Es häuft sich – Deutschlands 4. türkische Ministerin


Nach Niedersachsen, Baden-Württemberg und Berlin soll nun auch Schleswig-Holstein eine türkische Integrationsministerin bekommen. Der designierte Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) will die Genossin Aydan Özoguz, 1967 als Tochter türkischer Gemüsehändler in Hamburg geboren, ins Kabinett holen.

Die Politikerin hat ein interessantes familiäres Umfeld. Zum einen ist sie mit dem Hamburger Innensenator Michael Neumann (SPD) verheiratet, der Multikulti zum Leidwesen seiner Frau bereits vor acht Jahren für „gescheitert“ erklärt hat. Andererseits werden ihre Brüder Gürhan und Yavuz Özoguz vom Verfassungsschutz beobachtet.

Bruder wegen Volksverhetzung verurteilt

Sie sind Betreiber des Online-Portals „Muslim-Markt“ und betitelten ihr Buch provokant mit „Wir sind fundamentalistische Islamisten in Deutschland“, später fügten sie bei der Neuauflage das Wörtchen „keine“ ein.

Selbstmordattentäter nennen sie allerdings „besonders mutige Kämpfer“ und „Widerstandskämpfer, die bereit sind, ihr eigenes Leben aufzuopfern, damit andere leben können“.

Das Amtsgericht Delmenhorst verurteilte Yavuz Özoguz im Zusammenhang mit der Internetseite wegen Volksverhetzung zu einer Freiheitsstrafe von drei Monaten auf Bewährung. Später stellte das Landgericht Oldenburg das Verfahren gegen Geldbuße ein. Öffentlich hat sich die angehende Ministerin von ihren Brüdern distanziert. Ihrem Mann mag sie mit der Behauptung von der gescheiterten multikulturellen Gesellschaft allerdings nicht folgen: Das sei „platt“.

Keine Bringschuld der Moslems in Deutschland

Und so ergreift die wohl künftige Integrationsministerin denn auch eher die Position der Moslems als die der deutschen Sicherheitsbehörden. Vor einem Jahr forderte sie ihre Glaubensbrüder auf, die von Innenminister Hans-Peter Friedrich einberufene Deutsche Islamkonferenz zu boykottieren, weil der CSU-Politiker diese für eine „Sicherheits-Partnerschaft“ gegen militante Islamisten gewinnen wollte.

Eine Bringschuld der Moslems in Deutschland sieht sie nicht.

Forderungen nach Integration tut sie als unverschämt ab: „Schon diese Forderung ‘Integriert euch endlich!’ hat etwas Diskriminierendes und Beleidigendes“, stellte sie unzweideutig fest.

Mit dieser These unterscheidet sie sich nicht sonderlich von den türkischen Politikerinnen, die bereits in anderen Bundesländern diesen Posten übernommen haben. Sie alle machen diese Politik nur aus Sicht der Interessen der türkischen Gesellschaft.

Quelle: Junge Freiheit

+++++++++++++++++++++++++

Während also Migranten Karriere machen, werden Einheimische verfolgt:

Der Aachener Polizeipräsident Klaus Oelze hat den Polizeihauptkommissar Wolfgang Palm vom Dienst suspendiert, weil dieser Funktionär der Bürgerbewegung Pro NRW ist. Palm stehe im Verdacht, „in seiner Eigenschaft und im Auftreten als Kreis- und stellvertretender Landesvorsitzender der Partei Pro NRW gegen das Beamtenstatusgesetz verstoßen zu haben“, hieß es in einer Mitteilung der Aachener Polizei. Pro NRW gelte als rechtsextrem und sei laut Verfassungsschutzbericht verfassungsfeindlich, begründete die Polizei die Maßnahme.
Quelle…..

——————————————————–

Jemand wie diese Tussi gehört sofort aus dem Land geworfen! Wer behauptet Migranten hätten keine Bringschuld, hat auf diesem Posten nichts verloren! Sollen wir vielleicht türkisch lernen für diese Sozialschmarotzer! Verpiss dich Aydan Özoguz!

6 Kommentare

  1. poe a poe werden unsere deutschen regierungsmitglieder ausgetauscht !!!!
    bis die merken was das bedeutet …ist das schon zu spät !!!!

    Gefällt mir

  2. im türkischen „gemüse “ und deutschen „salatgurken “ kennt aydan sich dann bestens aus !!!!
    das credo heisst ….ranschaffen statt abschaffen !!!!

    Gefällt mir

  3. Torsten Albig ist von allen guten Geistern verlassen – oder auch nicht, denn sein tierischer Blick richtet sich auf den muslimischen Wähler, und da kennt er kein Gewissen mehr. Um seines persönlichen Vorteils willen wirft er die Deutschen in den türkischen Rachen. So ein Verhalten wurde früher mit dem Tode bestraft. Das nennt man Landesverrat.
    Es ist tatsächlich so, die Deutschen schaffen sich ab. Findet man keinen aufrichtigen Deutschen mehr, der Widerstand leistet ?
    Den Wahlen nach zu urteilen wohl nicht ! Obwohl es zur Zeit verpönt erscheint, möchte ich den Landsleuten zurufen : Deutsche erwachet, Deutsche wehrt euch !

    Gefällt mir

  4. (Islam -Türkei gehört zur Piffke)Deutschlands 4. türkischstämmige Ministerin
    Muslim-markt de. 2004-Deshalb wurde auch der Betreiber verklagt
    „Dieses Land ist unser Land (!) und es ist unsere Pflicht, es positiv (im Sinne des Islam)
    zu verändern. Mit Hilfe Allahs wenden wir es zu unserem (islamischen) Paradies auf Erden
    machen, um es der islamischen Urnmah (Gemeinschaft) und der Menschheit insgesamt(!)
    zur Verfügung zu stellen.” Und aus dem Koran (33, 28) wird dazu zitiert: „Allah hat euch zu Erben gesetzt über die
    Ungläubigen, über ihre Äcker und Häuser, über all ihre Güter und alle Lande, in denen ihr Fuß fasst”
    Dieses Zitat, stand über ein halbes Jahr , auf der Webseite des Muslim-markt de.
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/05/19/islam-turkei-gehort-zur-piffkeideutschlands-4-turkischstammige-ministerin/

    Gefällt mir

  5. Provokation ist das Einzige Mittel um diese Trojanischen Pferde aus der Reserve zu locken um deren wahre Absichten erkennen zu können. Was ist überhaupt eine „Integrationsministerin“ ? Eigentlich müsste es Integrations“fördeungs“ministerin heißen. So ist sie wahrscheinlich eine Desintegrationsministerin die Deutschland zu einer türkischen Provinz machen wird.

    Gefällt mir

  6. Wenn ich sehe, wie die Leute hier auch in NRW gewählt haben, wundert mich gar nichts mehr! Es werden immer mehr Islambefürworter und Türken in höheren Ämtern eingestellt! Und so ein kleiner Polizist, der der Partei PRO NRW angehört wird aus dem Dienst geschmissen!

    Es ist wirklich an der Zeit, dass nun endlich etwas passiert.
    Entweder kollabiert der Euro und die EU geht vor die Hunde, oder der Michel wacht nun endlich auf und wehrt sich!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.