Die Türken kaufen sich Griechenland


Man sage noch, dass die Türken nichts von Geldgeschäften verstehen! Die schönen Milliarden, die sie von Brüssel und von Amerika geschenkt kriegen, wissen sie bestens zu investieren. Sie kaufen sich Griechenland! Glaubt jemand nicht? Unglaublich, aber wahr:

Lange kursierte es nur als Witz, wie denn der ewige Streit zwischen Türken und Griechen um die Ägäis-Inseln gelöst werden könnte: indem die große, reiche, dynamische Türkei die Inseln des kleinen, verarmten, vor sich hin schrumpfenden Nachbarlandes einfach kauft.

Und noch mehr: Athen bekommt sogar Befehl aus Brüssel, Griechenland an den Türken zu verkaufen:

Ganz freiwillig ist das nicht, Athen wurde von der EU mehr oder minder dazu gezwungen. Staatseigentum im Wert von 50 Milliarden Euro soll verkauft werden, um Griechenlands Schuldenberge abzutragen. Bis 2015 will man davon 19 Milliarden Euro kassieren.

Es geht um 71.000 Grundstücke von insgesamt 3,4 Milliarden Quadratmetern, Energieunternehmen, Kasinos, Häfen, Flughäfen, Kläranlagen, Bergwerke, Autobahnen, Banken und vieles mehr. Und um die besten Lagen und Objekte auf Griechenlands 6000 Inseln.

Welt Online

Kein Kommentar!

————————————————-

http://www.kybeline.com/2012/03/22/die-turken-kaufen-sich-griechenland/#more-32758

Autor: deutschelobby

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte

2 Kommentare zu „Die Türken kaufen sich Griechenland“

  1. egal …… wie…wo…was !!!!
    von den türken wird man immer reingelegt !!!!
    aber jeder findet mal seinen meister !!!!

    Liken

  2. Wenn die Griechen sich das gefallen lassen, Bitte schön! Jeder nach seiner Fasson. Wenn ich an Griechenlandsstelle wäre, könnte mir der gesamte EU Apparat den Buckel runterrutschen. Ich würde aus der EU ausscheiden und eine Währungsreform durchführen. So würde ich meine Schulden auch los.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.