“Der neue Faschismus wird nicht sagen ‘Ich bin der Faschismus’, er wird von sich behaupten, er sei der Antifaschismus!”
Ignazio Silone (ital. Schriftsteller und Sozialist)

 

 Fortsetzung folgt…

Deutsch sein ist kein Verbrechen!

Wenn mich Facebook nicht ständig zensieren würde, müsste ich auch nicht dauernd so intelligente Artikel schreiben, durch die mehr und mehr Menschen aufwachen und das Umfeld vom Netz-gegen-„Nazis“ sowie seine „unabhängigen“ Mitstreiter als das „entlarven“, was sie offensichtlich sind… Unter anderem „Dumm wie Brot“, inkompetent und lächerlich. Dieser Beitrag wird ein Mehrteiler – ich kann an dieser Stelle aber noch nicht zu viel verraten, weil ich Euch das Beste für den „Schluss“ aufheben will. 😉

Heute gibt’s einen kurzen Lagebericht aus dem NHA-Hauptquartier: Mein Lied „Skandal 2.0“ – der friedenstiftende Text sollte inzwischen bekannt sein – wurde mehrfach neben vielen anderen Liedern und aufklärenden Videobeiträgen anderer Nutzer grundlos bei Youtube zensiert. Der Zugriff wird nun Deutschen und anderen Europäern verweigert. Sieht so aus, als wollte man uns / Euch dort bewusst davon abhalten, Wahrheiten zu erfahren. Mein Privatprofil „Mia Herm“ wurde bei Gesichtsbuch (engl.: Facebook) auch wieder mal gesperrt. Diesmal…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.115 weitere Wörter

Autor: deutschelobby

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte

Ein Gedanke zu „“

  1. Liebe Mia,

    ich begrüße Dich ganz herzlich. Lange nichts mehr von Dir gehört. Macht nix. Du hast schließlich auch andere Sachen zu erledigen.

    Du schreibst hier:

    »Allerdings gilt das nur, solange sie mit dem Finger auf andere zeigen können, um von ihren eigenen Taten abzulenken.«

    Nur scheinen die anderen, die mit dem Finger auf Dich zeigen, nicht zu wissen, dass im selben Moment die anderen 4 Finger auf den „Zeiger“ zeigen.

    Aber Mädel, lass Dich nicht unterkriegen!

    Ihr kriegt mich nicht wieder,
    Ohnmächtige Tröpfe!
    Ich komme wieder und wieder,
    Und meine steigenden Lieder
    Wachsen begrabend euch über die Köpfe.

    Seppi

    Liken

Kommentare sind geschlossen.