Die Islamisierung ist ein Genozid am deutschen Volk im Sinne der “Resolution 260″ der UN


Von Michael Mannheimer

Ein Völkermord oder Genozid ist seit der Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes von 1948 ein Straftatbestand im Völkerstrafrecht.

Gekennzeichnet ist er durch die spezielle Absicht, „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe ganz oder teilweise zu zerstören“. Daher wird er auch als einzigartiges Verbrechen, als Verbrechen der Verbrechen (engl. „crime of crimes“) oder als das schlimmste Verbrechen im Völkerstrafrecht bezeichnet.

(Christoph J. M. Safferling: Wider die Feinde der Humanität – Der Tatbestand des Völkermordes nach der Römischen Konferenz. In: JuS. 2001, S. 735-739 (736)
Seit dem Beschluss durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen wurde die Bestrafung von Völkermord auch in verschiedenen nationalen Rechtsordnungen ausdrücklich verankert.

Interessant dabei ist, dass allein die Absicht zur Vernichtung der Gruppe erforderlich ist, nicht aber auch die vollständige Ausführung der Absicht, um den Straftatbestand des Genozids zu erfüllen. Es muss eine über den Tatvorsatz hinausgehende Absicht vorliegen, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören.

Absicht und Ausführung sind – was die massive Islamisierung Deutschlands und Europas anbetrifft – bereits seit Jahrzehnten gegeben. Die demografischen Beweise sind erdrückend, ebenso die Absichtserklärungen von Politikern, Kirchenführern, Industriellen, Medien und sonstigen Sprechern desjenigen Spektrums, das ich als das politische Establishment bezeichne.

komplett als pdf-Datei

am deutschen Volk im Sinne der

Autor: deutschelobby

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte

4 Kommentare zu „Die Islamisierung ist ein Genozid am deutschen Volk im Sinne der “Resolution 260″ der UN“

  1. der tag wird kommen ……..
    wo das was deutsche politaffen , dem volk antun gerächt wird !!!!

    Liken

  2. Rot-Grün und Angela FERKEL haben ihren Spaß daran,
    das böse deutsche Volk zu vernichten!
    ………… und gegenwärtig Erfolg damit!

    Liken

  3. Ich würde es nicht Völkermord nennen. Und ich würde auch keine Verschwörung oder sonstigen, zielgerichteten Absichten hinter der unsäglichen Zuwanderungspolitik Deutschlands vermuten.

    Sondern etwas viel Schlimmeres: Einfach nur Dummheit.

    Liken

  4. „Verflucht sei die Rasse, die uns unser Land gestohlen und aus unseren Kriegern Weiber gemacht hat! Aus ihren Gräbern heraus werfen uns unsere Väter vor, Sklaven und Feiglinge geworden zu sein. Im Heulen des Windes höre ich das große Klagelied der Toten. Ihre Tränen strömen aus dem seufzenden Himmel. Daß der deutsche Mann untergehe! Die Feinde bemächtigen sich unseres Landes, sie verderben unsere Frauen, sie beschmutzen die Asche unserer Toten. Laßt sie uns dorthin zurücktreiben, woher sie gekommen sind! Auf einen blutigen Pfad!“

    Dem Weltgewissen wird verschwiegen,
    Was einst geschah nach großer Schlacht:
    Die Frauen wurden nackt gekreuzigt,
    an Scheunentoren umgebracht.

    Man band die Mädchen hinter Panzer
    Mit Kälberstricken, Bein an Bein,
    Man schliff sie, mehrmals vergewaltigt,
    Im Winter über Stock und Stein.

    Es mußten deutsche Mütter leuchten,
    Wenn man die Töchter schändlich nahm,
    Und starben sie vor Scham und Schmerzen,
    Die Mutter an die Reihe kam.

    Es wird noch viele Morde geben,
    Weil Frieden oft nicht lange währt;
    Doch Völkermord, auch der an Deutschen,
    In der Geschichte nicht verjährt.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.