Webster Tarpley: Kriegsgefahr im Iran so groß wie nie zuvor


Ende Dezember führte der Iran ein zehntägiges Marinemanöver Velayst 90 in der Straße von Hormus durch. Während Israel und die USA inzwischen größere Marinemanöver im Persischen Golf vorbereiten, kündigte Teheran weitere umfangreiche Seemanöver für Februar an. In der Region entfaltet sich damit eine beeindruckende Massierung von Soldaten und modernen Waffen- und Verteidigungssystemen. Der USA-Journalist Webster Tarpley, der stets über gute Informationen aus unabhängigen Kreisen verfügt, zeigt sich in seinem Einspielfilm besorgt.

Fakten zur Ausplünderung Deutschlands: Bislang über 1 Billion Euro für Immigration


Bislang über 1 Billion Euro für Immigration

Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung

Die Kosten der Migration – Fakten zur Ausplünderung Deutschlands

Von Udo Ulfkotte

Politiker behaupten, Zuwanderung sei eine Bereicherung. Merkwürdigerweise sind überall dort, wo die meisten Zuwanderer geballt wohnen, die Probleme am größten. Kann es sein, dass wir dreist belogen werden?
Die Fakten sind erdrückend: Laut einer Studie, die kürzlich in der FAZ veröffentlicht wurde, haben Zuwanderer aus den deutschen Sozialsystemen schon über eine Billion (!) Euro mehr herausgenommen, als sie in diese einbezahlt haben. Das Geld fließt in die Taschen der Migrations- und Integrationsindustrie. Wir haben ein Betreuersystem für Migranten geschaffen, das den Sozialstaat nun in den Ruin führen wird.

http://www.kopp-online.com/video.html?videoid=181#

 

Diese unvorstellbaren Kosten werden uns aus Gründen der politischen Korrektheit verschwiegen. Doch jetzt legt Udo Ulfkotte in einem aufwühlenden Vortrag die Fakten auf den Tisch und belegt diese mit seriösen Quellen:

  • Wie kann es sein, dass wir heute Angehörige von Gastarbeitern, die noch nie in Europa gewesen sind, kostenlos in unseren Krankenversicherungen mitfinanzieren?
  • Wie kann es sein, dass deutsche Sozialgerichte Sozialhilfebetrug bei Migranten inzwischen ausdrücklich (!) als »kulturelle Besonderheit« akzeptieren und auf Rückforderung der betrügerisch abkassierten Summen verzichten?
  • Wie kann es sein, dass wir Illegale (also Gesetzesbrecher) bei der Hartz-IV-Versorgung inzwischen besser stellen als einheimische Hartz-IV-Empfänger?
  • Warum haben  junge Mitbürger, die wegen Straftaten im Jugendarrest landen, trotz der dort vom Staat übernommenen Vollversorgung Anspruch auf den Hartz-IV-Regelsatz, der Ihnen nach der Haft von den Behörden in bar ausbezahlt werden muss?
  • Wie kann es sein, dass wir trotz der schlimmsten Wirtschafts- und Finanzkrise seit Jahrzehnten gewalttätigen jungen Migranten aus unseren Steuergeldern Boxkurse bezahlen, in denen sie lernen, wie man Menschen zusammenschlägt?
  • Wieso zahlen wir Zuwanderern 2.000 Euro Prämie dafür, wenn sie einen Kurs besuchen, in dem sie die Landessprache ihres Gastlandes lernen können – und zwar bar auf die Hand neben den Kursgebühren?
  • Wie kann es sein, dass wir Hunderttausende von Menschen in der Migrationsindustrie dafür entlohnen, dass sie diese Zustände im Eigeninteresse zur Sicherung ihrer Arbeitsplätze immer weiter verschlimmern und unseren einstigen Wohlstand skrupellos vernichten?
  • Und viele unglaubliche Fakten mehr …

EU-Parlament: Zehn-Punkte-Plan für Homo-Rechte


Die Welt bricht zusammen, Krisen, Kriegsgefahr, Zusammenbruch.

Und diese Verrückten denken nur an ihre sexuellen Schwulitäten!!!

Wahnsinn!

Zum Glück ist die Union noch nicht ganz verloren.

Diesen Wahnsinn unterstützen sie jedenfalls nicht, da es nicht nur höchst peinlich sondern letztendlich reine Privatsache ist, ob jemand als“ Mann“ lieber einen Schwulen knutscht oder einen zarten Mädchenmund…………….

Davon das Homos schlichtweg geistig „fehlentwickelt“ sind ganz zu schweigen.

 

Homo-Rechte

Parlamentspräsident Martin Schulz unterschreibt das Manifest - Quelle: Europäische Union Schwulen-Liebhaber und Unterstützer Martinchen Schulzie

184 Europaabgeordnete haben am Mittwoch ein zehn Punkte umfassendes Manifest zur Gleichstellung von Schwulen und Lesben unterzeichnet, unter ihnen auch Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD).

Bei einem von der Homo-Gruppe ILGA-Europe und der schwul-lesbischen Intergruppe im Europaparlament organisierten Veranstaltung haben insgesamt 184 der 754 Parlamentarier das „Be Bothered“-Manifest unterzeichnet. Das Dokument umfasst zehn Versprechen, insbesondere die gesetzliche Gleichstellung von Schwulen, Lesben und Transsexuellen auf europäischer Ebene. Außerdem verpflichten sich die Abgeordneten, gegen Homophobie vorzugehen und sich weltweit für Homo-Rechte einzusetzen.

Kein Interesse bei CDU/CSU

Insgesamt haben Abgeordnete aus fünf Fraktionen und 23 Mitgliedsstaaten das Manifest unterschrieben. Insbesondere in osteuropäischen Ländern und in Italien ist die Beteiligung sehr gering. Aus Bulgarien, Lettland, Litauen und der Slowakei wollte sich kein einziger Parlamentarier auf die Erklärung einlassen. Malta ist dagegen das einzige Land, aus dem alle Abgeordneten unterschrieben haben. Aus Deutschland haben sich 21 der 99 Parlamentarier beteiligt, die SPD, Grünen, FDP und Linkspartei angehören – CDU und CSU fehlen dagegen völlig

hier sind die Homo-Unterstützer…..es gibt ja heutzutage nichts Wichtigeres…….

http://www.ilga-europe.org/home/how_we_work/european_institutions/be_bothered/map/germany/candidates

Massenschlägerei mit Muslimen in Kornwestheim knapp verhindert


Spürnase: Ein Leser

Bildmaterial: Ein Leser

Gestern schickte uns ein Leser folgende Mail:

Was geht ab in Kornwestheim !!!

Bin gerade mit der S-Bahn in Kornwestheim angekommen. Ich sah dort die Polizei und viele ausländische Jugendliche. In einem Kiosk fragte ich nach was da vor sich geht. Es wurden zwei Jugendliche verhaftet. Auch auf dem Bahnhofsvorplatz war reichlich Polizeipräsenz vorhanden. Ich filmte mit dem Handy. Ein Polizist forderte mich auf das zu unterlassen und die Videoaufnahmen zu löschen.

Unser Spürnase sagte, dass er den Polizisten gefragt hatte, was da los sei und dieser abweisend antwortete, dass er es am nächsten Tag in der Zeitung lesen sollte.  Nach seinem Bericht hat er um die hundert junge Muslime dort gesehen.

Nun, hier ist der Zeitungsbericht:

Kornwestheim (dapd). Eine im Internet verabredete Massenschlägerei im baden-württembergischen Kornwestheim ist am Freitag in letzter Minute von der Polizei verhindert worden. Mehr als 100 Jugendlichen hatten sich am Bahnhofsplatz versammelt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Nachdem die Beamten entsprechende Hinweise von einer besorgten Mutter erhalten hatten, seien 15 Streifenwagen in Kornwestheim am Treffpunkt zusammengezogen worden. Die meisten Jugendlichen hätten daraufhin die Flucht ergriffen. Der Hintergrund für den Internetaufruf zur Schlägerei ist nicht bekannt.

Dieser Vorfall zeigt, uns wieder einmal, dass die meisten spontanen, im Internet verabredeten Massenschlägereien  zu der Muslimkultur zuzuordnen sind und dass die Medien wissentlich dieses wesentliche Detail aus dem Bericht streichen.

Dieser Vorfall ist der Beleg, dass ihr alle Massenschlägereien, wenn nichts anderes in der Zeitung steht, den Muslimen zuordnen könnt.

—————

Wenn man die Zeitungs- und Medienberichte genau nach diesem Muster liest, erkennt man, dass mind. 90% der Straftaten von Menschen der Terroerideologie Islam begangen werden. Man lernt, zwischen den Zeilen zu lesen. Es sind immer die gleichen typischen Verhaltensmuster, die nur und ausschließlich diesen Terrormenschen zuzuordnen sind! Der muslimische Allah ist der Gott des Terrors.

——————–

http://www.kybeline.com/2012/01/28/massenschlagerei-mit-muslimen-in-kornwestheim-knapp-verhindert/#more-31164

Thesenpapier gegen die Islamisierung


Seit der Prophet Mohammed damit gescheitert war, Kraft seines Wortes die Mitbürger in Mekka von seiner neuen Religion zu überzeugen, setzte er auf eine erfolgreichere Strategie: Einschüchterungen, Drohungen, Gewalt, Überfall, Raub, Mord, Angriffskriege und Eroberungen. Das System Islam funktionierte mit einem Rachegott als geistigen Mentor im Himmel perfekt. Die furchtlosen Krieger Allahs pflügten sich von Medina aus durch die arabische Halbinsel und setzten von dort zum erfolgreichsten Kriegszug der Weltgeschichte an. In weniger als hundert Jahren fiel ein christlich-jüdisch-heidnisches Land nach dem anderen der islamischen Eroberungsmaschinerie zum Opfer. NEU mit Aktualisierung 19.11.2011

(Von Michael Stürzenberger)

Die Geschichte ist bekannt. Bis tief nach Europa fraß sich die islamische Invasion vor. Mit Karl Martell begann das Zurückschlagen, und wenn einige Völker Europas in den folgenden Jahrhunderten nicht zusammengehalten hätten, wären die osmanisch-muslimischen Horden unter ihren “Allahu-Akbar”-Rufen ins Herz des Kontinentes vorgedrungen und hätten überall islamische Gottesstaaten errichtet.

Die Zeit der militärischen Erfolge des Islams ist längst vorbei. Heutzutage geschieht der Djihad auf zwei Stufen: Offener Terror und schleichende Unterwanderung. Wenn in Europa der von der CIA prognostizierte Bürgerkrieg noch verhindert werden soll, ist jetzt höchste Zeit für Gegenmaßnahmen:

1. Medien und Politik müssen unverzüglich eine offene tabulose Diskussion über das wahre Wesen des Islams zulassen. Hierbei sind das Leben des Propheten Mohammed (der “vollkommene Mensch” im Islam und das “perfekte Vorbild” für alle Moslems), seine dokumentierten Handlungen in der Sunna und seine zeitlos gültigen Befehle im Koran in allen Details darzustellen.

2. Nach abgeschlossener Faktenanalyse, auch unter Einbeziehung des Urteils von Staatsrechtler Prof. Karl Albrecht Schachtschneider (“Der Islam ist verfassungswidrig“) wird das Ergebnis mit hoher Wahrscheinlichkeit lauten: Der Islam ist eine Machtideologie im Deckmantel einer Religion, die die Welt in höhergestellte Rechtgläubige und minderwertige Ungläubige aufteilt. Mit totalitärem weltlichen Herrschaftsanspruch, Intoleranz, Gewaltbereitschaft und Tötungslegitimation.

3. Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland muss in der Konsequenz dieser Erkenntnis alle islamischen Verbände unmissverständlich und unverzüglich dazu auffordern, sich sofort und für alle Zeiten gültig vom weltlichen Machtanspruch, von der Intoleranz, von der Gewalt und der Tötungsbereitschaft zu verabschieden. Außerdem unbefristet auf die Scharia, das islamische Rechtssystem, zu verzichten. Und verbindlich zu erklären, dass alle Menschen, unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit, die gleichen Rechte haben. Ebenso vorbehaltlos zu akzeptieren, dass Frauen und Männer vor dem Gesetz und im Alltag gleichgestellt sind.

4. Alle Muslime in Deutschland werden, nachdem sie über die Inhalte ihrer “Religion” umfassend aufgeklärt wurden, dazu aufgefordert, Druck auf ihre Verbände zu machen, dass die aufgelisteten Forderungen unverzüglich unterschrieben werden.

5. Wenn diese Forderungen nicht von den islamischen Verbänden verbindlich unterzeichnet werden, werden sie als verfassungsfeindlich erklärt und letztlich verboten, es erfolgt ein sofortiger Baustopp von Moscheen, die Schließung von Koranschulen und die Unterbindung von Gebetsversammlungen in vorhandenen Moscheen.

Aktualisierung 19.11.2011:

Ich sehe die Islamisierung unseres Landes langfristig als existenzielle Bedrohung an, wenn wir die gefährlichen und verfassungsfeindlichen Elemente dieser Ideologie nicht entschärfen können. Daher habe ich mein Thesenpapier als gedankliche Grundlage für mögliche Gegenmaßnahmen geschrieben.

Ich bin bei der Formulierung der Forderungen nach verbindlicher Distanzierung von den gefährlichen Bestandteilen des Islams inklusive einem Scharia-Verzicht von einer Verhärtung der Fronten ausgegangen. Daher habe ich die letzten Punkte in der Kausalkette meines Papiers unter dem Eindruck einer eskalierenden Situation formuliert. Dies ist aber aus heutiger Sicht schwer nachvollziehbar und nach heutigem Stand aus verfassungsrechtlicher Sicht auch problematisch. Mögliche Grundgesetzänderungen und Neubewertungen des Islams sind aber fiktional und sollten keine Grundlage einer realitätsbezogenen Betrachtung sein.

Daher nehme ich die letzten Punkte “Volksentscheid zum Verbot des Islams” und das in einem Slogan zugespitzt formulierte “Abschwören oder Abreisen”, das als Empfehlung gedacht war, zurück. Diese Punkte sind auch nicht mehr notwendig, denn wenn sich islamische Organisationen und Verbände, Koranschulen und Moscheegemeinden dem vorgelegten Forderungskatalog zur Modernisierung des Islams verweigern, können sie als verfassungsfeindlich eingestuft, überwacht sowie letztlich verboten bzw. geschlossen werden.

Damit ist im Prinzip das Wichtigste zum Schutz der Bürger unseres Landes erreicht.

Fortführung des Original-Artikels:

Der Islam hat in seiner 1400-jährigen aggressiven Geschichte schon genug Menschen das Leben gekostet. Laut Schätzung des Shoebat-Institutes sind es sage und schreibe 270 Millionen Opfer. Wenn der Islamisierung Deutschlands und Europas nicht rechtzeitig mit politischen Maßnahmen Einhalt geboten wird, ist die Katastrophe nicht mehr aufzuhalten. Von Jahr zu Jahr verschiebt sich das Bevölkerungsverhältnis laut der von Dr. Thilo Sarrazin in seinem Buch “Deutschland schafft sich ab” dargestellten Statistiken.

Wenn der “Point of no return” überschritten ist, wird der Konflikt nicht mehr friedlich zu lösen sein. Wer keine Zustände wie in ehemals christlichen Ländern wie dem Libanon oder Ägypten haben will, wo durch islamische Unterwanderung für Christen das Leben unerträglich bis lebensgefährlich wurde, muss sich mit den in diesem Thesenpapier dargelegten Überlegungen vertraut machen. Auch wenn sich manches momentan schwer vorstellbar anhört – die Konsequenzen des Nichthandelns werden furchtbar sein. Die warnende Botschaft des Generalbischofs der Kopten in Deutschland für die hiesige Bevölkerung ist unüberhörbar:

Es liegt nun an den Medien und den Politikern, die tickende Zeitbombe Islam in Deutschland zu entschärfen. Wer aber weiterhin Islamkritik als “krankhafte Angst” darstellt, Islamkritiker als “Rassisten” denunziert, wer die Aufklärung über die menschenverachtenden und brutalen Botschaften des Korans als “Volksverhetzung” diffamiert, erweist sich als Steigbügelhalter einer verhängnisvollen Entwicklung, die Europa in eine weitere Katastrophe führen wird: Die Islamisierung und damit die Unterwerfung unter ein barbarisches System aus dem 7. Jahrhundert der arabischen Beduinengesellschaft.

Und wer angesichts dieser immensen Bedrohung und in Kenntnis aller Fakten dann immer noch ernsthaft auf “Religionsfreiheit” für den Islam plädiert, der scheint entweder ein gehirndurchweichter Gutmensch, ein extremer Linker mit festzementiertem Weltbild, ein bis zur Selbstaufgabe von kompromissloser Nächstenliebe durchtränkter Christ, ein fundamental überzeugter Moslem oder ein suizidär veranlagter Masochist zu sein. Letzterer sollte sich schleunigst in therapeutische Behandlung begeben, wohingegen die anderen Personengruppen bei ihren Ansichten zu dieser existenziellen Problematik offensichtlich schwer zu kurieren sind.

—————————

Thesenpapier gegen die Islamisierung

Planmässige rassistische Auswahl bei der Kriminalität gegen die Einheimischen in Dänemark


Robert Spencer hat beim Jihad Watch einen erschütternden Bericht eines dänischen Polizisten veröffentlicht, den wir wieder einmal durch den sehr empfehlenswerten Blog Islam in Europa gefunden haben:

Eine Einbruch-Kampagne gegen die ethnischen Dänen (wir benutzen immer den Begriff „Einheimischen“) hat sich in den letzten Monaten in der Region verbreitet.

Es gibt eine Art Rassismus da draußen, bei der immer mehr Dänen aus den „muslimischen“ Vierteln vertrieben werden. Es gab in den letzten 4 Monaten etwa 150 Einbrüche. Es ist schockierend, dass sich neun von zehn Einbrüchen gegen die ethnischen Dänen richteten, sagt ein Polizist vom Polizeipräsidium in Funen. Der Polizist wollte anonym bleiben, da er befürchtet, seine Arbeitsstelle zu gefährden. Sein Name ist der Redaktion bekannt. Der Polizist vermutet, dass jemand die Ethnische Säuberung betreibt und die Dänen aus dem Gebiet vertreiben will.

Jihad Watch, Islam in Europe

Solches geschieht auch in Deutschland, sogar unter dem Schutz der hochrangigen Deutschen Politiker – wie man aus unserem Berichtfilm zu Berlin und die kriminellen Bushido-Freunden gesehen hat. Deutsche Paten für diesen Rassismus gegen Urdeutsche sind vor allem die Kunstdiktatoren und Mediendiktatoren, die sich gern mit den Bushidos in einem Sumpf suhlen (pardon. Preisverleihungen feiern)
Und Politiker und Gesetzgeber, die es über die Jahren verhindern, dass der Rassismus gegen Deutsche als Straftat anerkannt und gesetzlich scharf geahndet wird, sind die schlimmsten Mittäter, die wegen Hochverrat vor ein Militärtribunal gestellt gehören.

Die EU will Griechenlands Souveranität abschaffen


Am Ende setzen noch die Ratten aus Brüssel türkische Janitscharen in der Kolonialverwaltung in Athen ein, um über die Griechen zu herrschen – passt nur auf.

Wir haben schon vor Monaten einen Artikel gebloggt, dass die EU Griechenlands Unabhängigkeit abschaffen und aus Griechenland nur eine EU-Kollonie machen will.

Vor einigen Tagen hat auch der Geschäftsführer der BPE, Conny Meier einen Artikel bei PI veröffentlicht. Und heute endlich schreibt eine linke Zeitschrift, Der Stern.

Griechenland soll Kontrolle über Finanzpolitik abgeben

Der Vorschlag kommt aus Deutschland und bietet jede Menge Sprengkraft: Laut Medienberichten soll Griechenland künftig Teile seines Haushalt von der EU kontrollieren lassen.

Auch heute noch meidet der Stern, die Dinge beim Namen zu nennen: Verlust der Unabhängigkeit!

Und eben dadurch, dass der Stern sich so viel Zeit gelassen hat, diese Fakten anzusprechen, beweist die Zeitschrift, dass sie die Linken schon lange, lange  verraten hat und nur noch die Interessen der Weltkapitalisten in Auge hat.

Es gibt keine größeren Verräter als die deutschen Medien. Journalisten sind alle Verräter – mit nur sehr wenigen Ausnahmen. Man müsste mit einem totalen Presseverbot anfangen und dann, wenn alle heutigen Medien weg sind, vom Null anfangen, eine ehrliche, sachliche Berichterstattung aufzubauen. Lieber die alten Dorftrommler als die heutigen Verräter!

—————————————–

http://www.kybeline.com/2012/01/28/die-eu-will-griechenlands-souveranitat-abschaffen/#more-31144