Ingenieur gesehen, trotz des “fremd klingenden Namens”?

      Frau Özoguz, früher brauchten PolitikerInnen in diesem Land noch die Fähigkeit zur Analyse…

    5. #8 Simbo  (27. Jun 2012 08:14)

      Bin ich froh, dass es noch Leute wie Dr. Hans Penner gibt. Und Schachtschneider und Hankel und Sarazzin und und……wahrhafte Helden, die hoffentlich NICHT VERGEBENS gegen Windmühlen kämpfen.

      Wenigstens noch einige, die sich ans GG halten und wissen, was ein GG bedeutet.

      Und ich möchte nicht in der Haut von Merkel, Schäuble usw. stecken, wenn der Hinterletzte merkt, wie diese das prosperierende Deutschland in den Abgrund gefahren haben.

Posted in Allgemein, Bundesverfassungsgericht, EU, EU-Politik, Euro, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Grundgesetz, Merkel, Politik, Wahnsinn, Warnung, Währungsreform, wichtige Mitteilungen, Widerstand, Zahlungen an fremde Länder | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 4 Comments »

Der ESM und die Politik der Angst

Posted by deutschelobby - 27/06/2012


DAS DRAMA TEUFELS-„EU“………DIE GESCHICHTE GEHT WEITER::::::::::::::::

Nach der Bitte des Bundesverfassungsgerichts an den Bundespräsidenten, das ESM-Gesetz nicht sofort zu unterschreiben, wenn es in einer Eilaktion nächsten Freitag verabschiedet werde, steuert Deutschland immer mehr auf eine Verfassungsdebatte zu. Auf eine irritierende Weise wird damit deutlich, was mit der »Eurorettung« auf dem Spiel steht: nämlich die Grundstruktur des Staates.

Für den Welt-Autor Günther Lachmann wird diese neue Debatte aber nicht fair geführt, sondern mit unlauteren Mitteln. Aus einer vermeintlichen Lösung erwachsen immer neue Probleme, der Kurs, den das Schiff nehmen müsste, ist überhaupt nicht klar.

Trotzdem kennen Merkel & Co. Immer nur eine Richtung: Weiter so mit ihren Rezepten. »Unter der dem Eindruck einer unmittelbar bevorstehenden Apokalypse wollen sie mit aller Macht und in aller Eile das sturmreife Schiff Europa ohne Segel und Masten in einen unbekannten Hafen mit gefährlichen Untiefen manövrieren.

Ihre Versuche muten in etwa so an, als hätte der Kapitän der ›Titanic‹ im Angesicht der tödlichen Gefahr, als unmittelbar vor der Kollision und bei voller Fahrt den Befehl zum Ankern gegeben.

SCHÄUBLE; DIE DRECKIGE RATTE:

Euro-Ratte Schäule: ja, Angie-Darling. Machen wir Deutschland kaputt, das wird dann den Grünen gefallen. Lecker!

« Er wirft insbesondere dem Bundesfinanzminister vor, die Gegner des ESM mit der Drohung schrecklicher Folgen im Falle einer Nichtzustimmung unter Druck zu setzen. »Oder anders ausgedrückt, je größer die Not der Menschen ist, desto schneller sind sie bereit, dieser Politik zu folgen. Eine solche Politik braucht weder Kurs noch Kompass, sie braucht keine Argumente. Sie operiert allein mit der Angst.«

Posted in Allgemein, Bundesverfassungsgericht, Diktatur, EU, EU-Politik, Euro, Falschaussagen, Falschdarstellungen, Grundgesetz, Merkel, Schäuble, Wahnsinn, Warnung, Währungsreform, wichtige Mitteilungen, Widerstand, Zahlungen an fremde Länder, Zukunft | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 2 Comments »

das Merkel und alle „pro-„EU“-ler sind klare Meineidbrecher

Posted by deutschelobby - 27/06/2012


Deutliche Worte und Informationen über die Volksbetrüger und Lügner,

das Merkel und alle „pro-„EU“-ler sind klare Meineidbrecher, GG-feindlich

und verkaufen dem Volk Panik in ihrem Sinne…….die Wahrheit ist anders.

Die Wahrheit heisst: weg mit dem Euro!!!!!!!!

——

Das Merkel muss in Strafanzeigen ersaufen siehe die Vorlage auf meinen Fo

rum:

deutschesreich.myfreeforum. org

Strafanzeige_gegen_die_Bundesr­epublik_Deutschland_BRD_GmbH_a­bout12.html

JensBothe

—————-

  • ESM = ERMÄCHTIGUNGSGESETZ danke Frau Merkel, sie sind echt sowas von untragbar für das Deutsche Volk.

    cosmicspeed33 vor 1 Stunde

  • ..und alle Blöd-Zeitung/Leser usw. ( und das sind nicht wenig )..werden uns in den Abgrund schießen/wählen..:-((

    Kann mal jemand die „Nazis aus Berlin“ und dem Rest der Welt, entmündigen???*grrr*

    ChaotinChrissi vor 2 Stunden

  • Richtig ich wähle garantiert keine Verfassung der BRD GmbH die uns in die EU Diktatur verkauft.!

    ElMoony1 Antwort an helga2501 (Kommentar anzeigen) vor 2 Stunden

  • Raus aus der EU Diktatur und die Deutsche Mark wieder einführen aber SCHNELL.

    ElMoony1 vor 2 Stunden

  • Nee die Verfassung von 1871 nur auf Heute Aktualisiert mehr Rechte hatten wir nie und kein Volk der Welt.

    ElMoony1

Posted in Allgemein, Bundesverfassungsgericht, Grundgesetz, Linksextreme, LINKSRADIKALE, Medien deutsche, Medienmanipulation, Merkel, Nachrichten, Politik | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 3 Comments »

EZB-Politik: Bankenprofite statt Staatenrettung

Posted by deutschelobby - 27/06/2012


POLITIKER LÜGEN UND LOGEN:::::ANGEBLICH WÄRE EIN EURO-AUSTRITT ODER ZUSAMMENBRUCH DAS SCHLIMMSTE WAS ES GÄBE:::::WIRTSCHAFTLICH VÖLLIG FALSCH:::AUF DAUER IST DER WEG IN DIE „EU“-FINANZDIKTATUR FÜR

DEUTSCHLAND UM EIN VIELFACHES TEURER, OHNE DAS DAMIT DIE DEUTSCHEN PROFITIEREN WÜRDE!!!!!!

GLAUBT KEINER VON POLITIKERN BEAUFTRAGTEN STUDIEN!!!!!!!

DER EURO IST UND WAR DAS SCHLIMMSTE VORSTELLBARE!!!!

NUR EIN AUSTRITT ODER ZUSAMMENBRUCH WÜRDE ENDLICH DIESEN SPUK BEENDEN, KOSTEN UND ZAHLEN MÜSSEN WIR SO ODER SO!!!!

ABER OHNE EURO BEHALTEN WIR UNSERE EIGENSTÄNDIGKEIT::::EZB-Politik

UNSERE EXPORTWIRTSCHAFT HAT AUCH OHNE „EU“ SEHR GUT VERDIENT!!!

WIRTSCHAFTLICH BRAUCHEN WIR KEINE „EU“::::

EINE „EU“- REGIERUNG SCHON GAR NICHT:::::WAS HABEN WIR MIT LÄNDERN ZU SCHAFFEN; DIE NICHT EINMAL WISSEN WO DEUTSCHLAND ÜBERHAUPT LIEGT!!!!!!!

——————————————————————————————-

EZB-Politik: Bankenprofite statt Staatenrettung

Mit billigem Geld für Geschäftsbanken wollte die Europäische Zentralbank die Euro-Schuldenkrise mildern. Das funktionierte nur kurzfristig. Langfristig wird daraus aber ein Bombengeschäft für die begünstigten Geldhäuser.

Direkte Kredite an Staaten sind der Europäischen Zentralbank laut EU-Vertrag und EZB-Satzung verboten. Aus diesem Grund sind die Währungshüter einen Umweg über die europäischen Geschäftsbanken gegangen. Rund 1 Billion Euro an Billigkrediten wurden in zwei Tranchen seit Dezember 2011 an die Institute vergeben. Die Hoffnung der EZB: Die Banken kaufen damit Staatsanleihen, um die Renditen zu senken und die Euro-Krise zu mildern. Doch der Plan ging nicht auf. Stattdessen entwickelte sich der billige Geldsegen zu einem Bombengeschäft für die Geldhäuser, letztlich auf Kosten der Steuerzahler. Ein Betrag des TV-Magazin Plusminus beleuchtet die Hintergründe.

http://www.goldreporter.de/ezb-politik-bankenprofite-statt-staatenrettung/news/23846/

Posted in Allgemein, EU, EU-Politik, Euro | Verschlagwortet mit: , , | 1 Comment »

Italien und Spanien drängen unter den Rettungsschirm. Das ist unstreitig nicht finanzierbar.

Posted by deutschelobby - 27/06/2012


NEHMEN SIE ES NICHT AUF DIE LEICHTE SCHULTER::::

ERSPAREN SIE SICH DIE DUMME AUSREDE:

„WAS KANN ICH DENN MACHEN“………..

 .HANDELN SIE, ES GIBT VIELE MÖGLICHKEITEN:

SCHEISS AUF DEN FUSSBALL!!!!!!DIE DEUTSCHE ZUKUNFT IST WICHTIGER!!!

ZEIGT MERKEL DIE ZÄHNE::::::HELFT MIT:::::

www.zivilekoalition.de    www.abgeordnetencheck.de   www.freiewelt.net

 Italien und Spanien drängen unter den Rettungsschirm. Das ist unstreitig nicht finanzierbar.

Die Uhr tickt. Jeden Tag wird sichtbarer: Die Euro-Rettungs-Logik scheitert. Und dennoch (oder: deswegen?) versucht die Politik, den ESM gegen jeden Sinn und Verstand besonders schnell durchzuboxen.

In neun Tagen ist es soweit. Am 29. Juni sollen Bundestag und Bundesrat den ESM abnicken. Über 970.000 Protest-E-Mails sind dagegen im Bundestag schon angekommen. Machen Sie mit und knacken wir gemeinsam die symbolträchtige Million. Wenn Sie jetzt mitmachen, dann schaffen wir das heute schon!

Schreiben Sie mit einem Klick hier  den neun Mitgliedern des Bundestagsgeheimausschusses (!!!) und dem Bundestagspräsidenten Norbert Lammert. Und/oder schreiben Sie mit einem Klick hier individuell Ihrem Bundestagsabgeordneten und noch einem mit einem Klick hier  10 Abgeordneten des Bayerischen Landtages (Auswahl wird regelmäßig gewechselt).

Sehen Sie hier  Bilder und Eindrücke von der letzten Anti-ESM-Demonstration in Karlsruhe am 16.6. Der Widerstand wächst sichtbar. Am Dienstag gab das Verfassungsgericht einer Klage statt und stellte fest: Die Bundesregierung hat im Vorfeld des ESM das Parlament nicht ausreichend informiert. Anders gesagt: Die Bundesregierung versucht, das Parlament zu überrumpeln. Auch das ist ein Skandal. Machen Sie mit. Klicken Sie mit. Und seien Sie sicher: jede einzelne Protestmail erzielt eine Wirkung.

Mit herzlichen Grüßen bin ich Ihre

Beatrix von Storch

P.S: Unsere Kampagne gegen den ESM läuft auf vollen Touren. Bitte helfen Sie mit, die Kosten zu tragen. Wenn jeder z.B. drei Euro spendet – mit einem Klick hier  – dann können wir weitermachen. Drei Euro. Danke!

Posted in Allgemein, Bundesverfassungsgericht, Demonstration, Grundgesetz, Merkel, Verfassungsschutz, Wahnsinn, Warnung, Währungsreform, wichtige Mitteilungen, Widerstand, Zahlungen an fremde Länder | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 2 Comments »

Massenschlägerei nach Streit um Wäscheklammern

Posted by deutschelobby - 27/06/2012


DIE BEREICHERER; VOR ALLEM DER EIGENEN VERMÖGEN; ZEIGTEN SICH WIEDER EINMAL VON IHRER HÖCHST-INTELLIGENTEN SEITE::::::::WAHRLICH; WÄSCHEKLAMMERN!!!!!!!100 STÜCK 1,99 E!!!!!NA WENN DAS KEIN GRUND IST SICH KRANKENHAUSREIF ZU SCHLAGEN::::::::

——————————

wegen angeblich gestohlener Wäscheklammern ist am Dienstag in der Stadt Salzburg zwischen zwei Frauen ein Streit entbrannt, der schließlich rund 40 Angehörige auf die Straße brachte und beinahe zu eskalieren drohte.

Rauferei um gestohlene Wäscheklammern. Symbolbild: SN/bilderbox

Rauferei um gestohlene Wäscheklammern.

Mehrere Polizeistreifen konnte nur mit Mühe Ruhe in die Sache bringen. Die zwei Frauen aus dem Iran und aus Tschetschenien wurden bei der Auseinandersetzung offenbar verletzt. Sie wurden in unterschiedliche Spitäler eingeliefert, um ein erneutes Aufeinandertreffen zu verhindern, so die Polizei im Pressebericht.

Die Polizei wurden kurz nach 22.00 Uhr verständigt, dass sich im Stadtteil Liefering eine größere Rauferei ereigne. Als die Beamten eintrafen, waren rund 15 Menschen auf der Straße, gerauft oder geprügelt wurde aber nicht mehr. Davor sollen aber mindestens fünf in die Schlägerei verwickelt gewesen sein. Während der Amtshandlung kamen immer mehr Angehörige vor allem der Tschetschenin dazu, ehe die Polizei die Ansammlung auflösen konnte.

Warum
holen unsere Politiker diese Leute mit dieser Unkultur ins Land? Zudem sind viele von denen Analphabeten, im Islam hat Bildung keinen Wert.

—————————–

http://www.salzburg.com/nachrichten/salzburg/chronik/sn/artikel/stadt-salzburg-schlaegerei-nach-streit-um-waescheklammern-19616/

Posted in Allgemein, Österreich, Einbürgerung, Immigrations-Kosten, Integration, Kriminalität, Migranten, Nachrichten, Polizei | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 2 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: