deutschelobby

NEIN ZUR BRD::::JA ZUM DEUTSCHEN REICH

  • DEUTSCHE REICH

  • Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen 2

  • England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert: Die perfiden Strategien des British Empire

  • Die Rote Walze: Wie Stalin den Westen überrollen wollte

  • 2018 – Deutschland nach dem Crash

  • Die Prinzipien der Kriegspropaganda

  • Völkermord an den Armeniern

  • Bevor Du Dich erschießt, lies dieses Buch!: …

  • GenderGaga

  • Die Impf-Illusion

  • Die vereinigten Staaten von Europa: Geheimdokumente enthüllen: Die dunklen Pläne der Elite

  • Unterwerfung – wenn der Halbmond über Paris aufsteigt

  • Machtwechsel auf der Erde – Armin Risi

  • Krieg in der Ukraine

  • ungeklärt unheimlich unfassbar: Die spektakulärsten Kriminalfälle 2014

  • verheimlicht vertuscht vergessen: Was 2014 nicht in der Zeitung stand

  • Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution

  • Ruhrkent: Roman

  • Attacke auf den Mainstream

  • Gekaufte Journalisten

  • Alptraum Zuwanderung

  • Vorsicht Bürgerkrieg!: Was lange gärt, wird endlich Wut

  • Brandneu! “Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie”

  • Die andere Gesellschaft

  • Die unbequeme Nation 2000 Jahre Wirtschafts- und Religionskrieg gegen die Deutschen

  • Weltenwende Die Gefahren der letzten Tage und der Weg ins Licht

  • Das Ende der Sicherheit

  • Der Fluch der bösen Tat

  • der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa…………Bestseller

  • Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

  • Am Vorabend des Dritten Weltkriegs: Was Hellseher für unsere nahe Zukunft prophezeien und was politische Fakten bestätigen

  • Kill the huns – Tötet die Hunnen!: Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges

  • Michael Wittmann: Efolgreichster Panzerkommandant des Zweiten Weltkrieges und die Tiger der Leibstandarte SS Adolf Hitler

  • Ihr seid Lichtwesen: Ursprung und Geschichte des Menschen

  • Das Tavistock Institut – Auftrag: Manipulation von Dr. John Coleman

  • Die Jahrhundert-Lüge

  • Das Komitee der 300 – die Verschwörer

  • Die Diktatur der Dummen: Wie unsere Gesellschaft verblödet, weil die Klügeren immer nachgeben

  • Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt

  • Die Rothschilds…

    Die Rothschilds...

  • Der Crash ist die Lösung: Warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten

  • Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden

  • 14-18 der Weg nach Versailles

  • deutschland-von-sinnen

  • das Deutschland-Protokoll

  • Die Schlafwandler: Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog

  • der-neue-tugendterror

  • Gefangen im Euro

  • Adolf Hitler – Der Frontsoldat

  • Unser Tausendjähriges Reich: Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

  • Als Deutschland Großmacht war

  • Irlmaier: ein Mann sagt was er sieht

  • Das große Buch der Selbstversorgung

  • Transformation of America…Mindcontrol — hart, entlarvend, mit Namen und Details…

  • das-erste-leben-der-angela-m.

  • Gangland Deutschland

  • Von Gesinnungspolizisten und Meinungsdiktatoren

  • Der Anfang vom Ende des alten Europa: Die alliierte Verweigerung von Friedensgesprächen 1914-1919

  • Dann mach doch die Bluse zu: Ein Aufschrei gegen den Gleichheitswahn

  • dokumentation-alliierter-kriegsverbrechen

  • Notfall-Vorsorge

  • Der Große Krieg

  • der falsche Krieg….die Schuld Englands….Freispruch für das Deutsche Reich

  • Der geplante Tod: Deutsche Kriegsgefangene in amerikanischen und französischen Lagern

  • Buch des Leben – eine magische Reise durch die sieben hermetischen Gesetze

  • Internationales Freimaurerlexikon

  • Islam – Religion oder pol. Ideologie – Schachtschneider

  • MenschInnen: Gender Mainstreaming – Auf dem Weg zum geschlechtslosen Menschen

  • Deutschland, Verbrecherland?: Mein Einsatz gegen die organisierte Kriminalität

  • Die Souveränität Deutschlands: Souverän ist, wer frei ist

  • Jo Conrad – Entwirrungen

  • Energie ohne Ende

  • Konservative.de — aktuelles Magazin kostenlos

  • warum-ich-kein-muslim-bin

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

  • Suche nach Datum

    März 2015
    M D M D F S S
    « Feb    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • 14.9.1958 – „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“

    14.9.1958 ..... Zum 10. Tag der Heimat betonen alle Bonner Parteien: „Niemals Verzicht auf Ostgebiete!“
  • Menü-Themen

  • Meta

  • RSS Wahrheiten.org

    • “Eine Islamisierung findet nicht statt!” – Weitere Stadt in NRW führt Muezzin-Ruf ein 26/03/2015
      Die neuesten Beiträge von crash-news.com: Konsumklima auf Rekordniveau – Grundlegende Trendwende nicht in Sicht “Eine Islamisierung findet nicht statt!” – Weitere Stadt in NRW führt Muezzin-Ruf ein Konsumklima auf Rekordniveau – Grundlegende Trendwende nicht in Sicht Die Voraussetzungen für grenzenlosen Konsum und unendliches Wachstum waren angeblich niemals […]
    • “Experten” sagen hohe Inflation voraus: Lockerer Geldpolitik folgt Lohn-Preis-Spirale 25/03/2015
      Die neuesten Beiträge von crash-news.com: “Eine Hand wäscht die andere” – Wie unsere “Eliten” sich gegenseitig schützen und decken “Experten” sagen hohe Inflation voraus: Lockerer Geldpolitik folgt Lohn-Preis-Spirale “Eine Hand wäscht die andere” – Wie unsere “Eliten” sich gegenseitig schützen und decken Warum neigen eigentlich ausgerechnet Menschen in gehob […]
  • RSS DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    • Börse: Dax schließt 1,8 Prozent im Plus 30/03/2015
      Die Medien führen die heutige Hausse auf Massnahmen der chinesischen Notenbank zurück, die versucht den Immobilienmarkt zu stimulieren. Aber der Dax war schon vor Bekanntwerden der Massnahmen im Höhenrausch, man sucht also nachträglich nach Begründungen. Wahrscheinlich ist, dass viele Profi-Investoren vor dem Quartalsende noch einmal "window dressing […]
    • Staatsanwaltschaft: Am Flugtag keine Hinweise auf Suizid-Gefährdung bei Co-Pilot 30/03/2015
      Nach einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf war der Co-Pilot des verunglückten Germanwings-Fliegers während seiner Piloten-Laufbahn nicht selbstmordgefährdet. Zwar vor Erlangung des Pilotenscheins soll eine psychotherapeutische Behandlung stattgefunden haben. Doch zum Zeitpunkt des fraglichen Germanwings-Fluges gab es keine tragfähigen Hinweise, […]
  • März 2015
    M D M D F S S
    « Feb    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • Archive

  • Gemeinschaft – Community

  • Meta

  • Top-Beiträge

  • Top-Klicks

  • Letzte Kommentare

    Arkturus zu  Das Resümee der großen Denker…
    robertknoche zu Berlin: Feige Fahrgäste halfen…
    robertknoche zu  Das Resümee der großen Denker…
    Senatssekretär FREIS… zu  Das Resümee der großen Denker…
    Senatssekretär FREIS… zu Berlin: Feige Fahrgäste halfen…
    Senatssekretär FREIS… zu Anti-Deutsche Kreaturen benutz…
    Arkturus zu Berlin: Feige Fahrgäste halfen…
    T-Lymphozyt zu “Asylanten” leicht…
    haunebu7 zu deutsch/germanisch als Mutter…
    haunebu7 zu Raus aus der “EU”:…
    Raus aus der “EU”: W… zu Raus aus der “EU”:…
    England, die Deutsch… zu England, die Deutschen, die Ju…
    Arkturus zu Raus aus der “EU”:…
    Senatssekretär FREIS… zu PI-Exklusiv Interview Wien Mär…
    Senatssekretär FREIS… zu Raus aus der “EU”:…
  • Politisches Bekenntnis – Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

    Politisches Bekenntnis - Weigel: Deutsche Reich existiert in den Grenzen von 1937

  • Schuldenuhr zum Aktualisieren Taste F5 drücken
  • Archiv

  • Themen

  • März 2015
    M D M D F S S
    « Feb    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • Kategorien

  • Themen

  • Archiv

  • weitere Informationen

    http://www.alteundneuezeiten.de/
  • Daniel Ermordung Türken Röntgen Ärztin

  • EU und Euro

  • Tags

    Allah Angela Merkel Asyl Asylanten Asylbewerber aufklarung Ausländer Ausländergewalt Ausländerkriminalität Baden-Württemberg Banken Berlin Bilderberger Bremen Brussels Brüssel Bundestag Bundesverfassungsgericht CDU Christen Deutsche Deutsche Reich Deutschland Die Welt EFSF England ESM EU EU-Politik Euro Europa European Union Eurozone EZB Flüchtlinge France Frankreich Germany Gewalt Griechenland Grüne Gutmenschen Hamburg History Intensivtäter Islam Islamisierung islamisten Islamkritiker Israel Koran Krieg Köln leben Linke Linksradikale London Medien Medienmanipulation Merkel Messerstecher Migranten Migrantengewalt Mord Moschee Moslem Muslim Muslime München Nachrichten PEGIDA Politik Polizei Quran Religion and Spirituality Rettungsschirm Russland Schweiz Social Democratic Party of Germany SPD Staatsanwaltschaft südländer Terror Titel Turkey Türke Türkei Türken United States USA Video Volksverdummung Widerstand. Wien Wolfgang Schäuble Zigeuner Zuwanderer Zuwanderung Zuwanderungskriminalität Österreich
  • Blogstatistik

    • 4,090,441 hits

Archive for the ‘Kriminalität’ Category

Berlin: Feige Fahrgäste halfen nicht: als sieben Moslems gegen einen Israeli vorgingen

Posted by deutschelobby - 30/03/2015


Feigheit

Rudel-Angriff auf diesen mutigen Israeli: Mann gefasst

“So eine Situation entsteht, weil sich keiner traut”, so Shapira. “Wenn alle aufgestanden wären, hätte ich keine Courage zeigen müssen.” Shapira, der seit zwölf Jahren in Deutschland lebt, hatte eine Gruppe junger Moslems in der U-Bahn gefilmt, weil sie antisemitische Lieder sangen und Parolen wie „Fuck Israel“ und „Fuck Juden“ riefen. Die Männer, die laut Polizei von Zeugen als „arabisch/türkisch aussehend“ beschrieben wurden, hatten daraufhin auf den 26-Jährigen eingeschlagen und eingetreten. Der junge Mann erlitt eine Platzwunde am Kopf und Prellungen.

***

In U-Bahn verprügelt, von anwesenden Beobachtern allein gelassen

An Neujahr grölten sieben Moslems in der U-Bahn antisemitische Parolen. Der Israeli Shahak Shapira sah nicht schweigend zu, wurde dafür geschlagen. Jetzt ist ein Verdächtiger geschnappt.

Das Jahr war keine zwei Stunden alt, als eine Gruppe junger Männer in der U6 Parolen gegen Israel und Juden grölte und Shahak Shapira (26) angriffen, der aus Israel stammt. Jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen geschnappt.

Der 24-Jährige, der Polizei als Wiederholungstäter bekannt, wurde am Mittwoch in Neukölln festgenommen. Der Verdächtige gab zu, bei dem Vorfall in der Neujahrsnacht dabei gewesen zu sein, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Gewalttaten bestritt der staatenlose Mann aber. Shapira sprach damals über die Hass-Attacke in der U-Bahn mit der B.Z.:

“Der Zug  war voll, aber niemand hat etwas gesagt. Nur zwei Fahrgäste, die sofort eingeschüchtert wurden. Da bin ich zu den Arabern/Türken gegangen und habe sie gebeten, mit den Hass-Gesängen aufzuhören.”

Den Männer sagte er: “Ich komme aus Israel und wenn ihr ein Problem habt, sagt es mir.” Als die Männer weiter grölten, nahm Shapira sie mit dem Handy auf, wurde dafür bespuckt. Am Bahnhof Friedrichstraße berlin-friedrichstrasseeskalierte die Situation. “Die wollten, dass ich das Video lösche.” Zu fünft traten und schlugen sie auf ihn ein. Er wurde von Fahrgästen in die Bahn gezogen, die dann ohne die Schläger weiter fuhr.

Quelle:

http://www.bz-berlin.de/tatort/angriff-auf-diesen-mutigen-israeli-mann-gefasst

http://michael-mannheimer.net/2015/03/29/berlin-feige-deutsche-schreiten-in-u-bahn-nicht-ein-als-sieben-moslems-gegen-einen-israeli-vorgingen/

—————-

es hätte auch jeden anderen treffen können. Dass das Opfer ein Israeli war ist letztendlich nur Zufall……die vielen von Arabern und Türken massakrierten Deutschen sprechen eine deutliche Sprache…. 

Deutsche Opfer – fremde Täter…zur Erinnerung und Auffrischung

Multikulti in den Tod: Deutsche Opfer – fremde Täter

Jonny K.: Türkische Täter verhöhnen Tötungsopfer, Familie und Justiz…..die Schwester von Jonny wird als Hure, Schlampe und „Miss Schweinenase“ und Jonny selbst als Nuttensohn…

Posted in Araber, Ausländer, Ausländerkriminalität, Kriminalität, Migranten, Türken | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

“Messerangriff auf Ostallgäuerin” ( 54-Jährige schwerst verletzt ) … Täter ist ein Schwarz-Afrikaner

Posted by deutschelobby - 28/03/2015


26.03.2015
afrohand

“Füssen – Eine 54 Jahre alte Frau wurde heute Vormittag bei einem Messerangriff schwerst am Hals verletzt. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um den 31-jährigen ehemaligen Freund der Frau. Er konnte gegen 8.30 Uhr im Rahmen einer Großfahndung im Außenbereich von Füssen festgenommen werden.

Laut Polizei war es heute Morgen im Auto der Frau zu einem Streit zwischen der Ostallgäuerin und dem im Oberallgäu lebenden Afrikaner gekommen. Dabei stach der 31-Jährige offenbar mehrmals mit einem Messer auf seine Ex-Freundin ein und verletzte sie schwerst im Halsbereich. Lebensgefahr besteht jedoch keine mehr. Anschließend floh der Mann vom Tatort. Die vermutliche Tatwaffe konnte am Tatort sichergestellt werden.”

“Aufgrund einer vorliegenden Personenbeschreibung und der bei der Polizei vorhandenen Erkenntnisse wurde die Fahndung nach dem Afrikaner aufgenommen. Bei dem Mann, der sich seit fast zwei Jahren in Deutschland aufhält, handelt es sich um den ehemaligen Lebensgefährten der Frau, der trotz der Trennung weiterhin den Kontakt zu der 54-Jährigen suchte.

Im Rahmen der Fahndung, in die neben etlichen Streifen von mehreren Polizeidienststellen auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war, konnten Beamte der Verkehrspolizei Kempten den Tatverdächtigen gegen 8.30 Uhr im Außenbereich von Füssen widerstandslos festnehmen. Die weiteren Ermittlungen zu dem Angriff, der derzeit als versuchtes Tötungsdelikt eingestuft wird, wurden von der Kripo Kempten übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten wird der Mann am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.”

——————————-

http://www.kreisbote.de/lokales/fuessen/polizei-nimmt-fluechtenden-afrikaner-fest-4855757.html

Posted in Kriminalität, Schwarzer | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Nordafrikaner terrorisieren Busfahrer

Posted by deutschelobby - 24/03/2015


Kriminelle Nordafrikaner-Drogenszene in Innsbruck eskaliert

Fahrgäste und Busfahrer der Innsbrucker Verkehrsbetriebe werden von kriminellen Nordafrikanern terrorisiert.

Fahrgäste und Busfahrer der Innsbrucker Verkehrsbetriebe werden von kriminellen Nordafrikanern terrorisiert.

Vor drei Jahren wurde die Innsbrucker FPÖ noch gescholten und ihr Gemeinderatsspitzenkandidat sogar vor Gericht gezerrt, als die wachsende Kriminalität im Zusammenhang mit der „Nordafrikanerszene“ angesprochen wurde. Seitdem ist die Sicherheitslage in Innsbruck, bedingt durch diese “Asylantenszene”, keinesfalls besser geworden. Aktuell wurde ein Busfahrer der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) Ziel eines tätlichen Angriffs durch einen offensichtlich drogenabhängigen Nordafrikaner. Dieser hatte zuvor einen alten Mann und ein Mädchen im IVB-Nightliner attackiert. Als der Busfahrer dazwischen ging, lenkte sich die Aggression des “Asylanten” auf diesen.

Nach der Auseinandersetzung musste der Busfahrer seinen Dienst aussetzen, da eine Horde von Nordafrikanern auf dem Innsbrucker Hauptbahnhof quasi als „Empfangskomitee“ bereits auf diesen warteten, um ihn neuerlich zu attackieren.

Selbst für SPÖ-Gemeinderat ist das Maß voll

Diese Vorgänge sind nun offensichtlich sogar der sonst gegenüber ausländischen Straftätern und “Asylanten” betont „toleranten“ SPÖ ein Dorn im Auge. Für den SPÖ-Gemeinderat und IVB-Betriebsratsvorsitzenden Helmut Buchacher ist das Maß voll. Wie Buchacher gegenüber dem Innsbrucker Stadtblatt mitteilt, sei es bereits „normal“, „dass diese asoziale Gruppe in den Nachtstunden unsere Fahrzeuge unentgeltlich benützt und dabei rauchend und trinkend unsere Kunden und FahrerInnen belästigt, ja terrorisiert“.

Nun soll ein eigener Sicherheitsdienst in der Nacht Wache schieben, um Fahrgäste und Personal vor kriminellen Nordafrikanern zu schützen.

Bezahlen werden diese Maßnahme wohl wieder einmal die Innsbrucker Steuerzahler müssen.

——————————————————-

Posted in Asylanten, Ausländer, Ausländerkriminalität, Kriminalität, Migranten, Schwarzer | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Die SPD-Lügenpresse: Ausländischer Täter zu Deutschem gemacht

Posted by deutschelobby - 24/03/2015


SPD Verrat

UND WIEDER BELÜGT EIN SPD-Blatt (“NEUE WESTFÄLISCHE”) SEINE LESER: Ausländischer Intensivtäter wird zu Deutschem erklärt!

Die Neue Westfälische (Abkürzung NW) ist eine regionale Tageszeitung für den Raum Ostwestfalen-Lippe mit einem Abonnement-Anteil von über 90 Prozent. Sie wird vom Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG, Bielefeld, verlegt.. Mehrheitlicher Eigentümer der Neuen Westfälischen ist die Presse-Druck GmbH (57,5 %), die zu 100 % der SPD-Medienholding Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft gehört.

***

“NEUE WESTFÄLISCHE” lügt: SPD-Blatt verkauft seinen Lesern ausländischen (vmtl. afrikanischen) Straftäter als Deutscher!

NW-News (“Ostwestfalens Nummer 1″) hat den Namen des Messerstechers (jetzt vor Gericht) so geändert, dass er rein deutsch wirkt: “Stefan J.” (19.). Verantwortlich für diesen perfiden autorassistischen Lügenartikel – anders kann man die Motivation der Zeitung nicht nennen – scheint der  NW-News Redakteur NILS MIDDELHAUVE  zu sein, denn mit seinem Namen ist der Bericht gezeichnet. Dieser versteckt seine Lügen unter einem pseudo-journalistischen Standard-Berichtsstil wie folgt:

“Bielefeld-Baumheide. Ein Streit zwischen zwei Männern ist Mitte September an einer Stadtbahnhaltestelle am Rabenhof so eskaliert, dass einer der Kontrahenten durch einen Messerstich lebensgefährliche Verletzungen erlitt und notoperiert werden musste. Seit gestern muss sich deswegen ein 19-jähriger Bielefelder wegen des Verdachts des versuchten Totschlags vor dem Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, das sichStefan J. (Namen aller Betroffenen geändert) in der Nacht auf den 14. September 2013 mit mehreren Personen auf dem Weg zu einer Tankstelle befand, um alkoholischen Nachschub zu besorgen…”

Doch vergrößert man das Foto negrtauf dem Originalbericht der Neuen Westfälischen,erkennt man, dass es sich um einen kraushaarigen Mann mit dunkler Hautfarbe handelt – also vermutlich um einen nordafrikanischen Araber oder einen Schwarzafrikaner.

Dieser war der Bielefelder Polizei bereits länger als vorbestrafter  jugendlicher Intensivstraftäter bekannt, wie dasselbe Blatt am 19.09.2013 berichtete.

Quelle:
http://www.nw-news.de/owl/bielefeld/mitte/mitte/10131837_Rempler_loeste_Messerattacke_aus.html

http://michael-mannheimer.net/2015/02/17/die-spd-luegenpresse-auslaendischer-taeter-zu-deutschem-gemacht/

Posted in Araber, Asylanten, Ausländer, Ausländerkriminalität, Kriminalität, Migranten, Schwarzer | Getaggt mit: , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Autorin als “Feind Allahs” beschimpft und verprügelt

Posted by deutschelobby - 23/03/2015


Astrid Korten schreibt Kriminalromane, in einem davon geht es um einen “Ehrenmord”. Nach einer Lesung wird die 53-Jährige von jungen Männern überfallen, geschlagen und als “Feind Allahs” beschimpft.

Die körperlichen Schmerzen, gerade am Magen, die nehmen allmählich ab, das wird schon wieder. Astrid Korten nimmt Schmerzmittel, die helfen ganz gut. Viel schlimmer ist im Moment noch die seelische und mentale Aufarbeitung. Der Schock, das Entsetzen darüber, was ihr vor zehn Tagen widerfahren ist. Das Verdauen des Erlebten. Als die Schriftstellerin in Leipzig am Vorabend der Buchmesse von zwei Männern überfallen wurde, attackiert und getreten – kurz nachdem sie aus ihrem neuen Buch eine Passage gelesen hatte, in der es um einen Ehrenmord geht.

Bei dem Angriff beschimpfte sie einer der beiden Männer als “Feind Allahs”.

Mehr als eine Woche lang hatte Astrid Korten still gehalten. Nichts gesagt darüber. “Ich wollte den Übergriff zunächst tot schweigen”, erklärt sie, “um mich und andere zu schützen.” Nun aber entschied sie sich nach langem Überlegen, nach Tagen des Zweifels, doch an die Öffentlichkeit zu gehen und darüber zu sprechen. “Ich lasse mich nicht mundtot machen”, sagt sie. Deswegen hat sie ihr Schweigen gebrochen und erzählt hier zum allerersten Mal von den Vorfällen des 11. März.

Wenn die Fiktion zur Realität wird

“Niemals hätte ich geglaubt, dass ich aufgrund eines Thrillers wie diesem das Opfer eines Übergriffs werden könnte”, sagt sie.

Vor dem Thema “Ehrenmord” hatte sie keine Angst. Bisher

Vor einigen Wochen beginnt Astrid Korten mit Lesungen aus ihrem neuen Buch, auch am 9. und 10. März liest sie in Eschwege und Schweinfurt die besagte Passage mit dem “Ehrenmord”, dann fährt sie zur Buchmesse nach Leipzig, sie beginnt am 12. März. Am Abend des 11. März geschieht dann das Unfassbare.

Astrid Korten ist in der Hahnemannstraße unterwegs zum Hotel, als sie von zwei Jugendlichen bedrängt wird. “Zunächst pöbelten die beiden mich an”, erzählt sie. “Ich reagierte nicht und bin weitergelaufen in Richtung Hotel. Als mich dann einer der beiden Männer aber einen ‘Feind Allahs’ nannte, war mir klar, dass es vielleicht mit meinem neuen Roman zu tun haben könnte.”

Er hätte “das Recht”, sie mit Füßen zu treten

Astrid Korten schreit um Hilfe, dann wird sie von einem der Angreifer zu Boden gestoßen und in den Magen getreten. “Er sagte: Jeder Mann hätte das Recht, mich mit Füßen zu treten, wenn ich behaupten würde, dass islamische Männer ihre Tochter töten würden. Dann ließen sie plötzlich von mir ab und rannten davon.”

Astrid Korten verzichtet zunächst darauf, die Polizei zu alarmieren, sie geht ins Hotel.

Bis jetzt.

Die Unbefangenheit ist weg

Noch länger den Vorfall totschweigen, das kann sie nicht. Am Donnerstagabend, acht Tage nach dem Überfall, äußert sie sich nun an dieser Stelle zum ersten Mal öffentlich. “Weiter schweigen scheint mir heute unangebracht, dann hätte die Einschüchterung ihr Ziel erreicht. Als Autorin kann und darf ich das nicht zulassen. Ich verachte jene Feigheit, mit der ich konfrontiert wurde, und verurteile sie zutiefst. Aber sie wird mich nicht mundtot machen. Ich respektiere das Grundgesetz, achte meine Mitmenschen und ihr Recht auf freie Meinungsäußerung. Dafür stehe ich als Autorin.”

Derzeit nimmt Astrid Korten Magen- und Schmerzmittel, sowie leichte Beruhigungstabletten. Inzwischen hat sie auch Anzeige erstattet, gefasst wurden die Täter bislang nicht. “So richtig unbefangen werde ich wohl nicht mehr in eine Lesung gehen können”, sagt sie, “das mulmige Gefühl wird bleiben.” Die nächsten Lesungen stehen im April und Mai an.

——————————————————–

http://www.welt.de/vermischtes/article138616999/Autorin-als-Feind-Allahs-beschimpft-und-verpruegelt.html

Posted in Ausländerkriminalität, Islam, Islamischer Terror, Kriminalität, Migranten | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Ausländische Kriminelle haben Deutschland als Einbrecherparadies entdeckt: Türken und Zigeuner als Täter führend….Polen folgen dicht auf

Posted by deutschelobby - 13/03/2015


Einbrüche im Sekundentakt

Ausländische Kriminelle haben Deutschland als Einbrecherparadies entdeckt – gefasst werden

sie fast nie

 Einbrüche

Immer unverfrorener gehen Einbrecher in Deutschland vor. Sie kommen des Nachts, sie kommen am Tag, sie kommen in der Dämmerung – und sie arbeiten im Akkord. Sie machen anscheinend viele, viele Überstunden, die Herren Langfinger, die vor allem aus Osteuropa zu uns einreisen. Die Zahl der Einbrüche steigt explosionsartig an. In den letzten Jahren ist sie um 40 Prozent angewachsen. Besonders arg ist derzeit Bayern betroffen. Hier schnellte sie von 2012 auf 2014 um 50 Prozent in die Höhe, wie die jetzt veröffentlichten Kriminalitätsstatistiken der einzelnen Bundesländer zeigen.

Alle 180 Sekunden stiehlt ein Krimineller irgendwo in Deutschland das Hab und Gut eines anderen, belegt eine aktuelle 120-Städte-Studie zum Thema „Wohnungseinbruchsdiebstähle“. 

Bodo Pfalzgraf, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) in Berlin, erklärte in einem Interview: „An vorderster Stelle haben wir in diesem Bereich Täter aus Litauen, Bulgarien, Rumänien und Polen.“

Die fehlenden Grenzkontrollen dank der EU-Osterweiterung machen es den böswilligen Reisenden besonders leicht. Andererseits finden sich auch immer mehr türkische Tatverdächtige unter den ermittelten Kriminellen. Ebenfalls eine feste Größe im Einbruchsgeschäft sind mittlerweile diverse Sinti- und Roma-Clans. Ihre Angehörigen werden meist aus grenznahen Gebieten benachbarter westeuropäischer Länder nach Deutschland gebracht und schlagen vor allem im Rhein-Main-Gebiet und Nord-rhein-Westfalen zu. Die „nichtdeutschen Tatverdächtigen“, wie sie im Beamtendeutsch genannt werden, sind schnell, mobil, straff organisiert und gut vernetzt. Sie reisen gezielt ein, begehen Einbrüche im großen Stil, um dann wieder in ihren Heimatländern unterzutauchen.

Die Aufklärungsquote bei Wohnungseinbrüchen liegt seit Jahren bundesweit bei gerade einmal 15 Prozent. Vor allem der chronische Personalmangel der Polizei wird für das Aufklärungs-Desaster verantwortlich gemacht.

Berlins DPolG-Chef-Pfalzgraf spricht von ganzen Landstrichen, die aufgrund politischer Entscheidungen mittlerweile „entpolizeilicht“ wurden.

die bürger- und polizeifeindliche links-grüne Politik im Namen der “EU” erntet die Frucht ihres diabolischen Planes…..

————————————-

  Preußische Allgemeine Zeitung Ausgabe 11/15 vom 14.03.2015

Posted in Ausländer, Kriminalität | Getaggt mit: , , , , , , , , , , | 4 Comments »

Türkin erschlich 12.000 Euro durch Asylbetrug in Österreich

Posted by deutschelobby - 11/03/2015


Es dürfte wohl kein Einzelfall sein und von den Systemmedien auch bewusst verschwiegen werden. Bei der Thematik Asylbetrug verschließen sich so manche linksgerichtete Gemüter. In diesem eindeutigen Fall ist die Sachlage aber nicht mehr zu bestreiten und flog durch speziell geschulte Mitarbeiter der Polizei Judenburg auf, wie die Kleine Zeitung aus der Steiermark berichtete. Die 31-jährige Türkin hat demnach über Jahre hinweg mehr als 12.000 Euro aus dem österreichischen Sozialstaat abgezweigt.

Drei Wohnorte gemeldet

Die Frau beantragte schon im September des Vorjahres Asyl unter einem falschen Namen und legte gefälschte Dokumente vor. Ihre wahre Identität sollte sich erst im Zuge der nun stattfindenden Ermittlungen herausstellen. Eine Asylkarte kommt in Österreich etwa einer Geburtsurkunde gleich, welche die 31-jährige in Traiskirchen erschlich und damit einen Asylstatus erhielt.

Laut Polizei hat die Betrügerin mit dieser Asylkarte gleich drei Wohnorte in Österreich angemeldet. In Treffen sowie Zauchen in Kärnten aber auch in Steinhaus am Semmering bezog die Türkin über Monate hinweg diverse Sozialleistungen und flog erst durch ein speziell geschultes Kommando in Judenburg auf.

———————————————-

http://www.unzensuriert.at/content/0017292-Tuerkin-erschlich-12000-Euro-durch-Asylbetrug-Oesterreich

Posted in Asylanten, Kriminalität, Türken | Getaggt mit: , , , , , , , , , , | 4 Comments »

Ausländer-Gang ging auf deutsche Frauen los

Posted by deutschelobby - 11/03/2015


Meißner Frauen werden von Ausländer-Gangs heimgesucht.

Meißner Frauen werden von Ausländer-Gangs heimgesucht.

Immer unverschämter gebärdet sich eine Gruppe männlicher Ausländer in Deutschland. Anlässlich des Weltfrauentages versuchte eine gewalttätige Ausländer-Gang in Meißen sogar eine Diskothek im wahrsten Sinne des Wortes „platt zu machen“.  Rund 20 junge männliche Ausländer stürmten das Nachtcafe Meißen. Dort war gerade eine Party im Gange als die Ausländer das Cafe stürmten, um die Frauen in fortgesetzter Art und Weise zu belästigen.

Als eine 33 jährige Meißnerin sich gegen die unverschämten Übergriffe der Ausländer wehrte, wurde sie von einem der Angreifer sogar geohrfeigt. In weiterer Folge entbrannte eine tätliche Auseinandersetzung zwischen den sich verteidigenden Deutschen und den eingedrungenen Ausländern.

Ausländer zettelten Straßenschlacht gegen Deutsche an

Vor dem Gebäude zettelten die militanten Ausländer eine regelrechte Straßenschlacht  an. Dabei kamen sogar Messer und herausgerissene Gullideckel zum Einsatz. Die junge Meißnerin, deren Widerstand Auslöser des Tumults war, musste mit Schnittwunden sowie Schädel- und Schulterprellungen ins Krankenhaus gebracht werden. Erst ein Polizeieinsatz konnte die Straßenschlacht beenden.

———————————————

http://www.unzensuriert.at/content/0017335-Auslaender-Gang-ging-auf-deutsche-Frauen-los

Posted in Ausländer, Kriminalität | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Muslimische Vergewaltigungswelle schwappt über Europa

Posted by deutschelobby - 27/02/2015


Eine muslimische Vergewaltigungswelle schwappt über Europa. Medien, Politik und Feministinnen schweigen konsequent.

Eine muslimische Vergewaltigungswelle schwappt über Europa. Medien, Politik und Feministinnen schweigen konsequent.

Europa wird momentan nicht nur von islamistischen Terrorzellen in Angst und Schrecken versetzt, sondern auch von einer regelrechtenVergewaltigungswelle durch muslimische Zuwanderer. Vor allem in skandinavischen Staaten explodieren die Zahlen.

Vergewaltigungen durch Muslime europaweit verschwiegen

Das wohl unrühmlichste Beispiel dieser Welle bildet dabei die britische Stadt Rotherham, wo mehr als 1.400 weiße Mädchen von muslimischen Banden über Jahre hinweg missbraucht, vergewaltigt und ermordet wurden. Weiße Mädchen galten unter den muslimischen Einwanderern als Menschen dritter Klasse. Die lokale Stadtregierung wusste über die Zustände Bescheid, verschwieg diese aber aus Angst vor möglichen Rassismusvorwürfen und zahlreichen Verstrickungen von lokalen Politikern in den systematischen Kindesmissbrauch.

In Schweden ist die muslimische Einwanderung mittlerweile so weit fortgeschritten, dass es an die 55 „No-Go Areas“ im ganzen Land gibt. Diese wurden gar von der Polizei selbst deklariert. Die muslimische Masseneinwanderung bringt auch ein ungeahntes Maß an Vergewaltigungen mit sich. Blonde Frauen sind unter den meist jungen Migranten besonders begehrt. Kommt es zu Anzeigen nach Vergewaltigungen, haben die Gerichte aus politischer Korrektheit meist Nachsicht mit den Tätern und nicht mit den Opfern, da die Täter einfach behaupten, die Frauen hätten dem Geschlechtsverkehr zugestimmt, selbst wenn es sich um Massenvergewaltigungen handelte.

Politiker wegen Denunziation verurteilt

Spricht ein lokaler Politiker die Missstände offen an, kann es sogar passieren, dass er wegen Denunziation ethnischer Gruppierungen verurteilt wird. Dies ist dem schwedischen Politiker Michael Hess von den Schwedendemokraten passiert. Schwedische Frauen müssen mittlerweile immer häufiger Keuschheitsgürtel wie im Mittelalter tragen, um möglichen Vergewaltigungen zu entgehen. Auch beginnen sie, sich ihre blonden Haare schwarz zu färben und nur mehr in Gruppen außer Haus zu gehen. Inoffiziell soll Schweden gar die höchste Vergewaltigungsrate in ganz Europa aufweisen.

Nicht besser sind die Zustände in Norwegen und Dänemark. In Dänemark werden mehr als die Hälfte aller Vergewaltigungen von Migranten begangen, inNorwegen gar unglaubliche 95 Prozent. Lars Hedegaard, Präsident der dänischen Free Press Society, wurde im Jahr 2006 ebenfalls verurteilt, weil er die hohe Zahl an Vergewaltigungen in muslimisch dominierten Wohngegenden angeprangert hatte.

Feministinnen schweigen zu muslimischen Vergewaltigungen

Während die Vergewaltigungswellen unaufhaltsam über Europa hereinbrechen – auch in Österreich kommt es vermehrt zu Vergewaltigungen und versuchten Vergewaltigungen durch Migranten -, schweigen Feministinnen weltweit dazu. Die Gründe dafür sind schnell gefunden. Feministinnen können hier nicht gegen das Patriachat des „weißen Mannes“ hetzen, wie das sonst gerne getan wird, etwa bei der Genderdebatte. Auch ist schon alleine die Thematisierung von Migrations- und Islamproblemen in der links dominierten (Feminismus)-Gesellschaft verpönt. Feministinnen kümmern sich heutzutage lieber um gendergerechte Sprache, antirassistische Kampagnen, Geburtenkontrolle und das Adoptionsrecht für Homosexuelle.

————————————————————

http://www.unzensuriert.at/content/0017214-Muslimische-Vergewaltigungswelle-schwappt-ueber-Europa

Posted in Asylanten, Ausländer, Ausländerkriminalität, Immigranten, Kriminalität, Migranten, Migranten, Migrantengewalt, Türken | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Deutsche Opfer – fremde Täter…zur Erinnerung und Auffrischung

Posted by deutschelobby - 26/02/2015


 

kerze_02

Sexualdelikte

Königswinter – tschechischer Stricher vergewaltigt und tötetdie 14-jährige Hannah – lebenslange Haft

Plauen – vorbestrafter pakistanischer Sextäter – seit 14 Jahren Asylbewerber in Deutschland – vergewaltigt 44-Jährige in Bewährungszeit – 2 Jahre Therapie + 2 Jahre Haft

Berlin – Erduwan M. und Firat C. wegen Vergewaltigung einer 13-Jährigen vor Gericht

Berlin – 20-Jährige mehrfach durch türkisch-arabische Bande vergewaltigt – Bewährungsstrafen

Türkei – 17-jährige Deutsche von 6 Moschee-Bauarbeitern vergewaltigt

Karlsfeld – Portugiese begeht erneut Sexualdelikt während Bewährungsstrafe – 2,5 Jahre Haft

Lübeck – Nadine Münster von 2 Schwarzafrikanern 6 Stunden lang vergewaltigt und in den Selbstmord getrieben – Freispruch

Altötting – 2 Südländer vergreifen sich Heilig Abend an Frau

Bonn: indischer Verbrecher nicht abgeschoben – vergewaltigte 18-Jährige – Prozess

Cuxhafen – 2. Instanz – Libanese erhält Bewährung für Vergewaltigung

Hagen – Türke Recep K. tritt Patrizia G. den Kopf ein und vergewaltigt sie – Prozess

Leipzig – Justizskandal – verurteilter Kinder-Vergewaltiger flieht in die Türkei

Siehe auch andere Fallsammlung

Entfuehrt

Entführungen

Berlin / Tripolis – Samantha Stepin und Töchter vom Ex-Mann nach Libyen entführt und dort gefangen gehalten

Bosnien – Milenko M. wegen grausamer Versklavung einer Deutschen verurteilt – nur 2 Jahre Haft

Gewaltandrohung

Androhung von Gewalt

Sittensen – Überfall auf 77-Jährigen – Rentner erschießt einen der 5 Räuber und soll vor Gericht gestellt werden

Islamisches Drohvideo gegen die Deutschen – “Ihr werdet bluten, eure Köpfe werden rollen! – Oh Allah gib dem deutschen Volk was es verdient!” – Webseite abgeschaltet

Berlin – türkisch-afghanisches Terrorgespann wollte den Jihad nach Deutschland und Österreich bringen – Haftstrafen

Pruegelattacke

Prügelattacke

Fahndung: Dresden – Streitschlichter Rico Grabow von einem Kurden fast getötet

Milbertshofen: Asylbewerber attackieren Polizei mit Stuhlbeinen und Metallrohren

Köln – Telat A. prügelt Kassiererin Claudia W. ins Koma – Prozess

Hamburg – Billig-Bordellbetreiber Mladen V. vor Gericht

Krefeld – Sportgericht sperrt Zafer Kandemir von Anadolu Türkspor Krefeld lebenslang wegen Attacke auf Schiedsrichter

Stuttgart – ausländische Bande begeht brutalen Raubüberfall auf 78-Jährige im Kiosk – Urteil???

Bremen – brutale Schlägerbande läuft mit Wissen der Polizei frei herum und bedroht Menschen

Radolfzell – vorbestrafter Can S. prügelt 40-Jährigen insDauerkoma und schiebt 15-Jährigen als Täter vor – 6 Jahre + 6 Monate Haft

Fahndung: Hagen – brutale Südländer-Bande schlägt 17-Jährigen krankenhausreif

Fahndung: Bremen – 4 Südländer treten 25-Jährige fast tot – Handwerker rettet ihr das Leben

Bad Langenbrücken: Ausländer treten Lokführer bewußtlos, als er am Boden liegt

Berlin – deutschenfeindiche Migranten-Bande prügelt Handwerker fast tot – Haftstrafen

Biedenkopf – 5 Ausländer überfallen einen Deutschen und beleidigen ihn wegen seiner Nationalität

Hamburg – Matthias R. nach Prügelattacke schwerstbehindert – Freispruch für Patrick W. und Nehat H.

Berlin – arbeitsloser Pole verprügelt Rentnerinnen und raubt sie aus

Bremen – türkischer Polizistenprügler – Haftrichter lässt Intensivtäter laufen

Dorfen – “Mehmet” tritt schwangerer Freundin in den Bauch – 15 Monate Haft

Iserlohn – marokkanische Brüder überfallen Frau und verletzen 3 Polizeibeamten – Haftstrafen

Waldkraiburg – Vater rettet Sohn vor türkischem Würger

Wiesbaden – Holländischer Schläger veletzt deutsche Polizeibeamten

toedliche-Pruegelattacke

totgeprügelt

Weyhe – türkisches Kopftreter-Rudel tötet Daniel S. – nur einer in U-Haft

Engelskirchen – Libanese erschlägt deutschen Nachbarn mit Schneeschaufel – 7 Jahre Haft

Wipperfürth – Kopftreter Özgür, Muhammet und Younes töten Benjamin Diegmann – Bewährung + Sozialstunden

Hamburg – Onur K. und Berhan I. prügeln Thomas M. tot – Bewährung + Sozialkurs

Berlin – 20-Jähriger von Türkenbande totgeprügelt

Bedrohung-mit-Messer

mit Messer bedroht

Fahnung: Hövelhof – osteuropäischer Räuber durchsucht Haus einer 84-Jährigen

Bonn – Iraker Hamit Z. bedroht Kinder mit Messer und terrorisiert ein ganzes Viertel – Jugendhaft

Herford – Bande überfällt Landtagsabgeordneten – milde Strafen

Köln – Hat Ferhat A. mit Teppichmesser “Wir stechen dich ab” gedroht?

blutige-Messerattacke

Messerattacke u.ä.

Frankfurt – Afrikanerin rammt einem Polizisten im Job-Center ein Messer in den Bauch

München – verheiratete Türkin behauptet, ein Deutscher habe sie vergewaltigt und sticht ihm Messer in den Rücken – Prozess

Bad Aibling – mehrfach vorbestrafter Türke schlägt beim Volksfest mit Bierkrug ein Ohr ab – Bewährung

Hamburg – Salih K. schneidet Veronika T. mit Glas in den Hals

Berlin – “Fatma” geht mit Brotmesser auf “rassistische” Nachbarin los

München – Cousins Volkan und Muhammet begehen 3 Messer-Überfälle auf Supermärkte – Prozess

Bad Pyrmont – Russe begeht Messerattacke – Phantombild

Berlin – Andreas S. wird von türkisch-arabischer Bande mit Samurai-Schwert überfallen

Berlin – türkischer Rocker 4 Jahre nach Messerattacken vor Gericht – Urteil??? Kadir P. gefährlichster Mann von Berlin

Hamburg – Messerattacke auf Krankenpfleger – Türke festgenommen

Schweiz – Schächtschnitt am Hals eines Deutschen weil er einer Frau geholfen hat

toedliche-Messerattacke

mit Hieb- und Stichwaffen getötet

Bad Staffelstein – 38-Jährige erstochen – Grieche festgenommen

Eckernförde – Phillipino ermordet die schwangere Saskia S. (18) – lebenslängliche Haft

Soest – Berufsschüler Tim K. 2011 bei Schulparty erstochen – türkischer Messerstecher nach wie vor auf freiem Fuß – oder in der Türkei???

Eberswalde – Danilo R. ersticht seine Ex-Freundin Julia

Stolberg – staatenloser Libanese ersticht 19-Jährigen auf offener Straße – 6 Jahre Jugendhaft

Heidenheim – 22-Jähriger von südländischem Frauenbelästiger erstochen – Prozess

Ranschbach – 17-Jähriger von libanesischem Räuber erstochen – Salim Berger zu 8 Jahre + 6 Monate Jugendstrafe verurteilt

Bad Krotzingen – Türke erschlägt seine deutsche Ehefrau mit Axt

Chemnitz – Algerier und Tunesierin wegen Tötung des deutschen Scheinehemanns gesucht

Delmenhorst – Yezidin Sehrivan A. sticht schwangerer Angelique Carmen G. in den Bauch – Baby tot

Hagen – Türke ermordet 14-jährige Türkin mit Fleischermesser, weil sie von ihm schwanger sein könnte – 13-jährige Zeugin Nicole K. soll ebenfalls sterben

München – Slowene Gorazd Bogut ersticht Jogger Konrad Hierl im Park – Haftentschädigung – Abschiebung

Neuss – marokkanischer Messermann Ahmet S. tötet Sachbearbeiterin Irene N. – Mordanklage erhoben

Schotten – Messerattacke – Iraner tötet 21-Jährigen und verletzt 3 Jugendliche

Schweiz – Saban B. wegen tödlicher Messerattacke auf einen Deutschen verurteilt – geht in Berufung

Die Bedrohung

bedroht, angeschossen

Essen – afghanische Räubersippe bedroht deutsche “Schlampen-Ehefrau” wegen Aussage vor Gericht

Plauen – türkischer Rauschgifthändler schießt Mann in den Bauch – 4 Jahre + 3 Monate Haft

Die Bedrohung

erschossen

Augsburg – polnisches Räuber-Brüderpaar hat 2 Polizeibeamten auf dem Gewissen – Prozess

Bochum, Datteln – kroatischer Räuber Mladen P. überfällt Witwe und tötet Millionär – 12 Jahre Haft

Bremen – Türke erschießt Deutschen wegen Ehre der Schwester / Mutter

Köln – Profi-Boxer erschossen

Siegburg – Sizilianer erschießt deutschen Freund seiner Ex-Frau – Prozess

erhaengt

erwürgt, erstickt, erdrosselt, erhängt

Hohenlimburg – rumänische Einbrecherbande erstickt Magdalene Rützel – Prozess

Tunesien – SPD-Politiker von Räuber im Hotel erdrosselt – 12 Jahre Haft

Neuss – Autoverkäufer Mustafa B. tötet den Kunden Berthold Franzmann – 12 Jahre Haft

Nürnberg – vorbestrafter, multikrimineller Algerier Rachid C. erwürgt Frieda H. – lebenslange Haft

Ulm – Bosnier ermordet deutsche Schein-Ehefrau und kassiert ihre Rente

Terror

Leverkusen – Attentat auf Pro-NRW-Vorsitzenden Markus Beisicht verhindert – Festnahme des Bombenlegers von Bonn

Hamburg – Türke zündet Handgranate in Diskothek – 10 Schwerverletzte – Haftstrafe

Fahrzeugattacke

Köln – Intensivtäter und Hartz-IV-Empfänger Abdul H. fährt mit Mercedes Rentner Johann K. um – Opfer stirbt nach Beinamputation – 1 Jahr + 3 Monate Haft – Abschiebung???

Kelheim – Enis D. mit Audi auf der Gegenfahrbahn – Ehepaar tot – 100 Arbeitsstunden

Berlin – gefährlicher Araber attakiert deutsche Polizeibeamten

Beleidigung

Neuburg – Asylbewerber begehen deutschenfeindliche Beleidigung “Nazi” – “Rassist”

Bad Camberg – multikrimineller Türke fährt ohne Führerschein und beleidigt Polizeibeamtinnen als “Nazischweine” – Haftstrafe + BMW weg

Düsseldorf – Mounir El A. beleidigt deutsche Polizeibeamte

Türkei – deutsche Patriot-Soldaten von 40 Türken angepöbelt und bedroht

Betrug

Essen – Ahmet A. zockt Senioren ab – Mammut-Prozess

Göttingen & Regensburg – arabischer Arzt betrügt Dutzende Patienten bei Transplantationen

††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††

Die Getöteten:

das Baby von Angelique Carmen aus Delmenhorst

das Baby von Jolin aus Wiesbaden

das Baby von Saskia aus Eckernförde

Hannah († 14) aus Königswinter

ein Junge (17) aus Ranschbach

Benjamin († 18) aus Wipperfürth

Saskia († 18) aus Eckernförde

Kevin († 19) aus Stolberg

Monika († 19) aus Linz (AU)

Mel († 19) aus Hamburg

Tim († 20) aus Soest

Jonny († 20) aus Berlin

Diana († 20) aus Augsburg

ein junger Mann (21) aus Schotten

Nadine († 22) aus Lübeck

Jolin († 22) aus Wiesbaden

Stefan († 22) aus Heidenheim

ein junger Mann († 22) aus Grenchen (CH)

Julia († 23) aus Eberswalde

Susanne († 23) aus Krefeld

Guiseppe († 23) aus Berlin

Benno († 26) aus Menznau (CH)

Dieter († 31) aus Augsburg

Irene († 32) aus Neuss

Konrad († 40) aus München

Mathias († 41) aus Augsburg

Christine († 43) aus Menznau (CH)

Thomas († 44) aus Menznau (CH)

Thomas († 44) aus Hamburg

Stefan († 45) aus Köln

Jörg († 46) aus Hannover

eine Frau († 48) aus Bad Krotzingen

Wolfgang († 49) aus Engelskirchen

eine Frau († 50) aus Ulm

Angelika († 51) aus Kelheim

Michel († 51) aus Chemnitz

ein Mann († 52) aus Siegburg

Hermann († 52) aus Kelheim

Berthold († 57) aus Neuss

für Johann († 74) aus Köln

Frieda († 76) aus Nürnberg

Klaus († 80) aus Datteln

eine Frau († 86) aus Innsbruck (AU)

Menschen im Koma:

Claudia aus Köln

Kevin aus Gladbeck

ein Mann aus Radolfzell

Kerze

—————————————————————————————

Siehe auch “Deutschenfeindlichkeit”!

Siehe auch “Opfer nach Alter” !

Hunderte Opfer, die es nicht wert waren, ihren Vornamen zu nennen !

Mehr als 50 Tötungsdelikte !

Viele weitere Fälle bei “Deutsche Opfer – fremde Täter” !

Eine weitere Fallsammlung deutscher Opfer !

Opfer in Österreich:

Österreich – rumänischer Einbrecher (26) vergewaltigt und erwürgt Seniorin (86) – Prozess

Kroate Davor B. ermordete Monika Simmer

Opfer in der Schweiz:

Schweiz – Kosovare schießt auf Kollegen – 3 Tote, 6 Schwerverletzte

———————————————————–

https://messerattacke.wordpress.com/deutsche-opfer-fremde-tater/

Posted in Asylanten, Ausländer, Ausländerkriminalität, Kriminalität, Migranten, Türken | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Brutale Attacke: Türke (21) verprügelt drei Frauen

Posted by deutschelobby - 26/02/2015


Obergiesing – Schreckliche Szenen haben sich am Samstagabend im U-Bahnhof Untersbergstraße abgespielt. Ein 21-Jähriger schlug brutal auf drei Frauen ein, die ihm entgegen kamen. Passanten verhinderten Schlimmeres.

türke

Ihre Nase wurde regelrecht zertrümmert. Sie blutete aus mehreren Platzwunden im Gesicht und am Hinterkopf. Ihr ganzes Gesicht ist vier Tage später immer noch verschwollen, das linke Auge blau unterlaufen.

So richtete ein offensichtlich psychisch kranker Mann (21) eine 32-jährige Frau zu, die das große Pech hatte, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein: auf der Rolltreppe zum U-Bahnhof Untersbergstraße in Giesing. Kurz zuvor soll der Täter im Sperrengeschoss bereits zwei weitere Frauen geschlagen und gejagt haben, die jedoch rechtzeitig fliehen konnten.

Der Täter soll ein junger Türke aus Taufkirchen sein. Ahmed S. (21) lebt noch bei seinen Eltern, hat offenbar nur wenige Freunde. Ein Einzelgänger, der das Titelbild seines Internetprofils mit einer fünffarbigen Rose verzierte, aber darin fast nichts von sich preisgibt. Keine Hobbys, keine Musik, keinen Beruf. In der Nachbarschaft gilt er als ruhiger, unauffälliger Mensch.

Am Samstag lungert Ahmed S. türke2allein im Sperrengeschoss des U-Bahnhofes herum. Ohne jeden erkennbaren Anlass soll er plötzlich einer vorbeilaufenden Kosmetikerin (23) von hinten auf den Rücken geschlagen haben. Sie flieht hilfesuchend zu einer Gruppe zusammenstehender Passanten – dicht gefolgt von Ahmed S., der laut Polizei einer Touristin (24) aus Berlin im Vorbeirennen von hinten mit der Faust auf den Kopf schlägt. Die Passanten laufen davon. Bei der Verfolgung trifft Ahmed S. auf die ahnungslose Bulgarin (32), die ihm auf der Rolltreppe entgegenkommt. Mehrere Faustschläge treffen sie ins Gesicht. Sie fällt. Wie von Sinnen soll Ahmed S. weiter auf ihren Kopf eingedroschen, an ihren Haaren gezerrt und ihren Kopf gegen die Seitenwand geknallt haben.

Jetzt erst greifen die Passanten ein. Sie überwältigen den Tobenden gemeinsam und halten ihn fest, bis die Polizei kommt. Als die Beamten eintreffen, liegt S. apathisch auf dem Boden, spricht kein Wort. Er wurde in die Psychiatrie eingewiesen.

————————————

http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/sued/u-bahnhof-obergiesing-mann-attackiert-drei-frauen-4764705.html

Posted in Ausländer, Ausländerkriminalität, Kriminalität, Migranten, Türken | Getaggt mit: , , , , , , , | 4 Comments »

Fahndung nach „Kulturbereicherer“: Räuberische Erpressung am Geldautomat

Posted by deutschelobby - 23/02/2015


fahndung

Nach einer räuberischen Erpressung zum Nachteil einer 56-jährigen Dortmunderin fahndet die Polizei nach einem etwa 30 bis 40 Jahre alten Mann, augenscheinlich fremdvölkischer Abstammung. Ihm wird vorgeworfen, am 17. Februar 2015 unter Androhung eines Messereinsatzes an einem Automaten der Commerzbank in einer innerstädtischen Bankfiliale die Herausgabe eines vierstelligen Bargeldbetrages erwirkt zu haben, den die eingeschüchterte Dortmunderin unter Androhung von Gewalt abhob. Zur Tatzeit soll der Kriminelle eine Trainingsjacke mit abgesetzten grauen Ärmeln, einer grünen Weste und einer hellgrauen Jogginghose getragen haben, sowie eine dunkelblaue Strickmütze. Hinweise auf die Identität des Mannes nimmt die Polizei entgegen, deren Beamte im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung eine Aufklärung des Verbrechens erhoffen.

.

Posted in Asylanten, Ausländer, Kriminalität, Migranten | Getaggt mit: , , , , , | 2 Comments »

Nach Dortmunder Karnevalszug: Mutter und Tochter von Ausländermob zusammengeschlagen

Posted by deutschelobby - 18/02/2015


auslaendergewalt-300x177“Nach Dortmunder Karnevalszug: Mutter und Tochter von Ausländermob zusammengeschlagen!” 

Erst einen Tag später, am 17.02.2015, berichtete die Presse davon, allerdings nur sehr zaghaft und selbstverständlich ohne weiter auf die Täter einzugehen. In gewohnter Weise berichtete die Presse “von einer Gruppe von rund zehn Jugendlichen”.

 

Schon wieder ein brutaler Ausländerüberfall – mitten in der Dortmunder Innenstadt: Nach Ende des Dortmunder Karnevalszuges am Rosenmontag (16. Februar 2015) wurden vor der Karstadt-Filiale am Westenhellweg eine Mutter mit ihrer Tochter von einem Ausländermob zusammengeschlagen. Der hatte sich zuvor durch die Blicke der beiden provoziert gefühlt. Erst das Einschreiten mutiger Zeugen beendete die Attacke. Obwohl die Polizei in der Nähe war, griffen die Beamten nicht ein und unterließen es, nach den Flüchtigen zu fahnden.

Mehrere Augenzeugen wurden auf den Vorfall aufmerksam, der sich gegen 19.00 Uhr ereignete, als viele Menschen in der Innenstadt auf dem Rückweg vom Karnevalszug waren. Plötzlich prügelten rund 40 bis 50 jugendliche Ausländer, in der Mehrzahl augenscheinlich arabischer und schwarzafrikanischer Herkunft, auf zwei Personen ein. Wie sich später herausstellte, war der Auslöser des Übergriffes ein falscher Blick der jungen Frau, die zuvor eine kleinere Gruppe sogenannter „Kulturbereicherer“ passiert hatte – diese begannen augenblicklich einen Streit und riefen um Verstärkung, so dass die Gruppe binnen weniger Momente stark Anwuchs. Während viele Passanten – wieder einmal – die Augen vor dieser Gewalt verschlossen, griffen zwei Frauen, die mit ihren Kindern ebenfalls auf dem Heimweg von den Karnevalsfeierlichkeiten waren, ein und halfen den Angegriffenen. Auch ein weiterer Zeuge zeigte Zivilcourage, wobei er selbst durch Schläge des Ausländermobs attackiert wurde. Nach Ende des Übergriffes verstreute sich die Gruppierung und flüchtete sowohl in Richtung der Katharinentreppen, als auch in den Bereich des Hansaplatzes. Trotz ausdrücklicher Aufforderung, die Verfolgung aufzunehmen, reagierten im Rahmen des Karnevals eingesetzte Polizeibeamte nicht und zeigten keinerlei Interesse, den Vorgang aufzuklären – die Aufnahme von Personalien potentieller Zeugen wurde ebenso verweigert, wie das Einleiten eine Fahndung nach den flüchtenden Tatverdächtigen, die im Übrigen auch das Portmonee der jungen Dortmunderin, die mit ihrer Mutter Opfer der Gewaltorgie wurden, raubten.

Sowohl der brutale Überfall, als auch das Verhalten der Dortmunder Polizei sind erschreckend, verwundern aber längst nicht mehr: Häufig sind Polizeibeamte mit der Situation überfordert und scheuen sich, gegen kriminelle Ausländer vorzugehen. Dadurch werden die Straftäter für zukünftige Handlungen ermutigt, denn sie spüren nur in den seltensten Fällen staatliche Sanktionen. Das Resultat dieser Kuschelpolitik zeigt sich immer häufiger auf unseren Straßen, an Vorfällen, die sowohl durch die Polizeipresse, als auch die Massenmedien, bewusst verschwiegen werden. Wenn Dortmunds Polizeipräsident Gregor Lange ein ernsthaftes Interesse hätte, die Sicherheit auf unseren Straßen zu gewährleisten, würde er nach dem neuerlichen Skandal interne Untersuchungen einleiten: Warum die Beamten nicht reagierten, als sie von der Straftat erfahren haben und weshalb notwendige Schritte für spätere Ermittlungen verweigert wurden. Wahrscheinlich wird es aber nicht einmal eine Pressemitteilung der Polizeibehörde geben – ganz nach dem Motto, was nicht geschrieben wird, hat es nicht gegeben.

Ergänzung 17. Februar 2015, 21:30 Uhr:
Mittlerweile berichten – auf Druck des “DortmundEchos” – auch die Massenmedien über den Vorfall, beispielsweise die “Ruhr Nachrichten”. Politisch korrekt wird jedoch die Herkunft der Schlägertruppe verschwiegen. Die Dortmunder Polizei hat indes immernoch keine Pressemitteilung herausgegeben und sich zu dem Geschehen geäußert.

Bild: Symbolbild (stellt nicht die geschilderte Situation dar)

So titelte am vergangenen Montag der Blog “DortmundEcho.org“.

Posted in Ausländer, Ausländerkriminalität, Kriminalität, Migranten | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Heidelberg: Asylbewerber belästigen Frauen – Polizei setzt Reiterstaffel ein

Posted by deutschelobby - 09/02/2015


heidelberg1“Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.” Diese Aussage von Prof. Dr. Maria Böhmer (CDU), der ehemaligen Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, dürfte uns allen noch in den Ohren klingeln.  Was Frau Böhmer damit gemeint hat, das durften jetzt die Anwohner rings um die ehemalige Kaserne “Patrick Henry Village” in Heidelberg machen, in der seit geraumer Zeit zwischen 1500 und 2000 Asylbewerber untergebracht sind.

Reiterinnen und Spaziergängerinnen, die im westlichen Kirchheim unterwegs waren, wurden immer häufiger von den “traumatisierten” Fluch-lingen bedrängt und belästigt, so dass nun die “Verantwortlichen” handeln mussten. Mit einer Reiterstaffel und mehr Streifen, auch von außerhalb, sollen Belästigungen von Frauen verhindert werden.

Doch auch sonst konnten sich die Bürger an der Herzlichkeit und der Lebensfreude der “Geflüchteten”(wovor? vor der Schwiegermutter? der Arbeit? oder der Ehefrau? oder gar der heimischen Polizei?) erfreuen: “Schlägereien, Alkoholexzesse, Müll á la “Hänsel & Gretel”, gemeinschaftliches Zaunpinkeln, Affenhaftes Verhalten auf der Straße, Provokationen und so einiges mehr.

Na, wenn das mal keine Vielfalt und Bereicherung ist?!

von den anwesenden Asylwerbern haben der Erfahrung nach weniger als 1% einen halbwegs begründeten Hintergrund.…..also in diesem Fall gerade mal 15 bis 20 von rund 2000…..ein komplett-völliges Versagen, absichtlich, der “EU”-Polit-Banditen…um uns letztendlich zu vertreiben….

—————————————————-

Rhein-Neckar-Zeitung

http://www.zukunftskinder.org/?p=50095#comment-15529

 

Posted in aggressive Asylantenlobby, Allzweckwaffe Asylbewerber, Asylanten, Asylanten, Ausländerkriminalität, Kriminalität, Lampedusa-Flüchtling | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , | 4 Comments »

Krimineller marokkanischer Asylwerber als Wiederholungstäter

Posted by deutschelobby - 08/02/2015


Nun hat es die deutsche Öffentlichkeit wieder einmal schwarz auf weiß: Scheinasylanten sind ein Sicherheitsproblem und treiben die Kriminalitätsrate nach oben.

Ein jetzt 26-jähriger Marokkaner kann in den 13 Jahren seines illegalen Aufenthaltes in Deutschland auf eine nachhaltige Kriminalitätskarriere zurückblicken. Als Wiederholungstäter brachte er es auf ein umfangreiches Deliktsregister. Symbolfoto-Gericht-

Der kriminelle Marokkaner ist noch dazu drogenabhängig und hat sich allen Resozialisierungsbestrebungen der Behörden widersetzt. Nun muss er neuerlich für 14 Monate hinter Gitter.

Amtsanwältin und Bewährungshelfer geben Negativ-Prognose

Sogar in der ansonsten weichgespülten deutschen Strafgerichtsbarkeit fällt das Verhalten des Mannes auf. Sowohl die Amtsanwältin als auch der Bewährungshelfer geben dem Marokkaner eine eindeutige Negativ-Prognose. Sie beurteilen ihn als „belehrungs- und beratungsresistent“.

Demgegenüber setzt ein Gutmenschen-Anwalt auf die Humanität der deutschen Behörden. Er hofft auf eine Chance für ein Aufenthaltsrecht durch eine Vaterschaft, da der drogenabhängige Straftäter seine Zeit außerhalb der Zelle offenbar dazu genutzt hat, ein Kind zu zeugen.

—————————————————

http://unzensuriert.at/content/0017098-Krimineller-marokkanischer-Asylwerber-als-Wiederholungstaeter

Posted in Asylanten, Ausländerkriminalität, Kriminalität, Marokkaner | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Comments »

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.167 Followern an

%d Bloggern gefällt das: